MaOlaf Scholz liest dem Joe Biden die Leviten

MaOlaf Scholz liest dem Joe Biden die Levitenvon WiKa (qpress)

USofA: Mal ehrlich, das wurde jetzt aber auch höchste Zeit, dass der Bundeskanzler in Washington vorstellig wird und dem dementen Joe außerhalb des Protokolls mal die Leviten liest, ihn quasi anständig in den Senkel stellt. Der Typ muss einfach realisieren was „deutsche Interessen“ sind, nachdem wir leider immer nur von US-Interessen hören und lesen. Immerhin ist für den Besuch absolutes Stillschweigen vereinbart, sodass selbst Olaf späterhin nicht wieder auf so eine peinliche Feststellung zurückgreifen muss, dass er sich nicht erinnern könne. Hier muss er es auch nicht, sofern er ausnahmsweise mal einen anständigen Job macht.

Man könnte auch sagen, Olaf wächst gerade erst so richtig in seine neue Rolle hinein, aber wie man sieht, steht sie ihm. Und unter echten Freunden gibt es tausend gute Gründe warum man Volk und Wähler von so brisanten Informationen konsequent ausschließt. Das gehört dem Vernehmen nach zum Schutz der Demokratie dazu, denn die wird in der Regel immer nur vom Fußvolk gefährdet oder in Wahlen zum Nachteil der Politik/er missbraucht. Diese Vorstellung ist zumindest Konsens unter allen Despoten. Da nun über Scholz seinen Besuch in Washington nichts verlautbart wird, dürfen wir an dieser Stelle um so heftiger ins Kraut spekulieren.

Das Panzerproblem

Da Joe Biden nicht mehr ganz so mobil ist, ist es durchaus verständlich und eine freundschaftliche Geste, dass Olaf Scholz sich ein Herz fasst und ihm die deutschen Befehle persönlich übermittelt. Angeblich fühlte sich Joe Biden kürzlich durch Olaf Scholz arg erpresst, wenigstens aber genötigt. Da ging es um die Lieferung von schweren Panzern an die Ukraine. Die ganze EU war und ist versessen drauf endlich schweres Kriegsgerät an und in die Ukraine zu liefern. Nur die USA wollten sich damit lieber zurückhalten, weil es gegenüber den Russen (als auch Atommacht) einen schlechten Eindruck macht, wenn man sie stets mit amerikanischen Waffen konfrontiert. Letztlich hat Biden dann irgendwann in einem schwachen Moment nachgegeben und schwere Panzer für die Ukraine zugesagt, was er dann bitterlich bereute und mit eine Grund für dieses Klüngel-Treffen sein könnte.

MaOlaf Scholz liest dem Joe Biden die LevitenDer dritte Weltkrieg sollte schon eine Domäne der Europäer und insbesondere Deutschlands bleiben. Die USA legen gar keinen gesteigerten Wert darauf hier als Urheber überhaupt auch nur ansatzweise ins Gerede zu kommen. Genau diesen Umstand muss Olaf total unterschätzt haben, als er von Sleepy Joe seinerzeit forderte ebenfalls schwere Panzer an die Ukraine zu liefern, die selbstverständlich nicht vor Ende des Krieges geliefert werden können, wie wir heute wissen. So sind parallel dazu viele europäische Lieferanten deutscher Panzer sehr schnell wieder abgesprungen, sodass Deutschland, in Treue fest, fast allein mit den schweren Panzern in der Ukraine gegen Russland antreten muss. Nicht ganz, denn zu den Panzern gesellt sich selbstverständlich eine unbekannte Anzahl ukrainischen Kanonenfutters. Also Ehre, wem Ehre gebührt bei der Verteidigung westlicher Werte und des Rechts auf Vertreibung und Völkermord.

Nordstream und der böse Hersh … sicher auch Thema

Bestimmt ist auch der deutsche Wunsch zur Sprache gekommen, die europäische und deutsche Wirtschaft auf sehr viel kostenintensiveres und umweltbelastenderes US-Fracking Gas umzustellen. Eine Herzensangelegenheit der Grünen, die im September des Jahres 2022 auch mit der Sprengung der Nordstream Röhren in der Ostsee ihre Erfüllung fand. Ziel der grünen Überlegungen ist es vermutlich die Energien so teuer zu machen, dass generell weniger davon verbraucht wird. Das Optimum mit Blick auf eine angestrebte CO2-Neutralität ist mit Sicherheit ein Nullverbauch. Eine Idee die den Grünen keineswegs fremd ist und fasst den Einsatz aller Mittel rechtfertigt.

