Medienbericht: Lambrecht will als Verteidigungsministerin zurücktreten

Verteidigungsministerin Lambrecht plant offenbar ihren Rücktritt: Dies berichtet das Boulevard-Blatt Bild unter Berufung auf mehrere, nicht näher genannte Quellen. Als mögliche Nachfolgerin gilt SPD-Wehrbeauftragte Eva Högl.

Medienbericht: Lambrecht will als Verteidigungsministerin zurücktreten
Quelle: www.globallookpress.com © IMAGO/www.imago-images.de Verteidigungsministerin Christine Lambrecht.

Quelle: rtdeutsch

Verteidigungsministerin Christine Lambrecht will zurücktreten. Dies berichtet das Boulevard-Blatt Bild unter Berufung auf mehrere, nicht näher genannte Quellen. Demnach kam die Initiative zum Rücktritt nicht vom Kanzleramt, sondern von ihr selbst. Derzeit werde über den genauen Zeitpunkt des Rücktritts sowie über die Nachfolge beraten. Die Wehrbeauftragte Eva Högl (SPD) gilt als mögliche Nachfolgerin.

Bisher ist jedoch unklar, ob es tatsächlich zum Rücktritt kommt. Auf die Anfrage mehrerer Medien teilte das Verteidigungsministerium mit, dass man entsprechende „Gerüchte nicht kommentiere“. Eine offizielle Bestätigung des Ministeriums gab es laut dpa bis zum Abend nicht.

Lambrecht war zuvor wegen einer auf Instagram verbreiteten Neujahrsbotschaft, in der sie vor dem Hintergrund des lauten Silvesterfeuerwerks vom Krieg in der Ukraine sprach, in die Kritik geraten. Die Unionsfraktion hatte daraufhin Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) zur sofortigen Entlassung der Ministerin gebeten. Scholz und auch die Parteivorsitzende Saskia Esken hatten Lambrecht jedoch ihre volle Unterstützung zugesichert. Umfragen zufolge sprach sich die Mehrheit der Deutschen allerdings ebenfalls für einen Rücktritt Lambrechts aus. Wie aus dem ZDF-Politbarometer hervorgeht, waren 60 Prozent der Befragten für einen Rücktritt Lambrechts, 25 Prozent waren dagegen.

Mehr zum Thema – „Haben sie in Berlin den Verstand verloren“ – Empörung und Spott über Lambrechts Silvestervideo

*******

Was für ein Theaterspiel der Medien-Huren um die völlig überforderte, machtgierige Kriegsministerin. Glaubhaft wäre die Meldung gewesen:

Auf Befehl aus Washington wird Frau Lambrecht ihr Amt als Verteidungsministerin niederlegen.

Egal, wer ihr Amt übernehmen wird. Es kann nur eine aus Washington ausgewählte Marionette sein.

Wen aber interessiert das schon?

(Visited 172 times, 1 visits today)
Medienbericht: Lambrecht will als Verteidigungsministerin zurücktreten
1 Stimme, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

11 Kommentare

  1. Dieter!
    Welch wahre Worte zu diesem Lambrecht-Thema!! Kurz und knapp auf den Punkt gebracht. Es wird uns wohl wohl weiter eine Marionette von US-Gnaden blühen.

