Jenseits des Rubikon

Ein Mensch wird nur schwerlich etwas verstehen, wenn sein Gehalt davon abhängt, dass er es nicht versteht… noch schlimmer wird es, wenn er von einer Ideologie beseelt ist, die nichts verstehen will. Nur so ist die einfache Gleichung zu erklären, die da heißt:

e-mobil macht null CO2 = gut & grün.

Jeder vernünftige Mensch kann sich ausrechnen, dass e-mobilität eine Totgeburt ist. Die Autobranche in Deutschland ist verantwortlich für 820.000 Beschäftigte, einen Umsatz von 331,2 Milliarden Euro und für 21 Prozent der Bruttowertschöpfung der deutschen Industrie.

Dennoch darf eine Lobby-Organisation wie die Deutsche Umwelthilfe (DUH) in großem Umfang Staatsknete einstreichen, mit der sie dem erfolgreichsten Motor der Antriebsgeschichte in den Garaus schickt.

In gleichem Atemzug dürfen irre geleitete Klimaschützer mit kräftiger Unterstützung der Kanzlerin für die Abschaltung aller Kohlekraftwerke streiten. Zwölf Jahre hat es unter einem wahnsinnigen Ressourcenverbrauch und mit weltweiten Höchstpreisen für Energie gedauert, fast nichts zu erreichen. Mit diesem Satz stellt Geolitico den deutschen Primärenergieverbrauch von 2005 und 2017 in Prozent gegenüber (siehe hier).

Der planwirtschaftliche, subventionsgetriebene deutsche Weg der CO2-Reduktion kann über die Jahre bis 2050 im Bereich von 1.000 bis 2.000 Milliarden Euro liegen. Mit dem Ausstieg aus der Kohleverstromung wird die Bundesregierung die Bilanz der europäischen Emissionsmengen ebenso wenig verändern wie mit neuen Hunderten Windkraftanlagen. Wir werden künftig noch mehr Atomstrom und Kohlestrom importieren müssen – bezahlt mit der Stromrechnung. (faz.net)

„DATTELN 4“, das modernste, sauberste Kohlekraftwerk der Welt, soll gar nicht erst ans Netz gelassen werden. (Quelle)

Hauptsache die deutschen Schadstoffgrenzen werden strickt eingehalten. Für die Klimalüge zahlen wir gern, selbst wenn hunderte Wissenschaftler den Unsinn beweisen. Mit dem Ende der Kohleverstromung wird Strom nicht nur erheblich mehr kosten, auch die Blackout-Gefahr steigt dramatisch. Schon heute ist die Stabilität der Stromversorgung hochgradig gefährdet. Im Januar 2019 ist Westeuropa 2 mal an einem Blackout vorbeigeschrammt. Die Bundesregierung ignoriert das Problem ebenso wie das der nach wie vor offenen Grenzen. Die Tore der Landesgrenzen für Flüchtlinge, Hungerleider und Kriminelle stehen weit offen.

Im Gegenzug verlegen immer mehr Menschen ihren Wohnsitz ins Ausland. Allein im Jahr 2016 verließen 281.000 Bundesbürger ihr zuhause. Der Verlust ist beispiellos in der Geschichte der Bundesrepublik. (Quelle)

Junge, gut ausgebildete Deutsche wollen das nicht erleben. Aber viele merken es noch immer nicht. Man fühlt vielleicht, dass sich etwas verändert, doch wer ahnt schon das Risiko von Target2, Rettungspaketen und den Brüsseler Vergemeinschaftungsphantasien (Bankenhaftung, Arbeitslosenversicherung) – alles das wird seinen Tribut fordern. Bei Target2 steht schon eine Billion auf dem Deckel. Der Tag der Abrechnung rückt unaufhaltsam näher. (Quelle)

Hier geht´s zum e-book DAS KLIMAKARTELL

 

Jenseits des Rubikon
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

6 Kommentare

  1. Für diese "Klimalogik" werden ja gerade die Kinder indoktriniert. Schule schwänzen für den Klimawandel. Die Älteren mit Verstand blicken bei dieser Lüge durch, also müssen jetzt die Kinderchen ran und dementsprechend "aufgezogen" werden. So wie mit der Antifa-Geschichte. Sie hetzen unsere eigenen Kinder gegen uns auf, weil diese noch sehr gut zu beeinflussen sind. Was der Lehrer sagt wird schon stimmen. Abgesehen davon zeigt der ganze Wahnsinn, dass dies Vorsatz sein muß, um dieses Land und seine Wirtschaft zu zerstören. Anders ist das alles sowieso nicht mehr erklärbar.

    • Nun, es gibt so einige Logiken in diesem unseren Land, vor allem im Januar und im November …

      Und da die alten Prämissen offenbar nicht mehr fruchten, gilt es neue zu erzeugen!

      Jetzt haben wir halt diverse Geschlechter und den Kampf um´s Klima! Die Flexibilität derer, die dies alles veranlassen, nötigt mir Respekt ab!

        • Nun, es kommt auf die Betrachtung, den Blickwinkel an?
          Du sagst, Du spielst auch Schach?
          Nun, zwei stehen sich gegenüber und wollen gewinnen …
          und keiner läßt nach …in seinem Bestreben, die Partie für sich zu entscheiden.
          Üblicherweise gewinnt der, der das Spiel besser verstanden hat?
          Er kann besser rechnen oder er ist kreativer bzw. erfindungsreicher.
          Und das muß man neidlos (oder auch -voll) anerkennen, das beherrschen sie!
          Es hat nichts damit zu tun, daß ich, das Gebaren an sich, gutheißen würde!  😉

          • Naja, beim Schach muß ich nicht rechnen können, sondern strategisch vorausschauen können. Aber was die fabrizieren, ist das wirklich strategisch, oder fällt denen das nur einfach so ein? Strategie und Blödheit passen irgendwie nicht zusammen. Denn ihre Flexibilität ist nie zuende gedacht. Es sei denn, sie denken, wie kann man dem Land noch größtmöglich schaden.

            • Angsthase,
              unabhängig davon, wie Du es jetzt beschreibst, der Erfolg gibt ihnen Recht?
              Freilich, was Dir blöde erscheint, heißt nichts anderes, daß für Dich und einige wenige andere, die Strategie als nicht aufgegangen erscheint. Aber, sie sind in der Lage, diese laufend, über Jahrhunderte hinweg, zu ändern!
              Und wenn wir es jetzt auch als Gesellschaftsspiel betrachten wollen, die zwei, drei Bauern, die anderer Meinug sind, spielen welche Rolle? 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*