Nur so kann man aus der Bundesrepublik Deutschland wieder eine echte Agrarnation machen, quasi einen fröhlichen Bauern- und Arbeiterstaat. Wenn man alle Lieferwege zu günstigerem Naturgas (heute Feindgas) abschneidet, lässt sich so ein Ziel viel schneller erreichen. Diesbezüglich Joe Biden anzuschwärzen ist einfach nicht fair. Nur weil der offen (im Beisein von Olaf Scholz) ankündigte Nordstream 2 unter allen Umständen zu verhindern und auch die Mittel dazu zu haben, muss dies ja nicht bedeuten dass die USA die Röhren gesprengt haben.

Sicherlich hat Olaf Scholz mit Joe Biden auch darüber gesprochen wie schwierig sich die Untersuchung zu dieser Sprengung gestaltet. Weder Schweden, Dänemark noch Deutschland können derzeit überhaupt irgendetwas über den Ermittlungsstand berichten. Wären es die Russen gewesen, hätten wir dies sicherlich bereits 5 Minuten nach der Sprengung erfahren und auch entsprechende Beweise vorgelegt bekommen. Umso erstaunlicher, dass die Ergebnisse dieser umfänglichen Untersuchungen bis heute nicht einmal ansatzweise bekannt sind. Das wird Joe Biden freuen, da er solange als völlig unschuldig gelten darf, soweit er sich überhaupt noch an eine Anschuldigung erinnern kann. Die Untersuchung ist also ergebnisoffen und alle, außer die USA, könnten es gewesen sein.

Wenn alles nach Plan läuft sollte in 5-10 Jahren von der Sprengung der Nordstream Röhren nirgendwo mehr die Rede sein. Zum Schutz der Weltordnung muss man schon mal auf einige Informationen verzichten. Die Angelegenheit kann man getrost den Geschichtsschreibern der Wikipedia überlassen. Aus heutiger Sicht ist davon auszugehen, dass in der Wikipedia irgendwann stehen wird, dass die Röhren aufgrund natürlicher Zersetzungsprozesse gleichzeitig ihren Dienst versagten. Und mal ehrlich, wer wird sich in 30 Jahren noch dafür interessieren. Bestes Beispiel dazu dürfte 9/11 sein, auch das wurde niemals wirklich ermittelt, man hat letztlich die Widersprüche so stehen und von der Zeit begraben lassen.

Nicht enden dürfender Krieg und solide Außenpolitik

Eines der zwischendurch verlautbarten Ergebnisse scheint demnach zu sein, dass man gemeinsam den Krieg gegen Russland, über den Proxy Ukraine, weiter vertiefen möchte. Hier berichtet der Stern darüber: Im Waisen Haus • Scholz zu Besuch beim US-Präsidenten: „Ich will dir danken, Olaf“ … [Stern]. Das mit dem Dank von Biden an Scholz muss man ernst nehmen. Es gibt nur ganz wenige Nationen die innerhalb einer so kurzen Zeit den Umstieg von einer generellen Friedenspolitik ohne Waffen, auf eine Friedenspolitik mit schwersten Waffen haben realisieren können. Deutschland, mit seiner Wumms-Politik, gehört dazu. Auch das verdient aus Sicht der USA überbordenden Dank, da solcherlei Willfährigkeit in Kombination mit echter Blödheit und Unterwürfigkeit nicht mehr so oft auf diesem Planeten vorkommt.

Für Deutschland ein kleiner Schritt, aber ein Riesenschritt für die Menschheit (in den Abgrund), sofern es Deutschland gelingt hier an alte Traditionen aus dem letzten Jahrhundert anzuknüpfen. Gemeint ist der unvollendete Sturm des Ostens. Scholz und Biden geben sich überzeugt, dass Selenskyj dieses historische Werk mit deutscher und US-Unterstützung realisieren kann. Dazu braucht es halt immer mehr Knete und schwere Waffen, wobei die Frage der unzureichenden Replikation des Kanonenfutters in der Ukraine bislang noch nicht thematisiert wurde … sicher aus gutem Grund.

