Lacher hoch Drei – EZB-Präsidentin Lagarde: „Die Inflation kam aus dem Nichts!“

Inflation  aus dem Nichts?
Da sieht man mal wieder, wie diese kriminellen Vollidioten lügen.  Wie lange diskutieren wir hier schon eine stark aufkommende Inflation, die bewusst herbeigeführt, die Bürger enteignen und den Staat, sowie viele Konzerne bereichern. Wen aber interessiert das schon?

Der Volldepp wählt halt weiter seine Peiniger.

*******

Die Inflation ist laut der Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde, „aus dem Nichts“ gekommen. In der Talkshow „The Late Late Show“ des irischen Senders RTÈ, sagt sie wörtlich: „Wir tun es [Leitzinserhöhung], weil wir die Inflation bekämpfen. Die Inflation ist sozusagen aus dem Nichts entstanden.“

Ein genauerer Blick auf die Entwicklung der Bilanzsumme der EZB zeigt jedoch, dass spätestens seit Beginn der Coronakrise die Gelddruckmaschine in noch nie da gewesenem Ausmaß angeworfen wurde.

Eigentlich sollte man schon im ersten Semester des BWL-Studiums gelernt haben, dass eine Ausweitung der Geldmenge in Kombination mit sinkender Wirtschaftskraft zwangsweise zu Inflation führt.

Hat die Chefin der EZB diese Lektion etwa verschlafen?

Mehr dazu: https://test.rtde.tech/europa/153027-ezb-chefin-lagarde-inflation-kam/

(Visited 246 times, 1 visits today)
Lacher hoch Drei – EZB-Präsidentin Lagarde: „Die Inflation kam aus dem Nichts!“
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

23 Kommentare

  1. Die Inflation kam durch das Umsteuern der Leitzinsen bei der Federal Reserve der USA. Dadurch ging die Bombe des billigen Geldes hoch, dass durch niedrig und negativ Zinsen scharf gemacht worden war.

    Ziel dahinter: Wirtschaftskrieg gegen China auf Kosten von Europa.

    Die USA machen das immer wieder Phasen billigen Geldes, wo Staaten wie jetzt China Schulden aufbauen und dann Inflation durch Zinswende. Da geraten die Staaten dann oft in Schieflage, spätestens wenn die Zinsbindung ausläuft und dann kann die USA unter dem Motto „Privatisierung“ unter Schützenhilfe von IWF und Weltbank alles wertvolle durch die eigenen 100.000den Fonds aufkaufen.

    Im Fall von China ist der Boom auf massiven Investitionen auch mit sehr viel ausländischem Kapital gegründet. Wenn es günstiger wird in den USA ohne Risiko in Festverzinsliche Anlangen zu gehen als risikant in Chinesische Unternehmen zu investieren, dann fließt das ausländische Kapital ab und die Immobilienblase in China geht hoch, weil die Immobilien an Wert verlieren und die ganzen auf Kredit gekauften Immobilien ja nie Renditen erwirtschaft haben, sondern nur als Spekulationsobjekte auf höhere Preise gedient haben. Vielfach wurde die Spekulation auch auf Kredit abgewickelt. Ein sicheres Geschäft solange die Immobilien Preise nur eine Richtung kannten.

    Die Inflation kam also nicht aus dem Nichts… Man will nur, dass wir die USA nicht dafür verantwortlich machen…

  2. Davon abgesehen, daß ja immer eine gewisse Inflationsrate (wenigstens 2%) angestrebt wurde (warum eigentlich?), wie kann ma da ernsthaft behaupten wollen, die jetzige käme ungelegen oder gar aus dem Nichts?

    In Anbetracht dessen, solche Teuerungsraten, was macht es mit den Leuten? Selbst wer noch auskömmlich was auszugeben hat, was tut er?

