Israel, lizenziert zum Töten

Während des siebenjährigen Krieges gegen Syrien intervenierte Israel kontinuierlich im Geheimen und unterstützte die Dschihadisten durch Luftlandesupport bei ihren Versuchen, die Republik zu stürzen. Seit Ende 2018 hat Tel-Aviv seine Taktik geändert und setzt nun umfangreiche Bombenangriffe fort, die es nicht mehr verbergen muss. Das Ziel ist, iranische Ziele zu erreichen, mit der stillschweigenden Zustimmung Russlands. Diese iranischen Ziele scheinen jedoch nicht mehr als anekdotenhaft zu sein. Gleichzeitig führt Israel, nachdem es eine Vereinbarung mit den Führern der Hamas getroffen hat, die es über Katar öffentlich finanziert, weiterhin seinen Krieg gegen die Zivilbevölkerung von Gaza.

„Mit seiner völlig unerwarteten Aktion hat Israel Angriffe auf militärische Ziele in Syrien offiziallisiert und die syrischen Behörden davor gewarnt, Rache an Israel zu üben“ – so berichteten die italienischen Medien über den gestrigen Angriff Israels in Syrien mit Marschflugkörpern und intelligenten Bomben. „Dies ist eine Botschaft an die Russen, die zusammen mit dem Iran das Überleben der Machtstruktur Assads ermöglichen“, kommentierte der Corriere della Sera.

Niemand stellt das „Recht“ Israels in Frage, einen souveränen Staat anzugreifen, um die Regierung durchzusetzen, die dieser haben soll, nach acht Jahren, während deren die USA, die NATO und die Golfmonarchien versuchten, ihn mit Israel zu zerstören, wie sie es 2011 mit dem Staat Libyen taten.

Niemand ist empört darüber, dass diese israelischen Luftangriffe am Samstag und Montag Dutzende von Menschenleben forderten, darunter mindestens vier Kinder, sowie schwere Schäden am internationalen Flughafen Damaskus verursacht haben. Andererseits wurde viel darüber gesprochen, dass das Skigebiet des Mount Hermon (das vollständig von Israel mit den Golanhöhen besetzt war) einen Tag lang wohlweislich geschlossen geblieben war, was den Feriengästen großen Unmut bereitete.

Niemand scheint über die Tatsache besorgt zu sein, dass die Intensivierung der israelischen Angriffe in Syrien unter dem Vorwand, dass sie als Startrampe für iranische Raketen genutzt werden, mit den Vorbereitungen für einen groß angelegten Krieg gegen den Iran begonnen hat, der mit dem Pentagon geplant ist und dessen Auswirkungen katastrophal wären.

Die Entscheidung der USA, sich aus dem iranischen Atomabkommen zurückzuziehen – ein Abkommen, das von Israel als „Kapitulation des Westens an die vom Iran angeführte Achse des Bösen“ definiert wurde – hat eine äußerst gefährliche Situation ausgelöst, nicht nur für den Großraum Nah-Ost. Israel, die einzige Atommacht im Nahen Osten – und Nicht-Unterzeichner des Atomwaffensperrvertrags, der jedoch vom Iran validiert wurde – verfügt derzeit über 200 Atomwaffen, die auf den Iran gerichtet sind (wie vom ehemaligen US-Außenminister Colin Powell im März 2015 angegeben). Unter den verschiedenen Vektoren für Atomwaffen verfügt Israel über eine erstklassige Staffel von F-35A-Kampfflugzeugen, die im Dezember 2017 in Betrieb genommen wurde.

JPEG - 29.6 kB

Israel ist nicht nur das erste Land, das das neue Jagdflugzeug der fünften Generation vom US-Unternehmen Lockheed Martin kauft, sondern spielt mit seiner eigenen Militärindustrie auch eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Jagdflugzeugen. Im vergangenen Dezember begann Israel Aerospace Industries mit der Produktion von Tragflächenteilen, die die F-35 für Radar unsichtbar machen. Dank dieser Technologie, die auch auf italienische F-35 angewendet wird, stärkt Israel die Angriffskapazitäten seiner Atomstreitkräfte, die durch das „Programm der individuellen Zusammenarbeit mit Israel““ in das elektronische System der NATO integriert sind.

Aber wir finden nichts davon in unseren Medien, ebenso wie wir nichts darüber finden können, dass es neben den Opfern des israelischen Angriffs in Syrien weitere gibt, die viel zahlreicher sind und von dem israelischen Embargo im Gazastreifen gegen die Palästinenser heimgesucht wurden. Dort mussten aufgrund der von der israelischen Regierung verhängten Blockade internationaler Gelder für Gesundheitseinrichtungen im Gazastreifen sechs von dreizehn Krankenhäusern, darunter die beiden Kinderkrankenhäuser Nasser und Rantissi, wegen des Mangels an Brennstoff, die für die Erzeugung von elektrischer Energie notwendig sind, am 20. Januar schließen. Im Gazastreifen ist die Stromverteilung im Netz äußerst sporadisch.

