Ist die EU fit für die Übernahme der Weltherrschaft

Ist die EU fit für die Übernahme der Weltherrschaftvon WiKa (qpress)

B-Rüssel: Die USA, unter Donald Trump, schwächeln sehr bei der Realisierung der Eine-Welt-Regierung. Darüber hinaus setzt man dort sowieso gerade vermehrt auf Nationalismus, statt auf Globalismus. China ist noch nicht soweit, obgleich es bei der Überwachung der Menschenmassen am fortschrittlichsten ist. Und Russland braucht man derzeit unbedingt als Dauer-Feindbild, weshalb es als Anführer einer Eine-Welt-Regierung ebenfalls ausscheidet. Normalerweise brauchten die Menschen auch keine NWO. Aber im Rahmen der Massen-Nutzmenschhaltung, kann nur so noch weiter optimiert werden, wenn man die Erde diesbezüglich zu einer einzigen, großen Nutzmenscheinheit zusammenfasst. Klingt satanisch … ist es auch … man muss es eben nur wollen und mögen, oder die Augen davor verschließen.

Mit Ursula von den Laien haben wir endlich eine deutsche Führer-Persönlichkeit an vorderster Front der EU-Entmenschlichungsbewegung. Deshalb bietet es sich an, dass die EU diesen größenwahnsinnigen Part in der Endzeit des Planeten übernimmt. Selbstverständlich unter der fachkundigen Regentschaft einer omnipotenten „Uschi“. Das beginnt zunächst damit, dass man die funkionsunwilligen Nationen der EU mal richtig in den Senkel stellt. Diesmal wird nicht einmarschiert, sondern konsequent der Lebenssaft abgedreht. Im Amtseuropäisch heißt das, wer bei der Massennutzmenschhaltung und den großangelegten Umsiedlungsprogrammen nicht mitzieht, dem wird einfach der Geldhahn zugedreht. Das, so scheint es, sind die neusten Planungen in Brüssel, um das größte Menschen-Freilandgehege der Welt mit pflegeleichteren Nutzmenschen aus aller Herren Länder zu bestücken.

EU kündigt Disziplinarmaßnahmen gegen Umvolkungsunwillige an

Tatsächlich geht es jetzt um entsprechende Disziplinarmaßnahmen. Darauf lässt jedenfalls der folgende Bericht schließen: Aufnahme von Flüchtlingen • EU-Abgeordnete wollen Blockierern das Geld kürzen[Der LÜGEL]. Um keine Kritik an dem durchaus strittigen Thema zu ermöglichen, wird das alles in der Regel stilsicher und sorgfältig unter dem Oberbegriff „Flüchtlingspolitik“ abgehandelt. Dabei spielt es überhaupt gar keine Rolle, ob es sich um Kriegsflüchtlinge, Asylanten, Fachkräfte, Wirtschafts-Migranten, oder wie neuerdings verstärkt, um explizit für diesen Zweck angeworbene Umsiedler handelt. Letzteres lehnt sich an entsprechende Umsiedlungsprogramme der EU und der UN an, weil aktuell einfach nicht genügend Menschenmaterial den Weg übers Mittelmeer oder andere Kanäle in die EU findet.





Formal wird dieses Thema in der Öffentlichkeitsarbeit etwas anders dargestellt und kleingeredet, da nicht so populär. Vornehmlich unter dem humanitären Aspekt, den man besonders in dieser zeit um einige dramatische Komponenten der sogenannten Klimakatastrophe anreichern kann. Insgesamt wird so wissentlich ein recht dramatisches Bild der Situation erzeugt, dem sich selbstverständlich kein human denkendes Wesen verschließen darf. Das wiederum ist der Plan. Die Macher dieser Geschichte sind dabei alles andere als Humanisten. Auf der Ebene geht es tatsächlich nur um Profit, Macht und die einheitliche Beherrschung der zusammengetriebenen Menschenmassen.

Unruhe als strategisches Mittel zur Erreichung des Ziels

EU kündigt Disziplinarmaßnahmen anSoweit sich zu dem Thema, wie auch zu den Verteil- und Umsiedlungsplänen, Kritik in den einzelnen EU-Staaten breit macht, wird dies seitens der EU-Führung sofort als inhumane Geste gebrandmarkt. Damit ist sofort klargestellt, wo die Guten und wo die Bösen zu verorten sind. Wie könnte es anders sein, die Macht (in Form einer umfassenden Propaganda) ist selbstverständlich stets mit den Guten. Wie weiter oben bereits beschrieben, folgen jetzt entsprechende Disziplinarmaßnahmen für die Abweichler, die sich noch schwer tun die Allmacht der EU, auch auf ihrem Territorium, anzuerkennen. Deshalb ist es zu jedem Zeitpunkt sehr wichtig, die absolute Deutungshoheit über diese Vorgänge zu haben. Etwaige Unruhe an der Basis, ist sofort als eigene Stärke umzudeuten. Mit den rein kapitalbasierten Meinunsgfeiheitskonzernen ist sowas ein Kinderspiel.