    Wie also soll überleben, was auf Massenkaufkraft angewiesen ist? Die Bioware verrottet im Regal und harte Ware, zumal, wenn hochpreisig, bleibt unproduziert …

    Der Facharbeiter im Großbetrieb oder mittelständische Hersteller stehen damit vor was? Ist es nicht äußerst seltsam anmutend, das, bis gestern, für was geworben wurde(?), um den drohenden Facharbeitermangel zu verhindern; jetzt aber demnächst alle Räder stillstehen werden?

    Ein Schelm, der hier gar Schlimmes vermutet? Aber, das kann doch gar nicht sein! Schuld ist allein Putin, der uns das Gas abgedreht hat! Die Deutschen und Gas, man möchte meinen, sie könnten einfach nicht damit umgehen? …

    Aber gut, Uniper, der größte Gaseinkäufer in oder für(?) Deutschland wird jetzt über Verstaatlichung gerettetet werden MÜSSEN! So, wie wir jetzt alle einen auf, ähm, durch verschiedene Deckel gerettet werden!

    Das der Strom- und Gaspreis dennoch auf das Doppelte ansteigt, wird wahrscheinlich ebenso als Heldentat dieser Regierung gefeiert werden (Es klatscht, der Deutsche Michel), wie der Umstand, daß ausgerechnet Juniper ein AKW in Schweden bauen will!

    Nun, wenn wundert es? Die betreiben hier auch Kohlekraftwerke und deren Stammsitz ist wo? Mr. Habeck, immer noch keine Bauchschmerzen, was grüne Identität oder gar DNA angeht? Gut, das hat ja noch etwas Zeit! Solange Frau Slomka das noch nicht verkünden muß, ist ja alles in, ökologisch korrekter, Butter!

    • Ja Jürgen…..
      Aus dem „Nichts“ kam diese Inflation…..

      Die Grafik zeigt die Geldmenge M1 der USA (Dollar) die im Umlauf ist.

      Diese liegt mittlerweile bei über 20 Billionen Dollar.
      Das sind 20.000 Milliarden oder 20.000.000 Millionen Dollar.
      Das bedeutet mit dem gedruckten Geld (wenn alles in den USA wäre) könnte es 20 Millionen Einwohner geben, die jeweils eine Million Dollar besitzen.

      Also:
      2022: über 20 Billionen Dollar!
      1990: ca. 0,8 Billionen Dollar.

      Die Beschleunigung setze mit der Finanzkrise 2008 / 2009 ein und geriet 2020 außer Kontrolle.

      Wem nicht klar ist, was hier passiert:

      Immer mehr Geld steht bei eingeschränkter Produktion, Lieferketten, usw. immer weniger Produkten gegenüber.

      Ihr wundert euch, dass die Preise steigen? Die Grundstückspreise, Mieten, usw.?

      Ich fürchte wir werden einen Finanzsturm erleben, in dessen Verhältnis die Finanzkrise 2008 / 2009 ein laues Lüftchen war.

      Du weißt das ebenfalls.
      In den letzten 3 Jahren, wurde soviel „Geld erschaffen“ (mal kurz ausblenden wie),
      wie in den letzten
      20 JAHREN ZUSAMMEN !
      Also völlig „überraschend“ 😉

      wie aufgebläht die breiteste Euro-Geldmenge M3 (Bargeld + Einlagen bei den Banken vereinfacht erklärt) ist.
      Ganz oben seht Ihr die Geldmenge inkl. aller Anleihen der Staaten, Unternehmen + Banken! Quelle: https://bit.ly/39gHKQs

  3. WEnn man 3 Jahre weiter so, wenn man 3 Jahre Covid und die Hände in den Schoß legt und sich nur über Masken streitet und jetzt alles was übrig in die Ukraine schmeißt und die Völker durch einander wirbelt, keine Arbeitsplätze und Wohnungen baut sondern nur die Leute durch Impfen und Radar tötet, was soll da heraus kommen???

