Jetzt LGBTs von der Reichstagstreppe prügeln

Jetzt LGBTs von der Reichstagstreppe prügelnvon WiKa (qpress)

Pro-Paganda: Die Spaltung der Gesellschaft will früh geübt werden. Man muss bereits bei den Kindern damit beginnen. Bestens jeder gegen jeden, dann hat die liebe Regierung ihre Ruh und kann hernach auf alle einprügeln, weil sie nicht artig sind. Der sinnvolle “Kollateralnutzen” ist ein ungestörtes Durchregieren, der feuchte Traum einer jeden Herrschaft. Wie, sie halten das für ein schäbiges (Alb)Traum-Szenario? Schon gut, wir können uns der Sache ja mal spielerisch nähern. So sollen es schließlich unsere Youngster machen. Was bietet sich da derzeit thematisch mehr an als der neuerliche “Reichstreppensturm” vom 29.8.2020 zu Berlin?

Gewaltverherrlichung geht gar nicht, außer es trifft halt die richtigen Feinde des Systems die da von der Treppe zu treten sind. Eigentlich ist das ja der Mensch in Masse an sich, aber gut gespalten und ein wenig entmenschlicht finden wir schon was passendes zum Einprügeln. Damit das alles staatstragend rüberkommt, übernimmt diese Form des Erziehungsauftrags die öffentlich rechtliche Propaganda. Namentlich die Einpeitscher von ARD, ZDF und Deutschlandfunk auf Kosten der Zwangsgebührenzahler. Wer nun selbst bei der Rettung des Reichstags vor dem Mob verdingen möchte, der ist an dieser Stelle genau richtig. Reichstag-Defender[ARD, ZDF und Deutschlandradio].

Alles nur Spiel und Spaß mit Auftrag

Ja, das ist alles nur Spiel & Spaß und hat mit Indoktrination selbstverständlich nichts zu tun. Das ist ganz offensichtlich der Bildungsauftrag. Und wer sich immer noch die Augen reibt, der schaue dort auf der Seite mal ins Impressum. Und ab jetzt darf getreten werden. Das ist lustig. Die drei Helden von der Polizei, Du bist jetzt der in der Mitte, tritt den Pöbel nach Kräften von der Reichstagstreppe. Natürlich stürmen da nur Rechte, Corona-Leugner und anderes Nazipack auf des Volkes heilige Halle zu, in dem selbiges nichts zu suchen hat. Man beachte einmal die Beflaggung der Reichstagsstürmer. Wenn das nicht zum Nachtreten einlädt, was dann.

Die Reichsflagge zuvorderst, dann die reguläre deutsche Flagge des Pöbels, die außer von den Nazis regelmäßig auch noch von der Regierung missbraucht wird. Und nun kommt es dicke. Die Flagge der Neurechten, Nazis und Schwuchteln, ähm … Lesbian, Gay, Bisexual and Transgender, also die LGBT-Flagge. Seit dem denkwürdigen Tag, dem 29.8.2020, auf der Straße des 17. Juni, gehört die scheinbar auch zum anvisierten Spektrum. Da weiß man doch gleich wo man mal richtig nachtreten kann. Oder führten die Öffentlich-Restlichen hier nur die prügelnde Gendergerechtigkeit im Schilde? Kaum vorstellbar, aber irgendwie spielerische Realität in diesem Monumentalspaltspiel. Die heroischen Tretereien der in Kampfmontur auftretenden Polizisten selbst sind nicht besonders anspruchsvoll, dafür die vermittelte Symbolik umso mehr. (Für vergrößerte Ansicht auf eines der Bilder klicken und mit den Pfeiltasten navigieren)

Gäbe es ein besseres Szenario für die drei heldenhaften Polizisten

Naja, da kann man nun geteilter Meinung sein. Aber vielleicht hätten die drei Eisenkreuzer-Cops sich mal nach innen wenden können, also in den Reichstag hineinbegeben. Eine nicht minder sportliche Herausforderung hätte darin bestehen können, die 709 gekauften und total erschlafften Volksvertreter einfach mal aus dem Bau herauszuprügeln. Bestimmt hätte da schon einer allein gereicht, wie in dem Spiel auch. Da fragt man sich, wieso kommen die geilen Spielmacher der Öffentlich-Restlichen nicht mal auf so eine glorreiche Idee? Vielleicht weil die Idee nicht systemkonform genug ist und statt Spaltung womöglich Solidarität suggerierte. Das darf natürlich nicht sein, weil es dem jetzigen Spielzweck diametral zuwider liefe. Aber symbolträchtig wäre es schon.

Ja, schon gut, Gewalt ist generell nicht hinnehmbar, außer die Regierung befiehlt sie in Form von Krieg oder lässt sich den Pöbel gegenseitig zusammenknüppeln, zum Erhalt des Systems. Und im Zweifel hilft eben noch das Gewaltmonopol, das kann man ja auch mal zweckentfremden.  Was wäre denn jetzt ein pädagogisch sinnvoller Spielzweck gewesen, wenn man schon so viel Kohle der Zwangsgebührenzahler dafür ausgibt?