Wir können nicht sagen, wie viele Opfer das bewusste Schließen der Krankenhäuser in Gaza fordern wird. Auf jeden Fall werden wir keine sachdienlichen Informationen in unseren Medien finden, die jedoch die Erklärung von Vizepremier Matteo Salvini anlässlich seines jüngsten Besuchs in Israel großflächig ausstrahlen: „Ich sichere mein ganzes Engagement zu, um das Recht auf Sicherheit für Israel, eine Bastion der Demokratie im Nahen Osten, zu unterstützen“.

Übersetzung
K. R.

Quelle
Il Manifesto (Italien)

(Visited 1 times, 1 visits today)
Israel, lizenziert zum Töten
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

28 Kommentare

  1. Hmmmm…ich warte nur auf den Tag,an dem sich die Islamisch geprägten Staaten zusammen schließen und Israel in die Steinzeitkultur zurück verfrachten…das wäre dann  ne Schlagzeile wert die einem Befreiungsschlag gleich käme.

    • Auf den Tag warte ich auch! Aber die gesamte Welt hält still, fürchtet die isr. Reaktions-Keule Antisemitismus. Einfach nur traurig. – Und mit dem starken Trump-Deal ist alles bestens gelaufen.
      Man lese das Buch von Hecht-Galinski: "Das elfte Gebot, Israel darf alles"
      Eine Bastion der Demokratie? (Salvini) MITNICHTEN!

  2. Hätten die Engländer vor  über 70 Jahren eine "andere Karte" gespielt und das bekannte Um- u. Ansiedlungsprogramm anders eingefädelt, hätten wir heute wohl keine derart schwierigen

    Probleme in Nahen Osten , bzw. wohl aber andere kritische Situationen in einer anderen Region…..

    Wie sich die gesamte Lage nun mit "unserem Freund "BIBI" entwickeln wird, natürlich mit

    vollster Unterstützung der USA, EU, NATO usw. , ..? Wenn man in eine "Glaskugel" schauen

    könnte….. vermutlich bekommt man einen kleinen Eindruck vom universellen Grauen.

    Was konnte man vor einigen Tagen von der sog. "Weltuntergangsuhr" lesen, 

     die steht auf 2 vor 12. Der eingeschlagene Weg stimmt, die Akteure sind auf der Bühne, es kann angerichtet werden! Die "Auserwählten " kommen dann wohl schneller als gewünscht: Heim ins "Reich",  und ALLE schauen zu!  Es ist ja nicht die Einzige "Zivilisation" die vor die Hunde geht……, mal sehen wie sich dieses Drama entwickelt.

     

     

      • Sehr vernünftig, wer weiß wie lange ich noch meine Blogs haben darf/kann.  Wichtig ist sich tatsächlich auch die Zeit zum Lesen von G. Wirsing zu nehmen.  Da eignet sich der morgige Sonntag gut dazu.

        Es ist erstaunlich, wieviele gute Blogs aufgeben mußten.  Vor acht Jahren hatte ich einmal Blogs gesammelt:

        http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=2510

        Davon sind einige gute leider glanzlos untergegangen.  Leider auch SoundOffice, wo "Angsthase" aus der Hufnagelstraße manchmal kommentierte:

        https://soundoffice.blog/2018/08/27/meine-letzten-worte/

        Hoffentlich kann sich Dieter noch weiter halten!!!

        Da sein PC monatelang konfisziert war, sind wir alle dem Verfassungsschutz bekannt.  Ich hoffe, der Verfassungschutz erbaut sich recht gut an meinen Bibelsprüchen, nicht wahr, Ihr lieben Schlapphüte?

        • "Humor ist, wenn man trotzdem lacht." ?

          Jürgen, recht so! Was bleibt uns denn sonst noch?

          Es ist anzunehmen, daß gewisse Herrschaften nicht nachlassen werden. Seien es "Schlapphüte" oder irgendwelche Weiber vom "Jugendschutz". Sie werden immer einen Weg finden, weil sie ihn finden wollen! Es kann nicht sein, was nicht sein darf! Allein, weil es einer allein seligmachenden Meinung nicht entspricht! 

