Merkel weist Zweifel an ihrer Gesundheit und Leistungsfähigkeit zurück

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Mittwoch Spekulationen über ihren Gesundheitszustand zurückgewiesen und betont, dass es ihr „sehr gut” gehe.

Nach einem erneuten Zitteranfall bei militärischen Ehren für den finnischen Ministerpräsidenten Antti Rinne sagte Merkel am Mittwoch in Berlin: „Ich habe neulich schon gesagt, dass ich in einer Verarbeitungsphase der letzten militärischen Ehren mit dem (ukrainischen) Präsidenten (Wolodymyr) Selenskyj bin.” Damals hatte sie vor dem Kanzleramt ebenfalls gezittert. Diese psychologische Verarbeitung sei offensichtlich noch nicht abgeschlossen, aber es gebe Fortschritte.

„Ich glaube, dass es so wie es gekommen ist, eines Tages auch vergehen wird. Aber das ist noch nicht so weit”, so Merkel. Sie müsse damit eine Weile leben.

Merkel wies zugleich Zweifel an ihrer Leistungsfähigkeit als Kanzlerin zurück.

„Ansonsten bin ich ganz fest davon überzeugt, dass ich gut leistungsfähig bin”, sagte sie auf die Frage, ob in Deutschland nicht auch wie in anderen Ländern Gesundheitsbulletins über die Spitzenpolitiker veröffentlicht werden sollten.

„Mir geht es sehr gut”, so Merkel weiter. Niemand müsse sich Sorgen machen.

Die Kanzlerin hatte in den vergangenen Wochen dreimal in der Öffentlichkeit einen Zitteranfall, wenn sie etwa bei militärischen Ehren ruhig stehen musste.

Merkel zittert in der Öffentlichkeit

Zuvor hatte Merkel bei einem Empfang des neuen ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj (Wladimir Selenski) erheblich gezittert.

Später begann Merkel bei der Ernennung der neuen Justizministerin Christine Lambrecht durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Schloss Bellevue plötzlich unkontrolliert am ganzen Körper zu schlottern.

Quelle: rtdeutsch

*******

Niemand müsse sich Sorgen machen? (Titelbild und heute)

Nein Frau Merkel, niemand! Deutschland geht es ja gut. Nur leider warten noch immer viele Menschen auf die blühenden Landschaften, die Ihr Ziehvater versprochen hatte.

Nur dürfen wir auch nicht vergessen, dass sie es geschafft hat, die CDU in der Wählergunst unter 30 Prozent geformt zu haben. Und das darf auch gerne noch so weitergehen.

Von daher, halten Sie nur aus bis Ende 2021, Frau Merkel. Der Karren ist so oder so schon an die Wand gefahren. In naher Zukunft werden noch viel mehr Menschen zittern.

Haben Sie schon mal in der Hölle angerufen? Vielleicht ist es ja der Satan, der Sie gelegentlich zwickt!

Merkel weist Zweifel an ihrer Gesundheit und Leistungsfähigkeit zurück
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

7 Kommentare

  1. oooooooohhhh    n e i n….,

    der SATAN wird es sicher vermeiden auch nur in die Nähe von der zu kommen….,

    und übrigens, ich habe mir noch   n i e     Sorgen um Ihre Gesundheit gemacht u. von wegen  Leistungsfähigkeit…..    eine Beleidigung an jeden rechtschaffenden Normalbürger, der für seine tatsächlichen Leistungen entlohnt wird….

  2. anscheinend kommt das Zittern immer über sie, wenn die

    dt. Nationalhymne erklingt, oder sie in der Nähe der BRD-Fahne steht.

    Ich wünschte …..nein, sag ich lieber nicht.

  3. Es ist unerhört, wie sich alle diese Banausen über Frau Merkel her machen und ihre Verdienste schmälern wollen. Sie hat dafür gesorgt, dass sich viele kommende Generationen ihrer erinnern werden. Die, die Asse 2 und Morsleben leerräumen werden. Die, die zehntausende Betonklötze a 3000 Tonnen aus der Erde entfernen müssen, die Millionen die in der Altersarmut schmachten. Die schon länger hier ansässigen Obdachlosen und die wehrbeschädigten Veteranen aus den Mali, Syrien, Iran, Venezuela und anderen Kriegen. Gewöhnlich verschwinden gewesene Politiker nach 2 Generationen im Nebel der Geschichte. Es sei denn sie hätten, wie in ihrem Fall, etwas wirklich Bleibendes hinterlassen.

    Von den Lehrern und Ordnungskräften des Jahres 2060, so es dann noch welche geben sollte braucht man gar nicht erst zu reden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*