(Visited 3.125 times, 81 visits today)

187 Kommentare

  1. Hallo Dieter,

    warum muß man jedesmal seinen Namen und email Adresse neu eingeben beim Kommentieren? Und die "Antwort-Funktion" unter den Kommentaren gibt es auch nicht, außerdem gehen meine Kommentare wohl alle erst in die Moderation. Da kann man nicht mehr anständig diskutieren. Schade.

  2. Angsthäschen,

    "warum muß man jedesmal seinen Namen und email Adresse neu eingeben beim Kommentieren? Und die "Antwort-Funktion" unter den Kommentaren gibt es auch nicht "

    Wir arbeiten noch daran!

    "…außerdem gehen meine Kommentare wohl alle erst in die Moderation. Da kann man nicht mehr anständig diskutieren. Schade."

    Sorry, aber daran wird sich auch nichts mehr ändern. Bedanken darfst du dich bei den widerlichen Trolls, die mir reichlich Unannehmlichkeiten eingebrockt haben.

     

     

     

    • Wann werden den mal asbach uralte Berichte aus 2017 endlich in die Tonne entfernt ? Oder soll Krisenfrei eine Antiquitätensammlung werden ?

  3. OK Dieter, ich verstehe das. Muss man sich halt dran gewöhnen. Hauptsache es ist bei Dir wieder alles in Ordnung und es geht Dir gutindecision.

    Es gibt leider zu viele Deppen, die Anderen immer das Leben schwer machen müssen. Aber diese Leute werden eines Tages über ihre eigenen Füße stolpern. Ganz bestimmt.

  4. Vielen Dank, das wünsche ich Euch allen auch! Bleibt stets gesund…das ist das Wichtigste.
    Die geschöpfte Kraft der kommenden Tage, entstanden aus der Ruhe im Beisammensein mit der Familie werden wir brauchen…für den nächsten Zyklus.

    Nun wird´s auch endlich wieder heller. Wir schenken uns seit ein paar Jahren nichts mehr. Jeder hat doch alles! Aber hab diesmal für meine Sippe Kinderüberraschungs-Eier gekauft…und werde ihnen schon mal frohe Ostern wünschen. 2 Fliegen mit…usw. lol 😛 So überlistet man den Kapitalismus:)

    God Julfest!

    LG Zulu

    • Oh Jürgen, weil Du ihn gerade zitierst…falls Du mal im Harz bist: Der Heinrich-Heine-Weg, von Ilsenburg rauf zum Brocken und zurück ist traumhaft! (bei mir waren es ~30km; geht aber auch kürzer) Dort stehen alle paar Kilometer seine Gedanken auf Tafeln, quasi wie Waypoints. Es gibt frisches Quellwasser zum Nachtanken…naja, und eben auch viel Inspiration zum Nachdenken, in ständig wechselnder & toller Natur. Eine meiner schönsten Wanderungen, muß ich sagen.

      Nur so…als Randnotiz:)

      • Nun, um die Worte, Gedanken unserer alten Dichter und Denker zu würdigen, muß ich nicht wandern gehen? 🙂
        Aber danke für den Tip! So dann und wann, etwas mehr an "frischer Luft" und Sonne, würde auch mir nicht schaden! …  blush

        • Wandern/Laufen/Gehen lässt beide Gehirn-Hälften zusammenarbeiten.
          Es bringt uns Ruhe, Sauerstoff und somit innerlichen Frieden/=>Natürliche Befriedigung.
          Wir sind als Jäger/Läufer konstruiert worden.
          Ich fühle mich nirgends lieber, wohler & geborgener als im Wald!
          Aber nun gut…muß jeder sehen wie er meint.
          In der Natur fühle ich mich jedenfalls geborgen und behütet…was ich vom alltäglichen Wahnsinn nicht gerade behaupten kann.
          Darum entfliehe ich oft gerne dorthin, selbst bei Minus-Graden.
          Das stört mich überhaupt nicht.

          Es ist kein "Davonlaufen". Es ist ein Spüren, wenn Du verstehst, was ich meine.

          Viele tuen das leider nicht. Und bevor ich mich wieder lächerlich mache… 🙂

          • Und dabei fest die Arme schwingen! 🙂

            Zulu, wir sind und bleiben Teil der Natur, auch wenn wir sie, "gedanklich verlassen", sozusagen, über ihr stehen können.

            Nur, was nützt es? Die Menschen neigen dazu, sich selbst zu überheben, sich Gott gleich zu machen. Der Trugschluß schlechthin …

            Und wenn man dann manchmal einfach nur die Flucht ergreift? Was soll´s? Abstand hat noch nie geschadet, und wenn s nur darum geht, sich neu zu erden.

            • Ja, so ungefähr, Jürgen. Die Bindung oder Erdung zur Natur ist in unserer modernen Struktur weder alltäglich eingeplant noch als fester Bestandteil des Sklaven-Lebens überhaupt vorgesehen. Man muß sie sich schon selbst aktiv zurückholen. Oder man wird eben mitgerissen vom Strom…wird zum verschuldeten Konsumofper oder völlig verblendeten Dschihadisten.

              Ein Jeder hat die Wahl.

              Darum habe ich auch nichts gegen Kirchen-Gänger, wenn sie 1 Mal die Woche sonntags in sich gehen. Für mich wäre das nichts, denn mache das ungefähr jede Stunde oder Zwischendurch, je nachdem wo ich gerade bin. Kurz in sich gehen. Riechen/Lauschen/Sehen/Bewerten. Und weiter…mit frisch aktiviertem Bewusstsein. Man muß es immer wieder an- und ausschalten!..wachrütteln  sozusagen.
              Sonst kehrt der "Schlendrian" evtl. schneller ein als man es bemerkt.

              Naja.

              Hier noch ein schöner Artikel über die germanisch/keltische Bedeutung von Jul und Rauhnächten. Die Kommentare darunter sind auch interessant zu lesen.

              LG Zulu

              • Hallo Zulu,

                jetzt hatte ich mich doch über eine Stunde auf dem angegebenen Verweis festgelesen …

                Vielen Dank! Für mich ist das ein (Weihnachts-) Geschenk! 

  5. Hallo und Prosit Neujahr,
    ich habe am 2.1.2019 "Die Wende im Fall MH17" gelesen und ausgedruckt.
    Warum kann ich nicht e i n  Video, nicht einen Link abrufen???
    Ich wäre glücklich, wenn mir das jemand erklären könnte.
     

    • Gilade, dazu müßtest Du vielleicht etwas mehr Information preisgeben?
      Hab hier auch grad einigen Terz gehabt…mit dem neuen Firefox 64Bit.
      Nix funzt mehr wie früher! Eine Katastrophe.
      Aber so langsam wird´s dann doch wieder… 🙂

        • Moin Gilade! Würde Dir gerne helfen, aber verstehe Dein Problem halt nicht so ganz.
          Was bedeutet Videos abrufen? Also, Du klickst hier bei KF etwas an, und nichts passiert?
          Richtig?

          Könnte am zu alten FlashPlayer liegen? Einige Video´s laufen mittlerweile nur mit HTML5…ist das neuere Format. Das muß der PC natürlich irgendwie verarbeiten können.
          Welchen Browser benutzt Du denn? Welches Betriebssystem? Hast Du das Problem auf anderen Seiten auch? (…hab mal im technischen Support gejobbt, haha!)

          Zu viele Firewalls? Habe u.A. z.B. "NoScript" installiert, da muß jede Webseite manuell, Stück für Stück beglaubigt werden, sozusagen. Manche Seiten funktionieren anfangs gar nicht, da ich Spionage-Sachen wie Google und Facebook separat aussperren möchte.
          Kann also viele Ursachen haben…AdBlocker etc.

          LG Zulu

  6. Da sieht man mal,

    wie ernst der "Jugendschutz" hierzulande genommen wird, außer auf Campingplätzen?

    Will heißen, eine potentielle geistige "Bedrohung" ist und wird höher eingeschätzt, wie die körperliche Unversehrtheit unserer Kinder …

    Werden in politischen blogs Kinder vergewaltigt? Wer vergeht sich denn wirklich geistig an unseren Kindern? Wer lehrt denn Frühsexualisierung schon in Kindergärten?

     

    • In der Kürze liegt die Würze.

      Wenn doch Alle das gehirngewaschene Brett vor dem Kopf abnehmen würden und langsam mal aufwachen.

      Der Jugendschutz, … nee, ich lass es lieber, diesen Verein zu kommentieren. Die Anzeige, Hausdurchsuchung und PC-Beschlagnahmung vor einem Jahr war Demütigung genug.

      • Wie geht es bei einer Indizierung zu?  Wir hatten schon vor 35 Jahren keine Meinungsfreiheit, weil man sich dem Diktat des satanischen Rundfunks beugen mußte, wenn er man nicht die Arbeit verlieren oder isoliert werden wollte.

        Franz Schönhuber, Freunde in der Not, 1983

        Kapitel 8. Die versuchte Indizierung (zu seinem Buch:  Ich war dabei)

        Nachdem die CSU-regierte Landeshauptstadt München mit gutem Grund einen Indizierungsantrag zurückgezogen hatte, springt jetzt das Jugendamt der CDU-regierten Stadt Düsseldorf in die Bresche und richtet einen förmlichen Antrag an die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften in Bonn, dem sich alsbald das Jugendamt der SPD-regierten Stadt Hamburg anschließt.

        Was Tendenzjournalismus ist, mag der Leser aus folgendem Interview eines ZDF-Reporters mit dem Leiter der Bonner Prüfstelle für jugendgefährdende Schriften, Rudolf Stefen‚ entnehmen. Hier ein Auszug!