  2. Lambrecht ist ganz sicher kein unbeschriebenes Blatt bei ihren vorangegangenen Posten. Scholz hat sie als Verteidigungsministerin vorgeschlagen. Vielleicht mußte sie aus irgendeinem Grund annehmen, obwohl sie diesen Posten evtl. gar nicht haben wollte? Als sie am 8.12.2021 antrat, wußte sie wahrscheinlich noch nicht, dass der Ukrainekrieg in dieser Form auf sie zukommen würde. Ich möchte ihre „Fehltritte“ nicht entschuldigen, aber glaubt irgend jemand, die Frau hätte Entscheidungen im Alleingang machen können? Warum hat Scholz sie dahingesetzt, obwohl sie offensichtlich völlig inkompetent für diesen Posten ist? Man sehe sich nur die ganzen von Scholz besetzten Ministerposten an und denke mal darüber nach. Letztens war erst ein Treffen im Kanzleramt bezgl. der Ukraine. Hat sie sich irgendwie quergestellt bezgl. weiterer Waffenlieferungen? Ist ihr klar geworden, dass Deutschland Kriegspartei wird (geworden ist)?Am 19. Januar 2023 gibt es ein großes Treffen in Ramstein. Was weiß Lambrecht über das weitere Vorgehen? Ich gehe davon aus, dass sie freiwillig zurücktreten wird, weil ihr das zu heiß wird. Selbstverständlich läßt man es aber so aussehen, dass sie gegangen wird und deswegen wird jetzt in der Presse schmutzige Wäsche gewaschen. Was wird (in Ramstein) oder wurde ( im Kanzleramt) ausgeklüngelt, was sie nicht mehr mittragen will?

  3. Man muß der Frau Lambrecht zugutehalten, daß ihr Chef, der vermutliche Hochfreimaurer oder wie Tusculum sagen würde: Pfannkuchengesicht, sich offensichtlich aus diesem blödsinnigen Krieg heraushalten wollte und deswegen alle möglichen Hurden aufstellte, um nicht sich direkt an diesem Krieg beteiligen zu müssen. Aber alle diese Hürden haben unsere unechten Verbündeten, die schon die Pipelines, und damit unseren Wohlstand, zerstört haben, immer wieder eingerissen, um Scholz diese Bedenkenhürde zu nehmen. Jetzt wieder Polen, das als Kriegsgewinnler unbedingt Lemberg zurückhaben will, und das klitzekleine Finnland, das seine gewaltige Streitmacht von Leopard 2-Panzern an die Ukraine schicken will, um die Bedenken Scholzens an einem militärischen Alleingang bei der Lieferung der Leopard 2-Panzer zu nehmen.

    Wenn ich mir so die letzten Kriegsministerinnen ansehe: von der Leyen, Annegret Kramp-Karrenbauer, Lambrecht, die allesamt Versagerinnen waren, scheint mir doch die Strategie der anglo-zionistischen Agenda, das männliche Geschlecht zu schwächen, indem man allüberall Frauen zu ungeeigneten Führungsaufgaben beruft, ziemlich kontraproduktiv zu sein. Vor allem kann man ein Heer, das von diesen Versagerinnen geführt wurde, nicht in einen Krieg schicken, wie er jetzt offensichtlich geplant zu sein scheint. Nachdem Deutschland schon einmal unter der SPD am Hindukusch erfolgreich verteidigt wurde, wollen wir jetzt genauso erfolgreich die Ukraine verteidigen! Na, dann ja viel Vergnügen!

    Von einer Frau erwarte ich nicht, daß sie eine gute Kriegsministerin ist. Demzufolge würde ich für Frau Lambrecht auch die folgende Einschätzung NICHT abgeben: „Man hat dich in einer Waage gewogen und zu leicht gefunden.“ Denn das Kriegshandwerk war für sie als Frau ungeeignet!

    https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lesen/LU12/DAN.5/Daniel-5

    25Das ist aber die Schrift, allda verzeichnet: Mene, Mene, Tekel, U-pharsin. 26Und sie bedeutet dies: Mene, das ist: Gott hat dein Königreich gezählt und vollendet. 27Tekel, das ist: man hat dich in einer Waage gewogen und zu leicht gefunden.

    • Nur weil, es wird abserviert,
      wer das Spiel, nicht hat kapiert!

      Es hebt dafür, ganz strikt die Pfote?
      Da schützt auch keine Quote,

      ob weiblich oder alt,
      parteilich oder halt,

      man nehme es mir nicht krumm,
      genug erwiesen, sich als dumm,

      und gar nicht versteht,
      für was „Staat“ hier, steht!

