Kann Deutschland Syrienfeldzug allein gewinnen?

Kann Deutschland Syrienfeldzug allein gewinnen?von WiKa (qpress)

Deutsch-Absurdistan: Heute hat die EU ein Höchstmaß an Einigkeit zur Schau gestellt und ein starkes Signal in Richtung Türkei gesendet. Danach sind die Mitgliedsstaaten der EU nicht verpflichtet Waffen an die Türkei zu liefern, dürfen dies aber weiterhin tun. Die ungünstigere Negativformulierung wäre gewesen, jeder macht einfach was er will. Exakt so, wie man es zuvor schon in Sachen Waffenschieberei getan hat. Gerade Deutschland sieht sich stark in der Pflicht, Waffen für „humanitäre Zwecke“ und zum Schutz der Demokratie an die Türkei zu liefern. Wir alle wissen, „Frieden schaffen geht nur mit Waffen“.

Aktuell sind alle teilnehmenden Parteien darum bemüht das Pulverfass Nahost soweit mit Pulver zu aufzumunitionieren, dass wir im Ernstfall die Detonation in Europa garantiert nicht verpassen. Es wäre schade, wenn wir in dieser Angelegenheit am Ende den großen Knall nicht gehört hätten. Es geht darum, unsere Außengrenzen am Hindukusch zu verteidigen und auf dem Weg dahin müssen wir selbstverständlich unsere Nachschublinien in Syrien militärisch absichern. Dass wir dabei zwischen die Fronten geraten könnten, kann man geflissentlich ignorieren, um die Motivation der Truppe nicht zu gefährden. Abgesehen davon sind wir sowieso nur mit fliegenden Einheiten an dieser völkerrechtswidrigen und illegalen Aktion beteiligt. Kurzum, wer es sich leisten kann, der klärt auf und lässt töten.

Assad ignoriert unsere Bedürfnisse und Interessen

Assad ignoriert unsere Bedürfnisse und InteressenGanz zum Leidwesen unserer neuen Kriegsministerin, Krampe-Knarrenbauer, ziehen immer mehr Fresskumpels der NATO aus Syrien ab. Ob sich Annegrätsche zur neuen Rommel|ine und Wüstenfüchsin der Bananenrepublik ‚Schland mausert? Offensichtlich sind die flüchtenden NATO-Truppen (England / Frankreich) nicht scharf darauf von befreundeten NATO Truppen aus der Türkei massakriert zu werden. Erste Opfer des „Friendly Fire“ soll es angeblich schon gegeben haben: Türkei soll US-Soldaten beschossen haben[N-TV]. Somit ziehen neben den Amerikanern jetzt auch auch die Briten und Franzosen aus Syrien ab. Seltsam nicht wahr, weil die offiziell eigentlich niemals wirklich da waren. Aber man sollte das nicht an die große Glocke hängen und allzeit davon ausgehen, dass jeder der Akteure vor Ort so seine „bestimmten Interessen“ verfolgt.


Wandere aus, solange es noch geht!


Wären da nicht diese „bestimmten Interessen“, würde vermutlich Frieden in der Region herrschen. Frieden kann dort aber noch nicht hergestellt werden, solange unsere Interessen in Syrien nicht die nötige Berücksichtigung erfahren. Im Zweifel wird man die Kämpfer des islamischen Staats solange unterstützen, bis das Assad-Regime irgendwann einmal gestürzt ist. Sei es auch nur durch Altersschwäche Assads in 30 Jahren. Wenn Assad weg ist, ist das der Zeitpunkt, an dem man die eigene Interessen in Syrien implementiert und realisiert sieht. So funktioniert Frieden in einer modern(d)en Welt wirklich.