        ZDF-Frage:

        »Es gibt ein Buch, ich finde, da sind Sie wirklich zu spät gekommen. Jetzt ist es schon fast wieder verwerflich, das Buch zu zeigen. Ich halte es für äußerst gefährlich, weil da jemand ohne Distanz über seine Zeit bei der Waffen-SS geschrieben hat, ein Fernsehjournalist in Bayern übrigens, der inzwischen aus seinem Dienst gehen mußte. Also dieser Autor, wir lassen ihn mal unbenannt, und sein Buch „Ich war dabei“ nämlich bei der Waffen-SS, dieses Buch ist immerhin schon auf dem Markt, jetzt ist gerade die 6. Auflage erschienen, seit Oktober ’81. Wann wird denn mal daruber verhandelt, bei der Prüfstelle?«

        Antwort:

        »Fiir eine gute Tat ist es nie zu spät. Verhandelt wird darüber am 2. September aufgrund eines Antrages des Jugendamtes Dusseldorf. Wir hatten Anfang des Jahres einen Antrag von einem anderen Jugendamt, der ist aber dann zuruckgenommen worden.«

        Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht Hinweise auf das Indizierungsverfahren in der Presse stehen. Ein „unabhängiger“ Gutachter, beileibe kein Zeitgeschichtler, sondern Verwaltungsjurist, Sohn eines deutschen Emigranten in der Schweiz, helvetischer Staatsbürger und Unteroffizier der Schweizer Armee mit Lehrauftrag an der ultralinken Universität in Bremen, schreibt in Briefform ein Gutachten. Von diesem einmaligen »Zeitdokument« Professor Schefolds ist ein Satz wert, zitiert zu werden: „Insgesamt ist die Darstellung des Krieges durch die völlige Identifikation mit dem deutschen Standpunkt geprägt.“ Die Wertung dieses Satzes überlasse ich dem Leser.

        Neben Professor Buchheim, auf dessen Zeugnis ich bereits hingewiesen habe, schreibt nun Heinz Höhne vom „Spiegel“‚ der Verfasser des Standardwerks „Der Orden unter dem Totenkopf“:

        »Ihr Buch hebt sich deutlich von der Rechtfertigungsliteratur ab und gehört auf eine Stufe, auf der beispielsweise das hoch gelobte Buch Ihres französischen Ex-Kameraden Christian de la Maziere (»Ein Traum aus Blut und Dreck«) angesiedelt ist, dessen Veröffentlichung in der Bundesrepublik keinerlei Bedenken erregt hat.«

        Professor Dr. Hellmut Diwald meint unter anderem:

        »Sein Charakter als einer Autobiographie nicht rein privater Art, sondern die in engstem Zusammenhang mit den allgemeinen Geschehnissen bleibt, von denen das Leben des Autors bestimmt wurde, machen es aufgrund seines hohen intellektuellen Niveaus zu einem Dokument von zeitgeschichtlichem Rang.«

        Der Politologie-Professor an der Ruhr-Universität in Bochum Dr. Bernard Willms stellt fest:

        »Verbrechen werden als solche erkannt und verurteilt. Franz Schönhuber kämpft gegen pauschale Bewertungen und moralisierende Vorurteile. Es ist der gleiche Kampf, den auch die seriöse zeitgeschichtliche Forschung fuhrt. «

        Den Anstoß zu den später folgenden Indizierungsanträgen gibt der Direktor des Münchner Stadtjugendamtes, Dr. Gundolf Seidenspinner. So unglaublich es auch klingen mag: Er will mein Buch auf den Index bringen, ohne es vorher gelesen zu haben! Seit dem 28.2.1983 ist er Professor für Sozialpädagogik an der Fachhochschule Landshut. Hoffentlich liest er dort die Arbeiten seiner Schüler, bevor er sie zensiert!

        Im übrigen wird ihm für sein Tun trotzdem Mut bescheinigt. Diesmal von einer Dame der FDP, einer Stadträtin, von der man sonst nie etwas hört. In diesem Zusammenhang muß auch eine Dame namens Büttner erwähnt werden. Durch sie kommt meine Tochter in eine äußerst belastende Situation.
         
         …
        Im Auto muß ich daran denken, wie oft ich schon vor den Schranken eines Tribunals gestanden hatte:

        1946 Kiel, englisches Militärgericht: 900 Reichsmark Strafe wegen Schwarzhandels. — Ein Jahr später, Spruchkammerverfahren in Traunstein: Menschliche und verständnisvolle Richter. Urteil: (Mitläufer) 500 Reichsmark Geldstrafe. — 1982 Journalisten-Tribunal in Grafenau: Aberkennung des Ehrenvorsitzes des Journalistenverbandes. — Im gleichen Jahr, Verfahren in München wegen „Volksverhetzung“, Verfahren eingestellt. —

        Vielleicht kommt man noch auf die ldee, mir den feierlich verliehenen Bayerischen Verdienstorden klammheimlich wieder abzusprechen  Allmählich halte ich alles für möglich.

        Ich grüble, frage mich, was sind das für Menschen, die diese Inquisition in Gang gesetzt haben? Was sind das für Motive? Das Bild des Dr. Seidenspinner schiebt sich vor mein geistiges Auge: ein Milchgesicht um die Vierzig. Glatt, keine Konturen, hier hat das Schicksal mit einem Weichzeichner gearbeitet. Nicht einmal der Bart kann daran etwas ändern. Seidenspinner interessiert mich nur als Typ. So sehen für mich die vorgeblich „Sanften“ aus, die deshalb so gefährlich sind, weil sie sich allen Zeitströmungen anzupassen verstehen, weil sie jedermanns Darling sein wollen. Heißt er nicht Gundolf? Ich will Dr. Seidenspinner damit nicht in Verbindung bringen, aber meine sogenannte „Vornamen-Theorie“ fällt mir jetzt ein. Vornamen lassen oft auf die Väter schließen. In manchen Familien wurde ja buchstäblich ein Generationskrieg aus der Taufe gehoben. Ich kenne Männer mit stramm nordischen Vornamen, die sich an solcherart zum Ausdruck gebrachter „völkischer“ Überzeugung ihrer alten Herren dadurch rächten, daß sie dagegen ihre Töchter und Söhne Mirjam und Abraham nannten: „Ätsch — wenn das euer Adolf wüßte.“ Ich schrecke auf, als der Wagen hält. Wir sind da.

        Die Angehörigen der Jury lassen auf sich warten. Wir stehen etwas verloren auf einem Gang in dem tristen Gebäude. Neben uns ein junger Mann, der interessiert unseren Gesprächen zuhört. Ich frage ihn, was er hier mache: „Ich komme nach Ihnen dran, bei mir geht’s um Porno—Vorwurf.“ Ich zucke zusammen. Gut, daß meine Frau das nicht hört.

        Die Sitzung beginnt. Die Jurymitglieder sitzen an den Längsseiten eines großen Tisches in einem hellen, nüchternen Konferenzraum. Am oberen Tischende der Vorsitzende, der leitende Regierungsdirektor Rudolf Stefen.

        Wir sitzen ihm gegenüber an einem kleinen quergestellten Tisch. Neben mir mein ausgezeichneter Verteidiger, Dr. Frank Reissinger, zur anderen Seite mein „Gutachter“, Professor Dian Schefold. Wir wollen höflich sein und schütteln uns die Hände. Man macht das viel zu oft in Deutschland, denke ich.

        Neben Schefold nimmt ein sich freundlich gebender junger Herr vom antragstellenden Jugendamt Düsseldorf Platz. Er sagt während der Verhandlung kein einziges Wort. Nach der Verhandlung lese ich in einem Zeitungsinterview, er habe deswegen keine Fragen gestellt, um mir nicht weitere Möglichkeiten zur Selbstdarstellung zu geben. So etwas muß einem einfallen! Ein Schulbeispiel dafür, wie man Unvermögen kaschiert. Da werden ein paar Sätze auf die schnelle und ohne Sachkenntnis zusammengebastelt‚ wird quer durch den Garten zitiert, aus dem Zusammenhang gerissen und dann, wenn’s um Argumente geht, fällt dem Herrn nichts ein.

        Ich schaue mir die Gesichter der Vertreterinnen und Vertreter aus den Gruppen Kunst, Literatur, Buchhandel, Verleger, Jugendverbände, Jugendwohlfahrt, Lehrerschaft, Kirchen sowie die Vertreter der Länder Saarland, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg an. Sie wirken reserviert. Sicher ist auch meine Miene nicht die freundlichste. Mein Blick fällt auf eine junge Dame, die halblinks vor mir sitzt. Offenes sympathisches Gesicht. Auf dem Schoß hat sie ihr Baby sitzen. Es kräht ab und zu vergnügt in die Runde. Durch den Raum weht ein Hauch von Menschlichkeit, „Kläger“ und „Beklagter“ schmunzeln. Die Spannung lockert sich. Wie ich nachher erfuhr, war die junge Dame eine Oberregierungsrätin – zuständig für die Sportjugend. Die Verhandlungsführung ist sachlich. Die Fragen wirken fast geschäftsmäßig-kühl, keinerlei Gehässigkeit schwingt mit. Auch der Gutachter gibt sich verständnisvoll, räumt sogar ein, daß er in der Burteilung der Beschreibung meiner Entnazifizierung mißverständlich gewesen sei.

        Wir stellen den Antrag, Herrn Schefold wegen Befangenheit abzulehnen, insistieren aber nicht. Am Verhandlungverlauf ist zu erkennen, daß diese Frage nicht mehr bedeutungsvoll ist.