  4. Die „deutsche“ Industrie will jetzt ins Ausland gehen, z. B. BASF nach China und BMW nach Kanada, weil die Regierung die Energie unendlich teuer gemacht hat. Damit fehlt bei uns die Beschäftigung, weil nur das Geld bei uns die Regierung beherrscht, nicht der Mensch und seine Arbeit! Die Milchbauern müssen vielfach aufgeben, weil sie keine staatliche Unterstützung bekommen, obwohl die lange Dürre dieses Jahres, die Wiesen vertrocknen ließ und sie Futter teuer einkaufen mußten. Wie ganz anders sieht eine Politik aus, die sich an der heimischen Bevölkerung orientiert und sie nicht nur austauschen will!

    Dazu der letzte deutsche Reichskanzler, der vom anglo-zionistischen Westen in einen aussichtslosen Krieg getrieben wurde:

    Rede am 15. Oktober 1940 in Berlin vor den Frontbauern

    https://web.archive.org/web/20190712090516/http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/HitlerReden_1940_1941.pdf

    „Wenn wir auf wirtschaftlichem, industriellem Gebiet hier sehr vorbauten, dann versuchten wir auch, auf dem Gebiet der Landwirtschaft wieder zu einer gesunden eigenen Produktion zu kommen. Und Sie wissen es: In diesen ganzen Jahren haben wir nur ein Gesetz gekannt: Wie schützen wir die deutsche nationale Arbeit auf jedem Gebiet, auf dem Gebiet der industriellen Produktion genau so wie auf dem Gebiet unserer Bodenproduktion?

    Ich habe den Grundsatz vom ersten Moment vertreten: Wenn zwei Arbeitsprodukte in der Konkurrenz uns gegenübertreten, ein deutsches Arbeitsprodukt und ein ausländisches, muß unter allen Umständen das deutsche genommen werden. Das ausländische tritt an die zweite Stelle. Nur dort, wo die deutsche Produktion nicht genügt, dort kann ich auch zur ausländischen greifen. Die kapitalistischen und liberalistischen Grundsätze von früher, einfach aus Preisgründen das billigere Ausländische zu nehmen, selbst auf die Gefahr hin, daß man zu Hause ganze Wirtschaften ruiniert, mit dem Grundsatz haben wir gebrochen von Anfang an. Im Gegenteil, es ist selbstverständlich. daß manches, was wir selber fabrizierten, zunächst etwas teurer war und vielleicht auch für immer teurer sein muß, weil die deutsche Arbeitskraft etwas teurer ist. Aber im Endergebnis ist es als das Produkt unserer Arbeit doch noch billiger; denn wir können das schaffen, wir haben die Arbeitskraft, und die ganze deutsche Wirtschaftspolitik ist für uns nichts anderes gewesen als eine Mobilisierung der deutschen Arbeitskraft einerseits und unserer Bodenschätze und unserer Fruchtbarkeit des Bodens auf der anderen Seite. Das war das Problem, vor dem wir standen.“