          Da kann man dann auch schon mal diverse Grundgesetze, de facto, außer Kraft setzen. Wen schert es? Wo ein Wille ist, ist ein Weg. Und da wo solcher Wille und solch´ Gesetz (Justitia) Hand in Hand gehen, was soll daraus Gutes erwachsen?

          P.S.: Der link zu sound funktioniert nicht. Ich hatte ihn auch schon ausgegraben. Seine letzten Worte werden uns wohl unbekannt bleiben, sollte er sie hier nicht wiederholen wollen?

          Grüße Jürgen

        • Naja, ob wir kleinen Rädchen für den VS interessant sind, mag ich mal bezweifeln. Wir kotzen uns hier doch nur aus. Es sei denn, dass jemand in irgendwelchen Organisationen tätig ist, dann wäre das vielleicht was anderes. Sonst müßten sie ja jeden Meckerer beobachten und das glaube ich kaum. In erster Linie geht es wohl um die Blogbetreiber, die eine Plattform dafür stellen.

          • Angsthase,

            sicherlich, sie halten sich erst mal an die blogbetreiber. Ist ja auch viel einfacher. Das heißt aber nicht, daß Kommentatoren, die sich entsprechend äußern, unter den Tisch fallen!

            Sich "auszukotzen" und die "freiheitlich-demokratische Grundordnung" in Frage zu stellen, sich über Staatsräson auszulassen, das Parteiensystem in Frage zu stellen … hmm, klar, uns kann man keine verdächtigen Verbindungen nachweisen. Einfach deshalb, weil es keine gibt! 🙂

            Aber, was hier artikuliert wird, das geht schon an die Grundfesten derer, die meinen die Meinungshoheit zu haben!

            Es gab mal Rasterfahndung und Radikalenerlass. Heute nennt man das Amadeo Stiftung. Ob das weniger wirksam ist? Sie haben uns auf dem Schirm! Zumindest sind alle Angsthasen und Jürgen dieser Welt gespeichert! Und wenn es dann mal an´s große Aufräumen geht …

            • Natürlich wird alles irgendwo gespeichert. Jeder Tastendruck. Aber da könnten sie ja Millionen ins Visier nehmen, da sich die Menschen heute alle über die digitale Technik äußern. Aber ob das Interesse so weit geht, dass sie die "Allerwelts-Babbler" ernsthaft verfolgen, glaube ich nicht. Das ist nur die übliche Angstmacherei.

              • 27.01.2019

                Unsere guten und die schlechten Taten sind nicht nur im Buche des Lebens für das letzte Gericht aufzeichnet, sondern auch in den laufenden Protokollen des Bundesverfassungsschutzes über uns.  Lächerliche 1 Tetrabyte bekommt man für unter 100 Euro.  Auf meinem Speicher könnte ich vermutlich  Infos über alle Menschen in der BRD aufzeichnen.

                Als ich mit der Waffenbörde Krach hatte, hat sie mir den Widerspruchsbescheid verweigert, weil sie eine gerichtliche Klärung der Rechtsfrage vermeiden wollte, statt dessen bekam ich am 19.03.2015 ein Beschluß des Amtsgerichts

                Beschlus
                In  dem Ermittlungsverfahren
                gegen xyz wegen  Verdachts  einer  Straftat  nach
                § 52 Abs.  3  Nr. 2  WaffG
                wird auf Antrag  der  Amtsanwaltschaft  gemäß
                § 102  StPO die  Durchsuchung  der
                Wohn-,  Geschäfts- und  Nebenräume
                des  Beschuldigten  sowie seiner  Person  und  der  ihm  gehörigen  Sachen  angeordnet.
                Das vorgefundene  Beweismaterial  ist  in  Verwahrung zu nehmen oder in  anderer Weise sicherzustellen.

                (Darüber wird man natürlich nicht informiert, sondern kommen ganz überraschend 8 Kripobeamten, die deisen Beschluß mitbringen und den Haushalt auf den Kopf stellen.)

                In dem Beschluß stand unter anderem drin:

                "Allerdings  äußerte  sich der Beschuldigte im  April  2011  auf  seiner  Seite ,,gruenguertel.kremser.info"  im  Zusammenhang mit seinen  Klagen über  die multikulturelle  Gesellschaft  dahingehend,  dass  er in  einen Schützenverein  eintreten werde  und  die  Jagd  im  Sossenheimer Unterfeld  pachten  wolle;  die Waffe bekomme  er  sogar  geschenkt."

                Es war gar nicht so leicht die Stelle zu finden, durch die ich mich geoutet hatte.  Aber immerhin sie war drin und wurde gerade passend zu dem Beschluß gegen mich gefunden und angewandt.  