        Ich habe eine faire Chance, meinen Standpunkt darzulegen, spüre, wie ich auf zunehmendes Verständnis stoße. Dankbar bleibe ich in diesem Zusammenhang dem Vertreter der Literatur, Professor Dr. Alfred Domes, der sagte, er habe gelesen, was die Exil-Tschechen Pelikan, Pachmann und Ota Filip mir geschrieben hätten. Diese Stellungnahmen bewährter Anti-Faschisten spräche für mich, und außerdem könne er mitteilen, daß ein emigrierter hoher tschechischer Priester gemeint habe: „Dies ist ein wahrhaft abendländisch-christliches Buch.“

        Die Verhandlung dauert nicht sehr lange. Es ist Pause. Wir gehen wieder auf den Flur. Die Jury bleibt im Konferenzraum und berät. Trotz unseres Befangenheitsantrags wirkt Schefold locker, gibt sich konziliant: „Sie sind ein bayerisches Phänomen, Herr Schönhuber“, meint er scherzhaft. — „Und deshalb muß mich ein anderer Alpenländler, ein Schweizer, mit Umweg über Bremen gleich auf den Index bringen wollen?“ — „Daran glaub’ ich jetzt sowieso nicht mehr.“ — „Ihr Wort in Gottes und der Jury Ohren. Wäre diskutieren nicht klüger als indizieren?“ —— „Das können wir ja nachholen.“ — „Gut, angenommen. Ich komme auch nach Bremen, in die Höhle des Löwen, in die dortige Uni.“ (Auf die Einladung warte ich noch heute.) Schefold hält das ganze scheinbar für eine recht amüsante Angelegenheit. Mag er oder kann er nicht begreifen, wieviel hier für mich auf dem Spiel steht?
        Als ich ihn frage, ob er Ärger bekommen hat, weil er in seinem Gutachten mir zumindest professionelles Können attestierte („Der Autor schreibt gut und gewandt“)‚ antwortet er nicht, lächelt nur verbindlich. Gedankenversunken gehe ich zum Fen- ster. Wie oft hörte ich von wildfremden Leuten: "Wir haben Ihr Buch in zwei Nächten verschlungen.“

  7.  Der Herr Maas hat heute angeprangert, daß Vergewaltigung immer mehr zum Mittel der Kriegsführung wird. So lobenswert das Ansinnen, daß auch zur UN-Resolution führte.

     Und einmal mehr wurden auch die Nürnberger Prozesse bemüht, was die Täter angeht, "… auf daß man auf der richtigen Seite stehe!".

     Nun, was Täter angeht, da könnte der Herr Maas ja auch noch ganz andere verklagen wie ISIS oder Boko Haram …

  8. Na, heute gibt der newsticker ja direkt was her!

    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2019/britische-zeitung-verlangt-ethnische-und-sexuelle-vielfalt-im-fussball/

    Das wird dann ungefähr so aussehen?

    Wie setzt sich die ideale Fussballmannschaft zusammen? In den Sturm kommen Juden, denn die dürfen nicht verfolgt werden. Ins Mittelfeld kommen Schwarze, Chinesen und Araber, denn die machen das Spiel bunt. In die Verteidigung kommen Schwule, denn die sorgen für Druck von hinten. Und ins Tor kommt eine 80-jährige Nonne, denn die hat schon seit 60 Jahren keinen mehr reingelassen. 

  9.  Die OECD hat aktuell festgestellt, daß der digitale Forschritt, in Deutschland, jeden fünften Arbeitsplatz gefährdet. Wörtlich geht es um "routinemäßige Tätigkeiten".

     Im Gegensatz dazu stand und steht, daß Deutschland Zuwanderung von Fachkräften bedürfe, um nicht zu … ja was denn nun, Herr Schäuble?

     Möglicherweise kann uns auch Frau Merkel diesen Widerspruch auflösen? Als promovierte Physikerin sollte man doch das einfache Einmaleins beherrschen?

     Aber komme mir keiner mit -x-=+!.

  10. Frau Gundula Gause
     hat doch tatsächlich, anläßlich des 8. Mai `45 (wer weiß es? Riichtiig, der Tag unserer Befreiung!) im Heute Journal festgestellt, daß das "Dritte Reich" kapituliert hätte …
     Und da muß ich mich doch ernsthaft fragen, welche Kompetenzen man als Moderatorin solch einer Sendung eigentlich mitbringen muß?
     Reicht die Fähigkeit, vom Teleprompter ablesen zu können? Oder bedarf es dazu auch historisch gesicherter Erkenntnisse?
     Alternativ, könnte man sich auch Gedanken darüber machen, wessen es bedarf, wider besseren Wissens, Unwahrheiten unter das Volk bringen zu können!

    • Wie hätte sie es denn sonst ausdrücken sollen? Wenn sie den Manipulierten erzählen würde, dass nur die Wehrmacht kapituliert hat, kämen ja vielleicht bei manchen Fragen auf, was das bedeuten würde. Also erzählt man halt einfach Stuss, da die meisten sich eh nicht für Geschichte interessieren. Ich schaue den Müll schon lange nicht mehr.

      •  Ich denke mal, wenn Sie die Wahrheit ausgesprochen hätte, wer, in der Masse, hätte sich darum Gedanken gemacht? Wir wissen, daß viele nicht wissen … Die müssen die Hosen aber gestrichen voll haben, wenn sie zu solchen Mitteln greifen?

         Ist das die pure Angst oder nur schlichtes Durchziehen?

        • Jürgen,

          was sollen sie denn machen? Da sie ja vorgegeben bekommen, was sie sagen dürfen, gehe ich davon aus, dass die in Berlin die Hosen gestrichen voll haben. Es wachen doch immer mehr Menschen auf, die sich ihre Infos aus dem Netz holen. Oder glaubst Du, die wüßten nicht um die Stimmung im Land? Deswegen versuchen sie ja uns immer mehr zu gängeln, weil sie Angst haben, es könnte eines Tages aus dem Ruder laufen. Es wird doch nicht umsonst überall zensiert. Sie versuchen halt die Verbreitung der Wahrheit zu unterbinden. Allerdings haben sie nur eine Chance, wenn sie das Internet kappen. Und das geht eben nicht, weil da auch eine Menge Wirtschaft dranhängt. Die Wahrheit wird sie sowieso eines Tages einholen, das halten die nicht mehr auf, auch wenn sie versuchen ihr Ding durchzuziehen. Irgendwann kommt der Punkt, dann knallts.

          • Ha no, das klingt doch recht hoffnungsfroh! 🙂

            Und das freut mich ungemein!

             Morgen pflanzen wir Stachelbeere und anderes. Bin gerade dabei, einen Hocker für meinen Sohn zu tischlern. Aus massiver Aische, wenn das hessisch korrekt ausgesprochen ist …

            • Natürlich habe ich die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben. Die werden ihr Fett noch wegkriegen. Ich hoffe nur, dass es für uns nicht ganz so schlimm wird.

              Viel Spaß beim Pflanzenindecision

              •  Nun, ob schlimm oder nicht, es scheint nicht ohne zu gehen, wenn gravierende Änderungen anstehen?

                 Und wenn dem so ist, Augen auf und durch! Ansonsten würde es bedeuten, die Angst vor Veränderung wäre größer, wie jene vor dem Istzustand? Das kann es doch auch nicht sein?

    • Verdammt, Dein Fernseher läuft? Ich löte hier rum und bestelle mir gerade das zweite Kabel nach dem neuen Mainboard. Hab ich was verpasst? Hat Vettel gewonnen? HSV ist Meister? Seit fast einem Jahr ist das Ding Kabelsalat und quasi Schrott. Doch ich vermisse irgendwie…rein gar nix.

      • Freilich läuft auch mal TV!

         Ein schöner Film, warum nicht? Den Rest muß man halt mit der Beißzange anfassen. Aber, das wissen wir ja!  🙂

    • 09.05.2019

      "Heute" habe ich verlassen, als Kleber ausführte, der Iran habe den Deal von 2015 gebrochen, weil mit ihm die Hoffnung verbunden war, Iran würde sich ändern, Freiheiten zulassen und das Mullah-Regime verschwinden.  Alles Hoffnungen des Atlantikers Kleber, die in dem Deal nicht vorhanden waren.  Ich schäme mich so, einem Land anzugehören, das den Iran seit einem Jahr nur hingehalten hat, mit leeren Hoffnungen abzuspeisen versuchte und dadurch ihn um die Kompensation seines Verzichts betrügen will.  D. h. einem Staat anzugehören, der nicht nur intern, sondern auch extern ein Betrüger ist.

      "Tag der Befreiung" zeugt wieder von der Geschichtslügen, auf denen dieser ganze Staat aufgebaut wurde.  Solche Sachen kann man frech behaupten 74 Jahre später, wenn alle Zeitzeugen praktisch gestorben sind.  Die damaligen 17 Millionen Flüchtlinge und vergewaltigten Frauen sprechen eine andere Sprache als "Befreiung".  Der Selbstmord der Familie Göbbels und des Colin Ross in Garten der Henriette von Schirach, wo er sich mit seiner Frau selbst das Grab schaufelte, zeigen, daß die "befreiten" in einem Staat wie wir ihn jetzt haben, sehenden Auges nicht mehr leben wollten.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Colin_Ross

      Im übrigen tauchen am Horizont schon Polygamie und Polyandrie am Horizont auf, um mal die Bild-Zeitung nachzuahmen:  

      https://www.spiegel.tv/videos/1279861-ein-mann-zwei-ehefrauen-sechs-kinder

      https://www.mmnews.de/vermischtes/123695-syrer-mit-3-frauen-und-13-kinder-will-deutscher-werden

      • 09.05.2019

        Es war auch schon seit 74 Jahren unmöglich, dem "Wahrheits"-Rundfunk paroli zu bieten, weil er von der Justiz beschirmt wird, wie jetzt bei der GEZ-Steuer, so auch bei historischen Darstellungen:

        Franz Schönhuber Buch "Ich war dabei" sollte indiziert werden, aber das der Henriette von Schirach wurde indiziert, die Hitler von Anfang an als Freundin und Arbeitskollegin der Eva Braun gut kannte:

        https://de.wikipedia.org/wiki/Henriette_von_Schirach

        "1982 wurde Henriette von Schirachs im rechtsextremistischen Türmer Verlag erschienenes relativierendes Buch Anekdoten um Hitler indiziert, weil sie darin Hitler als „gemütlichen Österreicher“ geschildert hatte, „der sich und andere ein bißchen glücklich machen wollte“."

