Jagd auf Impfgegner

Geheimdienst für Pharma-Industrie

Autor: Uli Gellermann (rationalgalerie)

Alles sieht so fröhlich aus: Die allgemeine Impfpflicht scheint nicht zu kommen. Der unkontrollierte Pharma-Dreck soll nicht mehr allen in die Adern gespritzt werden. Aber vielleicht doch – vorerst mal für die Leute über 50? Das wünschen sich „führende Intensivmediziner“. Sie ist nicht vom Tisch, die Zwangsimpfung. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Aus Erfahrung weiß man, dass irgendwo immer ein neues Medien-Virus lauert. Vor allem lauern die Eigner der Pharma-Industrie: Sie wünschen sich eine gesetzlich verankerte Perma-Impfung. Alle halbe Jahre? Alle drei Monate? Hauptsache, die Bilanzen sind gesund.

Feinde der Gesellschaft

Wäre die Impfpflicht vom Tisch, dann sollte es diese Website eigentlich nicht mehr geben: „Wir gegen Impfgegner*innen“ (https://nichtimpfgegner.in/). Denn die Site ruft unverhüllt zur Hatz gegen Impfverweigerer auf: „Minderheit dominiert mit ihrem bewusst oder unbewusst gesellschaftsfeindlichen Verhalten das Infektionsgeschehen“. Denn diese „Feinde der Gesellschaft“ steigern . . . das Risiko für die Entstehung neuer Virusvarianten und die damit nicht abschätzbaren Risiken für uns alle.“

Denunziations-Anleitung

Nachdem der Feind markiert ist, kommt die Denunziations-Anleitung: „Mit Deiner aktiven Unterstützung – Impfunwillige bequem bspw. vom Sofa aus zu melden, kann eine Impflichtdurchsetzung wesentlich effizienter und im Sinne der Mehrheit durchgeführt werden.“ Man geht zum Du über und macht es dem Denunzianten bequem: Spitzel online, noch nie war das Schnüffeln so einfach.

Phantom-Behörde des Bundesamtes

Wenn man nach dem Absender der verfassungswidrigen Kampagne forscht, kommt man im Impressum der Site zu dieser Adresse: Der „Bundesservice Telekommunikation“ zeichnet verantwortlich und wohnt auf der Heidelberger Straße 63 – 64 in 12435 Berlin. „In Treptow“, hatte die „BZ“ herausgefunden, „sitzt eine Bundesbehörde, die bundesweit niemand kennt. –  Unter der angegebenen Telefonnummer läuft ein Fax und elektronische Post an die Mailadresse der Spezialisten für Kommunikation kommt mit Fehlermeldung zurück.“ Die dürftige Tarnung, das anmaßende Gehabe und die Fahndung nach unschuldigen Bürgern enttarnt die Adresse als Phantom-Behörde des Bundesamtes für Verfassungsschutz.

Daseinsvorwand verloren

Das Amt für Verfassungsschutz soll angeblich die Demokratie schützen. So steht es in einem Gesetz aus den 50er Jahren. Das war jene Zeit, als die Welt noch zweigeteilt war: In West und Ost, in Gut und Böse. Das war die Zeit, als im Verlauf der erbitterten Jagd auf Kommunisten das Berufsverbot erfunden wurde. Nach Auflösung des Ostblocks hat das „Amt“ eigentlich seinen Daseinsvorwand verloren. Aber so ein schönes Beobachtungsamt geben die Herrschenden doch nicht auf. Und wenn man keine echten Verfassungsfeinde hat, dann stellt man sie mit der Terrorgruppe des NSU selbst her.

Neue Zielgruppe gefunden: Impfgegner.

Jetzt hat das Amt offenkundig eine neue Zielgruppe gefunden: Die Impfgegner. Zwar sind das genau jene Leute, die ihre von der Verfassung geschützten Rechte, wie das Recht auf körperliche Unversehrtheit und Meinungsfreiheit verteidigen, aber genau diese Haltung macht sie extrem verdächtig. Und genau deshalb will das Amt andere Bürger auf sie hetzen: „Jetzt Impfverweiger*in melden“ fordert die Website des Amtes und melden soll man auch „Person verwendet gefälschte Impf-/ Genesenendokumente“.