    • Der anglozionistische Westen hat den 2, Weltkrieg provoziert. Wilson hat mit seinem 14 Punkte Plan Deutschlands Kapitulation erreicht. Was hatte Wilson in Europa zu suchen? Nichts außer Übernahme des Britischen Weltreiches und Zerschlagung der deutschen Konkurrenz. Die Juden ließen sich 1919 das alleinige Recht geben, Lebensmittel in das verhungernde Deutschland zu liefern. Die Folge war der größte Vermögensraub in der Geschichte. Juden waren die Kriegsgewinnler. Nach der Kapitulation war der 14 Punkte Plan nur noch ein Fetzen Papier. Deutschland wurde der Versailler Vertrag auf diktiert, während die deutsche Delegation hinter Stacheldraht festsaß. In diesem Vertrag sicherten sich alle Kriegsparteien zu, ihre Armeen abzurüsten und zu beschränken. Abgerüstet hat nur Deutschland, die anderen haben weiter aufgerüstet. Anglozionistische Lügen wo man hinsieht. Der Streit mit Polen wegen dem Korridor nach Ostpreußen, polnische Übergriffe an den Grenze und Streit über den Grenzverlauf zu Deutschland, die Misshandlung der Deutschen im polnischen Machtbereich und den Waffenlieferungen über den Danziger Hafen (Westernplatte) reicht zurück bis 1921. Als Gipfelpunkt der Dreistigkeit und Kriegstreiberei ist da die Britisch-Französische Garantie für Polen im Frühjahr 1939 anzusehen, nämlich im Konfliktfall mit Deutschland auf Seiten der Polen einzugreifen. Das geschah insbesondere auf Druck von Roosevelt. Das ermunterte die polnischen Nazis ihre Angriffe auszuweiten, für den Transfer von Gütern nach Ostpreußen unbezahlbare Summen zu fordern und schließlich, angeführt von britischen Geheimdienst, mobil zu machen und einen Angriffskrieg gegen Deutschland vorzubereiten. Ungeachtet dieser nachweisbaren Tatsachen, lügt die Regierung der Kollaborateure weiter und schwafelt vom Überfall auf Polen. Hitler sprach vom zurückschießen, was zutretend war. Hitler wollte alles tun, um einen Krieg zu vermeiden. Sein Ziel war die Versorgung der Menschen in Ostpreußen mittels eines Korridors sicher zu stellen. Der anglozionistische Westen hat sodann den Weltkrieg erklärt. Im Bewusstsein ihrer 20-fachen Übermacht forderten der Westen dann die bedingungslose Kapitulation Deutschlands und drohte gleichzeitig mit Massenmord an den Deutschen falls sie wirklich kapitulieren. Polen war für diese Kriegstreiber nur Mittel zum Zweck um Deutschland angreifen zu können. Sie haben die Polen fallen gelassen und eiskalt Stalin in den Rachen geworfen.

      • Ich vermute einen besonders fiesen Plan um Polen. Stalin hatte sich schon in Spanien am Krieg gegen Franco beteiligt, genauso wie der französische Minsterpräsident Leon Blum (Jude!), Stalin wollte auch 1938 in der Sudentenkrise gegen uns kämpfen, scheiterte jedoch am Durchzugsrecht von Polen.

        Man plante deswegen, daß die deutsche Wehrmacht erst einmal Polen niederschlägt, damit die Sowjets anschließend freie Fahrt auf Berlin haben. Ergo mußte man zunächst die Polen gegen uns aufhetzen, denen jede Verständigung in der Minoritätenfrage verbieten, gleichzeitig aber die tödliche Gefahr verheimlichen, in der Polen nach dem Hitler-Stalin-Pakt schwebte: den Zweifrontenkrieg. Die Sowjets hatten nach dem Beginn des Angriffspakts ununterbrochen daran gearbeitet bessere Ausgangspositionen für den Krieg gegen uns zu haben!

        Daraus ergibt sich auch, daß der deutsche Verräter in der deutschen Botschaft von Moskau die Westmächte über den Pakt informierte, diese jedoch es nicht an die Polen weitergelangen ließen.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Heinrich_Herwarth_von_Bittenfeld

        „Weiterhin hatte Herwarth in Moskau einen engen Kontakt zu dem britischen Diplomaten Fitzroy Maclean, der ein Agent des MI 6 war. Nach Abschluss des deutsch-sowjetischen Nichtangriffspaktes spielte er den US-Diplomaten das geheime Zusatzprotokoll des Paktes zu, welches die Aufteilung Polens im Kriegsfall regelt. Im Herbst 1940 verriet Bittenfeld alias „Johnny“ dann auch die geheimen Angriffsplanungen der Wehrmacht auf die Sowjetunion an die Alliierten und leistete somit einige der Beiträge zur Sabotage der nationalsozialistischen Kriegsanstrengungen durch deutsche Spitzenbeamten und Militärs.“

        D. h. der sog. Überfall war schon seit Herbst 1940 bekannt, hat aber Stalin schrecklich überrascht!!!

        Und obwohl die Polen so gründlich vom anglo-zionistischen Westen verarscht wurden, wollen sie doch jetzt die Ergebnisse des Zweiten Weltkriegs revidieren, Lemberg zurückhaben, und setzen deswegen Westeuropa der Gefahr eines Nuklearkriegs aus!!!

