Martin Kohlmann: „Polizei-Söldner wurden bürgerkriegsmäßig aufs Volk losgelassen“

Der Chemnitzer Stadtrat und Rechtsanwalt Martin Kohlmann ist schon fast ein Veteran der Wahrheits- und Freiheitsbewegung. Nach den Corona-Protesten ist er als einer der Köpfe der Freien Sachsen weiterhin hochaktiv. Isabelle Janotka hat mit Martin Kohlmann über aktuelle Entwicklungen des Bürgerprotests gesprochen.

(Visited 203 times, 1 visits today)
Martin Kohlmann: „Polizei-Söldner wurden bürgerkriegsmäßig aufs Volk losgelassen“
2 Stimmen, 4.50 durchschnittliche Bewertung (92% Ergebnis)

1 Kommentar

  1. Wenn sich in unserem Forum einige Nörgler äußern, ist das das kein Problem für den Verfassungssschutz, wenn sich jedoch eine Organisation bilden würde, die sich gegen die Antifa wehrt, die ja vermutlich auch nur von staatlichen Mitteln und Plutokraten lebt, – denn wer finanziert sie sonst? -, dann geht das gar nicht. (Trump beschwerte sich auch über die, von wem auch immer, finanzierte Antifa!) Das wäre ja, wie wenn sich gegen die Angriffe und Störungen der Marxisten eine Schutzstaffel (SA) bilden würde. Also insofern befürchte ich, daß der Herr Kohlmann den Weg des Michael Ballweg gehen wird; denn wer eine systemkritische Gruppe aufbaut, wird schon im kleinsten Nukleus vernichtet!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Ballweg

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*