  11.  Nun, wenn ich mir, aktuell, den Herrn Voßkuhle in der ARD so anhöre, da frage ich mich überhaupt gar nicht mehr, warum und wie er es in sein Amt geschafft hat …

  12.  Ingo Zamperoni, spricht in den Themen des Tages, über das Grundgesetz als Verfassung! Nach dem Mauerfall, als Verfassung für das "gesamte" Deutsche Volk! Das Bundesverfassungsgericht wache darüber, daß  … oh, je, ich muß glaub´ dringend, meine Leibwäsche wechseln … cheeky

    • Natürlich war das klar. Dieser Pakt + der anschließende Flüchtlingspakt sollten wohl offensichtlich an der Öffentlichkeit vorbeigeschmuggelt werden. Hätte die AfD dies nicht zum Thema gemacht, hätten wir es vielleicht erst erfahren, nachdem wir uns darüber wundern, dass es hier immer voller wird.

       

      Bleibt aber eine Frage offen: Sind Verträge zu Lasten Dritter nicht unwirksam? Denn von Verträgen zum Wohle der Bevölkerung kann ja hier nicht die Rede sein. Ich möchte gar nicht wissen, wieviele "heimliche" Verträge noch gemacht wurden, von denen wir keinerlei Kenntnis haben. Lug und Trug läuft munter weiter, weil wir keine unabhängige Justiz haben und die Bevölkerung weiter dumm gehalten wird. Ich bin mal gespannt, was nach den EU-Wahlen noch so alles ans Licht kommt.

      • Angsthase,

         da geht es nicht um Volk oder Bevölkerung; und auch nicht um Verträge, zu Lasten wem auch immer. Da geht es um Höheres! Es geht um das globale Wohl des Menschen, egal wo! Das mußt Du doch verstehen? cheeky

  13. Na da schau her. Die herzallerliebsten Bilderberger treffen sich wieder. Diesmal in Montreux/Schweiz. Mit von der Partie sind diesmal auch u.a.
    – von der Leyen
    Kramp-Karrenbauer!
    – Pompeo (Außenminister USA)
    – Kushner (Trumps undurchsichtiger Schwiegersohn)
    http://www.alles-schallundrauch.blogspot.com
    Na, wer kommt nach Merkel? Flintenuschi oder Knarrenhauer?
    Teater, Theater, der Vorhang geht auf…….
     

    • Apropos Theater, Angsthase. Alto Belli, habt ihr das gesehen: Madonna beim Eurowischen-Dingens (Video; 9Min) Hätte nur noch gefehlt dass ein Kind geschlachtet oder eine Jungfrau live auf der Bühne gekreuzigt wird. Wie abartig ist das denn bitte?! Hab´s nur eben zufällig gefunden.

      "Der ARD-Kommentator Peter Urban verstand die schöne, bunte, sado-maso, schwule Eurovisionwelt nicht mehr. Mit dem Kommentar "unbegreiflich", suchte er nach einer Erklärung." 
      Und ich jetzt nach meiner Nadel. Oh man…

      • Ja, habe ich schon gesehen. Fast so ein Ding wie bei der Eröffnung des Gotthardtunnels. Und die Leute bejubeln und beklatschen sowas noch.

      •  Yep, schöngeistig ist anders! Und daß sie sich, in ihrem Alter, immer noch so nuttig aufmacht, ist nicht nur peinlich, sondern geradezu ekelhaft! Warum sagt ihr das niemand?

        • Jürgen, sie hat sich gut gehalten und darf das meinetwegen auch gern zeigen.
          Aber dieses satanische Ritual da…und allein der Text vom (mir bis dato unbekannten) 2.ten Lied! Woah. Völlig verdorben. Natürlich geht sie mit den blonden Zöpfen noch mit einem Neger die Pyramide rauf, um hinten über zu kippen. Einfach alles geschmacklos. Aber voller Symbolik.

          • Zulu,

             textlich kann ich nicht mithalten, verstand nur, "wir gehen alle in die gleiche Zukunft und kommen alle aus der gleichen Vergangenheit?"

            Die Gleichmacherei läßt grüßen?

             Gut gehalten, hat nichts mit Sittlichkeit und Anstand zu tun! Da hätte sie sich mal besser ihre Augenklappe sonstwo (also dahin) gebunden!

             

    • Dann sind wir jetzt die Welt? enlightened

       Auf web.de kam die Meldung, würde der, die, das Kanzler direkt gewählt, Haberbeck wäre vor AKK … schlimmer geht´s nimmer?

       

  14. Und während für das Klima gehüpft wird, werden in Genf beim UN-Treffen Nägel mit Köpfen gemacht. (Pi news 14.06.2019) betrifft Migration. Demnach geht es ab September erst richtig los hier. Und wen wundert es noch, dass wieder die Jugend ganz wichtig ist für ihr Vorhaben.

    Da bleibt einem langsam die Spucke weg.

  15. Heute auf bild.online!

    Merkel hatte schon wieder einen Zitteranfall heute morgen im Schloss Bellvue.

    Die Frau muß zurücktreten, sie ist offensichtlich krank. Wie kann so jemand weiter ein Land führen?

      • Könnte es sein, dass wenn sie zurücktritt ihre Immunität verliert? Die hat mit Sicherheit eine Menge Dreck am Stecken. Angeblich soll sie zusammen mit Obamaund May über die EU ziemlich im Iran-Deal Sumpf drinhängen, wo es um ziemlich hohe Summen geht. Ihr Name ist in diesem Zusammenhang im Netz zuminderst schon gefallen.

        • Hmm. Du meinst aussitzen, so wie Schäuble im Prinzip ja auch? Der rollt einfach nicht beiseite. Aber was ist mit den Clinton´s? Sitzen die im Knast? Spielt die "Immunität" (allein schon) auf dem Papier in diesen Kreisen also wirklich eine große Rolle? Wohl eher nicht, oder.

          Im Prinzip ist es eh ein Skandal, daß Volksvertreter sich selbst als immun gegen Recht und Gesetz erklären können. Im Gegenteil: Gerade die sollten mit ihrem gesamten Privatvermögen für fatale Fehlentscheidungen haftbar zu machen sein! Schließlich vertreten sie uns alle. Wenn sie das nicht können, oder gar lügen und betrügen, dann gehören die WEG. Ob hinter schwedische Gardinen oder ins Dschungel-Camp, mir egal. Hauptsache WEG. Da sieht man wieder, daß dieses ganze Gefasel von Demokratie/westliche Werte ein einziger Witz und Betrug ist. Korrupte Sauzucht. Allein was da auf so nem Presseball abgeht…hast Du bestimmt auch gelesen.

          Ein Vogelbe-schiß.

          • Zulu,

            ob sie das aussitzen kann möchte ich langsam bezweifeln nach ihrer erneuten Zitterpartie heute morgen. Sie wird aus gesundheitlichen Gründen zurücktreten müssen.

            Mir hat heute was zu denken gegeben. Ich habe mir heute mittag den Bundestag angetan, weil es da eine Debatte über Rechtsextremismus gab. Seehofers Rede (bin bald eingeschlafen) war irgendwie merkwürdig. Ruhig, leise, müde. Danach saß er teilweise wie abwesend da. Keine Lust mehr, oder nachdenklich?

            Jetzt spekuliere ich mal ganz doll: Merkel ist mit 2 Regierungsmaschinen unterwegs nach Japan zum G20 Gipfel in Osaka. Finde ich schon merkwürdig. Was wäre, wenn nur eine davon zurückkommt und die andere "abbiegt" Richtung Südamerika/Paraquay oder sonst wo hin? Man kommt bei der Gemengelage manchmal auf die seltsamsten Gedanken.

            • Hehe Angsthase, Du bist wohl Verschwöhrungstheori…ach lassen wir das. Nei, datt machen die wohl nur zu Sicherheit. Um die Regierungs-Flotte ist es letzlich ja auch nicht gerade gut bestellt gewesen, huh. Wir haben außerdem nur noch 2 (Z W E I !) einsatzbereite von 140 Eurofightern, hahaha! Wer steigt den da noch freiwillig ein, außer er ist lebensmüde?! Zig Piloten haben bereits den Dienst quittiert. Richtig so. Jetzt ist grad wieder einer gestorben. Gut, die sind z´sammengecrasht, aber sowas darf auch nicht passieren.