Ergänzend muss man nur Annalena Baerbock zuhören, die die Vernichtung, zumindest aber die großflächige und massive Schädigung Russlands als ein wesentliches Ziel bundesrepublikanischer Außenpolitik formuliert hat. Wenn sie über den Schauplatz dieses Dramas redet, verwendet sie als geographische Bezeichnung gerne „Kokaine“. Das mag auch eine kleine Reminiszenz an den ukrainischen Präsidenten sein, der sich dem Vernehmen nach damit besser auskennt. Ob die jüngste Neuausrichtung der Außenpolitik, also die Feminisierung, hier schon eingepreist ist, muss sich erst noch erweisen, ist aber angesichts einiger Logikbrüche nicht ganz von der Hand zu weisen.

Wenn man den Joker dirigiert es sich leichter

MaOlaf Scholz liest dem Joe Biden die LevitenUm also den Krieg in der Ukraine nicht vorzeitig enden zu lassen braucht es weiter viel Geld und noch mehr Waffen. Und hier wird Biden bestimmt den Anweisungen von Scholz folgen und noch mehr Waffen und Geldmittel für den Hort der Freiheit und Demokratie, namens Ukraine, bereitstellen. Olaf Scholz weiß dass es schlimm wäre wenn die USA auf internationalem Parkett ihr Gesicht verlieren würden. Für Deutschland ist das inzwischen ganz normal und deshalb kann Olaf in diesem Fall auch ganz jovial den Deppen mimen. Vielleicht haben ja die Gewährsleute von den US-Diensten genügend Material anhand um den Olaf bei Laune zu halten und gleichzeitig an den Eiern zu packen. So hat halt jeder in diesem Spiel seinen Joker. Mit Blick auf Wire-Card und Cum-Ex erscheint das nicht abwegig.

Allein die ganzen Begleitumstände deuten darauf hin, dass es zwischen den beiden absolute Einigkeit gegeben haben wird. Mit etwas Glück werden sich beide nicht mehr an die Absprachen erinnern können oder sie bleiben einfach zum effektiven Schutz der Demokratie hüben und drüben geheim. Besonders das deutsche Fußvolk sollte sich keinerlei Illusionen darüber hingeben, dass hier gefährliche deutsche Interessen durchschlagen könnten. Mit Sicherheit werden die besseren Interessen aus Übersee dominieren. Sicher wird es Olaf gelungen sein Biden an diese Werte zu erinnern, um sie von Deutschland aus etwas effektiver gegen Russland durchsetzen zu können.

Deutschland ist einfach sehr viel näher am Ort des Geschehens. Selbst wenn es jetzt in dieser Form so nicht zugegeben wird. Aber dies ist eine der wesentlichen Prämissen der tradierten deutschen Politik, die schon vor der Mitte des letzten Jahrhunderts verfolgt wurde, wonach Krieg grundsätzlich von deutschem Boden auszugehen hat. Die Einsatzzentrale für den Krieg in der Ukraine ist übrigens in Wiesbaden beheimatet und wird von US-Truppenteilen betrieben. Die USA wissen also darum und lassen Deutschland hier stets den Vortritt … auch ungefragt.

MaOlaf Scholz liest dem Joe Biden die LevitenAlles für Frieden, Freiheit und Demokratie, dazu mit der selbstlosen Unterstützung aus den Vereinigten Staaten. So in etwa werden in den kommenden Tagen die lobhudelnden Zusammenfassungen dieses Treffens lauten. Hart und entschlossen gegen Russland, mit weiteren Maßnahmenpaketen, die man derzeit besser geheim hält, um dem Feind (dem Volk) keinerlei Einblick in die Strategie zu gewähren. In Jedem Fall darf Deutschland wieder ganz vorne mit dabei sein. Nur ein Feindsender sieht den Scholz nicht so glänzend dastehen: Die nächste Runde Demütigung: Olaf Scholz zum Befehlsempfang in Washington — RT DE. Das Motto „Nie wieder Krieg“ ist für die leibhaftige SPD unter MaOlaf derzeit so lebendig wie Willy Brandt und Helmut Schmidt zusammen.

(Visited 241 times, 1 visits today)
MaOlaf Scholz liest dem Joe Biden die Leviten
1 Stimme, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

8 Kommentare

  1. Unsichtbare Hand steuert alles auf der Erde? Hand ist zu wenig…Gibt seit Urzeiten diese unheilvolle Steuerkraft auf Erden. Immer unbekannt, keine Möglichkeit, die zu bekämpfen. ???—-

  2. https://www.sueddeutsche.de/politik/ukraine-krieg-newsblog-china-unsichtbare-hand-krise-1.5763318

    „Laut chinesischem Außenminister Qin Gang wird der Krieg in der Ukraine von einer „unsichtbaren Hand“ gesteuert.