Deutschland allein in Nahost

Deutschland allein in Syrien? Hat seit dem Bekanntwerden des US-Abzuges aus Syrien hier schon mal jemand aus Parlament oder Kabinett die Frage aufgeworfen, warum wir jetzt noch immer in Jordanien sind? Sicher, zur Eroberung der Welt ist das ein strategisch interessanter Ausgangspunkt. Vielleicht können wir den Standort Jordanien gar nicht aufgeben, weil wir keine funktionierenden Trans-Sportkapazitäten haben, unsere Truppen nach Hause zu holen. Dann müssen wir auf Sendung angekommen waren und das alles in Jordanien so lange aussetzen bis wir die letzten sind die dort übrig bleiben. Dann haben wir auch gewonnen. Oder wir bitten einfach die Amerikaner, Briten und Franzosen unsere Truppen dort nicht einsam sterben zu lassen. Schließlich haben die entsprechend faszinierende Kapazitäten und könnten unsere Truppen gegen Entgelt als Payload (Nutzfracht) mit nachhause nehmen.

Soweit die Deutschen weiterhin von Jordanien aus spionieren wollen, fragt sich wen sie dann die Informationen daraus zur Verfügung stellen wollen? Derzeit sieht es ja so aus, als wollten sich die syrische und türkisch Armee mal so richtig wehtun. Hier mehr dazu: Syrische Armee kündigt Konfrontation mit der Türkei an. Verkauft man die Daten nun an Assad oder doch besser an den ungeliebten Erdogan? Ist eigentlich egal, Hauptsache es wird weiter gestorben und irgendwann bekommen wir unsere Interessen realisiert. Der Nahe Osten ist und bleibt die ideale Zündschnur um den Weltenbrand irgendwann angefacht zu bekommen. Schön, dass wir in Jordanien auch weiterhin gegen Syrien völkerrechtswidrig voll mit dabei sein dürfen. Wahrscheinlich gilt auch hier Merkels Leid-Motiv: „Aus Illegalität Legalität machen“.

(Visited 164 times, 1 visits today)
Kann Deutschland Syrienfeldzug allein gewinnen?
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

11 Kommentare

    • Tja, der Guido, wie auch sein Zwillingsbruder Michael,

       hat zwar viel Hintergrundwissen, aber, ob er das alles so richtig einordnet? Obwohl nur drei Tage älter wie ich, kommt mir das doch zu reißerisch herüber! Aber gut, wenn man davon lebt …

      • Ich glaube schon, dass er mehr Wissen hat als wir. Lies einfach mal seine Bücher, bevor Du Dir ein Urteil bildest. Und vor allem mußt Du nicht jeden, der Bücher schreibt, zum Geldgeier herabstufen. So reagierst Du komischerweise bei jedem, der Bücher schreibt. Ist Dir das schon einmal aufgefallen?

        •  Ich habe mich nicht darüber geäußert, daß er Bücher schreibt, sondern darüber, daß seine Seite reißerisch ist! Und das nicht nur in der Aufmachung! Der Gute hat auch nichts besseres zu tun, wie den Teufel an die Wand zu malen! (Ob er sich seiner Wirkung bewußt ist?) Und ja, das ist sein Credo und er lebt davon! Und jetzt?

            • Hmm, Angsthase,

               da hatte ich Dir schon eine Seite vorgestellt, da hast Du Dich genau so geäußert, was die Aufmachung anging … Du erinnerst Dich?

               Kann man "Information" von der Aufmachung trennen? Was machen die öffentlich-rechtlichen? In aller Ruhe, und ganz unaufgeregt, werden wir belogen und betrogen!

               Der Herr Grandt hingegen, der seine Informationen unter´s Volk bringt, mit viel Farbe und in Riesenbuchstaben, (ala Bild) ist dann seriöser? Nur weil es anderes Wissen hat? Ich habe es doch ganz sachlich hinterfragt:

              " hat zwar viel Hintergrundwissen, aber, ob er das alles so richtig einordnet?"

               Na dann! Wenn er Dir zusagt, so sei es! ABER, mir, weil ich das anders ansehe, deswegen den Kopf waschen zu wollen ...

              bei Dir müssen die Nerven echt blank liegen!?