Jetzt LGBTs von der Reichstagstreppe prügelnAlso wie wäre es mit folgendem Storyboard: Die Menge stürmt auf die Polizisten ein und überreicht Blumen, Luftballons, Teddybären, Nettigkeiten aller Art und verbreitet eine friedvolle Stimmung auf dem Reichstagsportal, wie damals auf der Straße des 17. Juni. Bis der Zählerstand irgendeinen ominösen Punkt erreicht und die Menge nicht vorher versehentlich auf Anweisung erschossen wurde. Ist besagter Zählerstand erreicht, ertönt eine liebreizende Fanfare und zeigt die Einigkeit der Menschen an. Nun machen von innen heraus der Bundespräsident (Steinmeier), der Bundtagspräsident (Schäuble) und die beliebteste Kanzlerin aller Zeiten (Merkel) das Tor fürs Volk auf und heißen die Menschen in ihrem eigenen Palast herzlich willkommen. In einer ähnlichen Form, reine Prosa: “Dem Deutschen Volke”, steht es sogar oben am Portal. Das muss natürlich nichts heißen, denn das Volk muss sich ja regelmäßig seinen Platz verdienen, anders als die dort hausenden Mitglieder der politischen Erbdynastien.

Nein, das ist garantiert zu viel des Guten

Jetzt LGBTs von der Reichstagstreppe prügelnWeil nicht sein kann, was nicht sein darf, muss es wohl bei den fest einprogrammierten Prügelorgien bleiben. Nicht zuletzt zur Wahrung des pädagogische Zwecks, der oh Wunder, seit es den Reichstag gibt, immer irgendwie nach hinten losging, gegen den Souverän. Die haben schon was gekonnt und die Spielprogrammierer, wollten das wohl möglichst realistisch nachempfinden und haben damit exakt das nachgebaut was wir von vorn bis hinten nicht benötigen … aber der Herrschaft ganz dienlich ist, “divide et impera”. Das Spiel suggeriert den Sieg der Volksspalter, nicht aber einen Sieg von “Einigkeit, Recht und Freiheit”.

OB die Abgeordneten jetzt vor lauter Langeweile auch dieses schöne Spielchen spielen und sich daran ergötzen, dass sie bei der Volksverarschung ganz real dabei sein dürfen? Halt so richtig aus dem Herzen des Reichstages, der inzwischen längst nicht mehr Symbol der Deutschen ist. Es ist das Symbol einer elitären Lobby, die sich zwar vom Volk alimentieren lässt, aber ausschließlich die Interessen bestimmter Eliten vertritt, die alles andere als “Volk” sind. Immerhin haben die Öffentlich-Restlichen einmal mehr ihre Abgehobenheit, Scham- und Geistlosigkeit mit diesem Spiel unter Beweis stellen dürfen … Glückwunsch.

(Visited 315 times, 3 visits today)
Jetzt LGBTs von der Reichstagstreppe prügeln
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

2 Kommentare

  1. Die nichtstaatliche Regierung ist unehrlich zu uns.

    Merkel ist nur ein Sprachrohr und führt Anweisungen aus. Am vorderen Ende der Befehlskette sind Interessensgruppen, die das Deutsche Reich ausbluten und sich an der geistigen und physischen Kraft der Deutschen bereichern.

    Damit dieses miese Geschehen Kontinuität besitzt, werden gut bezahlte Arbeitseinheiten wie Verfassungs- und Staatsschutz (ohne vorhandene Staatlichkeit), Polizei, Justiz und Teile kommunaler Verwaltungen beschäftigt, die reflexartig, ohne nachzudenken, in unterschiedlicher Ausprägung auf jeden Kritiker mit psychischen oder sogar körperlichen Methoden einwirken.

    Die nichtstaatliche BRD ist somit ein Selbstläufer, weil zu viele Arbeitnehmer eine "scheiß Angst" haben, daß ihnen gekündigt werden könnte, würden sie selbst anfangen die Dinge zu hinterfragen oder sonst wie nicht mehr im Sinn des installierten Gefüges "funktionieren".

    Wer mit genügend Abstand die Angelegenheit überdenkt,  dem drängt sich eine herbe Erkenntnis auf: Hier waren Profis der Manipulation am Werk und diese Spitzenkräfte wirken weiterhin gegen uns Deutsche.

    Wofür haben unsere Vorfahren den Kampf gegen die aufgezwungenen Kriege geführt? Damit mutlose Erben, unterwürfige Menschen, als Ergebnis eines geschickt arrangierten Planes heranreifen, und die Deutschen "liefern" ohne kritisch die Dinge zu hinterfragen?

    Die nichtstaatliche BRD -Verwaltung, alles lupenreine Demokraten. Erbringt jemand den Beweis der BRD -Nichtstaatlichkeit, geraten die Organe dieser Verwaltung in Rage und kontern mit politischer Verfolgung. Und genau das passiert hier seit Jahren.

     

    Der mitlesende staatenlose verfassungslose Verfassungs- und Landschutz ist entsetzt…

  2.  Ich weiß ja jetzt auch nicht, wie man das bewerten kann, daß auch eine türkische Flagge am "Sturm auf den Reichstag" beteiligt war? Die Rainbow Warriors wird und kann man wohl aushalten. Ist eh nur eine momentane und der Zersetzung dienende Randerscheinung! Kein Grund zur Sorge! Die gehen schneller, wie sie gekommen sind!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*