                Ich bin nach wie vor der Meinung, daß man der autochthonen Bevölkerung in einer zunehmend multikulturellen Gesellschaft mit immer mehr fremden Rassen Waffen zukommen lassen sollte.  Aber das wäre ja geradezu den Bankrott des Systems zuzugeben, was nicht sein darf.

                Als ich bei T & N arbeitete, wurde einem Kollegen von mir während der Probezeit gekündigt, obwohl er gute Arbeit leistete.  Er führte seine Kündigung nur darauf zurück, daß er sich an einer Demo beteiligt hatte. 

                Damals galten Telefonhersteller noch als staatsnah und die Personalabteilungen hatten Zugang zum Verfassungsschutz.  Dem betreffenden hat man nie die wahren Gründe mitgeteilt, aber der konnte bestimmt nie mehr in einem staatsnahen Unternehmen angestellt werden.  

                Da Du und mein Namensvetter ca. 23jährige Söhne haben dürften, solltet ihr sie informieren, wie gefährlich es in unserem Staat ist, auf Grundrechte zu vertrauen.  Die Gründe für Ablehnungen werden immer verheimlicht!  Die Patrioten bekommen nie eine gute sichere Beamtenstelle, sondern müssen sich mit dem von den Beamten regulierten Markt herumschlagen und bekommen später als Dank nur eine saumäßige Rente.

                  • Na Angsthase, dann definiere mal "normale Hausfrau"!

                    Wenn dazu gehört, daß man sich täglich auf diversen alternativen blogs herumtreibt, kein gutes Haar an der Regierung läßt, geschweige denn an der Regierungsform und dies auch noch öffentlich kund tut, dann bist Du sicherlich stinknormal! 

                  •  

                    "Aber eben nicht eine normale Hausfrau", was immer das auch sein mag.  Heutzutage gibt es keine "normalen" Geschlechterrollen mehr!

                    Inwieweit die Kategorie "Hausfrau" vom Bundesverfassungsschutz als "ungefährlich" eingestuft wird, kann ich nicht beurteilen, weil ich nie beim BVS gearbeitet habe.enlightened

                    • Naja, ich geb`s zu. Hausfrauen sind saugefährlich, denn sie haben ja schließlich in ihren Küchen Schubladen voller Waffen.cheeky

                    • Küchenmesser nachts im Park sind ja erlaubt.
                      Wurde gerichtlich untersucht & festgestellt (der tote Portugiese).

                      Übrigens: Die Blogger des Jahres sollen Alexander Gerst und…..DIETER BOHLEN sein. Bwahaha!

                  • Also 27 statt 23 muß ich mir jetzt merken.  Ist er noch immer unbeweibt bzw. nicht gebunden? Es ist schön, daß man hier einige doch wenigstens in Umrissen kennt, wie ein Blinder, der seine Umgebung abtastet.

                    • Drei Kinder,

                      die Älteste, Jahrgang 85, studiert, zusammenlebend …

                      Der Herr Sohn, 86, ledig und würde mit seinem Wissen und Wesen sehr gut hier hereinpassen.

                      Die Jüngste, verheiratet, zwei Buben. Hat ihre vier Männer (Australien shepard inklusive) fest im Griff!  🙂

                      Ich, Jahrgang 63 … 

                      That´s life!  😉

                       

                       

                • "…wegen Verdachts einer Straftat.."
                  Da fällt mir doch glatt ein Witz aus Österreich oder der Schweiz ein:
                  Dieser Mann wurde vor Gericht verklagt, weil man bei ihm im Keller die Anlage zur Schnapsbrennerei gefunden hatte.
                  Er erschien bei der Polizei (oder dem Gericht?) und bezahlte das Doppelte seiner Strafe.  – Man fragte ihn , warum?  Antwort: Ich könnte ja auch eine Vergewaltigung begehen, denn die "Anlage " habe ich auch.

    • Uns wurde noch viel mehr nach WK I verschwiegen. Ich habe hier auch einen Buchvorschlag, denn "dieses Buch durchbricht eine seit hundert Jahren währende gezielte Desinformation."  Nicht Deutschland, sondern Großbritannien war schuld.

      Unbedingt lesen: Wolfgang Effenberger, Sie wollten den Krieg; Wie eine kleine britische Elite den Ersten Weltkrieg vorbereitete.

    • ………richtig, und jetzt planen  die HASIS  den nächsten mit Russland!  So wie die sich anstellen u. verschiedenes anstellen u.  die EU sich benimmt wird das och noch klappen. mail

  3. Angsthäschen,

    "Naja, ich geb`s zu. Hausfrauen sind saugefährlich, denn sie haben ja schließlich in ihren Küchen Schubladen voller Waffen." 

    Ein messerscharfes Argument!

     

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*