Katholikenpräsident warnt vor Votum für AfD

Von Klaus Hildebrandt *) (conservo)

Offener Brief an den Präsidenten des Zentralkomitees Deutscher Katholiken (ZdK)

Sehr geehrter Herr Thomas Sternberg,

wen wundert’s, wenn die AfD einer jüngsten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid zufolge nun im Osten auf dem ersten Platz liegt https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/schock-sonntagstrend-afd-staerkste-partei-im-osten-61378368.bild.html ?

Ihre diskriminierenden Warnungen vor der AfD sind völlig fehl am Platz, denn diese Partei spricht das aus, was andere denken. Ohnehin wird alle 5 Jahre ein neues EU-Parlament gewählt, also wo wäre hier das Problem?

https://www.journalistenwatch.com/2019/04/27/zdk-praesident-sternberg-2/

Sie, Herr Sternberg, schaden dem – deutschen – Katholizismus und unserer Demokratie.

Das Volk ist heute klüger als noch vor 3,5  Jahren und lernt mit jedem Tag und mit jeder Vergewaltigung und jedem Mord dazu. Das „Rattenpack“ ist eindeutig besser, als Sie es darstellen und deckt die Folgen einer über Jahre explodierenden, staatlich gesteuerten Solzialindustrie auf, die eine ganze Gesellschaft – auch das ZdK – vereinnahmt, um sie vom linken Staat abhängig zu machen. Stattdessen sollte das ZdK besser selbst abgeschafft werden, denn es handelt ganz offensichtlich im staatlichen Auftrag.

Es ist gut, dass das Volk dem Zeitgeist nun die Stirn bietet, denn sowohl Politik als auch Kirchen sind Vernunft und Anstand abhandengekommen.

Über Geld verfügen beide mehr als genug und kümmern sich nur noch um gefährliche Randthemen wie Homosexualität und sich selbst, was kein Mensch braucht. Vieles liegt m.E. daran, dass die gegenwärtigen Entwicklungen einfach zu schnell und unkontrolliert voranschreiten, und niemand mehr die komplexen Zusammenhänge des (Zusammen-) Lebens mehr im Blick hat. Darum müssen wir alle uns mehr anstrengen und lernen, unsere gemeinsame Zukunft kritisch auch mit Andersdenkenden (Konservativen) zu gestalten. Kümmern wir uns als Katholiken weniger um das Politische und mehr um das Seelenheil der Menschen!

Da Sie sich offensichtlich in Richtung Hegemonie und entsprechend für ein immer stärkeres Europa engagieren, gestatten Sie mir als Nicht-Mitglied dieser Partei die Anmerkung, dass die AfD keinesfalls die Abschaffung Europas anstrebt, wie aus Ihren Kreisen gerne dargestellt wird, sondern das Prinzip der Subsidiarität einfach wieder mehr in den Vordergrund zu stellen beabsichtigt, was zum Ziel hätte, die Nationalstaaten mit all Ihren Gesetzen, Traditionen und vielfältigen Identitäten zu schützen, denn was könnte besser sein, als wenn 28 Staaten friedlich koexistieren und miteinander Handel treiben?!

Wussten Sie, dass unsere Bundeskanzlerin, deren Politik Sie ja unterstützen, nun die Anschaffung eines Flugzeugträgers im Wert von ca. 5 Mrd. Euro anstrebt, wo wir doch angeblich in Europa auf einer „Insel des Friedens“ leben, sich aber viele Deutsche ihr Essen bei der Tafel buchstäblich erstehen müssen?  Wenn ein Brötchen, sagen wir, 20 Cent kostet, dann könnten wir mit alleine diesem Geld  rd. 25 Mrd. Brötchen kaufen, doch Machterhalt und Kriegsspiele scheinen dieser Regierung und auch Ihnen wichtiger zu sein.

