Jetzt geht´s den Deutschen an die Wohnung

Der Volksaustausch schreitet voran und die Anstrengung Deutsche Bürger zu Gunsten angeblicher Flüchtlinge zu verdrängen, geht dieser Tage in eine weitere Instanz.

Die Städte und Kommunen sind eifrig darum bemüht, Wohnraum für die willkommen geheißenen Familien-Clans aus islamische Kulturkreise zu öffnen. Dies geht natürlich nur zu Lasten der ungeliebten Altbürger, die man so unkompliziert wie möglich loswerden, oder am besten unter den Boden bringen will, vor allem wenn sie alleinstehende Rentner, Hartz 4 oder Grundsicherungs-und Sozialleistungsempfänger sind.

Derzeit erhalten je nach Stadt, Kommune oder Bundesland, Rentner die mit Grundsicherung aufstocken, Hartz 4 und Sozialleistungsempfänger Post von ihrer Sozialbehörde in Verbindung mit einem auszufüllenden Fragebogen zur Ermittlung der Angemessenheit der Mieten im Landkreis im Rahmen des SGB II bzw. SGB XII. Erfragt werden u.a. Daten über die Größe der Wohnfläche, Baujahr des Hauses oder Lage der Wohngegend.

Doch Achtung:

Hier steht die Absicht dahinter, deutsche Hartz 4, Sozialleistungsempfänger oder Armutsrentner systematisch herauszufiltern, ob deren bisherige Wohnungen eventuell als zu groß, zu teuer oder aus sonstige Gründe als unangemessen einstufbar sind, um sie gezielt aus ihren Wohnungen zu verdrängen, weil auf Vermieter wartet ein fürstliches, staatliches Sponsoring, wenn sie an Flüchtlinge vermieten wollen. Das ist vor allem für städtische Wohnungsunternehmen attraktiv.

Wer also in letzter Zeit eine ungewöhnlich hohe Mieterhöhung erhielt, muss damit rechnen, in Bälde eventuell umquartiert oder obdachlos zu werden, sollte er aufstockender Rentner, Hartz 4 oder Bezieher anderer Sozialleistungen sein.

Nach einem vorsorglich eigens dafür neu erlassenen Hartz 4 Urteil vom vergangenen November, muss nicht jede Miete übernommen werden, wenn sie als zu hoch eingestuft, oder die Wohnung nicht den Richtlinien der Angemessenheit entspricht.

Demnach sollen sich Jobcenter und Sozialämter an den Mieten für vergleichbare Wohnungen „im unteren Preissegment“ am Wohnort des Leistungsempfängers orientieren.

Dabei gibt es regionale Unterschiede:

Für den Landkreis Tübingen in Baden-Württemberg etwa gelten nach Vorgabe des Jobcenters 45 Quadratmeter für eine Person und 360 Euro Miete im Monat als angemessen. In der Stadt Tübingen selbst sind es 415 Euro. Für jede weitere Person kommen 15 Quadratmeter und im Landkreis 80 Euro Miete hinzu, in der Stadt 90 Euro. Dazu kommen Betriebs- und Heizkosten.

In einem konkreten Fall verlor eine Hartz 4 Empfängerin ihre 77 Quadratmeter Wohnung, nachdem das zuständige Jobcenter die Miete und die Heizkosten seit 2008 nur noch teilweise übernahm. Sie konnte die fehlende Differenz nicht aufbringen und scheiterte mit einer Klage. Vermutlich belegt inzwischen ein ausländischer Familienclan ihre einstige Wohnung.

In einem anderen aktuellen Fall übernahm das Jobcenter nur 285 Euro von der Miete eines Mannes, obwohl die Wohnung aber 314 Euro kostete. Somit musste der Mann jeden Monat die Differenz von dem Geld abknapsen, das eigentlich für seine sonstige Lebenshaltung gedacht war. Inzwischen sitzt er vielleicht am sozialen Abgrund oder in einem Pennerwohnheim.

Bei alleinstehende Mieter einer Sozialwohnung mit Wohnberechtigungsschein, darf die Wohnung eine maximale Größe von 50 Quadratmeter nicht überschreiten. Für zwei Personen-Haushalte gelten 60 Quadratmeter als angemessen.  Jeder weiteren Person sind 15 zusätzliche Quadratmeter eingeräumt.

Derzeit sind in Deutschland fast 900.000 Menschen ohne eigene Wohnung.

Das Ganze zielt offensichtlich darauf ab, Rentner im Idealfall in Alters-bzw. Pflegeheime zu nötigen und Hartz 4 wie sonstige Sozialleistungsempfänger in Problembezirke oder soziale Brennpunktviertel zu ghettoisieren, weil dort die Mietpreise am billigsten sind. Doch die Frage nach Angemessenheit der Wohnkosten ist nur vorgeschoben.

Oder ist es etwa angemessen, das für syrische „Flüchtlingsclans“ in Burgwedel bei Hannover ein funkelnagelneues Doppelhaus in bester Wohnlage für fast eine halbe Million Euro errichtet wird, das zudem noch fälschlicherweise als „sozialer Wohnungsbau“ ausgewiesen, den Steuerzahler etwa 1.300 Euro Kaltmiete pro 110 Quadratmeter Wohneinheit, für jeden dort Residenz nehmenden Flüchtlingsclan kosten wird?

Die Kritik darüber kümmert den Bürgermeister Axel Düker (SPD) von Burgwedel jedenfalls nicht. Er hält sie kaltschnäuzig für teilweise fürchterliches Gerede und übelsten Trash.