    „Ukraine-Krise“ laut China von „unsichtbarer Hand“ gelenkt

    Der Konflikt in der Ukraine wird nach den Worten von Chinas Außenminister Qin Gang von einer „unsichtbaren Hand“ gesteuert. Diese „unsichtbare Hand“ benutze „die Ukraine-Krise, um bestimmte geopolitische Ziele zu erreichen“, sagt Qin am Rande eines jährlichen Parlamentstreffens in Peking. Sie dringe auf eine Verlängerung und Eskalation.

    Obwohl es nicht ausgesprochen wurde, dürfte wohl klar sein, gegen wen sich die Worte des Außenministers richten. Die chinesische Regierung hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass sie die USA für den Auslöser des Krieges in der Ukraine halten. Seit Beginn des russischen Einmarsches hat China diesen nie verurteilt, sondern an anderer Stelle die enge Zusammenarbeit und Partnerschaft mit Russland bekräftigt. Zuletzt plädierte China in einem Zwölf-Punkte-Papier dafür, die Sanktionen gegen Russland aufzuheben.“

    Ich glaube, daß der zweite Absatz eine vorsätzliche Fehlinterpretation der Süddeutschen Zeitung darstellt, um ihre Leser zu verarschen. Denn die „unsichtbare Hand“ können nicht die USA sein, die sich ganz klar als Kriegspartei zu erkennen gegeben haben, sind also keine „unsichtbare Hand“. Die „unsichtbare Hand“ kann nur eine Geheimloge sein, die die USA selbst in der Hand haben. Dies könnten Gruppierungen wie der Jüdische Weltkongreß oder der Council on Foreign Relations sein, die mit ihrem Geld die Parteien der USA, Demokraten und Republikaner, und im weiteren Umkreis auch das ganze US-Staatswesen mit seinen Richtern und Beamten beherrschen, auch das CDC, Centers for Disease Control and Prevention,das bei der vorsätzlich produzierten Corona-Krise eine hervorragende Rolle als Einpeitscher übernommen hat. Man sieht daraus, daß dieses ganze Parteiengezänk, mit dem wir täglich vom Staatsrundfunk unterhalten werden, nicht im mindesten etwas mit den heimlichen Machtstrukturen bei uns zu tun hat!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Centers_for_Disease_Control_and_Prevention

    • Fortsetzung:

      Da sowohl der Jüdische Weltkongreß als auch der Council on Foreign Relations von Juden geleitet wird, ist nicht völlig abwegig, daß die Welt letztendlich von jüdischen Cliquen beherrscht wird. Auch der Zweite Weltkrieg dürfte durch jüdische Cliquen hervorgerufen worden sein, die sich ansonsten spinnefeindlichen Marxisten in Moskau als auch die Plutokraten in Washington, die sich in diesem Fall zu Vernichtung des Deutschen Reiches zusammentaten, um anschließend sofort ihre vorherige Meinungsverschiedenheit wieder aufleben zu lassen.

      Das in den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts hunderttausendfach bei uns publizierte Buch von Henry Ford, „Der internationale xyz“ bzw. „The international J…“, das Hitlers Antisemitismus entscheidend prägte, geht schon damals von einer jüdischen Weltherrschaft aus. Ford schreibt auch, daß die „kleinen“ Juden seine Einsichten gar nicht verstehen können. Ich meine auch, daß die „kleinen“ Juden an diesen Herrschaftsplänen der großen gar keinen Anteil haben; sie sind also ganz normale Menschen, was jedoch auch nicht notwenigerweise bedeutet, daß sie Heilige sind, was auch bei normalen Menschen selten vorkommt.

      (Trotz hunderttausendfachem Druck ist Henry Fords Buch antiquarisch kaum noch käuflich, weil von interessierter Seite immer aufgekauft!)

      Den großen Juden scheinen die kleinen relativ scheiß-egal zu sein; sonst hätten sie auf die Drohung Hitlers, wie es den Juden in Europa aufgrund seiner Rache ergehen würde, wenn die USA in den Krieg eintreten, nicht so vollkommen gleichgültig reagiert. Bis zur Eroberung von Auschwitz waren die Juden in der Kriegspropaganda der Alliierten kein Thema. Die Alliierten vrsuchten allen Anschein zu vermeiden, es handele sich um einen Krieg für die Juden, denn die Anzahl der Antisemiten in den USA war und ist hoch!