Ich habe das Gefühl, dass das „Gutmenschentum“ Sie und die Mitglieder des ZdK geistig umnebelt, so dass Sie nur noch sich selbst und Ihre Pfründen und Meinungen im Mittelpunkt des Weltgeschehens sehen und sich nur noch mit dem einen Wort „ja“ im Sinne des „Wir schaffen das“ über Wasser halten möchten.

Wohin diese politische Korrektheit führen kann, zeigen möglicherweise auch der Vorfall rund um den Brand der Notre Dame in Paris http://www.politonline.ch/index.cfm?content=news&newsid=2924 und ähnliche Vorfälle auch in Deutschland https://www.christianophobie.fr/carte/incidents-lors-de-la-vigile-pascale-dans-une-eglise-de-munich-en-allemagne-video , wovon aber kaum jemand etwas erfährt.

So langsam beginnt die Welt, die Zusammenhänge dieser unverantwortlichen Politik zu hinterfragen und auch besser zu verstehen. Dazu gehören insbesondere die Bereiche Freiheit vs. Verantwortung (s. Islamisierung Europas), aber auch Klima, Energie und Rohstoffe (u.a. Wasser), sowie Medizin, Migration und Abtreibung.

Folgen wir Ihrem Rat und gehen möglichst alle am 26.05. wählen. Der – freie – Wähler möge – frei – entscheiden und sich nicht von einem politisch gesteuerten ZdK beeinflussen und mittels Ihrer absurden Auslegung von Religion vereinnahmen lassen. Bleiben wir bescheiden!

Klaus Hildebrandt

———————-
*) Klaus Hildebrandt ist engagierter Katholik und seit vielen Jahren Autor bei conservo
www.conservo.wordpress.com   28.04.2019

**********************************************************************************

Peter Helmes´ ceterum censeo:

Am 26. Mai sind Europawahlen.

Aufrechte Demokraten werden Die Grünen (EFA) nicht wählen.

Bitte daran denken!

Herzliche Grüße!

P. H.

*******

Was bildet sich dieser Hanswurst eigentlich ein? Da kann man nur sagen: Jetzt erst recht.

Wählt AfD! Wählt AfD! Wählt AfD!

Schlimmer als derzeit kann es auch nicht mehr werden. Immerhin hat uns die AfD versprochen, uns von den GEZ-Zwangsgebühren zu befreien. Und wenn sie uns dann noch von den Schreckgespenstern in Berlin befreien… 8-)

(Visited 1 times, 1 visits today)
Katholikenpräsident warnt vor Votum für AfD
6 Stimmen, 4.83 durchschnittliche Bewertung (96% Ergebnis)

8 Kommentare

  1. Diese Leute verstehen einfach nicht, dass sie gerade mit soetwas das genaue Gegenteil erreichen. Soll man jetzt die Katholiken auch vor dem ZdK warnen, oder gar vor der kath. Kirche? Denn anscheinend haben die für die Christen nicht mehr viel übrig, außer die Kirchensteuer zu kassieren.

  2. Upps… Solche und ähnliche Warnungen gab es von Seiten der Kirche schon immer vor wichtigen politischen Wahlen. Immer nach dem Motto, "der Glaube kann Berge versetzen" versuchten die Kirchenfürsten die Gläubigen politisch zu beeinflussen.

    Hier stellt sich die Frage, warum warnt ein Katholikenpräsident vor ein Votum für die AfD?

    Wer die Flüchtlingsindustrie allein seit 2015 etwas näher betrachten möchte, wird dank GOOGLE schnell fündig. Es ist nicht sehr schwer zu erkennen das es den Kirchen und den Sozialverbänden nicht nur um das Wohl der ankommenden Flüchtlinge geht, sondern besonders um das Geld welches sie mit diesen Menschen schon allein für Unterkunft und  Lebensmittel beschaffung verdienen können. (Böse Zungen behaupten das durch die zunehmenden Kirchenaustritte die Realeinkünfte der festgeschriebenen Kirchensteuer stark gesunken sind.)