        • Eigentlich bedauerlich, diese Polen?

          Jetzt rüsten sie wieder auf (wie derzeit auch die Schweden), als gäbe es kein morgen mehr. Wo hin die Schweden damit wollen, erscheint zwar unklar, aber, was beide eint ist der Faktor Rußland, der die Penunzen für Aufrüstung nur so fließen läßt!

          Was die Polen angeht, die träumten schon immer! Ob, damals, zu Pferde oder mit US oder koreanischer Bewaffnung, kein Anspruch, keine (Rück-)Forderung zu hoch, auf der sie stets und selbst ausrutschten!

          Wie im Kleinen, so auch im Großen! Mit der Eitelkeit der anderen, treibt man die Welt um! Bestes Beispiel dafür sind auch wir, fest eingebunden, im sogenannten „Werte-Westen“!

          Und mögen die Narrative sich selbst widersprechen, Scheiß d´rauf! Es lebe die Ideologie! Natürlich nur vordergründig! Es gibt Interessen und Interessen und …

          • So wird das gewesen sein. Mit der Kriegsschuldlüge und den anderen unflektierbaren Gräueltaten konnte und kann man Deutschland vortrefflich ausbeuten und knechten. Man muss nur die Flamme in den Massenmedien weiter am Kochen halten. Den Rest erledigt das Strafrecht. „6 Millionen starben und wir kriegen Geld dafür“ jubelte ein Jude bezüglich Adenauer. Mit diesen Kriegsschuldlügen ließen sich auch trefflich die schweren Kriegsverbrechen des anglozionistischen Westens im Zusammenspiel mit Stalin zum Nachteil der deutschen Zivilbevölkerung übertünchen. Um weiterhin die Wahrheit zu unterdrücken kommen in der BRD nur ausgesuchte Kollaborateure an die Macht. Für Demokratie ist in der BRD kein Platz.

          • „Es gibt Interessen und Interessen und …“ nochmal Interessen, wenn man von Moral und Werten spricht; denn die Eingeweihten wissen genau: Moral und Werte sind das Synonym für materielle Interessen.

            Die Schwaben scheinen mir natürliche Epiker zu sein; denn Du bringst doch für politische Vorgänge treffliche plastische Ausdrücke: „träumen, ausrutschen, Eitelkeit, Scheiß drauf“.

            Erwin hat bei dem falschen Jürgen geantwortet. Sei doch ein bißchen großzügiger!

            • Es sei mir verziehen, aber, Erwin hat sich schon dermaßen oft in der Tabulatur vertan, was soll man da tun? Wenn eh schon überschießend, dann ist das halt auch mal mit drin! 🙂

              • Jürgen, Was habe ich dermaßen oft? Du machst Witze, Ich habe auf Jürgen II geantwortet und Du bist dabei unter die Räder gekommen. weil der Server so sortiert. Das konnte ich bei Dir auch oft genug feststellen. Das ist doch müßig daraus ein Thema zu machen.

                • Erwin,

                  es liegt nicht am „Server“! Da, wo DU auf „Antworten“ drückst, erscheint das auch! In dem Fall, auch ganz leicht optisch zu erkennen! Und jetzt drehe mir da auch keinen Strick daraus, wenn es halt so ist!

                  Wie gesagt, auch ich lasse manchmal Contenance oder Überblick vermissen. Ein Beinbruch ist was anderes? 😉

            • „Episch“?
              Meinetwegen! Muß allerdings betonen, daß ich Schwabe in erster Generation bin! Die vermutete Ableitung somit auf recht tönernen Füßen steht! 🙂

              Ich sage mal, was mich angeht, mit der Übung …, es könnte aber auch an der Tagesform oder den Bierchen liegen. Nichts Genaues weiß man nicht!

