Keine Beatmung für Impfgegner! Ethikrat-Mitglied fordert harte Konsequenzen

Es ist unglaublich, dass es Leute gibt, die der Ansicht sind, Impfgegner medizinische Versorgung zu verweigern. Reicht es nicht schon, wenn das Volk von den völlig überflüssig Gewählten auf das Übelste ausgeplündert und drangsaliert wird? Natürlich wird es keinen Impfzwang geben, aber wie wird es sein, wenn man nur noch mit einem Impfpass einkaufen, oder ein Restaurant betreten darf? Diese Heuchlerbande von den „Qualitäts-Medien“ und den Polit-Marionetten auserwählten „Experten“ sind doch nichts anderes als Systemlinge, die sich wichtig machen wollen.

von Maksim Kanakow (snanews)

In gut einer Woche geht in Deutschland die Impfkampagne los. Viele Bürger haben in Umfragen die Bereitschaft bekundet, sich impfen zu lassen. Allerdings gibt es auch erklärte Impfgegner. Nach Ansicht von Ethikrat-Professor Wolfram Henn sollten Letzere im Falle einer Covid-19-Erkrankung folglich auf die notwendige Behandlung verzichten.

„Wer partout das Impfen verweigern will, der sollte, bitte schön, auch ständig ein Dokument bei sich tragen mit der Aufschrift: Ich will nicht geimpft werden! Ich will den Schutz vor der Krankheit anderen überlassen! Ich will, wenn ich krank werde, mein Intensivbett und mein Beatmungsgerät anderen überlassen“, schreibt das Mitglied des Ethikrats der Bundesregierung in einem Brandbrief nach Angaben der „Bild“.

Der Humangenetiker zeigte ferner Verständnis für die grundlegende Skepsis, betonte jedoch, dass offene Fragen an Experten gerichtet sein sollten. Er räumte ebenso mit Vorurteilen auf. „Forscher weltweit haben mit riesigem Aufwand das Tempo erhöht, aber nicht auf Kosten der Sicherheit.“ Eine Impfpflicht wird es laut Henn aber nicht geben.

An Verschwörungsideologen und Impfgegner richtete er eine klare Botschaft: „Diesen Panikmachern empfehle ich dringend, mal ins nächste Krankenhaus zu gehen und ihre Verschwörungstheorien den Ärzten und Pflegern zu präsentieren, die gerade völlig ausgepowert von der überfüllten Intensivstation kommen.“

Impfungen ab 27. Dezember

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn unterzeichnete am Freitag eine Verordnung, die den Rahmen für den Start von Impfungen schafft. Grundsätzlichen Anspruch darauf haben alle Menschen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthaltsort in Deutschland. Festgelegt wird aber, dass Bund und Länder vorhandenen Impfstoff in einer festgelegten Reihenfolge einsetzen sollen.

Ältere über 80 Jahre, Bewohner und Personal in Pflegeheimen sollen zuerst zum Zug kommen, wenn die Impfungen wie geplant am 27. Dezember anlaufen können. Andere Menschen bat Spahn wegen der zunächst begrenzten Impfstoffmengen um Geduld.





Laufen sollen die Impfungen noch nicht über Arztpraxen, sondern über mehr als 400 regionale Impfzentren in den Ländern. Dort angedockte mobile Impftrupps sollen in Heime gehen – oder auch zu Hochbetagten und Pflegebedürftigen nach Hause, wie Spahn erläuterte.

Der Gesundheitsminister kündigte in dem Zusammenhang „fließende Übergange“ zwischen den Stufen an. Nach sehr starker Priorisierung zu Beginn erwartet er immer zahlreicheren Impfstoff und neue Zulassungen – etwa des Serums der Firma Moderna. Im ersten Quartal wird mit elf bis 13 Millionen Impfdosen gerechnet.

*******

Wenn Lügen mit Hilfe der Medien-Huren ständig in die Hirne der TV-Konsumenten eingehämmert werden, werden sie nach einer gewissen Zeit als Tatsache wahrgenommen.

Reden wir doch mal Tacheles. Wie sieht es denn im Gesundheitswesen in Merkel-Deutschland aus? Ganz übel, kann ich Ihnen nur sagen! Diskussion um Kranken­hausschließungen wird lauter. Einerseits werden kleine kommunale Krankenhäuser geschlossen und immer mehr Kliniken privatisiert, die ihren Aktionären gegenüber verpflichtet sind, gewinnorientiert zu wirtschaften. Eine vollumfassende Gesundheitsversorgung kann nach diesen marktwirtschaftlichen Prinzipien wohl kaum gewährleistet sein. Ist es nicht ein beruhigendes Gefühl, mit einem Teil Ihrer Krankenkassenbeiträgen eine Dividende an geldgierigen Aktionären zu zahlen?