Doch dem linken, Auto-rassistischen Trend folgend „Flüchtlinge zuerst“ entstanden jüngst auch in Rheinbach auf Beschluss des Stadtrates zwei schmucke Mehrfamilienhäuser mit 24 modern ausgestatteten Wohneinheiten in einer jeweiligen Größe von 55 Quadratmeter. Wie der Rheinbacher Stadtrat betont, sind die formidablen Wohnungen vornehmlich für Flüchtlinge bestimmt, die aber, sollte der Bedarf nachlassen, an sozial benachteiligte mit Wohnberechtigungsschein vermietet werden könnten.

Das heißt wohl nichts anderes als, wenn die neuen Wohnungen von den Flüchtlingen runter gerammelt wurden, bevor sie ihre neuen vom Staat versprochenen Eigenheime erhalten, dann sind sie für das Deutsche Pack noch allemal gut genug.

Während die Behörden derzeit die Angemessenheit der Wohnungen sozial schwacher Deutscher berechnen, beziehen islamische Familienclans eine komplette Siedlung in Hamburg und schmucke formidable, eigens für sie gebaute Mehrfamilienhäuser mit Balkonien in Willich, die sie unabhängig von Mietpreis oder Größe, vollkommen frei von Sorge über die Kosten, nebst Sozialhilfe und üppigem Kindergeld unbegrenzt für sich beanspruchen können, während Deutsche zunehmend hintenan stehen, denn wer als sozial schwacher Deutscher dringend eine Wohnung sucht, könnte Pech haben, vor allem wenn er in Stuttgart wohnt, denn auch hier gilt: Flüchtlinge zuerst.

Demnach stehen dort aktuell 4223 Bewerber für eine Sozialwohnung auf der Warteliste.

Dabei gibt es eine Besonderheit: Wer eine Sozialwohnung beziehen möchte, muss zuerst in einer Vormerkdatei gemeldet sein. Um überhaupt in die Warteliste aufgenommen zu werden, muss man zudem mindestens drei Jahre in der Landeshauptstadt gemeldet sein. Doch für Flüchtlinge gelten all diese Regeln natürlich nicht. Sie wurden von der Wartezeit befreit. Wer dagegen als Einheimischer dringend eine Sozialwohnung sucht und kein Flüchtling ist, wird diskriminiert und landet falls er nicht mehr weiter weiß, gegebenenfalls im Pennerwohnheim, sollte dort überhaupt noch ein Platz frei sein.

In ganz Deutschland werden zur Zeit großzügige Häuser und Wohnungen für Neubürger gebaut.

Während im vergangenen Jahr einem schwerbehindertem Mann in Kevelaer als er 3 Wochen im Krankenhaus lag, ohne sein Wissen von der Stadt die Wohnung gekapert wurde, um sie an „Flüchtlinge“ zu übergeben. Es gab sogar ein Video über diesen skandalösen Fall, das mittlerweile zensiert ist, um die ungeheuerlichen Vorgänge zu vertuschen.

Wie sich also deutlich abzeichnet, beschleunigt sich die Vernichtungsmaschinerie gegen Deutsche unaufhaltsam. Jetzt, nachdem das Deutsche Volk erneut betrogen wurde, indem sich ein neues antideutsches Merkel-Regime formiert, wie es von weiten Teilen der Bevölkerung nicht gewollt war, wird man sich auf einiges gefasst machen müssen, weil wenn eines sicher ist: Nachschub an Neubürger und Familienclans, die alle ungeduldig auf ihre versprochenen Wohnungen und Häuser pochen, wird es ohne Ende geben. Gott mit uns.

*******

 

Diese Absturz-Liste bereitet Sie auf jeden Ernstfall vor!

Der nächste Ernstfall, der jetzt Ihre gesamte Existenz bedroht, steht bereits bevor: Der Absturz der deutschen Wirtschaft. Wir zeigen Ihnen heute auf unserer Absturz-Liste 5 Fakten, die beweisen, dass die deutsche Wirtschaft abstürzen und somit Ihre Existenz zerstören wird.

Doch noch ist es nicht zu spät, um sich davor zu retten! Die Absturz-Liste zeigt Ihnen, wie Ihnen das gelingt!

>> Klicken Sie jetzt HIER und erhalten Sie die kostenlose Absturz-Liste als PDF-Datei!

Jetzt geht´s den Deutschen an die Wohnung
29 Stimmen, 4.79 durchschnittliche Bewertung (95% Ergebnis)

47 Kommentare

  1. Der Beitrag wäre noch besser überschrieben mit,

    "Jetzt geht es, den Deutschen, an den Kragen!"

    Weil, was unterscheidet die fremdenfreundliche Politik, hierzulande, noch von simplen Einbrechern?  De fakto, gar nichts! Allenfalls, das der Land (Wohnungs) raub, staatlich legitimiert wurde, beim Einbruch, bin ich mir nicht ganz so sicher!

  2. Der Kalergi-Plan und die Abschaffung der europäischen Völker – Merkel erhielt 2010 Kalergi-Preis

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/eu-umsetzung-des-kalergi-plans-merkel-erhielt-2010-kalergi-preis-a2345441.html

    Im Kalergi-Plan wird seit 1922 die Abschaffung der europäischen Völkervielfalt angedacht, eine "Alternativlosigkeit" des Planes wurde herbeigeredet … und Bundeskanzlerin Angela Merkel wurde 2010 mit dem "Europapreis" der "Coudenhove-Kalergi Stiftung" ausgezeichnet.

    "Europa bekommt ein neues Gesicht, ob es den Alteingesessenen passt oder nicht. Wir leben in einer Ära der Völkerwanderung. Sie hat eben erst begonnen und sie wird mit Sicherheit noch lange nicht zu Ende sein.“….ALLES LESEN !!!!!