Nancy Faeser – Feindin der Verfassung

Nancy Faeser ist die Bundesministerin des Innern. Ihr untersteht der Geheimdienst, der seine Jagd auf Unbescholtene mit ideologischen Versatzstücken wie diesem tarnt: „Person muss vor sich selbst geschützt werden“ wird in ein einer Priorisierungs-Skala aufgeführt, die dem Spitzel die Arbeit erleichtern soll. Natürlich tauchen “Querdenker“ bei den Kategorien als „gefährlich“ auf. Sorgfältig wird ein innerer Feind ins Auge gefasst, den es nach dem Grundgesetz nicht geben dürfte, der aber für die Formierung der Gesellschaft höchst nützlich ist. Mit dieser Praxis ist eine gefährliche Feindin der Verfassung namhaft zu machen: Nancy Faeser. Dass sie zugleich das Geschäft der Pharma-Industrie betreibt, indem sie den Impfdruck durch amtliche Verfolgung vom Impfverweigerern erhöht, kennzeichnet sie zudem als korrupt.

(Visited 819 times, 1 visits today)
Jagd auf Impfgegner
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

27 Kommentare

  1. Es ist einfach nur traurig. Bei uns in Hessen ist seit Samstag Maskenfrei, außer in öffentlichen Verkehrsmitteln, sowie Arzt, Krankenhaus usw.

    Samstag beim Einkauf im Rewe. Alle mit Maske, bis auf ein mittelaltes Pärchen. Drei Leute hatten die OP-Windel im Gesicht, also „Halbmutige“. Der Rest FFP2 Maske. Heute beim Einkauf im Netto. Alle mit FFP2 Maske, bis auf einen mittelalten Mann. Meine Nachbarin mit ihrer erwachsenen Tochter(40) lief mir dort auch über den Weg. Als ich die Tochter fragte, warum sie noch Maske trägt, kam folgende Antwort: “ Hahaha, ich trage sie, weil ich es von der Arbeit (kein Gesundheitsberuf, sondern bei Engelbert Strauß beschäftigt) gewöhnt bin. Außerdem schütze ich dich, weil du ungeimpft bist. Hahaha.“ Sie wollte wohl lustig sein?

    *KOPFKLATSCH*

    Sollten die da oben weiterhin die Zahlen hochschrauben, werden sie es zu gegebener Zeit auf die Maskenfreien und auf die Ungeimpften schieben. Ich habe den Verdacht, dass die Abschaffung der Maskenpflicht nur dazu dient, was Neues auszuhecken. Denn die Meldungen der Nebenwirkungen und Gestorbenen häufen sich. Auch fahren wieder vermehrt Krankenwagen. Und um das zu vertuschen, werden sie kommen und sagen, dass die Abschaffung der Maskenpflicht zu früh war und vielleicht benutzen sie das auch noch, um die Impfpflicht durchzuboxen. Und wenn bei den Immungeschwächten dann noch andere Krankheiten ausbrechen, was ich nicht hoffe, kommt nach dem Zuckerbrot wieder die Peitsche.

  2. Skandal:

    PEI schließt deutsche Nebenwirkungs-Datenbank
    Während immer mehr Details über schwerwiegende Nebenwirkungen der Corona-Impfstoffe bekannt werden, schließt die höchste deutsche Überwachungsbehörde für Impfstoffsicherheit mal eben ihre nationale Datenbank für Impfschädensverdachtafälle.

    https://nebenwirkungen.bund.de/nw/DE/home/home_node.html

    Berichte über gesetzlich meldepflichtige Impfkomplikationen werden seit 14.3.2022 unter ferner liefen nur noch in der europäischen Datenbank erfasst, bzw. veröffentlicht.

    Zur Info:

    die Daten wurden auch vorher schon an die EU/EMA geliefert, allerdings zusätzlich.

    Nun entfällt das Führen einer deutschen Statistik.

    Somit ist für Laien und sogar Fachleute keine nationale Analyse der Impfschäden mehr möglich.

    Ein klarer Schritt zur Verschleierung der Transparenz.

    Meldungen über Impfkomplikationen nimmt die Behörde allerdings weiterhin entgegen.

    https://www.pei.de/DE/arzneimittelsicherheit/pharmakovigilanz/uaw-datenbank/uaw-datenbank-node.html

  3. Widersprüchliche Nachrichten zu Impfpflicht-Anträgen

    Mehrere Medien berichteten gestern, die Impfpflicht ab 18 Jahren wäre vom Tisch. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) dementierte aber am Donnerstag, dass der Vorschlag für eine allgemeine Impfpflicht ab 18 Jahren aus dem Rennen sei.