Ähnlich ist es mit der GEZ-Zwangsgebühr, mit der Sie millionenschwere Pensionen der Intendanten des Staatsfunks finanzieren. Man kann nur hoffen, dass die Massen die Betrügereien bald satt haben. Viel Zeit bleibt nicht mehr. Bedauerlicherweise ist damit aber nicht zu rechnen.

(Visited 297 times, 1 visits today)
Keine Beatmung für Impfgegner! Ethikrat-Mitglied fordert harte Konsequenzen
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

8 Kommentare

  1.  Wenn ein Mitglied des "Ethikrates" so moralinsauer daherkommt … wann folgt dann der nächste Schritt?  Wer nicht für uns ist, wird erschossen?!

  2. Welches Glück! Keine Beatmung! Viele der Toten zumindest in Italien und den USA sind auf die Beatmungsgeräte zurückzuführen, soweit ich das in verschiedenen Dokumentationen sehen konnte.

    Da muss man sehr dankbar sein, dass einem diese Ehre vorenthalten wird, bei der mit Gewalt Sauerstoff in die Lunge geprügelt wird.

    Ich hatte übrigens einpaar Tage lang ein bisschen Kratzen in den unteren Atemwegen. Wenn das Corona war, dann müsste ich ja jetzt immun sein.

  3. An Verschwörungsideologen und Impfgegner richtete er eine klare Botschaft: „Diesen Panikmachern empfehle ich dringend, mal ins nächste Krankenhaus zu gehen und ihre Verschwörungstheorien den Ärzten und Pflegern zu präsentieren, die gerade völlig ausgepowert von der überfüllten Intensivstation kommen.“

    ————–

    Der weiß sicher ganz genau, dass keiner momentan einfach so ins Krankenhaus gegen darf! Die Mutter einer Bekannten lag im Krankenhaus. Ihre Tochter musste sich registrieren lassen und durfte sie besuchen, ich glaube für 1 Stunde pro Tag. Als der Sohn seiner Mutter nur etwas ins Krankenhaus bringen wollte, durfte er nicht hinein! Es darf nur die eine autorisierte Person (in diesem Fall die Tochter) zu der Mutter ins Krankenhaus.

    Diese Maßnahme ist sicher auch dazu da, dass nicht viele Leute registrieren können, dass nichts los ist in den Krankenhäusern.

    Zitat:

    Forscher weltweit haben mit riesigem Aufwand das Tempo erhöht, aber nicht auf Kosten der Sicherheit.

    —————-

    Laut Prof. Hockertz sind nicht einmal die präklinischen Studien durchgeführt worden, sondern man hat gleich mit den Menschenversuchen begonnen. Außerdem können in der kurzen Zeit natürlich keine Erkenntnisse über die Langzeitfolgen festgestellt werden. Sicherheit eines Impfstoffes geht anders.

    Zitat:

    Ich will, wenn ich krank werde, mein Intensivbett und mein Beatmungsgerät anderen überlassen“

    ————————————

    Die Beatmungsgeräte führen oft zu bleibenden Gesundheitsschäden, bringen den Kliniken aber viel Geld.

     

    Dass später die niedergelassenen Ärzte die Impfungen vornehmen sollen, glaube ich nicht. Dann hätte man nicht so einen Riesenaufwand betrieben, um diese obskuren Impfzentren aus dem Boden zu stampfen.

  4. https://snanews.de/20201219/corona-leugner-boehmermann-oma-koma-224097.html

    https://www.youtube.com/watch?v=6MQilDqX52M&feature=emb_title

    Man meint in Sodom und Gomorra zu  leben, kurz bevor der HERR ihre Sünden bestrafte.

    https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/1_mose/18

    32 Und er sprach: Ach zürne nicht, HERR, daß ich nur noch einmal rede. Man möchte vielleicht zehn darin finden. Er aber sprach: Ich will sie nicht verderben um der zehn willen. 33 Und der HERR ging hin, da er mit Abraham ausgeredet hatte; und Abraham kehrte wieder um an seinen Ort.

    Gibt es noch 10 Gerechte in Deutschland?  Ganz bestimmt nicht in der Politik!!!

    Wir kann man nur so verworfen sein und unschuldige Kinder zu so einem fürchterlichen Akt des Frevels verführen?  Und das bezahlt von erpreßten Rundfunkgebühren.  Dieser Staat ist verkommen bis zum geht nicht mehr, in dem Abtreibungen von der Allgemeinheit finanziert werden müssen, selbst wenn sie – wie ich – entschieden ablehnen.  So was nennt man Demokratie! Tatsächlich eine Scheiß-Demokratie, was sich in dem Corona-Debakel vor aller Öffentlichkeit wunderbar offenbart!  Und die Kirchen sind deswegen auch keine Kirchen, weil sie wegen der Kirchensteuer diesen unflätigen Schmutz mitmachen oder tolerieren!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*