    So ist das in vielen Teilen unserer Gesellschaft, wer lässt sich schon gern die Butter vom Brot nehmen. Verständnis sollte man hier allerdings für solche einseitigen Stellungnahmen durch das Zentralkomitee Deutscher Katholiken (ZdK) nicht aufbringen. Zur Meinungsfreiheit gehört auch die AfD, und die ist nach wie vor trotz massiever Gegenwehr von Anhänger der etablierten Parteien eine demokratisch gewählte "Volkspartei".

     

  3. Jede Einmischung der Kirchen in die Politik ist unethisch, verwerflich und nach deren eigenen Regeln eine Sünde. Diese Kirchenfürsten, die sich auf Kosten anderer Menschen ein feistes Leben leisten, wollen ihre Gläubigen manipulieren die Parteien zu wählen, die ihnen eine Fortsetzung ihres Schmarotzerlebens ermöglichen. Dazu schicken sie ihre Prediger in die Altenheime um den alten Leuten die Hand zu führen. Das wurde schon in den 60er Jahren bekannt. Kirche?, wer glaubt denn so was?

  4. Die AfD verspricht mehr als die Befreiung von der Zwangsfinanzierung des Besatzungsfernsehens. Sie verspricht keine undokumentierten Fremde mehr ins Land zu lassen, wie CDU, CSU, SPD, FDP, Grüne es halten und weiter tun wollen. Sie verspricht arbeitsunwillige Immigranten und kriminelle Ausländer abzuschieben. Sie verspricht Einschränkung von Transferleistungen ins Ausland. Sie verspricht Stopp der Finanzierung von anderen EG Staaten wie die o.g. Parteien.. Sie verspricht eine Renationalisierung der deutschen Wirtschaft und ein Ende des Ausverkaufs der deutschen Industrie. Sie verspricht höhere Ausgaben für Forschung und Entwicklung mit nationalem Vorbehalt. Sie verspricht mehr Frauen- und Familienförderung. Sie verspricht Target II Salden einzudämmen und zum Jahresende fällig zu stellen. Sie verspricht ein besseres Verhältnis zu Russland um die atomare Bedrohung zu vermindern. Sie verspricht ein gutes Verhältnis zu den ehemaligen Kriegsgegnern und Israel auf Augenhöhe und vieles mehr. Wenn man sich nur in einem dieser Punkte mit der AfD identifiziert, hat man zu den Lizenzparteien bereits Abstand gewonnen, den diese haben solches nicht vor, auch wenn der Eine oder Andere so tut als ob. Tatsächlich finanziert CSU Söder nach eigenen Aussagen sogar den fiesen Spekulanten Soros mit Steuergeld. Die Merkel Regierung hat den Juden über die Herrmann  Tietz Stiftung (Hertie) eine eigene Universität   akkreditiert, an welcher die Juden nun ihre politischen und wirtschaftlichen Führungskräfte für Deutschland ausbilden wollen. Diese volksvergessenden Politiker der Lizenzparteien schließen die Hauptschulen und setzen das Niveau der staatlichen Schulen herunter, um unsere Kinder dumm zu halten. Ihre eigenen Kinder schicken sie dann auf Privatschulen. Das was CDU/CSU/FDP/Grüne dem Deutschen Volk antun und antun wollen ist einfach nur erbärmlich. Solchen Parteien und deren Bonzen kann man nicht trauen. AfD wählen, auch wenn man sich mehr vorstellen könnte. Aber es gibt keine bessere Alternative.

  5. Zweimal korrigiert, aber nix passiert, deshalb:

    Sie verspricht Stopp der Finanzierung von anderen EG Staaten wie die o.g. Parteien es seit Jahren heimlich ohne politische Legitimation durch die Wähler tun.

    Tatsächlich finanziert CSU Söder nach eigenen Aussagen sogar den fiesen Spekulanten Soros in Luxembourg aus Steuermitteln

    • Das mit den Korrekturen dauert manchmal etwas! 

      Die One-man-show Dieter muß, ab und zu, auch mal Vespern … oder hat andere Hosen zu waschen! 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*