     

    Edmund kommentiert

    In diesem Sinne hat Merkel ganze Arbeit geleistet. 

    Die FDJ-Sekretärin und jetztige Soros-Gesandte aus der Uckermark hat es (fast) geschafft, Deutschland in einen Shithole-Country zu verwandeln. 

    Man bedenke immer, dass sie es VOLL ABSICHTLICH und auftragsgemäß (Obombo, Killary etc.) tat/tut und nicht, weil sie unfähig ist. 

    Sie ist der TOTENGRÄBER unseres Heimatlandes…..SIE MUSS SOFORT WEG!

     

    Logo kommentiert

    WIDERSTAND IST JETZT GEBOTEN !!!!!

    Merkel muss weg…die Altparteien müssen weg…..Je später, desto schlechter.

    Merkel ist das Schlimmste, was dem deutschern Volke seit Adolf dem Oesterreicher passieren konnte !

    Wer die Merkelpartei wählt und die Invasorenfreunde, der kann doch auch nur schwachsinnig sein.

     

    Novo kommentiert

    Gut, dass Epochtimes den C.Kalergi plan thematisiert. 

    Und da wäre noch die Coudenhove-Kalergi-Europastiftung, die den Karlspreis in Aachen vergibt. 

    Die Karlspreisträger sind allesamt als Ausführungsgehilfen eines transnationalen Deep State Netzwerks (Soros & CO) einzuordnen.

    • " Merkel ist das Schlimmste, was dem deutschern Volke seit Adolf dem Oesterreicher passieren konnte ! "

      Um es mit "Stahlfront" zu sagen, "Das durfte ja nicht fehlen!"

      "Kopfschüttel!"

      • 13.02.2018

        "Um es mit "Stahlfront" zu sagen, "Das durfte ja nicht fehlen!" "Kopfschütteln!" "

        Sehr gut pariert! Herr Gerhartz  mag – im Unterschied zu den meisten anderen – zwar einige vernünftige Einsichten haben, durch diese Bemerkung zeigt er jedoch, daß er auf dem falschen Fundament aufbaut, weswegen ich für Deutschland insgesamt wenig Hoffnung habe, das nach dem Zweiten Weltkrieg auf einem Meer von Lügen aufgebaut wurde.  

        Beispiel: Gestern in Nürnberg wurden wegen einer Fliegerbombe die Einwohner beim Bahnhof evakuiert, letztes Jahr 50.000 Leute in Frankfurt am Main und auch in München.  Mit dem Bombenkrieg gegen die Zivilbevölkerung haben jedoch zweifelsohne die Engländer angefangen, durch die im Endeffekt große Teile unserer Bausubstanz in Schutt und Asche gelegt wurde (Dresden).  Der greise Erich Schwinge, der auf dieses Kriegsverbrechen hinwies, wurde vom Satans-Rundfunk bekämpft und früh ins Grab gebracht, nachdem er ein diesbezügliches Buch veröffentlicht hatte:

        https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?tn=%22Churchill+und+Roosevelt+aus%22&an=Schwinge,+Erich&cm_sp=exo-title-srp

        Und was sagte Hitler dazu am 8. November 1940 vor der alten Garde in München?

        "Und so hat sich denn, nachdem er (Winston Churchill) an sich das nicht mehr bestreiten kann, dieser genialste Stratege, der bisher geboren wurde, auf den Luftkrieg gestürzt. Es ist eine geniale Idee gewesen von Mister Churchill, ausgerechnet mit der Waffe, mit der England uns gegenüber am allerschwächsten ist, mit der Waffe des Luftkriegs anzufangen. Sie wissen, ich habe jahrelang der Welt die Vorschläge gemacht, man soll den Bombenkrieg einstellen, besonders gegen Zivilbevölkerung. England hat das damals wohl in Vorausahnung der kommenden Entwicklung — Demokraten sind immer hellsehend — abgelehnt. Gut. Ich habe aber trotzdem in diesem Krieg den Kampf gegen Zivilbevölkerung nie durchgeführt. Ich habe im Polenkrieg keinen Nachtangriff auf polnische Städte ausführen lassen. Man kann in der Nacht das einzelne Objekt nicht so genau treffen. Ich ließ daher im wesentlichen nur bei Tage angreifen und immer nur militärische Ziele. Ich habe dasselbe in Norwegen getan. Das gleiche tat ich auch in Holland, in Belgien und in Frankreich. Da fiel es Herrn Churchill plötzlich ein, nachdem bei Tag allerdings die britische Luftwaffe deutschen Boden überhaupt nicht überfliegen kann, mit Nachtangriffen die deutsche Zivilbevölkerung heimzusuchen.

        Sie kennen ja meine Geduld, meine Parteigenossen. Ich habe also 8 Tage zugesehen. Man hat Bomben auf die Bevölkerung am Rhein geworfen. Man hat Bomben geworfen auf die Bevölkerung in Westfalen. Und ich habe dann 14 Tage zugesehen. Ich dachte mir, der Mann ist wahnsinnig, er führt einen Kampf ein, bei dem nur England vernichtet werden kann.