    Am Donnerstag in einer Woche stehen alle Anträge zur Abstimmung. Bis dahin laufen Gespräche hinter den Kulissen. Nach Informationen von Business Insider sind die Mehrheitsverhältnisse weiterhin unklar. Das Gespräch zwischen den Fraktionen der Befürworter der Ü50-Pflicht und der Gruppe pro Impfpflicht ab 18 rund um den gesundheitspolitischen Sprecher der Grünen, Janosch Dahmen, am Donnerstag sei schwierig gewesen. Das Gespräch zwischen der SPD und der Union sei ebenfalls zu keiner Einigung gekommen. Aber die Dahmen-Gruppe nähere sich der Union an. Dass die Unterstützer der einen Gruppe jeweils einer anderen Version der Impfpflicht offen unterstützen, sei ein in der Praxis selten begangener Akt.

    Die Abstimmung über alle Anträge soll am kommenden Donnerstag stattfinden. Ein möglicher Plan wäre es, zunächst über alle anderen Anträge zur Impfpflicht abzustimmen (ab 18 sowie der Unions-Vorschlag für eine mögliche spätere Impfpflicht).

    Wenn diese Anträge scheitern, könnten sich noch mehr Abgeordnete dem Antrag für eine Impfpflicht ab 50 anschließen.

    https://tinyurl.com/yaob5hjo

  4. Pathologen setzten in Brandbriefen dem Paul-Ehrlich-Institut kurze Frist, das Impfen unverzüglich zu stoppen

    Nun hat auch der renommierte Pathologe Prof. Arne Burkhardt auf Grund seiner alarmierenden Forschungsergebnisse in zwei Brandbriefen an das PEI einen sofortigen Impf-Stopp gefordert. Doch in obrigkeitsstaatlicher Manier hüllt es sich in Schweigen.

    Hier den vollständigen Artikel lesen:
    https://uncutnews.ch/pathologen-setzten-in-brandbriefen-dem-paul-ehrlich-institut-kurze-frist-das-impfen-unverzueglich-zu-stoppen/

  5. Das ist die Jagd auf die Kontrollgruppe. Denn die „Impfgegner“ werden einen guten Grund haben, diese Stiche zu verweigern, indem sie voraussichtlich gute Informationen gesammelt haben und am ende weitergeben könnten. Wir sind wohl die neuen Staatsfeinde im besten Deutschland aller Zeiten. Hoffentlich bricht dieses Kartenhaus bald zusammen.

    • S.-H. ist immer schon lockerer gewesen…gehe NACKT in Supermarkt und niemand sagt was. Auch beim Arzt, im Krankenhaus, brauchst Du keine Melitta-Tüten vorm Fressbrett.

      Muß das noch genauer prüfen…hab vorhin gehört, ab morgen fällt das eh alles weg?
      Nebenan haben sie gestern eine riesen Party gefeiert!
      Irgendwas ist wohl anders. Mich hat das eh nie interessiert, denn wer sagt denn das?
      Wer bestimmt über unsere Leben? Wir selbst…oder nicht?

      • Additional: Jupp, eben im Radio: Ab heute wird Filterpflicht aufgehoben.
        Ein großer Sieg! Den wir alle zusammen geschafft haben.
        Durch unsere beständigen Verschwörungstheorien:)
        Dafür DANKE an Alle!!! Genießt Euren Frühling.

        • War heute von 12 bis 14 Uhr im Restaurant. Zum ersten Mal nach zwei Jahren. Hab zur Bedienung gesagt, sie kann die Maske jetzt ruhig abnehmen. Antwort: „Vielleicht in ein paar Wochen…“

          Es fehlen einem echt die Worte!!

          • Solange dieses freiwillig geschieht ist dieses doch problemlos. Sie kann sich auch ne Unterhose über den Kopf ziehen, ist doch ihre Sache. Ich bleibe auch dabei in Geschäften und bei größeren Ansammlungen die Maske anzuziehen. Tut doch keinem Weg. Wer sich impfen lassen will, sollte es tun. Nur Zwänge darf es nicht geben, solange solche nicht absolut notwendig sind. Das ist derzeit jedenfalls nicht der Fall. Der Enkel einer Freundin hat gerade Corona überwunden. Vorsicht ist also besser als Nachsicht.

          • Dauert noch ne Zeit, Marc, is klar.
            Du kannst „sie“ nicht soo verstrahlen und plötzlich den Hocker wegreißen.