      Die Juden ihrerseits sahen sich schon seit 1933 in einem Krieg gegen das Deutsche Reich, den sie eifrig betrieben.

      https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?sts=t&cm_sp=SearchF-_-home-_-Results&tn=Der%20Krieg%20gegen%20die%20Juden

      Insgesamt können die Menschen einem leid tun, weil Millionen Soldaten schon seit jeher gefallen sind, wobei ihnen die Hintergründe ihres Todes bzw. die Motive des Krieges gar nicht bekannt waren, die in der Geschichtserzählung selten aufgehellt wurden. Die Ukrainer wissen auch nicht, warum sie jetzt sterben müssen! Sie sollen nur funktionieren in fremdem Interesse!

  3. Passend zum Bild …..

    Allein wohnen unter Bedingungen:

    Grüne fordern diese neuen Massnahmen gegen Wohnungsnot

    Auf dem Datenportal sei belegt, schreiben die Grünen in einem Papier, dass es 410’000 Haushalte gebe, in denen nur eine Person in einer Wohnung mit vier oder mehr Zimmern lebe. Und in 360’000 Haushalten lebe ein Paar in einer Wohnung mit fünf oder mehr Zimmern.
    Hier sehen die Grünen Handlungsbedarf. Sie fordern nun staatliche Eingriffe:

    1. Es soll ein Recht auf Wohnungstausch geben

    2. Für Neubauten im urbanen Raum soll eine Mindestbelegung gelten

    3. Gemeinden mit Wohnungsnot sollen Vorschriften erlassen

    Quelle

    http://opr.news/7f506e40230305de_de?link=1&client=newseu

  4. Ich hatte schon am 3. März gemutmaßt, daß der Besuch von Scholz nur deswegen so geheim bleiben mußte, weil es um eine absolut delikate Angelegenheit ging, die für uns langfristig zu Armut und Deindustrialisierung führen MUSS: Die Infos zur Röhrensprengung von Seymour Hersh.

    https://krisenfrei.com/fuer-aufruestung-der-bundeswehr-journalist-fordert-verzicht-auf-einen-feiertag/#comment-190613

    Es hatte allerhöchste Priorität zu vertuschen, daß unser wichtigster Verbündeter, der auch unser Land immer noch besetzt hält, unserem Wohlstand einen Blattschuß gegeben hat, um uns als potentiellen Unterstützer Rußlands zu schwächen, aber auch unsere Industrie nach Amerika zu ziehen, da dessen Industrie an China verloren gegangen ist.

    Natürlich mußte man die wahren Gründe der Reise vertuschen, so daß sich wieder der Ukraine-Krieg als Grund der Reise anbot, wobei mitgeteilt wurde, die USA würden für 400 Millionen $ weitere Munition an die Ukraine liefern. Dieses relativ belanglose Ergebnis kann jedoch unmöglich der Grund für Scholzens Reise gewesen sein!

    Wir können zur Zeit ganz gut sehen, wie auch im Zweiten Weltkrieg der Konflikt immer mehr verschärft wurde. Wir haben eine fast identische Spiegelung in „Zweiter Weltkrieg 2.0“. Die Atmosphäre wird derzeit von den Massenmedien täglich mehr vergiftetund kann auch nicht mehr neutralisiert werden, weil die russischen Medien als Gegengewicht ausgeschaltet wurden. Deswegen können sich die anglo-zionistischen Medien immer mehr an Fehlinformationen berauschen und die Deutschen für einen Krieg begeistern, bei dem für sie nichts zu gewinnen ist, außer ihrem Untergang.

    Die Bundesrepublik Deutschland beruht auf einem Lügenfundament, das in seinen Grundfesten so morsch ist, daß es weder inneren noch äußeren Widerständen ernsthaft widerstehen kann. Oder haben Sie den Eindruck, daß eine Regierung, die so unreife Teenager enthält wie Baerbock oder den, der mit Deuschland nichts anfangen kann, und mit der Gasumlage, seiner Unkenntnis des Insolvenzrechts und jetzt des Verbots der Öl- und Gasheizungen nur versagt hat, diesen Staat retten kann??? Ich nicht.

  5. Scholz als King for Europe? Wird er alles Schlechte zum Guten wenden?..,Wieso erst jetzt? Woher kriegt er die Kraft dazu? Bibi und er what a nice couple. Safe the two the earth? Are these the right for this job? Haben die sicher gute Souffleure. All must go so on.? Kann aber auch ruhig mehr davon sein.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*