        Als der Krieg im Westen zu Ende war, habe ich noch einmal England die Hand hingehalten. Ich wurde wieder auf das wüsteste beschimpft und bespuckt. Herr Halifax führte sich auf wie ein Wahnsinniger. Auch gut. Man verstärkte die Bombenangriffe. Ich habe wieder gewartet. Ich muß sagen, daß es mir schwer wurde. Denn es kamen viele zu mir und sagten: “Ja, wie lange, Führer, warten Sie noch? Die hören nicht auf.” Ich habe über drei Monate gewartet, und dann eines Tages allerdings gab ich nun den Befehl: So, ich nehme jetzt diesen Kampf auf, und ich nehme ihn auf mit der Entschlossenheit, mit der ich noch jeden Kampf aufnahm, das heißt:

        Jetzt Kampf bis zum Letzten! Sie wollen es, sie sollen es jetzt haben. Sie wollen Deutschland durch den Luftkrieg vernichten, ich werde ihnen jetzt zeigen, wer vernichtet wird. England, das englische Volk, das ich nur bedaure, kann sich bei seinem Generalverbrecher Churchill bedanken. Dem verdankt es das. Herr Churchill hat mit diesem Kampf den größten militärischen Unsinn gemacht, den jemals ein Staatsmann oder ein Feldherr einleiten konnte. Er hat mit der Waffe gekämpft, mit der er am schwächsten ist. Und er hat aus einer Position gekämpft, die für England seit dem Augenblick, in dem wir von Drontheim bis Brest sitzen, auch geographisch schlecht ist. Es ist die schlechteste Position, die England überhaupt hier besitzt."

        Wie man sieht, wußte die CSU bzw. Bayern als Eigentümer des Nachlasses von Hitler, warum man 70 Jahre lang die Veröffentlichung solcher Werke durch Copyright-Verlängerung unterdrückte, um dem Satans-Rundfunk die Nachgeborenen indoktrinieren zu lassen.  Das allein ist ein Ko-Kriterium gegen GEZ-Steuer!

        Die Veröffentlichung des obigen Hitler-Zitats hätte in 2015 noch zur sofortigen Schließung dieses Blogs durch die undeutsche Staatsanwalschaft wegen Copyright-Verletzung geführt! 

    • Alle Wahrheit?

      Johannes 14, … :

      5 Spricht zu ihm Thomas: Herr, wir wissen nicht, wo du hingehst; wie können wir den Weg wissen?

      6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

  3. selten so n müll gelesen, anscheinend tummeln sich hier nur gescheiterte existenzen, die keine eier haben um die sache an richtig anzupacken.stattdesen wird nur über ausländer "gebellt", da lässt sich bekanntlich vieles abwälzen. "eure" mutti" hat offensichtlich alles richtig gemacht. die rüstungsindustrie lässt grüßen…..

  4. Eine durchaus zutreffende Bezeichnung wegen der  jedoch "Angsthase" Verrohung fürchen würde:

    AfD-Politiker (Peter Boehringer) warnt vor Bürgerkrieg und sagte angeblich: „Die Merkelnutte lässt jeden rein, sie schafft das"

    Epoch Times 10. February 2018 Aktualisiert: 10. Februar 2018 21:12

    AfD-Politiker Peter Boehringer soll Angela Merkel beschimpft haben. Medienberichten zufolge sagte er in Bezug auf die Migrantenpolitik: "Die Merkelnutte lässt jeden rein, sie schafft das."

    Peter Boehringer,"Holt unser Gold heim",

    https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?tn=%22Holt+unser+Gold+heim%22&an=Peter+Boehringer&cm_sp=exo-author-srp

    kann jetzt darüber spekulieren,, wer unter seinen engsten Vertrauten beim Verfassungsschutz arbeitet.

      • "Was habe ich damit zu tun?"

        Ich dachte, Sie fungierten in diesem Blog als arbiter elegantiarum

        https://www.duden.de/rechtschreibung/Arbiter_Elegantiarum

        und könnten über Boehringers abschätzige Bezeichnung für weibliche Käuflichkeit entrüstet sein.  Boehringer meinte damit zutreffend nur eine besondere Frau und nicht die holde Weiblichkeit im allgemeinen.  Nach meiner Kenntnis ist er auch glücklich verheiratet.

        • Ich fungiere hier als gar nichts. Und über Boehriger habe ich mich gar nicht geäußert, oder? Was erwarten Sie jetzt von mir? Einen shitstorm?

          • "Ich fungiere hier als gar nichts." Bitte lassen Sie sich von einem kleinen Teufelchen nicht provozieren;  so war das nicht gewollt!  Natürlich fungieren Sie in diesem Blog nicht als Sittenwächter, auch nicht gegen "guguck"!

            Ein Bekannter von mir, der auf dem Verteiler von Herrn Boehringer steht, hat mir heute Morgen geschrieben, daß in seinen Mails von 2016 des Herrn B. das Wort "Nutte" nicht auftaucht. Habe ich mir gedacht. Solche vulgären, aber durchaus zutreffenden Bezeichnungen für Frau Merkel müssen nur Leute verwenden, die sich nicht gewählter ausdrücken können.

            •  

              Natürlich fungieren Sie in diesem Blog nicht als Sittenwächter, auch nicht gegen "guguck"!

              Ceterum, lassen Sie es einfach gut sein. Ich glaube wir haben andere Probleme, als das hier auszudiskutieren.

               

                • Nicht in vergessen geraten, soll dabei, das Dresden sich auf den Fasching vorbereitete, und plötzlich zum Ersten male bombardiert wurde. Viele der Opfer waren Kinder, in Faschingskostümen.

                  Heute wird nicht (noch) bombardiert, heute werden uns Zerstörer in anderer Form geschickt, denen Politkasperle sich unterwerfen, weil man die Herkunft, und Absenderadresse dieser kennt.