            Wer das ganze Jahr über Karneval feiern möchte,
            bittesehr! Können sie ja gerne machen. Is uns doch egal.
            Aber nirgendwo hängen mehr Zettel.
            Man muß das nicht…mußte man noch nie!
            Nur die Glubscher mal aufmachen und Schmalz aktivieren.
            Nächste Episode für die selbstinfizierten Wachkomapatienten…

          • Vorhin Einer im Radio: „Ja, guten Morgen…war gerade bei der Fleischverkäuferin. Die hatte keine Maske auf! Das war mir zu gefährlich. Wenn sie Konserven einsortiert ist das in Ordnung, aber sowas…“

            Hahah! Und dann der Moderator: „Laut einer Umfrage (es war 7:50Uhr/erster Tag ohne Maulkorb! Wann hat er die bitte gemacht?) möchten die meißten Menschen die Maske beibehalten.“ Und dann kommt nachmittags Klabauterpsycho ins Quadrat: „Ja, Impflicht so ab 50J, aber erst im Herbst.“
            Corinna hat grad Osterferien oder was?

            Merkt man hier noch die Einschläge???
            Tut mir Leid, das beleidigt die noch vorhandene Rest-Intelligenz.

            • Die beste aller Ehefrauen und ich waren heute „oben ohne“ im Baumarkt. Verkäufer alle ebenso ohne und alles an Kundschaft, was noch älter ist wie wir beiden, von gaanz wenigen Ausnahmen abgesehen, nur mit! Manche haben uns angeschaut wie Außerirdische … 😉

              Mein Sohn und seine Flamme, beide geboostert, hat es jetzt ebenfalls erwischt, 2x positiv getestet mit, der Grippe ähnlichen, Symptomen … Da fragt man sich echt, was wir die letzten zwei Jahre eigentlich hatten? Impfen hilft also nicht, viel Impfen auch nicht!

              • Denke, das ist was Gehtsnoch meinte mit: „Das Beste kommt noch“.
                Schnupfen & Grippe gab es schon immer und niemand stirbt daran.
                Aber alle die sich haben pieksen lassen haben…
                man weiß halt nicht genau was jetzt passiert.

                Dieses „Shedding“…jetzt sind wir wieder unmaskiert, hurra.
                Aber was wenn die irgendwas entwickeln, auf das selbst gesunde Körper nicht vorbereitet sind? Das müffelt mir schon etwas säurig auf; nicht einzuschätzen. Lieber weiterhin genügend Abstand halten, oder? Dunno.

    • Ich verstehe die Impfgegner. Meine Frau und ich hatten nach der 3. Impfung, wenn man diesen Eingriff in die DNA so auffassen will, massive gesundheitliche Probleme. Mein Kreislauf spielte nach 3 Tagen verrückt. Ich habe gekotzt bis ich vor Schwäche irgendwann eingeschlafen bin. 3 Tage lag ich im Bett. Ob eine bereits kranker Mensch das so einfach überstanden hätte, ist fraglich. Puls und Blutdruck sind bei mir immer niedrig, Nachts liegt mein Puls regelmäßig bei ca. 50/min, der Blutdruck bei 70/110. Bei meiner Frau fing es nach 5 Tagen an. Eine vierte „Impfung“ kommt bei mir jedenfalls nicht in Frage.

      • Wird das in USA anders rum gezählt? Systole & Diastole?
        Das klingt ja nach klinisch tot und selbst Radrennfahrer mit riesen Herzen bekommen kein Ruhepuls von 50 hin. Jan Ullrich vielleicht (58BPM meine ich)…aber der war auch gedopt wie Lance Armstrong.

        Endschuldige, ungewollter Sarkasmus. Alles schlimm genug!
        Aber umgekehrt, 110/60…Puls 70-80 alles gut.
        Dann hast Du vielleicht schon eine Herzerkrankung?
        Laß das rechtzeitig untersuchen!

        Herzgewebe verheilt nicht/regeneriert sich nicht, sondern VERNARBT. Bin kein Arzt und gebe keine medizinischen Ratschläge…aber man kann das Toxin wohl größtenteils auch mit Chlordioxid-Lösung (CDL) sowie Germanium (heilt sogar Krebs wie bei meinem Vater) ausleiten. Aber ist der Schaden bereits allzugroß…mach hin!