Tatsächlich beginnt derzeit die Schlussphase des Rennens um die Weltherrschaft. Aus den oben erwähnten Gründen ergibt sich eine Pole-Position für die EU. Das Ganze kann jetzt nur noch gestört werden, wenn das Finanzsystem vor der Vollendung einer einheitlichen Weltherrschaft kollabiert. Auch die Möglichkeit ist noch real. Deshalb ist es so enorm wichtig, dass die in dem Spiegel-Artikel zitierten Erpressungsversuche gegenüber Polen, Tschechien und Ungarn relativ schnell greifen und diese zeitnah – gegen Entgelt – einknicken, um bei den Umsiedlungsplänen der EU nicht mehr als Blockierer wahrgenommen zu werden. Kurzum, nie war die Gelegenheit zur Erlangung der Weltherrschaft, seitens der EU, günstiger als heute. Ein Kinderspiel, wie ein Finanzblitzkrieg … sollte Ursula von der Leyen diesmal die richtigen Berater angeheuert haben.

(Visited 235 times, 1 visits today)
Ist die EU fit für die Übernahme der Weltherrschaft
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

11 Kommentare

  1.  Die Titelfrage dürfte sich mittlerweile beantwortet haben!

    Die Geschehnisse in Libyen und, vor allem anderen, dem Irak, dürften auch den letzten davon überzeugen, daß die EU echt fit ist wie ein Turnschuh! Sie springt allem nur hinterher!

    • Von inneren Krisen kann man besonders gut mit ordentlichem Krieg ablenken. Und die EU ist ja nichts anderes als ein Projekt der USA um Europa zu kontrollieren.

      Wenn die jetzt Kriegslasten von den Schultern der USA herunternehmen wollen, dann werden die Europäischen Staaten vielleicht auch den einen oder anderen Staat in Afrika oder dem nahen Osten ausplündern dürfen…

      • „Von inneren Krisen kann man besonders gut mit ordentlichem Krieg ablenken.“

        Gegen wen auch? In Europa wäre das der pure Selbstmord! Oder soll demnächst mal wieder der „böse“ Balkan daran glauben?

        Nee, nee, die EU ist fit für gar nichts!

  2. Nur weil eine Internetseite ein Bild wie o.A. verwendet, heisst das noch lange nicht das man in die gleichen Fussstapfen schreiten muss. 

    Wer sich die Muehe macht kann sich eine Weltkarte aus dem Atlas, oder aus dem Internet vorlegen. Es duerfte dem noch denkenden die Augen oeffnen. Nicht  'Nationalismus', sondern  'Kommunismus' hat sich seit Ende 1945 wie ein Feuer ueber die gesammte Welt ausgebreitet. 

    Wir befinden uns in der Ensphase des dunklen Zeitalters, und die Spreu trennt sich nun immer mehr vom Weizen.  

    Ich empfehle immer wieder sich die '24 Protokolle der Weisen von Zion (Sion) vorzunehmen und durchzulesen. Auch in  Deutschen Sprache erhaeltlich. Fest steht das der Inhalt der Protokolle unsere heutige, Geo-Politische Lage getreu wiedergibt. Moegen uns hoehere Kraefte fuer das kommende zur Seite stehen. 

     

     

     

     

      • Die Macht bleibt in den Händen der gleichen Kreise, egal wie das System heisst, das da gerade gefahren wird.

        Nahtlos von der FDJ-Propagandasekretärin zur westdeutschen Kanzlerin, die mit Ackermännern deren Geburtstage feiert, so wie sie früher mit den SED-Genossen gefeiert.

        In allen Postsozialistischen Marktwirtschaften so geschehen…

        Und der Konflikt zwischen K und K (11 und 11) – wobei K bei den Freimaurern für die 11 = Satans Ordnung steht – wird auf beiden Seiten von der gleichen Gruppe von Leuten angeführt.