                  Wenn eine Bombe fällt, kapiert jeder, wir werden angegriffen. Infiltrieren aber Insurgenten, die täglich einen Abnutzungskrieg gegen das Volk führen, die Polizei in einen Abnutzungskrieg verwickeln, das Ganze abgestimmt auf die Saturiertheit, der Mehrheit, die zu feige ist zu reagieren. Dann ist dies die fieseste und feigste Kriegsführung, die außerhalb der HLKO steht. Man hat unsere BRiD, genau analysiert, die Mentalitäten gefiltert und diese Kriegsführung genau darauf ausgerichtet. Es gibt Teile der Bevölkerung, die sich dessen bewusst sind,  aber die entstandenen Morde, Körperverletzungen und Vergewaltigungen, durch Stillschweigen hinnimmt, so lange es diese selbst nicht trifft, weil sie im sicheren Haus, der Eigentumswohnung leben, und im Pkw, zur Arbeit fahren. Oder mit guter Pension, auf den Kanaren oder Balearen leben.

                   

  5. Man hüte sich in der Politik vor religiöser Wunschmagie, d. h. auf die Hilfe der Götter zu vertrauen!  Im folgenden:  Nicht geradezu "Das Gebet einer Jungfrau" von Tekla Bądarzewska-Baranowska, oder Kaiser Wilhelms "Gott mit uns!", sondern eines anderen – unaussprechlichen – Politikers am 8. November 1940:

    http://zuh.eldm.org/rede-hitlers-vom-8-11-40/

    "Denn ich weiß, daß das (der Krieg mit England) die härteste Auseinandersetzung ist, die dem deutschen Volk jemals auferlegt wurde. Und ich bilde mir nun ein, daß ich der härteste Mann bin, den das deutsche Volk seit vielen Jahrzehnten, vielleicht seit Jahrhunderten gehabt hat. Außerdem, ich besitze die größte Autorität, und vor allem, ich glaube an meinen Erfolg, und zwar bedingungslos glaube ich daran! Ich bin überzeugt, daß dieser Kampf um kein Haar anders ausgehen wird als der Kampf, den ich im Innern ausgefochten habe. Ich bin auch der Überzeugung, daß mich die Vorsehung nur deshalb überhaupt bisher immer so geführt hat und alle Fährnisse von mir weghielt, um mich diesen Kampf führen zu lassen, und zwar zum Sieg führen zu lassen! Und endlich, ich habe noch den großen Krieg mitgemacht, und ich gehöre zu denen, die damals auch um den Erfolg betrogen worden sind. Es ist daher mein unerschütterlicher Entschluß, daß dieser Kampf nicht so ausgeht."

  6. Nach Hartz 4 und Sozialempfänger werden Formulare an alle
    Haus-Eigentümer gesendet und darüber entschieden, ob der
    Wohnraum angemessen ist oder Flüchtlinge aufnehmen müssen!
     

  7. Inzwischen habe ich wohl tausende von Seiten geschrieben. Stellungnahmen in ca.25 aufgezwungenen Verfahren, Bund.Verf.Ger., EUMG, Beschwerden an Abgeordnete im Landtag, in einem Land, in dem in den letzten elf Jahren alle etablierten Parteien mitregiert haben, außer den Linken, aber die unterstützeen diese Politik der Entrechtung auch, Bundestag, Ministerien, Politiker, von denen ich früher 'mal etwas gehalten hatte, u.s.w. Alles umsonst im „Rechtsstaat“? Interessiert sich noch jemand für die Rechte derer, „die schon länger hier sind“? Die Bezeichnung deutsch wird vermieden, so wie einst ein RA es deutlich vermied konkrete Zeiten zu einer Straftat zu nennen, um seinen Mandanten nicht zu belasten. Niemand, außer uns, hat das gestört! Seltsam!
    Der Völkermord passiert in Deutschland auch auf vielfältig andere Weise: Terror und Strafvereitelung, Erpressung, Verfolgung Unschuldiger und mit anderen Mitteln der Unterdrückung Aber alles unter Mißbrauch des Rechtsstaatsgedankens. Mit regelrechten Treibjagden versucht man Leuten, die noch nicht solange hier sind, das hart erarbeitete Eigentum der Deutschen zu übereignen! Die StA antwortet einfach nicht auf Anzeigen! Wo ist da der „Rechtsstaat“?

    Wieviel Erpressung darf“s denn sein?

    Seit zehn Jahren Bauverhinderung, kriminelle Aktionen, Einbrüche, Überfall, Behinderungen, Erpressungen, Mordversuch, Morddrohungen, Eidliche Falschaussagen, Verleumdungen, Üble Nachreden, Beweisfälschungen, Stänkereien, Täuschungen,
    Wer wird mit 25 Verfahren verfolgt? Das Opfer! Der kriminelle Täter bleibt immer ungeschoren.
    Was ist zumutbar? In den letzten Jahren werden Hausverwalter eingesetzt, zwangsweise und alternativlos. Sie müßten eigentlich neutral sein. Diese nicht, sie sind parteiisch, vertreten die Interessen einer Seite und verklagen sogar noch einen Hauseigentümer, den, der schon seit 2007 tyrannisiert wird. Sie täuschen und drohen! Wer hat das Sagen in einer „Eigentümergemeinschaft“? Die Eigentümer oder der zwangsweise eingesetzte Verwalter, der eben nicht für eine „ordnungsgemäße Verwaltung“ sorgt, der Kosten erzeugt. Mal so nebenbei ca.50.000 Euro. Der Verwalter als Zuchtmeister der Eigentümer? Gefälschte Beschlüsse unter Mißachtung des Rechts.
    Das alles soll verkauft werden. Wozu noch das ganze „Verwalterprogramm“? Vorher macht man offenbar Eigentümer gefügig, mit horrenden Geldforderungen. Und bist Du nicht willig, Dein Haus zu verschleudern … Habgier eines Zugereisten wird anstandslos bedient!
    Sie produzieren Kosten. Für eine „ordnungsgemäße Verwaltung“, die Begründung für ihren Einsatz, sorgen sie seit Jahren nicht. Solange unrechtmäßig errichtete Einrichtungen nicht beseitigt werden, ist nichts „ordnungsgemäß“! Für mich ist das ganze Verfahren nur ordinäre Erpressung!
    Es werden Straftaten begangen und uns angehangen. Es werden angebliche „Notfälle“ initiiert. Die Polizei wird verarscht. Man bricht ein. Alles straflos und i.O.? Was ist alles möglich in Birkenfeld?