        Trotz unserer „Differenzchen“ der Vergangenheit: Dir und Deiner Frau alles Gute! Gute Besserung. Lasst die Finger weg von dem Mist! Dient immer nur Einem: Herrn RF. Solche Leute gehen über Millionen Leichen; ist denen scheißegal. Leider gewinnt man manchmal erst durch Schmerz die Erfahrung hinzu…besser aufpassen in Zukunft. Aber wenn das Leben bedroht ist, oha!

        • Zulu, Du irrst. Als mein Puls vor einigen Jahren mal in der Nacht nur 48/min war habe ich das meinem Zahnarzt erzählt. Der winkte ab und sagte mir, dass er in der Nacht regelmäßig nur 45/min hat. Der Mann ist Marathen Läufer und fliegt sogar extra nach NY zum Marathon Laufen. Das ist für Sportler also nichts ungewöhnliches. Das kannst Du im Internet nachlesen:
          KÖRPERLICHE FITNESS 18-25 JAHRE 26-35 JAHRE 36-45 JAHRE 46-55 JAHRE 56-65 JAHRE 65+ JAHRE
          Athlet 49-55 49-54 50-56 50-57 51-56 50-55
          ExzellenterSportler 56-61 55-61 57-62 58-63 57-61 56-61
          Danke für die guten Wünsche. Meiner Frau und mir geht es wieder gut. Drei mal die Woche gehe ich ins Sportstudio und schaffe noch Kniebeugen mit 120 kg auf dem Buckel. Mal sehen wie lange noch. Alles Gute.

          • Ja gut, als Ingenieur weißt Du, das sind Messwerte. Die haben auch Toleranzen.
            Um 8-10 wollen wir uns jetzt nicht streiten, oder. Kommt auch auf die Tagesform drauf an. Manchmal hab i auch nur 60er Puls. Als Taucher und Scout gibt´s spezielle Atemübungen die man dürchführen kann…zusammen mit Bewusstseinskontrolle. Dann fährt alles runter. Das kann man schon steuern, genauso wie man sprichwörtlich „auf die 180“ kommen kann.

            Puls ist auch immer was anderes als der Druck. Mir klang das halt zu niedrig.
            Unter 110/Blutdruck ist jedenfalls nicht gut. Du hast ja selbst gesagt es sei zu wenig. Wenn Du Sport machst ist ja gut.
            120Kilo? Würde ich niemals schaffen.
            Und das mit der angeschlagenen Konstitution? Hmm…

            • Alles klar Zulu, der Blutdruck 110/70 ist im Ruhezustand, wenn ich mal wach bin. Tagsüber liegt er sicherlich höher, etwa 135/75. Beim Training messe ich schon mal 200/90. Fällt dann aber schnell wieder ab. Vor 30 Jahren sagte mir ein Internist einen frühen Herzinfarkt voraus, da mein Blutdruck stressbedingt immer viel zu hoch war. Heute fühle ich mich bestens.

              • Das sind doch perfekte Werte.
                Auch wie schnell sich „die Pumpe“ nach Belastung erholt.
                Hast Du vielleicht halt nur die Zahlen verdreht? Schien für mich jedenfalls; das war nur die Frage. Ja denn…weitermachen! In Florida sowieso Maskenfrei! 🙂

                SAUERSTOFF! Unsere Zellen brauchen SAUERSTOFF. Hauptursache von Krebs. Kenne mich mit Atmosphähren-Uberwachung aus und haben etliche Versuche mit teuren Militär & DRÄGER-Messgeräten unter Masken gemacht…muß die auch warten und regelmäßig testen.

                Nach nur einer Minute ist das Ding bereits am Anschlag. Du atmest Dein eigenes CO2 zurück. Mit der natürlichen Feuchtigkeit der Lunge/Atemluft bildet sich in den Kapillaren Kohlensäure. Das lagert sich ab und frisst sich irgendwann durch. Gehört da einfach nicht hin!

                Das ist die passive Gefahr. Darum steht auch im Arbeitsschutzgesetz:
                NIE länger als 70 Minuten.
                Wenn man mal kurz was durchflext oder schweißt ist das kein Problem…zum Selbstschutz. Aber 8-10 Stunden Arbeitstag? Dauerhaft?

                Nu fliegst Du wieder zurück nach FL…wie kange dauert das? Zwölf Stunden? Da würde i an Schlappatmung kaputtgehen. Das ist ja wie Plastik-Tüte überm Kopp.

                Man muß sich nicht selbst beschädigen.
                Kein Gesetz auf der Welt verlangt das.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*