              Und dieser Trend wird sich fortsetzen, denn im hochtechnischen Bereich (da kenne ich mich leider aus) fehlt es an IQ und Nachwuchs. Die Nachzügler sind einfach viel zu blöde, um solch komplexe Maschinen warten, bedienen und pflegen zu können. Du weißt ja, ich darf nicht soviel plaudern, aber ich sage Dir: Katastrophal. Das meine ich ehrlich. Die sind teilweise zu doof um nur 2 Schläuche zu verbinden. Und das sind nicht mal Pigmentierte, sondern angeblich "Gelernte". Oh Weia…

              Daher wohl die Not-Reserve-Ersatzmaschine? Wie peinlich ist das. Mit Zitterraute vorne weg…gottogott. Sind wir jüngst irgendwie durch so´n Wurmloch geflogen? Hab ich was verpasst? Raum-Zeit-Verschiebung, das wird es sein…cool   

              • Zulu,

                wenn, dann kann man zur Not auch Linie zurückfliegen, oder? Der Kurz aus Österreich ist z.Bsp. immer Linie geflogen. Die Klimalkanzlerin ist da eben anders gestrickt. Ich würde nach den ganzen Pannen mit den Regierungsfliegern in gar keine mehr einsteigen.

                Und wenn wir tatsächlich nur noch zwei einsatzfähige Eurofighter haben, dann lag ich mit Halbierung der Luftwaffe doch gar nicht so falsch, nach dem Crash der beiden.

                • Angsthase, glaube nicht das AM sich traut in ein ziviles Flugzeug zu steigen. Denk mal an die ganzen Autogrammkarten die sie an ihre ganzen Fans verteilen müßte, höhö! Bei JW steht, vor 5 Jahren gab es noch 65 Personenschützer für Politiker, heute sind es über 700.

                  Die haben Muffe. Komisch, der böse, böse „Diktator“ (oder auch gewählter Präsident genannt) Baschar al-Assad kann völlig ohne Bodyguards mitten durch sein Volk laufen.

    • ICH BIN FASSUNGSLOS!

      Der Name ist Programm Gretl Krampf- Knarrenbauer als Verteidigungsministerin.

      Wäre ich Bundeswehrsoldat, würde ich wortlos meine Sachen zusammenpacken und nachhause fahren. Das ist doch Volksverarschung.

      Jetzt bin ich mir ganz sicher: MERKEL IST NICHT MEHR ZURECHNUNGSFÄHIG!!!

      Was geht hier ab? Die völlig unfähige Flintenuschi wird Oberhaupt der EU und Gretchen Oberhaupt der Bundeswehr.

      Was kommt als Nächstes? Philipp Amthor als Außenminister?yes

      Haltet die Welt an, ich will aussteigen!

       

       

      • Tja, meine liebe,

         "There is no business, like showbusiness …" und der "Last exit" ist wohl schon lange vorüber?

         Da müssen wir jetzt durch, wohl oder übel! enlightened

      • Es läuft doch alles nach Plan, der da heißt:

        TOTALE VOLKSVERBLÖDUNG!

        Und es läuft doch wie geschmiert – dank der Hofberichterstatter bzw. dem Propagandamynisterium. enlightened

        • Du meintest wohl Propaganda-mysterium?

           Wobei, ich denke nach wie vor, daß die, die heute ihren 65.ten feiert, damit nicht nur sich selbst beschenkt hat! …

          Ihr Sternzeichen ist der Krebs, man beachte die negativen Eigenschaften und das Motto …

          Typische Eigenschaften vom Sternzeichen Krebs

          Der Krebs (lateinisch Cancer, astrologisches Symbol ♋) ist das vierte Zeichen des Tierkreises. Sein Planet ist der Mond und sein Element das Wasser.

          Der typische Krebs ist anschmiegsam, ausdauernd, bescheiden, beständig, einfühlend, empfindsam, entschlossen, freundlich, fröhlich, fürsorglich, gefühlvoll, gutmütig, hilfsbereit, intuitiv, klug, liebenswürdig, methodisch, mitfühlend, mütterlich, phantasievoll, planvoll, sanftmütig, sensibel, sicherheitsliebend, sparsam, verträglich, verträumt, widerstandsfähig und zielbewusst.

          Schwächen: ängstlich, beeinflussbar, empfindlich, labil, launenhaft, passiv, sentimental, stimmungsabhängig, unselbständig, überbeschützend, übersensibel und verletzlich.

          Lebensmotto: Ich fühle!

          • Anschmiegsam! 

            Ich war mal von der Raute ca. 50 m entfernt als sie am Dom ihren Lügensenf von sich gab. Das hat mir schon gereicht. Mir wurde ganz übel  und musste mich umgehend aus ihrem Dunstkreis entfernen.

             

            • Was kann die Verpönte dafür, daß Du so unemphatisch bist?

               Gespräch zwischen meinen damals potentiellen und schon lange Ex-Schwiegereltern: "Du sagst mir nie, daß Du mich liebst!" Er: "Schatz, das mußt Du doch spüren!"  kiss

      • Philipp Amthor, ahahah! Jaa…der würde unserer "Siedlungsgebiet" (Nation ist es ja nicht mehr) authentisch repräsentieren. Warum denn nicht. Der Spaß kommt in der Politik eh viel zu kurz. Andernfalls widerläge es zudem das Peter-Prinzip:
        Die größten Evolutionsbremsen haben stets das Kommando. yes

  16. Was muß ich da heute auf epochtimes.de/politik/deutschland lesen?
    Kamp-Knarrenbauer wurde vereidigt und gibt folgenden Senf von sich:
    Nachträglich forderte die CDU-Politikerin "Respekt und Unterstützung" für die Arbeit der Soldaten, "die jeden Tag aufs Neue für Deutschland einstehen und unsere Freiheit verteidigen".
    WO DENN? AM HINDUKUSCH UND IN MALI? Wie wäre es denn mal an unseren Grenzen?
    Und weiter:
    Sie kündigt an "Die Bundeswehr gehört erkennbar und sichtbar in die Mitte der Städte und Gemeinden":
    Wie bitte? Bewaffnete Soldaten in unserer Dorfmitte am Brunnen vor dem Tore?
    Naja, Napoleon ist seinerzeit auch hier durchgekommen auf seinem Weg nach Leipzig.
    Ich will keine bewaffneten Soldaten vor meiner Haustür, sondern wieder die frühere Ordnung und Sicherheit, aber ohne Militär!
    Was kommt denn noch alles nach Merkel-Legos und bewaffnete Soldaten, vielleicht noch Panzer und Panzersperren? Luftabwehrraketen auf dem Kirchturm?
    Was soll der Mist? Bringt das Land wieder in Ordnung, so, wie es früher war. Dann braucht es auch keine Soldaten in den Städten und Gemeinden wie bei einem Kriegszustand!
     
     
    Oder dient das alles dazu, einem aufkeimenden Bürgeraufstand gleich auf die Glocke zu hauen?

    • Ach Angsthase,

      Du neigst zum schablonenhaften Denken!

      "Die Bundeswehr gehört erkennbar und sichtbar in die Mitte der Städte und Gemeinden":

        Das heißt doch nur, daß Sie unsere "Vaterlandsverteidiger" zurückholen will! Nichts mehr mit Mali & So.! Das muß man doch verstehen, auch wenn es Minister(innen)sprech ist?!

       Wenn der, die, das Deutsche Militär sichtbar im Ortskern präsent ist, dann weiß man auch, daß sie wieder hier sind! Ist doch logisch! cheeky

      • Zurückholen? Guter Witz! Wer kümmert sich dann um die schönen Mohnfelder am Hindukusch? Und in Mali brechen die Franzosen dann in Tränen aus, weil sie verlassen werden? Das geht mal gar nicht. Die Frau ist ja richtig herzlos. Aber wenn ich so richtig nachdenke, gebrauchen könnten wir sie schon hier im Ort. Der bepflanzte Kreisel müßte auch mal gepflegt werden. Da wächst halt nur kein Mohn.

         

        •  Ja gut … dann hoffen wir mal auf die obligatorischen Mitbringsel? Wenn man sonst schon so alles importiert? Wäre echt mal eine Alternative zum gemeinen Klatschmohn!

  17. EILMELDUNG auf Focus

    Bundesregierung bereit zum Einsatz in der Straße von Hormus.

    Außenminister Maas: "Wir wollen da dabei sein"

    Wer ist WIR? Ganz bestimmt nicht die deutsche Bevölkerung Ihr Arschlöcher!

    Prima! Die erste Amtshandlung von AKK. Mußte sie deswegen so schnell vereidigt werden, weil das schon vorher ausgemacht war?

    Sollte es da unten Knallen, sind wir in einen Krieg verwickelt Ihr unsagbaren Idioten!!!

    • Oder wir gehen hin und schütteln ihnen die Hände?
      Die Entscheidung eines jeden Einzelnen…oder Einzelner…oder Diverses plus X.
      Wer hat Lust auf Krieg mit Iran? Wer hat überhaupt Lust auf Krieg?
      Solche Aussagen sind selbstentlarvend und selbstzerstörerisch…zum Glück.

    • Jetzt bin ich"fassungslos" : WAS haben Sie gegen Frau Weidel`Sie nennt die Dinge beim Namen – schon gewußt?  -Oder sollte Ihr Kommentar nur eine Reaktion auf Antworten sein? dann Entschuldigung!

      • tusculum,

        wer lesen kann, ist im Vorteil. Allerdings sollte man das Gelesene auch verstehen!

        "und noch fassungsloser machen die Reaktionen AUF Alice Weidels Tweet"

  18. Die akzeptierte Zerstörung – Deutschland zum Abschuss freigegeben.

    Schaut Euch mal bitte das Bild von Semenchkare ant: 29. Juli 2019 um 16:09

    gelbkehlchen schreibt dazu: 29. Juli 2019 um 16:59

    "Und diese verdammte Antifa wird auch noch von uns bezahlt. Sie sind die Sklaventreiber der „Eliten“. Ich hoffe, sie werden mit gleicher Münze heimgezahlt. Ich hatte mal vor Jahren eine Liste aller Antifas auf Facebook eröffnet. Was da oben steht ist ein Mordaufruf und schlimmste Volksverhetzung nach §130. Aber unsere linke Justiz…!"