  4. Sie will einfach nicht dabeisein, wenn der Krieg hierher kommt!
    Lieber noch einmal die dicke Pension ausgeben und sich das gut gehen lassen.
    So sind einfach die Sozis, sie wollen die Suppe die sie angerichtet haben nie auslöffeln! Schon Herbert Frahm hat sich davon gemacht!

  5. Vielleicht wollte Frau Lambrecht an dem geplanten Krieg einfach nicht mehr mitmachen, nachdem Merkel diesen als ein durch das Minsker Abkommen geplantes Unternehmen darstellte, also insofern unmoralisch ist und dessen Ausgang für die Europäer ungewiß ist, während die Amerikaner sich als Verursacher und hauptsächlichen Nutznießer sich in Washington als weit ab vom Schuß sicher fühlen. Aller Medien meinen felsenfest, daß die Deutschen jetzt die Leopard-2-Panzer zur Eroberung der Krim liefern werden, damit also auch zu einem legitimen russischen Kriegsziel werden. Da wollte Frau Lambrecht sich lieber abseilen!

    Man mache sich nichts vor. In den anglo-zionistischen Ländern wird fieberhaft gerüstet, und die Aktien von Rüstungsunternehmen haussieren weltweit. Sollte das alles umsonst gewesen sein? CNN befragte heute einen NGO-Mitarbeiter aus Canberra zum Ukraine-Krieg. Was geht die Australier die Ukraine an? Was ging die Australier im Ersten und Zweiten Weltkrieg der Krieg in Europa an? Die anglo-zionistischen Truppen rüsten sich weltweit zum Tag x, dabei fallen alle Hemmungen, so will sich auch Japan jetzt wieder durch Rüstungsgüter „verteidigen“.

    Das Minsker Abkommen diente nur dazu den vorsätzlich geplanten Krieg besser vorzubereiten, genauso wie die Münchner Konferenz vom September 1938 zwischen AH und Chamberlain:

    Rede am 8. Nov. 1940

    (Die vollständige Rede in

    http://zuh.eldm.org/rede-hitlers-vom-8-11-40/

    wurde wieder gelöscht! Soweit die Meinungsfreiheit in diesem besten Rest-Deutschland aller Zeiten!)

    „Als 1938 Herr Chamberlain hier in München war und mir heuchlerisch seine Freundschaftsangebote machte, da hat dieser Mann im Inneren den Entschluß gehabt, sofort nach der Rückkehr zu sagen: „Ich habe jetzt eine gewisse Frist bekommen. und jetzt wollen wir rüsten, damit wir dann Deutschland überfallen können.” Wir sind uns darüber im klaren, daß jeder Waffenstillstand heute nur ein Waffenstillstand sein würde.“

    Das angeblich naive Appeasement von Chamberlain 1938, der angeblich von Hitler düpiert worden sein soll, war also nur eine Frist um Kriegsrüstungen zu gewinnen!

    https://www.welt.de/kultur/plus170123204/Wie-Chamberlain-den-Krieg-gegen-Hitler-gewann.html

    „28.10.2017 – Seit seinem Treffen mit Hitler 1938 galt der britische Premier Neville Chamberlain als naiver Appeasement-Politiker. Dabei hat er der englischen Rüstung wichtige Zeit verschafft.“

  6. Darf mich eigentlich nicht zu Politik äußern,
    möchte es auch nicht. Doch da es keine ist tue ich es trotzdem.

    Halte Frau Lambrecht für clever und ein gutes U-Boot.
    Nicht umsonst wird sie medial angegriffen,
    so diffamiert und plump heraus-manövriert.

    Sie -die Strickliesel- war es als Justizministerin noch,
    welche die ganzen Pädo-Verfolgungsgesetze erließ.
    Seit dem Razzien ohne Ende,
    kommen gar nicht hinterher.

    Ob die Gültigkeit haben spielt keine Rolle,
    denn es herrscht Martial Law & Order.
    Also ist SIE eine Bedrohung für´s System.

