Land der Dichter, Denker und „Kindesmisshandler“

Land der Dichter, Denker und „Kindesmisshandler“von WiKa (qpress)

Psychopathenland: Wie tief ist Deutschland inzwischen gesunken, sich so niederträchtig von einer Riege an Psychopathen regieren zu lassen? Ein besonderer Indikator für diese Fehlentwicklung sind die Kinder und das ihnen dadurch angetane Leid. Genauer muss man sagen, dass was einige Psychopathen den Kindern antun. Vermochte zu Beginn der Fake-Pandemie noch ein gewisses Maß an Sorge und falsch verstandener Sicherheit so ein Verhalten rechtfertigen, ist dies nach mehr als einem Jahr und genügend Zeit der Besinnung auf die Fakten in keiner Weise zu halten.

Wir reden vornehmlich über den “Maskenzwang” für Kinder, ohne dabei die nicht minder schädliche Rückwirkung auf Erwachsene extra thematisieren zu wollen. Selbst der eigentlich als linientreu geltenden Systempresse fällt inzwischen etwas auf: Experten sind besorgt • Immer mehr Kinder sprechen von Selbstmord[BILD]. So wird selbst dieses Medium in Teilen wieder zitierfähig. Etwas, wovor einige mutige Psychologen und Pädagogen seit Anbeginn der Krise und der unverhältnismäßigen Maßnahmen gewarnt haben. Neben den physischen Beeinträchtigungen, die mit den unzähligen Maßnahmen zur vorgeblichen Seuchenbekämpfung einhergehen, werden die psychischen Auswirkungen unübersehbar.

Haltlose Maulkorb-Politik

Inzwischen mehren sich zumindest die Anzeichen, dass mit der haltlosen Maulkorbpolitik irgendetwas nicht rechtens sein kann. Gericht • Maskenpflicht “voraussichtlich rechtswidrig”[ZEIT]. Zwar ist das Duisburger Gericht insgesamt noch sehr weit davon entfernt die Maßnahmen als solches infrage zu stellen, es ist dennoch ein ermutigendes Zeichen, dass manche Richter wieder ein wenig Orientierung finden. Bedauerlich ist wieder einmal, dass der Justizapparat nie ohne Anlass tätig wird und in den Hauptsachen nur den teils falsch geschaffenen Fakten hinterherhinkt. Hier darf ein Umdenken erfolgen und das Kindeswohl gibt es her, dass die Justiz ein wenig eigenständiger operiert, wie am Ende des Textes (im Video) erläutert wird.

Land der Dichter, Denker und „Kindesmisshandler“Inzwischen ist die Maulkorbpflicht zu einem Masken-Wahn eskaliert. Es werden die unmöglichsten Ge- und Verbote erlassen, die mit Blick auf das Grundgesetz mehr als fragwürdig sind. Leider entspricht dies der üblichen Praxis, die dort verbrieften Rechte weiter schleichend auszuhöhlen. Die Eigenverantwortung der Menschen wird ausgesetzt und durch hirnlose Anordnungen aus der Politik substituiert. Kommen wir zurück zur großen Gruppe der Leidtragenden, den Kindern. Es ist hinlänglich bekannt, dass die Kinder selbst so gut wie kein Risiko in dieser Pandemie zu tragen haben. Sie werden pauschal als Überträger und potentiell Infizierte gebrandmarkt, was selbst nach dem Infektionsschutzgesetz hochgradig fragwürdig ist. Dagegen gilt es etwas zu unternehmen.

Verantwortlichen vermehrt in den Hintern treten

Mittel und Wege in diesem inzwischen ziemlich kaputten Rechtsstaat sind arg begrenzt. Dennoch finden sich einige Menschen, die weitere Trampelpfade, zurück zu einer nachvollziehbaren Normalität versuchen zu erkunden. An dieser Stelle gibt es zielführende Informationen dazu: “Kinderschutzverfahren” könnte Maskenpflicht beenden[ABC-Kindesvertretung]. Weitere Erläuterungen ergeben sich aus dem unten gezeigten Video, welches dasselbe Thema behandelt.

Im Kern geht es dabei um das Kindeswohl, wer dafür zuständig ist und wie es sich durchsetzen lässt. Selbstverständlich stößt man auch hier wieder auf die schwere und träge Pforte der Justiz. Es scheint das Motto zu gelten: “steter Tropfen höhlt den Stein”. Das Kindeswohl ist nicht nur Sache von Eltern, sondern auch von Lehrern und genau genommen von allen Personen, die Umstände wahrnehmen, die das Kindeswohl beeinträchtigen. Somit ergibt sich sogar für einen erweiterten Personenkreis die Verpflichtung Anzeigen ohne Ende zu schreiben, sobald sie Kenntnis von entsprechenden Rechtsverletzungen erlangen. Bei richtiger Anwendung von Recht und Gesetz müsste relativ bald die Maske fallen, zumindest für die Kinder. Da kann jeder mithelfen das zu ändern.

(Visited 2.227 times, 1 visits today)
Land der Dichter, Denker und „Kindesmisshandler“
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

3 Kommentare

  1.  Wir brauchen weder Petition oder Organisation, die uns den Weg weist!  Alles, was wir brauchen, ist in uns selbst verankert!  Wir müssen nur hervorkramen, was als "unerlaubt" verschüttet wurde!  Die dem Staat oder sonst wem übergebene Selbstverantwortung! 

  2.  Habe neulich einen Kommentar gelesen der besagte, des Kindes Wohl, ist und bleibt Sache der Eltern!  Welcher normal Denkende wollte dem widersprechen?  Dennoch haben wir die Situation, daß es eben nicht mehr so gehandhabt wird!  Also wenn überhaupt, dann in den seltensten Fällen!

1 Trackback / Pingback

  1. Endzeitumschau März 2021 – Esto miles

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*