    Und ich als friedliebender Bürger werde wegen Volksverhetzung angezeiget.  Die Antifa aber darf hetzen ohne Ende. So siehts aus in Merkel-Deutschland.

    Diktatur

     

     

    • Und die blöde Sau (Entschuldigung!) macht trotzdem weiter. "Ist ja mein Job."
      Ich kann solche Heulsusen nicht ab!
      Er weiß Bescheid und tut NICHTS! NICHTS!
      Er macht weiter und jammert rum.
      Solche Lappen…

      • Zulu,

        alle von denen wissen bescheid und tun nichts. Sie haben Angst um ihre Familien, was verständlich ist. Allerdings vergessen sie dabei, dass gerade ihr Nichtstun umso gefährlicher für ihre Familien wird, wenn die rote Linie anzahlmäßig überschritten ist. Allerdings muß man dazu sagen, dass es eigentlich ihr Job wäre, dies zu verhindern. Sie sind zum Schutz der Bevölkerung ausgebildet und nicht zum Schutz der illegalen Grenzübertreter.

        Für mich ist der Zug hier abgefahren. Was haben wir denn entgegenzusetzen, wenn sie per Pedes, Flugzeug, Bus oder Bahn hier ankommen. Niemand hält das auf. Ohne Polizei und BW haben wir keine Chance, auch wenn ich mich wiederhole.

      • Zulu,

        jetzt tust Du den "Lappen" aber Unrecht!  😉

         Davon abgesehen, auch wenn es schwerfällt, die Vorgaben haben ja nicht die gemacht, die da "dienen", sondern andere. Es ist also wenig hilfreich, mit dem Finger auf andere zu zeigen?

         Was tun wir? Was würden wir tun, in deren Situation? ich möchte es mir nicht vorstellen müssen!

        Da macht mal einer das Maul auf, und was erntet er?

         Jetzt haben wir einen weiteren Spatz in der Hand (Beweis), was den Tauben auf dem Dach (den Schuldigen) nicht zur Ehre gereichen wird!  Das ist doch auch ein Beitrag zur Aufklärung!

         Wie sagst Du immer? Positiv Denken!

        • Jürgen, ich streike seit 2017! Ich mach da nicht mehr mit! Es wäre den Polizisten ein Leichtes Selbiges zu tun. Oder sich zumindest so für die Gesellschaft einzusetzten wie es ihr Auftrag wäre. Er sagt ja selbst, in ihren Dienstanweisungen steht etwas anderes als was er da ausführt. Dann braucht man nicht zu jammern, die Fakten liegen alle nicht erst seit gestern auf dem Tisch. Wegen solchen Duckmäusern und strammen Marschierern ist es doch erst so weit gekommen! Was hat er denn zu verlieren? Selbst als Polizist wird er verschiedene neue Arbeit finden. „Die Familie“ ist da keine Ausrede oder Rechtfertigung für Beihilfe zum Rechtsbruch, tut mir leid.

          • Zulu,

            man muß das von zwei Seiten sehen. Obwohl es ihm untersagt ist darüber zu reden, hat er es trotzdem getan. Als nächsten Punkt, er hat nichts in der Hand, weil diese Anweisungen von oben nicht schriftlich erfolgen (die wissen schon warum). 2015 war es doch genauso. Gibt es bei der Polizei dafür Protokolle, wo gegebene Anweisungen schriftlich festgehalten werden? Mit Namen, Tag und Uhrzeit? Ich weiß es nicht.

            Was soll er tun? Wenn Hunderte kommen, soll er sie festnehmen? Und wohin dann damit? Soll er sich mit MP an den Schlagbaum stellen um den Weg zu versperren? Wenn er gar nichts tut kommen die trotzdem und latschen an ihm vorbei. Wieviele Polizisten stehen denn an der "Grenze"? Bestimmt nicht genug, um das zu unterbinden.

            Wenn, dann müßte der Befehl vom Polizeioberen kommen, welcher augenblicklich die Teams an allen Übergängen verstärkt und anweist das zu stoppen. Und da sitzt garantiert ein Berlinhöriger. Der Erste der weg muß ist der Innenminister, weil er wissentlich die Gefahren ins Land läßt. Und genaus so verhält es sich bei der BW.

            Wir haben keinen Schutz mehr. Was sollen wir machen? Uns selbst mit Mistgabeln an die Grenze, die Bahnhöfe und Flughäfen stellen? Das ist schier unmöglich. Der Polizist aus dem Video ist genauso ohnmächtig und verzweifelt wie wir, sonst wäre er damit nicht an die Halböffentlichkeit gegangen. Deswegen ist er bestimmt keine "blöde Sau", sondern ein Mensch wie Du und ich. Ohnmächtig, verzweifelt und fassungslos, genauso wie seine ganzen Kameraden.

            • Nee Angsthase. Kein Mensch wie Du und ich. Wenn er Eier hätte würde er etwas unternehmen. Im Rahmen seiner Möglichkeiten. Auch wenn es den verdammten Job kostet. Na und? Es gibt immer einen Weg. Wir haben Sozialversicherungen. In zwei Jahren findet man schon was Neues. Wie kann er denn morgens noch in den Spiegel schauen, täglich Kleinbusse mit 30 unkontrollierten Leuten drin durchwinken, wohl wissentlich, daß es nicht in Ordnung ist? Heute steht er vermutlich wieder da und winkt sie durch. Weil der Oberst das so sagt? Haha! Tut mir leid, bin als Rebell geboren. Ein äußerst friedlicher Gesell, aber wenn mir etwas nicht passt mache ich den Mund auf. Kann ich auch nicht abstellen, hab´s versucht. Hab schon so manche Meuterei angezettelt und bin Stammgast beim Betriebsleiter. 🙂 So geht das nicht!

              Ich handle doch nicht gegen meine Natur oder meine Überzeugung, nur weil irgendwer irgendwas gesagt hat. Dann geh ich lieber weiter. Bin deswegen nicht ohnmächtig, verzweifelt und fassungslos. Fassungslos nur in soweit, das keiner mehr nen Arsch in der Hose hat! Und DAS ist doch unser Hauptproblem! Hörigkeit gegenüber den eingenisteten Nichtskönnern und Schwätzern. Unser deutsches Fleiß-Gen sozusagen. "Ich muß ja"…

              Und man soll sich wundern, wie viele auf einmal das Gleiche sagen!
              "Ja, da hast Du recht, so geht das wirklich nicht." Aber KEINER steht auf!
              Sterben muß man. Sonst nix. Den Rest kann man frei entscheiden.

              • Zulu,

                ich kann Dich ja gut verstehen, aber Du hast keine Familie, die Du ernähren mußt. Ich weiß nicht wie es bei der Polizei ist. Er sagte er wäre Beamter. Er kann nicht gekündigt, aber bestenfalls nur versetzt oder final suspendiert werden. Sind die auch so versichert wie ein Angestellter? Ich glaube nicht, dass das alles so einfach ist. Auch wenn Du  ein gewisses Alter hast, bekommst Du so leicht keinen neuen Job, es sei denn man ist irgendwo ein vielgesuchter Spezialist.

                • Angsthase…das soll nicht eingebildet klingen, aber ich hatte schon zig Job´s. Sogar meinen eigenen Spielzeugladen. Es gibt immer einen Weg! Ist mein Lebensmotto. Ein Polizist hat bestimmt vorher auch irgendeine Ausbildung gemacht, oder? Selbst wenn nicht, könnte er kreativ sein, wenn er denn wollte. DAS ist, was den Jammerlappen ankreide…und sie dennoch gebückt weitermachen. Jeder Lidl hat heute Sicherheitsdienst, jede Disko Türsteher.
                  Wie wäre es damit? Oh, ein Ex-Polizist! Herzlich Willkommen!

                  Und wenn er seine Familie nicht 2-3 Jahre auch ohne Einkünfte durchbringen kann, dann ist er wie die Meißten: Leben von der Hand in den Mund. Auch das ist nicht meins. Ich habe zwar keine Familie gegründet, aber ich habe sie. Wir helfen uns gegenseitig. Das ist sehr schön zu wissen. Ich verdiene am Meißten von uns, und das teile ich sehr gerne, denn Geld bedeutet mir Nichts.

          • Zulu,
            Verbeamtete haben kein Streikrecht!
            Aber, sie können, dürfen und müssen remonstrieren! https://de.wikipedia.org/wiki/Remonstration
            Nur, was nützt das, wenn es nicht durchdringt? Wovon ich allerdings ausgehe!
            Und was nützen, in dem Fall niederrangigeres, "Recht und Gesetz", wenn es in der Praxis, dem Anschein nach, einfach nicht angewendet wird?
            Außerdem muß man sich, in diesem Zusammenhang, auch das Asylrecht genauer anschauen! Was die EU und der EUGH da vorgeben, damit kann  quasi muß) jeder erstmal hereingelassen werden! Habe mir das im Zusammenhang mit dieser Rackete mal angetan!
            Vermutlich sind sich auch die wenigsten Polizisten darüber im Klaren!
            Und, "Unternommen im Rahmen seiner Möglichkeiten", das hat er ja!  cheeky

            • Ja, dann geht man da WEHEG! Man quittiert den Dienst, oder ist krank, was weiß ich.
              In der IG-Metall kannst auf Streiks nur hoffen. Im Gegenteil: Die rufen dazu auf Kollegen anzuschwärzen, die was gegen Ausländer oder pro AfD sagen. Stasi auf der Arbeit. Man macht doch nicht weiter was einem nicht gefällt?! Wenn man merkt, die anderen ziehen sowieso nicht mit, dann abhauen. Das verstehe ich nicht.