              • Jürgen,

                ich lese bei Grandt genauso, wie bei vielen anderen auch. Und das schon jahrelang zu verschiedenen Themen. Der Eine hat seine Seite hochprofessionell erstellt, der andere eben nicht. Und Informationen sind eben Informationen. Was man dann damit anfängt, um seine eigene Meinung zu bilden ist eine andere Sache. Alles dient, um sich das Mosaik zusammenzusetzen, oder? Seine Recherchen decken sich sehr gut mit anderen Informationen aus dem Netz. Das hat mit Bildzeitungsniveau gar nichts zu tun.

                Übrigens, meine Nerven liegen nicht blank. Ich wollte Dir auch nicht den Kopf waschen. Es ist halt nur auffällig, dass Du, wenn jemand Bücher anbietet auf seiner Seite, wie hier auch manchmal, jedesmal nur drauf anspringst, dass diese Leute nur verkaufen wollen. Solange die Infos stimmen, ist das doch vollkommen egal. Jeder will leben. Der eine schreibt Bücher, der andere kassiert durch Werbeanzeigen.

                • Jupp. Selektieren & gesunde Schnittmenge erstellen. Was soll man sonst tun? Nicht jeder "Alternative" hat auch gleichzeitig Recht. Na klar, von dem ganzen Drama hierzulande kann man mittlerweile gut leben, wenn man sich clever anstellt. Da muß man als Konsument wie überall eben differenzieren, genau hinschauen & vergleichen.

                   

    • Ich schätze mal auch, da der Türke schon lange in diesen Krieg verwickelt- bzw. Mittäter und Mitwisser ist, ist das alles nur Show, um den Bündnisfall zu legitimieren. Wie immer: Die USA erzeugen den Streß, dann kommen die dämlichen Europäer-Vasallen und bomben alles kaputt. Gut Geld gespart. Keiner fragt, warum die dreckigen Amerikaner überhaupt dort sind und sich jetzt auch noch rechtzeitig verpissen! Die Rolle Israels wird schon einmal gar nicht diskutiert oder überhaupt nur erwähnt. Und warum werden die deutschen Tornados aus Protest nicht sofort nach Hause geholt, Herr nervös-blinzeldes Maas-Männchen? Wahrscheinlich schicken wir eher noch 2 Weitere hin…wenn wir sie denn hätten. Aber Schotter tut´s auch.

      North Antlantic Terror Organization- Wie die Antifa. Behaupten genau das Gegenteil von dem was sie sind. Nämlich die Sturm-Abteilung. Ohne die verdammte NATO gäbe es überhaupt keine Kriege. Höchstens mal kleinere Konflikte zwischen Minderheiten oder Stämmen.
      Aber keine Flächenbrände, die sogar die ganze Welt bedrohen. Bastarde.

  1. Der Einfluss der  BRD im Nahen Osten geht doch tatsächlich gegen Null. Diese Lizenzparteien sind doch lediglich  Statthalter der Besatzer, insbesondere der Zionisten. Die führenden Köpfe der Lizenzparteien haben genau so viel Spielraum, wie man ihnen lässt. Lächerlich. Assad‘s Truppen und russische Einheiten rücken gerade in Nordsyrien ein und haben bereits strategisch wichtige Städte unter Kontrolle gebracht. Der US Außenminister hatte gestern Erdogan getroffen und mit den neuen Sanktionen gedroht, wenn er nicht aus Syrien wieder abhaut. Russland ist nach dem überstürzten Abzug der US Kräfte zum neuen Garanten für Frieden und Sicherheit im Nahen Osten aufgestiegen. Die BRD Politiker können zwar in den deutschen Medien herum palavern und den Deutschen weiter Sand in die Augen streuen, Aber international gesehen ist die BRD völlig ohne Einfluss auf das Geschehen, da es keine zielgerichtete deutsche Politik mehr gibt. Deutsche Politik unter den Lizenzparteien zusammen mit den grünen Internationalisten ist Internationalisierung des deutschen Staatsgebietes, Aufgabe der Souveränität und Umvolkung. Deutschland schafft sich selber ab,

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*