Klima-Drama: 97% aller Studien = Katastrophe

Klima-Drama: 97% aller Studien = Katastrophevon WiKa (qpress)

BRDigung: Spätestens seitdem die heilige Greta unablässig das Klima rettet, sind die Pole(n) hackedicht. Fast wäre es zu spät gewesen, hätte man der Natur einfach freien Lauf gelassen und nicht begonnen endlich Klimazertifikate zu handeln und Steuern auf CO2-Emissionen zu erheben. Aber jetzt, vier Milliarden Jahren nach dem wildesten und total unkontrollierten Klimawandel, kriegen wir Dank Frau Dr. Thunberg des Desaster endgültig in den Griff. Die Klima-Heilige hat die Bedürfnisse der Menschheit klar erkannt. Zunächst einmal braucht selbige Panik, die besonders Greta zum Wohlergehen der Menschheit verbreitet. Dann kommt der Ablass.

Allein kann sie so ein Panik-Level aber nicht hochhalten, da braucht es weitere Institutionen. Deshalb gibt es noch das IPCC, welches in seinen Gründungsstatuten bereits zu stehen hat, das es den Nachweis für den menschgemachten Klimawandel erbringen will. Allein dieser Gründungszweck bürgt somit für absolute Neutralität und Ergebnisoffenheit. So unternimmt diese politische Unterorganisation der UN auch wirklich alles, um dem Gründungszweck gerecht zu werden. Panik ist dabei mehr als willkommen, denn dann muss man nicht mehr so sehr ins Detail gehen, sondern kann sich auf die profitmaximiernde Positionierung der groben, medialen Schrot†ladungen konzentrieren.

97% aller Studien sind eine Katastrophe

Und wie sonst, außer mit brillanten Statistiken, will man dem Elend beikommen? Wir wollen hier gar nicht über Temperaturen und historisches Klima reden. Nein, wir sehen mal ganz andächtig auf die überwältigende Mehrheit wissenschaftlicher Studien, die zu 97,05 Prozent das der IPCC-Gründung zugrundeliegende Szenario zweifelsfrei belegen. Wir alle wissen es aus jeder Kinder- und Nachrichtensendung, dass sich 97,05 Prozent der Wissenschaftler diesbezüglich völlig einig sind. „Der Mensch ist Schuld am Klimawandel“. Wann genau dieser Schuldübergang in den letzten vier Milliarden stattgefunden hat, wird derweil noch wissenschaftlich ausgelost.





Hier nun etwas mehr zum Thema Statistik und Studien und der unendlichen menschlichen Kreativität, die es zwingend benötigt, seine eigene Existenzberechtigung aufrecht zu halten und reichlich Geld für das Drama abgreifen zu können. Es lohnt tatsächlich den Streifen bis zum bitteren Ende zu betrachten. Dort wird detailliert ermittelt wie der überwältigende Klima-Katastrophen-Konsens in der Wissenschaft zustande kommt. In den letzten Momenten des Streifens kommen die allerdings die richtig unwiderlegbaren Beweise, dass trotz aller Zweifel an den rausgehauenen Parolen des IPCC, der Mensch alleinig an der CO2-Vergasung des Planeten die Schuld trägt.

Hat es Ihnen zum Schluss die Augen rot/blau verblitzt?

Hat es Ihnen zum Schluss die Augen rot/blau verblitzt?Nach dem Vortrag muss klar sein, dass das IPCC unfehlbar ist. Spätestens wenn die AfD solche Betrachtungen aufmacht, vorträgt und dazu noch schamlos mit ihrem Logo ziert, ist jede noch so richtige Behauptung schon Lüge. Das gebietet der Anstand und ist gesellschaftsübergreifender Konsens. Sonst würde das auch mit der Ausgrenzung und Spaltung der Gesellschaft nicht mehr funktionieren, was noch schlimmer wäre als der Klimawandel selbst. Ergo muss die Welt diesen Vortrag zwingend ignorieren, weil der „blanke Hassrede“ ist.

Hätte wer anders diese Fakten aufgedröselt, hätte man ja vielleicht nochmal drüber reden können. Aber so? Kein Mensch, der seiner Regierung vertraut, würde solche Fakten in Zweifel ziehen. Jetzt sind die Fakten reine Fiktionen und total verbrannt. Allein aufgrund der AfD-Einmischung können wir die 97,05 Prozent Wissenschaftskonsens in Sachen Klimawandel schon aus politischen Gründen nicht mehr leugnen. Da müssen wir jetzt alle zusammen durch, um der AfD keinen Punktsieg zu ermöglichen. Koste es was es wolle. Ob sich die AfD darüber im klaren ist, dass sie womöglich höchstselbst für den Weltuntergang verantwortlich ist, wenn da nicht genügend Knete für den CO2-Ablass der Menschheit zusammenkommt?

 

Wandere aus, solange es noch geht!

(Visited 126 times, 1 visits today)
Klima-Drama: 97% aller Studien = Katastrophe
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

1 Kommentar

  1. Wen hat das jetzt gewundert!

    Das Problem ist aber, dass die Kognitiven Fähigkeiten – inkl. der Fähigkeit Statistiken zu hinterfragen – bei der überwiegend digital dementen Generationen X und Y immer weiter abbauen.

    Es ist nicht wichtig, was wirklich ist, sondern was in der Peergruppe geglaubt wird.

    So einen interlektuellen Bodensatz, der sich tatsächlich heute v.a. an Universitäten rumtreibt, ist für jedes totalitäre System absolut notwendig.

    Die glauben trotz ihrer immer weiter sinkenden Leistungen und der Fakten, dass sie keine Abiturklausuren wie sie vor 20 Jahren geschrieben wurden bestehen würden, dass sie es besser wissen als Menschen die eine wesentlich bessere Bildung haben und sich mit den Methoden der Indoktrination und Propaganda viele Jahrzehnte beschäftig haben.

    Es kann einem Angst und Bange werden, wenn man sieht, dass die von einer Gruppe von Milliadären propagierte Energiewende, mit dem Ziel den Lebensstandard in den Industrienationen zu senken, das gesamte Linke Spektrum der Politik beherrscht. Also die Leute die Angeblich eine soziale Politik machen wollen. Faktisch aber immer asozialer immer mehr Menschen in die Armut treten.

    So wenig wie ich die Mitarbeit an einem Besatzungssystem gutheisse, so gut finde ich es jedenfalls, dass die Menschenverachter von der AfD entlarvt werden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*