    • Nein, ich denke, ab einem bestimmten Prozentsatz "Volksbeglückern", in so einem Viertel/Siedlung  wird entweder die Kommune. oder der Staat gezwungen sein, die Renditeerwartung, des Immobilien- Investement-Hais, zu übernehmen, oder dieser wird verkaufen, und sich eine andere Anlageform, irgendwo in der Welt, suchen.

    • "Sind nun damit Immobilien das allerbeste und sicherste Investment?"  Vielleicht war das vor dem Fall der DDR so.  Jetzt aber in einer (heimlich) von kommunistischen Grundsätzen erfüllten politischen Elite nicht mehr.  Inzwischen dient Immobilienbesitz hauptsächlich dazu um Steuern einzutreiben, weil das die einzige sichere Einnahmegrundlagen ist, nachdem man einen Großteil der Arbeitsplätze ins Ausland entsorgt hat.

    • Abgesehen davon, daß das Vermietungsgeschäft an den Staat, damit er sein Austauschvolk unterbringen kann, der höchste Verrat ist, meine Meinung dazu:

      Zunächst wird es noch profitabel sein, also so lange, wie der Staat diese Leute unterbringen muß. Es wird also mit Geld gelockt.

      Später jedoch wird sich das ändern. Ich verweise auf die Wohnraumzwangsbewirtschaftung in der DDR. Das war für die Eigentümer von vermieteten Häusern absolut ruinös. Auch darüber, wer in die Wohnung einzieht, hatte der Hauseigentümer nichts mitzuentscheiden. Oft wurden Häuser für Null Mark dann übertragen, damit der alte Besitzer sie los wurde. Die Bausubstanz verfiel extrem. Die Zwangsverwaltung von Wohnraum (Die Eintragung im Grundbuch hat damit nichts zu tun.) ist fester Bestandteil des Sozialismus. Das wird kommen.

      • 12.02.2018

        "Ich verweise auf die Wohnraumzwangsbewirtschaftung in der DDR."

        Stimmt, in der DDR brauchte man eine Zuzugsgenehmigung, um in eine Wohnung einzuziehen, die der Eigentümer normalerweise nicht bekam.  Und jetzt haben wir eine kommunistische Agitatorin an der Spitze des Staates, deren Vater in die DDR ging, als der Kalte Krieg sich im Koreakrieg dem Höhepunkte näherte.  Solche Verräter haben damals schon 10 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg die deutschen Ostgebiete abgeschrieben, ein Drittel unseres Landes, als die Deutschen im Westen noch auf eine Rückgabe hofften auf Gebiete, die sie 800 Jahre lang besessen hatten.  Und bei der Teilnahme an der NATO bestand noch das diffuse Gefühl, wir könnten durch Teilnahme an diesem Bündnis die Ostgebiete zurückerhalten, wobei die Engländer den Russen diesen deutschen Verlust bereits definitiv zugesagt hatten.  Also wieder Betrug! Natürlich ist Frau Merkel eine Geistesverwandte ihres Vaters und wegen der kommunistischen Dialektik und Umwertung aller Werte rühmt sie sich im Innern uns täglich neu zu verarschen.  Frau Merkel ist eine kommunistische Agentin, vergleichbar schädlich nur mit Richard Sorge, dessen Telegramme aus Tokio Stalin bewogen die sibirischen Divisionen an die Entscheidungsschlacht vor Moskau zu holen und dadurch den Zweiten Weltkrieg entschied.

        Schäuble, Seinmeier, Öttinger, Lambsdorff, Elmar Brok, Ischinger, Seehofer, Söder  usw. gehören definitiv zu einer Geheimloge, die eine gewisse entfernte Gemeinsamkeit mit der Industriegewerkschaft Bau, Steine, Erden hat.  Sie sollten doch einmal so ehrlich sein und sich vor unser aller Augen dazu bekennen, damit wir ihr Netzwerk verstehen können!!!

        Der Kampf gegen das Privateigentum ist unverkennbar.  Seitdem die DDR gefallen ist, muß man Immobililen den Deutschen nicht mehr als Vorteil gegenüber dem kommunistischen System verkaufen.  Deswegen jetzt die Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme im Frankfurter Norden, wo Grundstücke, die schon seit Generationen in einer Familie gehalten wurden, zu einem künstlich erniedrigten Preis von den Eigentümern verkauft werden müssen.  
        Nachdem die DDR gefallen war, wurde die Bundesrepublik in Hunderte von Landschaftsschutzgebietsverordnungen eingeteilt, die allesamt denselben Zweck hatten: die Einzäunung zu verbieten, so daß das Land privat nicht mehr nutzbar ist.  Dadurch ist der Bodenrichtwert in Fankfurt am Main in den letzten 25 Jahren dramatisch gefallen und viele Menschen wurden vom Anbau von Obstbäumen abgehalten, dessen vergreiste Obstbaum-Reste jetzt von Ausländern abgeerntet werden, was sich in einer Krise einmal sehr rächen wird.

