Merkel erhält überragenden Architektur Preis

Merkel erhält überragenden Architektur Preisvon WiKa (qpress)

Bad Ballerburg: Merkel ist nach kurzer Unterbrechung wieder das strotzende Fettauge auf der faden Gesundheitssuppe, die derweil regierungsamtlich für die Deutschen im Robert Kochstudio geköchelt wird. Merkels Verdienste sind einfach unbeschreiblich, um nicht zu sagen himmelschreiend. Selbst dem gebildeten Beobachter fehlen einfach nur noch die Worte. Das will schon etwas heißen. Besonders wenn es wer schafft den gesunden Menschenverstand derart zu beleidigen bzw. ad absurdum führen. Fachleute neigen spontan dazu, die anhaltende Situation als eine propagandistische Meisterleistung zu würdigen.

Für letzteres sprich nicht nur der Doktor Titel der Angela Merkel in Physik. Vielmehr sind es ihre weniger bekannten und tiefergehenden Kenntnisse im Bereich Agitation und Propaganda. Diese Kenntnisse erwarb sie sich parallel zu ihrer Physik-Ausbildung, als getreuliche Schülerin innerhalb der FDJ. Niemand konnte vorhersehen, dass letztere Kenntnisse für sie bzw. für das Wohlergehen einer ganzen Nation noch einmal von so bahnbrechender Bedeutung sein sollten. Was kann man alles mit Agitation und Propaganda anstellen?

Das kollektive Stockholm-Syndrom

Bei genauerer Betrachtung muss man feststellen, dass es ausgerechnet Agitation und Propaganda vermag, eine ganze Nation dem sogenannten Stockholm Syndrom anheimfallen zu lassen. Das Phänomen selbst ist hinlänglich bekannt. Es beschreibt, wie sich die Gepeinigten mit ihrem Peiniger gemein machen und ihn am Ende auch noch in Schutz nehmen. Bislang hatte man das auf Staatsebene noch nicht ausprobiert. Unter Merkel hat sich das nun geändert und der durchschlagende Erfolg gibt ihr Recht. Das funktioniert heute sogar im großen Maßstab. Dazu muss man sich nur anschauen, wie bemüßigt die Menschen sind, ihre Mitmenschen anzuzeigen, sobald sie sich nicht an die wohlmeinenden Lautsprecherdurchsagen der Regierung halten. Bravo!

Was das Stockholm-Syndrom allerdings nicht erklärt, ist die Motivation, die die Peiniger bewegt die Gepeinigten derart leiden zu lassen. Dieses Rätsel ist zur Stunde auch unter Merkels Peinigungs-Regentschaft noch vollständig ungeklärt. Verschönerungstheorien folgend, hier einfach nur einen sogenannten NWO-Putsch gegen die Menschheit vermuten zu wollen, ist mindestens so abwegig wie die Offenbarung des Johannes (Apokalypse). Sowas ist einfach nichts für schlichte Gemüter und passt auch nicht zur aktuellen Propaganda des Merkel-Regimes, die logischerweise andere Kulissen verwendet, um die Massen bei der Gesundheitsstange zu halten:

Renaissance der potemkinschen Dörfer

Merkel erhält überragenden Architektur PreisUnd der vorherige Videobeitrag ist beachtlich. Er beruht tatsächlich auf Zahlenmaterial des Robert Koch Studio. Er lässt ein wenig erahnen worum es hier geht. Es sind die grandiosen potemkinschen Dörfer, die uns die Merkel-Junta völlig uneigennützig errichtet, um den Status quo, aus welchem Grunde auch immer, noch auf unbestimmte Zeit ausdehnen zu können. Demzufolge darf man davon ausgehen, dass eine ganz andere Agenda hinter den Maßnahmen steht, die man uns allerdings nicht erkennen lassen möchte. Daher ist es so wichtig, diese Fassaden, solange als irgend möglich aufrecht zu halten, um einfach die Masse Mensch im Stockholm Syndrom verharren zu lassen, was vornehmlich dem Eigenschutz der Regierung dient, damit diese nicht versehentlich weggefegt wird.

Merkel erhält überragenden Architektur PreisUnd wer es in dieser Zeit schafft, in diesem Umfang potemkinsche Dörfer zu errichten und aufrecht zu halten, dem gebührt zwingend ein herausragender Preis für Architektur … zumindest für politische Architektur. Ein derartiges Lügenkonstrukt hat es seit dem zweiten Weltkrieg nicht mehr gegeben. Der Preis für die Merkel-Junta ist um so zwingender, je länger diese Fassenden erhalten werden können.

Man könnte auch sagen, der globale Test zur Abschaffung von Freiheiten und Grundrechten ist nicht nur in China gelungen. Wir können uns diesbezüglich selbst auf die Schulter klopfen und endlich zu China aufschließen. Oder andersherum, jetzt fallen zumindest schon mal die meisten Kritikpunkte an China weg, weil wir selbst nicht anders sind. So kann die Welt etwas einheitlicher, unter quasi Diktatur-Bedingungen weiter zusammenrücken. Also, da sind wir alle gefordert zu überlegen, ob das nicht viele weitere Preise für die Merkel wert ist. Weiterhin sollte jeder Mensch für sich selbst überlegen, wie lange er noch in Stockholm verweilen möchte.

(Visited 219 times, 1 visits today)
Merkel erhält überragenden Architektur Preis
4 Stimmen, 4.75 durchschnittliche Bewertung (95% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*