              Allerdings, man kann auch dem Schwaben an sich, eine gewisse Wortgewalt nicht absprechen wollen! Es gibt genug schwäbische Dichter und Denker, die davon zeugen! Hat mit mir aber auch rein gar nichts zu tun! 😉

          • Was die „träumenden Polen“ angeht, sollte man sich mal mit dem INTERMARIUM beschäftigen. Da bekommt auch die EU-Osterweiterung und das jetzige Vorgehen eine ganz andere Bedeutung. Hatte der US-Friedman nicht auch davon gesprochen? Und deshalb ist Polen für die USA so wichtig.

            • Deine Betrachtung ist überhaupt gar nicht von der Hand zu weisen!

              Allerdings, spielt sie nicht in deren „träumerischen Hände“? Man muß es ja nicht direkt mit der damaligen Großmannsucht ihrer Führer vergleichen, die meinten, hofrecht unter der Quadriga einreiten zu können, aber, der heutigen eigenen Wichtigkeit ist es sicher nicht abträglich! 😉

              Wie auch immer, wer sich wichtig oder vermeintlich unverzichtbar macht, macht es auf eigene Kosten! Was wir Deutschen gezwungenermaßen verrichten, machen diese freiwillig! Da sage ich erst mal, Hut ab! Andereseits, wie blöd kann man nur sein?

              Immerhin, geschichtlich betrachtet, bei allem Auf und Ab, haben sie doch dazu gewonnen? Scheint auch eine Form von Opfervolk zu sein!

  5. Aha,
    trotz extremer Sicherheitsmaßnahmen im EZB-Turm in Frankfurt/Main, stand die Inflation plötzlich vor der Bürotür von Lagarde und sagte, nu bin ich halt mal da. Na dann. Vielleicht ist es das nächste Mal der Staatsanwalt, der mit einem Doppel-Wumms wie aus dem Nichts plötzlich mitten im Büro steht? Ich hätte nichts dagegen.

    • Die zentral gesteuerten Massenmedien werden es richten zusammen mit der Mediengläubigkeit von Millionen, welche nicht bemerken, dass eine Glocke von Lügen über die Menschen in der BRD ausgebreitet wurde und tagtäglich diese Reeducation genauer Gehirnwäsche in den Medien erneuert zelebriert wird.

  6. Ich glaube trotzdem, daß die Wahrscheinlichkeit ziemlich groß ist, daß die Inflation von der Politik „gemacht“ wird. Die hohen Energiepreise haben wir nur wegen der Politik, also sind sie gewollt, was sich natürlich durch alle Stufen der Wertschöpfung fortpflanzt.

    Die Erhöhung der Nahrungsmittelpreise können unmöglich aufgrund eines Kostenschubs durch die Bauern erfolgt sein. Denn die gehen am Krückstock, jeden Tag müssen 10 Höfe aufgeben, und Özdemir berühmte sich den Bauern 180 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen, während parallel dazu Scholz mitteilte, das 500fache für die Bundeswehr spendieren zu wollen, durch Kauf in den USA z. B.

    Der Liter Rapsöl ist – mit der neuen Ernte – wieder auf 1,99 Euro gefallen (Aldi, Lidl), während es vor einem Vierteljahr noch das doppelte kostete. Mußte das Rapsöl vor einem Vierteljahr so teuer sein, wenn man genau weiß, daß es auch eine neue Ernte geben wird?

    Ich vermute, die 5 großen Discounter wurden vor einiger Zeit angewiesen, alle Preise allmählich gleichzeitig zu erhöhen, so daß die EZB einen guten Grund hatte, die Sollzinsen anzuheben und dadurch die Wirtschaft abzuwürgen. Diese 5 Discounter heben die Preise aller Kernprodukte immer in gleichem Umfang an. Beispielsweise kostet bei ihnen das Weltmeisterbrötchen, trotz unterschiedlicher Zusammensetzung, bei allen genauso 0,39 Euro!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*