        Und die Herde lässt sich dann wieder spalten und am Nasenring in den Schützengraben führen…

        Und das wird bis in alle Zukunft so weiter gehen, wie sich die Menschen mit irgendwelchen Ideologien gegeneinander aufhetzen lassen.

  3. Lieber Herr Dieter,

    War es wirklich noetig gewesen eine Ursula von der Leyen in eine NSDAP Uniform, und mit einem rechts ausgestreckten Arm ( im uebrigen ein roemisches symbol aus der Zeit des alt roemischen Reiches, und zugleich ein Esoteriges Symbol) den Lesern auf diesem Forum unter die Nase zu reiben? Ihre Taktik zeigt das Sie, wie Millionen Mitmenschen noch immer unter dem Syndrom der jahrzehntelangen, von den Alliierten induzierten Gehirnwaesche leiden. Eine ganz schlimme Neurose.

    Das Ziel einer Weltregierung ist nichts Neues. Beispiel der Vatikan, dem es bis heute daran liegt aus unserer Welt eine katholische Welt zu machen, und das er dafuer Millionen von Menschen foltern und abschlachten liess, zeigt uns die Geschichte.

    Der Islam hat sich das gleiche Ziel gesteckt und hat dadurch, dass er inzwischen mit die groesste und dazu fanatischste Religion der Welt ist, auch die besten Chancen.

    Eine weitere ist die ,Pan-Slawistische' Ideologie Russlands, die urspruenglich von Wilhelm dem Grossen aufgestellt wurde und die Beseitigung Deutschlands und Oesterreich forderte, um nach der Unterjochung Europas Indien und Persien einzunehmen. Diese Plaene stehen bis heute.

    Dann gibt es die Ideologie 'Asien den Asiaten', den die  Konfoederation der asiatischen Staaten unter Japan fordert.

    Die Liste laesst sich bequem weiter auslegen. 

    So wie der Herr Christus angeprangert, verurteilt, und ans Kreuz geschlagen hat, weil er die Wahrheit gesagt hatte, und gegen die Knechtschaft des Zinssystems und mehr randalierte, so hat man auch Herr Hitler an die Wand gefahren, und diesen Mann als den alleinigen Boesewicht des vergangenen Jahrhunderts hingestellt, weil er genauso gegen dieselbe Brut der Zinsknechtschaft vorgegangen ist und mehr. 

    Ein Mitglied der Rothschild im schwarzen Bankier Anzug, oder ein Hochgradiger Freimaurer der dunklen Logen in voller Ausruestung waere in ihrem Bild ein besseres Beispiel gewesen. 

    Es ist wiederlich, niedertraechtig und schleimig, Bilder wie obriges fuer den Zweck der Propaganda zu nutzen. Ich empfehle Ihnen eine Reise nach China, Indien oder Sued Amerika, dort koennen Sie sehr viel lernen, vor allem Geschichte die in der 'BRD-GmbH' noch verboten ist. 

    Ich wuensche einen angenehmen Neuarstag. 

      

     

    • Liebe Gabriele,

      was meinst Du wohl, was am Ende des ausgestrecken Arms hängt? Ich finde, die Karikatur hat was. Alles eine Sache der Interpretation! Ohne Satire wäre dieser ganze Schxxx (Verblödung durch die "Wahrheits"-Medien, der Politik und sonstigen Rotz)  doch nicht auszuhalten.

      "Ihre Taktik zeigt das Sie, wie Millionen Mitmenschen noch immer unter dem Syndrom der jahrzehntelangen, von den Alliierten induzierten Gehirnwaesche leiden. Eine ganz schlimme Neurose."

      Meinst Du, ich leide unter einer Gehirnwäsche-Neurose? War mir noch gar nicht so bewußt. Ja, ich habe Angst vor ganz wenigen Psychpathen, insbesondere vor denen, die diese Psychopathen aus Geld- und Machtgier auch noch unterstützen. Gibt es nicht eine Meldestelle beim Verfassungsschutz, bei der sich Denunzianten melden dürfen? I r g e n d w i e kommt mir das bekannt vor. Da war doch mal was?

      Die Meinungsfreiheit soll massiv eingeschränkt werden. Was diese Kriminellen mit Julian Assange machen, ist ein Skandal. Die Wahrheit, wir wrden sie niemals in vollem Umfang erfahren, muss unter allen Umständen von der Öffentlichkeit verborgen werden. 

      Ja, vor solchen menschenverachtenden Verhalten habe ich Angst.

      Weitere neurotische Auffälligkeiten sind mir nicht bekannt.

      asi es la vida

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*