        • Mir sind die Begrifflichkeiten mit "Links" und "Sozialismus" nicht logisch. Diese Politik, die wir ertragen müssen, ist für mich eine faschistische. Das hat mit Nationalsozialismus oder Links, oder Sozialismus, nichts zu tun. Der Faschismus, wird aber immer wieder gerne mit dem Nationalsozialismus vermengt. Denn, enteignet wird nicht für das Volk, sondern letzten Endes, für obskure "Investment Fonds". Die viele Jahre Zeit haben, um darauf zu warten, das die städtische Wohnungsgesellschaft verkauft wird, oder verkaufen muss. Später sitzen dann ominöse Mitglieder der Stadt, in deren Verwaltung. Oder, Privatisierungen, eine Autobahnmaut ist doch nichts, das irgendwie "sozialistisch" wäre. Sie geht an ein Privatkonsortium, derzeit, namens Toll-Collect. Privatisierungen von Krankenhäusern, bringen wem etwas? Dem Patienten, dem Personal? Dem Patienten schlechtere Behandlung und Aufmerksamkeit. Erhöhte Ansteckungsgefahr, bei Krankenhauskeimen beim Personal und bei Patienten. Dem Personal, bringt es Mitarbeiterrationalisierungen, und arbeiten bis zum Umfallen. Das Arbeiten bis zum Umfallen, ist nicht ein Kennzeichen des "Sozialismus". Es ist ein Zeichen der  Menschenverachtung, die längst zur automatischen Selektion der Lebenszeit wurde. Ich erkenne in den derzeitigen Vorgängen, den Verlust des Wortes Leben und Lebenszeit, ersetzt wird es durch das Wort: "Arbeitslebenszeit". Welches aber niemand ausspricht. Nur, wenn heute 40 und 50 jährige Menschen arbeitslos sind, so können diese eine menschenwürdige Rente, vergessen. So, wie es derzeit die Rentner mit einstmals niedrigem Einkommen, und die, die wegen Erwerbsminderung, Rentner wurden. Und genau hier wird das deutlich. Die Abstrafung von Menschen, die arbeiteten, und durch diese Arbeit, vorzeitig verschlissen. Die haben nichts zu lachen. Das alles ist System und die Stiftungen der Parteien, wurden dafür letztes Jahr mit 5,3 Milliarden EURO belohnt.

        • Zitat: "… vergleichbar schädlich nur mit Richard Sorge, dessen Telegramme aus Tokio Stalin bewogen die sibirischen Divisionen an die Entscheidungsschlacht vor Moskau zu holen und dadurch den Zweiten Weltkrieg entschied."

           

          1969 ließ die DDR-Führung eine Straße in Berlin nach ihm benennen, die auch heute noch seinen Namen trägt.

          Die Ehrung von Verrätern hat in "Deutschland" eine lange Tradition !!!

  8. mich wundert hier mittlerweile nichts mehr in der Bananenrepublik BRVD die ja eine NGO ist ihr Auftraggeber ist die angloamerikanische zionistische NWO . Zu ihrer Gruppe gehören die EUDSSR , Nato , UNO . Was meines Erachtens auch noch kommen wird ist eine Sondersteuer auf ETW und Häuser eine Zwangssteuer eine staatliche verordnete Zwangshypothek wie schon 1948 erfunden im Jahre 2012 genannt Zensus. Danach die Zwangsunterbringung von N…..n , Zigeunern usw. bei auch privat leer stehenden Gebäuden oder Wohnungen. Den Faschismus in seinem Lauf hält weder Ochs oder Esel mehr auf. Danke an alle Vollidioten die , die Einheitsbreiparteien der Alliierten gewählt haben VVVVVVOLLLLLLLLLIDIIIOOOOOOOOTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTEEEEEEEENNNNNNNNNNNNNN !!!!!!!!!!

  9. Enteignung hat viele Facetten: in meiner Heimatgemeinde Mering wurde in dieser Woche der Wasserpreis um sensationelle 50%!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! erhöht – es müssen Häuser für die Invasoren gebaut werden.

    Vorsicht! Alles ist brennbar – […] Hier gilt das gleiche wie bei Wütender! Die Red.

  10. Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt.

    Für mich gilt: Wenn sich das soziale Gefüge in krimineller Art und Weise gegen mich richtet, sehe ich keinen Hinderungsgrund, renitent zu werden und den Angriff gegen mich als Kriegserklärung zu werten, was prinzipiell auch für andere geschundene Deutsche gilt.

    Die, die das System schützen, sind ebenso wertlos, wie der Haufen Politiker in Bonn/Berlin, welcher anglo-amerikanische Vorgaben erfüllt – oder denkt jemand, die Merkel wäre es gewesen?

    An alle mitlesenden Verfassungs- und Landschützer: Ihr seid nur Werkzeuge gegen euch selbst.

    Wechselt die Seiten und helft dem Volk.

    • Ich schließe mich dieser Meinung voll an.

      Aber der Krieg läuft seit 1913 !

      Es wird Zeit den Hunnen aka Khazaren aka Türken aka „J__n“ das Handwerk zu legen!
      Sie hatten und haben KEIN RECHT im Namen der Deutschen ihre Verbrechen zu verüben!
      Pässe gehören auch dazu, die „UN restettlement/ replacement migration“ sind ein VERBRECHEN an den Europäern!
      WER
      ist der „Staat“ ?
      Es sind die oben erwähnten !

