Kollaps – Das Ende der industriellen Wachstumswirtschaft (I)

Das globale Finanzsystem droht zusammenzubrechen. Doch das ist nur ein Symptom der Krise der industriellen Wachstums-Ökonomie. Umweltbelastungen und Ressourcenverbrauch haben das ökologische System der Erde über jede gesunde Grenze hinaus strapaziert. Die Verfügbarkeit von billigem, leicht zu förderndem Öl neigt sich dem Ende zu. Dadurch wird deutlich, wie stark die Entwicklung der Wirtschaft und der Ökologie mit dem Verbrauch fossiler Energie zusammenhängt.

Die nächsten 10-20 Jahre werden große Veränderungen unserer bisherigen Lebensweise bringen. – Vielleicht sogar mehr Lebensqualität?!

Die komprimiert zusammengetragenen Fakten aus den Bereichen Ökonomie, Öl und Ökologie werden manchen schockieren. Ein solcher – hoffentlich heilsamer – Schock soll aus dem Dornröschenschlaf aufwecken. Diese Zusammenhänge zu teilen, ist der erste Schritt, die Herausforderungen gemeinsamen anzupacken. Also bitte weitersagen, verlinken und am besten gemeinsam mit Freunden, Bekannten, Nachbarn anschauen und diskutieren.

Von Wolfgang Werminghausen
unter creative commons Lizenz – CC-BY-NC-SA

Teil 1

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=FaqCjT3M8qo&w=560&h=315]

Teil 2

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=Ua8Y19dt6ec&w=560&h=315]

Teil 3

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=y_xQ_dF6smw&w=560&h=315]

 

(Visited 6 times, 1 visits today)
Kollaps – Das Ende der industriellen Wachstumswirtschaft (I)
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*