              Allein schon, sie haben kein Streikrecht. Wer sagt denn das? Die Obrigkeit. Natürlich sind sie Menschen und können gehen wohin sie wollen. Auch auf die Straße. Wenn sie denn mal wollten und nicht so scheiß-hörig wären wie die Sturmtruppen oder die Klonarmee aus den Star-Wars-Filmen. Zinnsoldaten! Ohne jeden eigenen Willen.

              Wird man Beamter, verkauft man also seine Seele? Seine Ideale? Seine Werte?

              • " Wird man Beamter, verkauft man also seine Seele? Seine Ideale? Seine Werte? "

                 Wenn man davon absieht, daß hierzulande nur die Befähigung zum Beamten verliehen wird, Ja!

                 Die Priviligierung der Beamtenschaft ist, selbstverständlich, (Jürgen II läßt grüßen) der Köder für "Kadavergehorsam"! Ja was denn sonst? Und aus diesem Zusammenhang muß man erst mal herausfinden!

                 Selbstverständlich können sie dann auch nicht streiken, weil sie dann ihre Privilegien verlieren würden! Die einzigen Lehrer, die auf die Strasse gehen, sind Angestellte! Schon mal was von irgendeiner Demo gehört, die von Beamten durchgeführt wurde???

                 Zulu, manchmal machst es Dir echt zu einfach! Und da muß ich schon etwas deutlich er werden!

                 Was passiert, wenn "Zulu", der Angsthase oder ich, streiken? Gar nichts! Egal, ob auf gewerkschaftlicher Basis, oder als "Privatstreik"! Es interessiert wen? Keine Sau!

                 Aber von denen, die eh in der realen und psychischen Handlungsmöglichkeit eingeschränkt sind, zu erwarten, sie müßten jetzt, für uns, die Welt retten … geht´s noch?

                 "Eier in der Hose" … Hast Du die, daß Du Dir so ein Urteil erlauben kannst?

                Ich meine nicht!

                 Und wie Angsthase zurecht sagt, eigene Kinder sind eine ganz andere Hausmarke, wie die Familie, in die man hineingeboren wurde! Das kannst Du nochmals abtun, es ändert nichts daran, weil schlicht nicht vergleichbar!

                 Der gemeine Mensch ist eben nicht kalt berechnendes Wesen! Er hat Ängste, er trägt Verantwortung für die Seinen, und er ist eingebunden in ein Denk- oder Wertesystem, das ihn gar nicht anders handeln lassen kann!!!

                 Du hast oder nimmst Dir die Freiheit, Dich zu entziehen. machst Deine Geschäftle und klagst irgendwas ein. Schön! Was würde passieren, Du würdest morgen abgeholt?

                 Dein Vati hat sein Leben schon gehabt! Deine Schwester würde sich vielleicht wundern. Aber sonst?

                 Wer würde Dich vermissen? Die aktuelle Liason, ihres Zeichens Physikerin? Auch die wird es verschmerzen! Dessen sei versichert!

                 Und was bleibt dann noch? Wo ein Leben unvollendet zurückbleibt?  Die Erinnerung an Deine Überheblichkeit gegenüber dem, was Du gar nicht nachvollziehen kannst(!), oder auch nur Dein gewisses Unverständnis, wie der Mensch wirklich funktioniert. Und das war es dann!

                • Du verstehst mich nicht, Jürgen. Aber ist auch okay so, wir wollen ja nicht heiraten. Das bin ich gewohnt. Vielleicht bin ich etwas speziell, JA! Aber ganz bestimmt nicht überheblich. Mag hier in 2D mit mangelnder Ausdrucksfähigkeit oder (wie schon einmal gesagt) der persönlichen Unterhaltung durch Mimik und Gestig zusammenhängen.

                  Ich habe mein Leben bisher sehr aktiv gelebt und bereue Nichts. Wenn ich morgen draufgehe ist es mir scheißegal. Solange tue ich alles, was mir und meiner Familie hilft. Mein Vaddi blüht übrigens gerade so richtig auf seit er Rentner ist. Wir arbeiten oft zusammen. Meiner Schwester übersende ich Geld, spiele mit ihrem Lütten, dann hab ich noch ganze 6 Neffen und Nichten und schenke auch durch das Jahr weg kleine Sachen an liebe Freunde. Geburtstage kann ich mir nicht merken, darum zwischendurch.

                  Ein unvollendetes Leben? Nee…das hatte ich noch nie. Mehr erlebt als manch andere Langweiler. Immer nur noch mehr Fragen und Lösungen erarbeiten…hab ich sogar zum Beruf gemacht. Was Du mir hier an den Kopf wirfst ist >Erstens nicht für den Newsticker geeignet, und Zweitens auch nicht gerechtfertigt. Du bist also der vollendete Mensch, der das alles beurteilen kann? Überdenke bitte mal Deine Worte. Keine Eier in der Hose…haha! Du mußt es ja wissen. Du bist schließlich Jürgen Der Weise.

                  So. Für heute hast Du mich genug aufgeregt. Ich geh zu Bett.
                  Tschüß!

                  •  Nun, hat nicht Zulu sich abfällig über andere geäußert? Speziell über diesen Bundesbeamten, der sich nicht zu helfen weiß? Auch ich habe mir den tread nicht heraus gesucht, solches zu diskutieren. Soll ich deswegen schweigen?

                     Sicherlich, man kann viel Gutes im Leben tun, ohne eigene Kinder zu haben! Aber, ich halte es dennoch nicht für vergleichbar, zumal, wenn es darum geht, wenn Menschen Entscheidungen treffen, die, im Hintergrund, immer von Rücksichten geprägt sind, die Du gar nicht kennst! 

                     Mit welchem Recht kann man sich da also anmaßen, zu urteilen? Das hat weder mit Vollendung noch Weisheit zu tun. Allenfalls mit Erfahrung, aus eigener Betroffenheit!

                     Und wenn Du mir schon soo daherkommst; welcher "Eier in der Hose" bedarf es, wenn man auf niemanden Rücksicht nehmen muß? Keiner! Also, "Hut ab", vor deiner Courage!

                     Ich bin schwerstens beeindruckt …

                     Freilich machst Du es Dir einfach! Vor allem in der Hinsicht, Verantwortung aus dem Wege zu gehen! Keine ist gut genug, auf daß man sich darauf einlassen könnte!

                     Woher kommt´s? Es könnte ja in Arbeit ausarten? Nun, zu leben ist immer Arbeit! Selbst die Liebe! Sie will gehegt und gepflegt werden! Und hält trotzdem so manche Zitrone bereit! …

                     Aber, den größten Fehler, den Mensch machen kann, ist nicht zu Leben! Unabhängig vom Ausgang!

                     Und in dem Fall, bin ich wahrlich vollkommen weise!

                    • Darauf antworte ich jetzt lieber nicht.
                      Der größte Blödsinn den ich seit Langem gehört habe.
                      Außerdem kennst Du mich überhaupt nicht. Unverschämtheit. Aber Dein provozierender Charakter, den hab ich mittlerweile schon durchschaut.

                    •  Passt schon! Ist ja auch nichts Persönliches! Eher prinzipieller Natur! 🙂
                      Liebe Grüße, Jürgen
                      Ach, da kommt noch was hinterher? Macht nichts! Ich habe gelernt, damit zu leben! Provokativ, unliebsam oder was auch immer man mir unterstellen mag, es trennt zumindest die Spreu vom Weizen!

                    • Ja doch, kommt noch was hinterher. 🙂 Hab´s heute morgen nochmal gelesen. Es ist von mir auch nicht persönlich gemeint. NIE! Bevor ich jemanden beschimpfe gehe ich lieber weiter, auch im Internet. Damit magst Du sogar richtig liegen. Bedeutet nicht einer Diskussion aus dem Weg zu gehen. Aber auf Stress und Ärger hab ich einfach keine Lust. Sondern auf Harmonie.

                      Ob ich jetzt nicht verheiratet bin und keine 5 Kinder habe spielt dabei doch gar keine Rolle? Ja richtig, es geht um´s Prinzip.

                      Wenn dieser Polizist sich da gerne bespucken, verkloppen und verheizen lässt, dabei noch WOHL WISSENTLICH hilft sein/unser Land zu zerstören, und somit auch SEINE FAMLIE in Gefahr bringt, bitteschön. Dann soll er mich aber nicht vollheulen! Ich hätte jedenfalls längst abgedankt. Das meine ich mit "Eier haben". NEIN zu sagen ist gar nicht so schwer und tut gut.

                      Arsch in der Hose…oder Mumm in den Knochen kann man ja auch sagen. Zu dem stehen was man tut! Wenn Zweifel aufkommen–>bleiben lassen. Verständlich?

                      Hab ja 2 T3-Syncro-Busse. Da steht hinten drauf: "Es gibt immer einen Weg." Damit ist der Allrad gemeint, aber auch so mein Lebensbaum. Es geht immer weiter. IMMER. Auch wenn ich bis jetzt noch keine feste Frau gefunden habe, weil ich WIRKLICH zu wählerisch bin, (naja, und jahrelang Liebeskummer hatte), ist das ein Grund mich anders zu bewerten als diesen Polizisten? Ich hab alles hingeschmissen. Schon mehrfach. Wenn mir etwas zu blöd ist gehe ich weiter. Finde schon was Neues. Kein Problem.

                      Na klar, wenn ich eine Familie ernähren soll…aber da hab ich mir doch erst recht zuvor Rücklagen für solche Situationen geschaffen! Notgroschen muß man immer haben.