    Mit ihr die gesamte Bundeswehr.
    SIE stöckelt durch Mali? Haha! Alle lachen, wie wenn Trump nen Schluck Wasser trinkt,
    diese Deppen. Was hat sie gemacht? Holt alle Truppen nach Hause wo sie hingehören.

    SIE hat das Heimatschutzministrium in Potdam geschaffen. Oh Shit!

    SIE ist mit ihrem Sohn BW-Hubi nach Sylt geflogen? SKANDAL!
    Das steht ihr zu und darf übrigens jeder Schüler, Interessent oder Praktikant.
    So hab ich meinen Schein damals auch gemacht.

    Der GELBE Lindwurm feiert kurz darauf auf Sylt riesen Ehe-Sause auf Kosten der Steuerbüttel,
    wo alle eingeflogen kommen? Jubelei! Komisch, warum schwitzt der nur noch?

    An die UKR hat sie nur Schrott geliefert, darum sind die Babyloonies alle sauer.
    Vergammelte NVA-Raketenwerfer, alte PzH 2000 Rohrkrepierer. Das ist Made in Germany und geht nicht einfach so kaputt! „Der Gepard ist kein Panzer sondern schießt Löcher in Luft.“
    Und alle lachen wieder. Weil sie es nicht checken! Sie hat lediglich das Altmetall ohne Schweizer-Munition entsorgt. Wladi ist sicher dankbar, dt. Panzerstahl ist wertvoll.

    Gelb Flagge Q. Am Deutlichsten: 18 Puma kaputt, jetzt plötzlich 17 repariert?
    Was machen denn so 17 frische Puma´s außer ganzen Tag rumtollen? Hoffe Nachricht verständlich. Russland verfügt über 12.700 Kapmfpanzer und weitere gepanzerte Fahrzeuge.
    Sieg Heil! Der Endsieg ist nah! Annalena schon wieder Bockspringen in UKR: Wir schaffen das! Meine Fresse…alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei?

    • Holt was zurück?
      Ich bin entzückt,
      darf doch meine zukünftige Schwiegertochter nächste Woche,
      für ein Vierteljahr, ausgerechnet nach Mali?

      • Hoffentlich wird sie in Mali nicht mit einem IS-Kämpfer zwangsverheiratet wie die eroberten Frauen des Jesiden! Frauen dürften dort im wahrsten Sinne des Wortes noch die „Beute“ eines Kämpfers sein, die man im schwangeren Zustand vielleicht wieder im Tausch mit einer Kuhherde zurückbekommt.

  7. https://krisenfrei.com/die-weltordnung-ist-bereits-im-jahr-2022-gekippt/#comment-187268
    Jürgen II sagt:
    13. Januar 2023 um 22:19 Uhr

    Die Kriegsministerin Lambrecht will angeblich zurücktreten. Ich hätte jetzt auch keine Lust mehr Politiker zu sein. Denn es kommt ein Schlamassel sondersgleichen auf uns zu, auf allen möglichen Ebenen. Wer hat schon Lust Fehlentwicklungen von Jahrzehnten auszubügeln, zu denen der Staatsrundfunk tagtäglich erzogen hat? Den Herkules spielen, um den Augiasstall auszumisten? Schuld daran sind die Massenmedien, vor allem der Staatsrundfunk. Dieser kann sich als Kommunikationskanal ganz gut schützen, indem er die Aggressionen der Massen gegen die Politiker richten wird, die sich kaum wehren können, wenn sie als Sündenböcke bezeichnet werden, wenn sie wie Ursula Haverbeck einfach totgeschwiegen werden. So geht es einem, wenn man meint, im Sattel zu sitzen, aber tatsächlich nur als dressiertes Zirkuspferd vom Staatsrundfunk vorgeführt und geduldet wird. Nachdem die Lambrecht schon als Sündenböckin für alles mögliche vorgeführt wurde, hat sie sich eben gedacht, was der gestürzte König von Sachsen zu einer Abordnung seiner treuen Untertanen gesagt haben soll: „Macht Euern Dreck alleene“!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*