  11. 11.02.2018

    Dieser Artikel artikuliert sehr gut die verkommene Einstellung der gehorsam  ausführenden Beamtenschaft und der durch Diäten gekauften Politiker gegen das deutsche "Pack".  Wer einkommenschwach, alt und  vom Staat abhängig ist, wird gnadenlos mit der Feststellung konfrontiert, er könne doch auch mit weniger Quadratmeter auskommen, seine Wohnung aufgeben, weil diese für muslimische Konquistadoren  dringend gebraucht wird.  Was aus ihm wird, mag sich auf dem "Markt" finden,  dessen anonyme Hand, so Adam Smith, mag wohl im einzelnen hart sein, aber insgesamt wohltätig.

    Und die Öffentlichkeit wendet sich von diesem "Pack" ab, weil ein Großteil doch nie meint, die Verworfenheit dieses Staates in seiner vollen Gemeinheit erfahren zu müssen.  Aber die Vogel-Strauß-Politik der Spaßgesellschafter wird ihnen nichts nutzen;  denn die Gemeinheit dieses Staates erreicht in immer engeren konzentrischen Kreisen irgendwann auch sie, etwa in Form exorbitanter Geldstrafen oder Steuerforderungen, aber immer nur so, daß zur selben Zeit nur eine kleiner Teil des "Packs" exekutiert wird unterhalb der Demo-Schwelle.  Darin besteht überhaupt die Strategie der akademisch gebildeten Beamten, daß sie die Probleme der Schein-Demokratie derartig lösen, daß rundum immer nur ein kleiner Teil des "Packs" auf einmal betroffen ist.  

    Wie verlogen die Politik ist, kann man derzeit am Lebend-Theater in Syrien beobachten, wo der Krieg kein Ende findet, auch weil der Satans-Rundfunk uns die Gründe nicht in der Weise vermittelt, daß wir die adäquaten Entscheidungen treffen könnten.

    Frau Merkel hat uns Millionen Syrer ins Haus geholt, nachdem sie führend in der EU dafür sorgte, daß Sanktionen gegen Assad verhängt wurden.  Ferner dürfte sie darauf eingewirkt haben, daß die Lebensmittelrationen der UN gekürzt wurden, so daß die Syrer erst recht weg mußten.  Außerdem dürfte ein wesentlicher Grund für sie auch gewesen sein, junge Syrer von Assads Wehrpflicht gegen den IS zu befreien.  Und nachdem sie bei uns unendlich viel Durcheinander sowie ermordete Frauen produziert hat, will sie trotzig ihren Auftrag ohne Obergrenze weiter ausführen und das gesamte Establishment unterstützt sie, namentlich der Satans-Rundfunk belatschert uns Tag und Nacht mit den rein persönlichen Sorgen dieser Unheilsfrau und versucht für sie fortwährend bei uns Anteilnahme zu erwecken.  Mehr sag' ich nicht.

    • Die Merkel macht es doch gut als Jüdin. Man muss sie wegen Hochverrats lebenslänglich einsperren. Oder besser als Spionin … [Das Wort wurde von der Red. entfernt]

      … und den Vollidioten, die sie wählen, gehört das Wahlrecht entzogen.

      *****

      […] Nochmal an Alle: Der Betreiber dieser Seite hat schon genug Stress mit einigen Organisationen. Wer sich in Zukunft nicht an gewisse Regeln hält, wird als Kommentator gnadenlos gesperrt. Bitte haltet Euch daran. Natürlich ist die Wut in der Bevölkerung verständlich, aber bitte lasst Eure Wut nicht hier aus!

      • "Oder besser als Spionin erschießen." Zweifelsohne ist Frau Merkel eine Verräterin, und zwar eine ziemlich dumme. "Verräter" darf man heute sagen, weil der Satans-Rundfunk diesen Begriff aus persönlicher Betroffenheit wohlweislich nicht thematisiert.   Trotzdem darf man sich nicht an ihrer inneren Todesagonie öffentlich laben. So etwas kann man zwar denken, aber nicht aussprechen;  denn die Gedanken sind frei, und wir wollen doch nicht, daß der liebe Dieter, der uns hier ein gesundheitserhaltendes Ventil gibt,  noch einmal in die Bredouille gerät.  Spruchweisheit von Plutarch:  "Ich tadle nicht Dein Tun, nur, was Du sagst, ist schlecht!"  Man mache es so wie die amerikanischen Präsidenten:  Das Böse tun, aber nie rechtfertigen!

        • "Wütender" könnte natürlich auch ein agent provocateur sein, den der Verfassungsschutz benutzt, um den Blog noch einmal zu sprengen, aber auch ein echter Wutbürger von den "Reichsbürgern", den man erniedrigt hatte, indem man ihm seine Waffen stahl. 

          Sollen Sie ansonsten wirklich nicht verstehen, welches maaßlose Problem hier befürchtet wird, so lesen Sie erst noch einige Zeit, um ihr eigenes Niveau auf das allgemeine zu heben.

  12. Frankfurter Allgemeine Zeitung
    v. 31.1.2018 „Sollwerte“
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    statt die Familien in ihrer Heimat zusammenzuführen, schlägt die BRD wieder eine Bresche in ihre Hauswand. Es ist möglich, wenn man die Brandmauern gegen das explosive Treibgut aus Scheiterstaaten niederreißt, mit ihm auf dem Pack, das schon länger hier und immer noch lebt und den Pyromänaden der Hauptstadt so hassenswert ist, einen Scheiterhaufen so groß, dicht und integrativ aufzutürmen, daß es es nach Selbstentzündung endlich mitverbrennt: qualis artifex pereo! (Nero).

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*