                      So nu ist auch gut. Ist hier der Newsticker, kein Profilbuch. 🙂

  19. Wie immer ein tolles Video von Corinna Miazga (15 Min.)
    Nicht nur weil sie gut aussieht. Die hat auch ordentlich was in der Birne!
    SO EINE Kanzlerin würde ich mir mal wünschen.
    Herrn Curio noch dazu. Aus die Maus im Schweinestall!
    Auch wenn Wahlen alle ungültig sind, trotzdem ist es hier sozusagen Tradition.
    Gewohnheitsmäßig. Hoffen wir auf die Vernunft unserer Brüder & Schwestern in den kommenden Tagen.

    • Sammle deine Feinde um dich, um sie besser studieren  und unter Kontrolle halten zu können. Nun, das Studieren scheint abgeschlossen zu sein im Fall Boltencheeky.

      Mal sehen, wer als nächstes dran ist. Pence? Pompeo? Bin mal gespannt. Wenn Trump jemanden in den höchsten Tönen lobt, ist Gefahr in Verzug.

  20. WAS ERLAUBEN GRÖNEMEYER?
    Habt Ihr die Rede Grönemeyers auf einem Konzert in Wien gehört? Unfassbar was sich mittlerweile abspielt. Und die Massen beklatschen das auch noch.
    www. youtube.com/watch?time_continue=3&v=3YkvIemJFNU
    Auf YT gibt es auch ein Vergleichsviseo von Wischnewski dazu, das ich hier aber nicht verlinken darf, wegen bestimmter Zeichen, obwohl es passt, wie die Faust aufs Auge.
    Auch Jouwatch hat sich mit dieser Hetzrede befaßt, welche Chebli und Maas gut finden.
    http://www.journalistenwatch.com/2019/09/16/goebbels-fan-chebli/
    Das ist brandgefährlich, was sich hier im Land entwickelt!
     

        •  Keine Panik! In dem Fall ist das historische Symbolik zur Verdeutlichung des Gedachten!

           Jedenfalls dient es, in diesem Kontext, weder zur Werbung noch zur Verherrlichung!

           Im Gegenteil! Es wird gewarnt …

              • Nein,

                wundern tut mich das nicht. Ich beobachte das Schauspiel nur mit einem sehr mulmigen Gefühl. Denn so langsam läuft da wirklich was aus dem Ruder. Es wird immer extremer und ich weiß nicht, was denen noch so einfällt, nachdem Steinmeier den 15 % AfD Wählern das Bürgersein abgesprochen hat. Damit hat er allen Andersdenkenden, die mit dieser Politik nicht einverstanden sind, auch den Nichtwählern, das aberkannt. Das Maasmänchen als Außenminister lobt Grölemeyers Ausraster.

                Ganz ehrlich, vielleicht täte uns ein Crash oder Blackout gut.

                    • "Bürgerkrieg"

                        Ich weiß nicht!? Ich denke, der Gegenseite wird es recht sein, wenn alles einfach nur so weiter läuft? Jeder Bruch in der Kontinuität tut ihnen weh!

                       Freilich, ein Mehr an Überwachung und Kontrolle, ein Mundtot machen und gegeneinander ausspielen, dient dem allem.

                       

                    • Alles gut, meine Liebe! 🙂 Er lebt noch. Ich lese auch jeden Tag mit, hatte nur irgendwie nix zu sagen zu den Themen der letzten Tage. Außerdem war mein Bad überflutet, mußte einen neuen Spülkasten besorgen, hab lecker Kartoffelsuppe gekocht und helfe beim Vaddi mit den Anbau zu erneuern. Neue Regenrinnen und so. Bevor sie mich festnehmen schicke ich schon noch ne Rundmail rum.
                      Diesen Grönemeyer-Schund hab ich mir gar nicht erst angetan. Reiner Selbstschutz. Wie Jürgen schon sagt, die werden hier immer bekloppter, weil sie nicht mehr runter können von ihrem Zug. Man kann es einfach nicht mehr ertragen. Das heißt nicht, daß wir zwangsläufig auch bekloppt werden müßen.

        • Ja Häschen,

          besser ist das! Geht auch ohne direkte Verlinkung. Man weiß halt nie, was in der Merkel- Demokratur erlaubt ist oder nicht. Meinungsfreiheit in D? Das war einmal – ist schon lange her.

          Fehlt nur noch, dass Grölemeyer dafür das Deutsche Verdienstkreuz verliehen bekommt. Billy Wilder sagte einmal:

          "Preise sind wie Hämorrhoiden, früher oder später bekommt jedes Arschloch einen".

          Heftig allerdings fand ich das Zujubeln der in der Matrix gefangenen Zuschauer. Auspfeifen wäre angebrachter gewesen. Letztendlich wird dadurch deutlich, wie  die Masse bereits gespalten ist, sowie von den Medien, "angeblichen" Künstlern und von der Politik manipuliert wird.

          Und wenn ich Gustave Le Bon schon hundert mal zitiert habe, aber es trifft einfach den Kern:

          "Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen missfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer."

          Aber wen interessiet das schon.

           

          •  Was macht das für einen Unterschied, ob ich direkt verlinke oder "nur" darauf hinweise? Als ob unsere Jugend das dann nicht finden würde? Demzufolge könnten wir gleich einpacken!

             Sollen sie auch uns an´s Kreuz nageln!

            • Der Unterschied liegt darin dass, wenn Du direkt verlinkst auch direkt Zugriff gewährt wird. Bei einem Hinweis bleibt es demjenigen selbst überlassen, explizit danach zu suchen. Beim Verlinken erscheint das "Beanstandete" direkt auf Dieters Seite. Verstehst?

                • Nö, hast nix kapiert! Es geht nicht um Bequemlichkeit, sondern um den Direktzugriff von Dieters Seite aus, welcher da gemacht werden kann. Zu deutsch: er würde den Direktzugriff erlauben. Wie soll ich`s anders erklären?

                  Ist auch wurscht. Wir sollten uns daran halten, um Dieter keinen Ärger zu machen. Warum diskutieren wir überhaupt darüber, was eigentlich selbstverständlich sein sollte? Punkt.

                  • Angsthase,

                     bist Du Dir darüber im Klaren, daß auch allein der Hinweis auf "Verbotenes" ausreichen kann, entsprechend belangt zu werden?

                     Der potentielle Kläger macht keinen Unterschied zwischen "verlinkt" und "darauf hingewiesen"!

                     Du selbst sagst, alles wird immer schlimmer, aber das willst Du nicht anerkennen wollen? Da bin ich doch etwas erstaunt!

                     Und zur Beruhigung, ich hätte es nicht verlinkt, wenn ich es nicht verantworten könnte!  🙂

                    • Es geht nicht darum, ob Du das verantworten kannst, sondern ob Dieter es kann.

                      Und was will ich denn nicht anerkennen? Man muß doch nicht mit dem Kopf durch die Wand gehen und damit die Seite gefährden.

                      Ich weise auch nicht auf mir bekannte, auf dem Index stehende Seiten im Text hin. Und das YT-Video vom Wischnewski habe ich nicht mit Titel genannt.

                      Du brauchst gar nicht über mich erstaunt sein. Ich bin Dieter sehr dankbar, dass wir hier diese Möglichkeit erhalten und das möchte ich nicht aufs Spiel setzen, geschweige denn Dieter Ärger bescheren. So einfach ist das.

                    •  Interessant! Als ob ich nicht an die Seite denken würde, so im Hinterkopf, wenn ich hier, was auch immer, poste, schreibe oder verlinke?

                       Angsthase, für was hältst Du mich eigentlich?

                       Wir leben heute in einer Zeit, wo ALLES gegen dich verwendet werden kann! Und davon abgesehen, werde ich mich von Dir auch nicht entmündigen lassen! Deine mütterliche Fürsorge in allen Ehren!

                       Und dieser eine link, den Du Dich nicht getraut hast zu setzen, ist nichts gegenüber dem, was ich hier schon verartikelt habe!

                    • Wer will Dich denn entmündigen? Und was hat das denn mit mütterlicher Fürsorge zu tun? Das hat was mit Anstand zu tun, wenn man darauf bedacht ist, jemanden keinen Schaden zuzufügen. Was glaubst Du, was ich hier alles gerne schreiben oder verlinken würde? Ab er das ist  nunmal nicht meine Plattform, wo ich tun und lassen kann, was ich will. Ende der Diskussion.

    • Zulu,

       in gewisser Weise hast Du schon recht! Die Themen motivieren nicht wirklich! Das einzige Spannungsfeld ergibt sich allein aus der unterschiedlichen Betrachtung! 🙂

  21. Ach Angsthase,

    ich hoffe, Du hast Deine Herztropfen griffbereit? cheeky

     Jetzt entspann Dich mal! Es gibt halt einen Unterschied zwischen prinzipieller Betrachtung, die Du pflegst, und differenzierter!

     Es ist halt nicht alles als schädlich zu betrachten, nur weil es so erscheint! Was diverse Verlinkungen angeht … 

     Und freilich entmündigst Du mich, wenn Du mir unterstellst, ich würde keine Verantwortung übernehmen wollen, oder gar Rücksicht; geschweige denn, "Schaden zufügen"! Wie soll man das sonst auffassen?

     Und wenn auch Frau sonst das letzte Wort haben mag, das Ende der Diskussion ist nicht ein einseitig entscheidbarer Akt (es sei denn, man einigt sich darauf), sondern mißt sich nur daran, ob sie erschöpfend durchgeführt wurde! Auch das gebietet der, von Dir bemühte, "Anstand"!

     Also, laß es gut sein! Wir denken anders und drücken uns auch anders aus (Nussbaum hin oder her), sind uns aber dennoch weitestgehend einig!

     Das Gemeinsame zählt!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*