Immer mehr GEZwangsvollstreckungen und ich bin dabei …

Von Wolfgang van de Rydt (opposition24)

Der „Beitragsservice“ von ARD und ZDF hat rund 1,25 Millionen Vollstreckungsersuchen eingeleitet und ich bin auch dabei. (1) Die Krake bietet gnädigerweise noch einen Ausweg an, falls ich nicht zahlen kann: Monatliche Raten. Und wenn nicht, kommt der Büttel vorbei, die so ziemlich niederste Kreatur, die man sich nur vorstellen kann und lässt die „Schulden“ notfalls mit Gewalt eintreiben. Was soll ich machen? Mich auf den Boden werfen und trotzig schreien: „Ich zahle meinen Beitrag nicht, nein meinen Beitrag zahl ich nicht!“? Wie würde das enden? Im Knast, in der Klapse und die Kohle schnappen sich die Verbrecher trotzdem? Natürlich bin ich im Recht, denn ich schaue kein Fernsehen, weder die private Gülle, noch staatliche Propaganda. Trotzdem soll ich zahlen, wie anders kann man das Handeln dieses Staates beschreiben, als das eines Unrechtstaats?

Und mehr noch. Ich lehne Fernsehen komplett ab, ich lasse mir doch nicht den Tagesablauf vom TV-Programm diktieren. Schlimm genug, dass dies in einem Teil meines Lebens tatsächlich einmal so war. Zum Glück gab es nur drei Programme, doch trotzdem wurden wir bereits als Kinder auf die üblichen Zeiten konditioniert. Den Rest spare ich mir. Jeder hat wohl so eine Liste seiner heißgeliebten Sendungen, die auf gar keinen Fall verpasst werden durften.

Und ausgerechnet im Fernsehen warnen immer wieder „Medienpädagogen“ vor zu viel TV-Konsum bei Kindern. Mehr muss man doch zur Absurdität dieses Mediums nicht sagen und der Verlogenheit der Arschlöcher, die das Programm gestalten. Es ist Gift und jeder weiß es eigentlich. Jede Minute vor der Kiste ist reine Zeitverschwendung. Und doch sitzen die meisten davor, regen sich über Wiederholungen und Werbepausen auf, stopfen sich mit „Essen“ voll, das nicht umsonst in Plastikmüll verpackt ist und wenn gerade keine Werbung läuft, kneifen sie die Beine zusammen und warten darauf, dass sie pinkeln gehen können.

Was auch immer ich vorbringe, es wird keinen Richter interessieren. Die Gesetze wurden entsprechend angepasst und basta! Wir leben eben in keinem Rechtsstaat und was soll das überhaupt sein? Wozu ist das gut, ein Staat? Ich kann darauf verzichten, sehr gut sogar. Umgekehrt sieht es allerdings anders aus.

*****

Sie können den Hals nicht voll kriegen.

(Visited 275 times, 1 visits today)
Immer mehr GEZwangsvollstreckungen und ich bin dabei …
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

3 Kommentare

  1. In Deutschland war und ist ein freies und selbst bestimmendes Leben nicht möglich. Hier gibt es nur Zwangssysteme, welche uns das Geld abnehmen und dafür minimale Leistungen bieten. Aus diesen Systemen werden die hunderte von Milliarden entnommen, um die 10 Millionen Beamten und das Heer der Asylantenschmarotzer zu bezahlen! Keine dieser Gruppen hat je etwas für uns getan!

  2. Der Kampf mit dem Rundfunk gibt uns auf jeden Fall eine wichtige Erkenntnis, daß die Justiz so eingerichtet ist, daß wir auf jeden Fall prinzipiell immer verlieren werden, wir bringen noch so gute Argumente, weil das System nur auf Ausbeutung ausgerichtet ist, unser Geld, sonst nichts, und der Rundfunk ist die Speerspitze der Ausbeuter, der die restliche Corona der Ausbeuter wie Politiker, Beamtenschaft und Richter erhält.  Deswegen ist der Rundfunk ihnen so unerläßlich.

    Der Rundfunk ist natürlich undemokratisch bis ins Mark.  Putin wirft er unentwegt die Annexion der Krim vor, obwohl dort überwiegend nur Russen leben und zu  95 % durch freie Wahl zu Rußland wollten, abgesehen von den Krim-Tataren.  Kann man deswegen überhaupt noch undemokratischer sein als der Rundfunk, der eine Freimaurer-Clique namens EU in Brüssel alimentiert und erhält?  An der sich für uns jetzt abzeichnenden Katastrophe ist einzig und allein der Rundfunk schuld mit seinen unentwegten politischen Einmischungen zu unserem Nachteil und Untergang. Christian Sievers hat gestern in "heute" wieder unentwegt versucht Peter Altmaier zu zwingen, bei der Lufthansa auf die innerdeutschen Flüge zu verzichten!  Wer die GEZ-Steuer zahlt, hat die zukünftige Katastrophe echt verdient, d. h. fast alle!!!

    Im Rundfunk hat sich nach 1945 die folgende Insider-Gruppe zusammengeschlossen:

    https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?sts=t&cm_sp=SearchF-_-home-_-Results&kn=&an=Erich+Kern&tn=Verr%E4ter&isbn=

    Unabhängig, ob man schon bezahlt hat oder nicht, ist die dadurch gewonne Erkenntnis doch wertvoll.

    Schopenhauers Aphorismen:

    "Um überhaupt von der wahren und sehr traurigen Beschaffenheit der Menschen, wie sie meistens sind, das so nötige, deutliche und gründliche Verständnis zu erlangen, ist es überaus lehrreich, das Treiben und Benehmen derselben in der Literatur als Kommentar ihres Treibens und Benehmens im praktischen Leben zu gebrauchen, und vice versa. Dies ist sehr dienlich, um weder an sich, noch an ihnen irre zu werden. Dabei aber darf kein Zug von besonderer Niederträchtigkeit oder Dummheit, der uns im Leben oder in der Literatur aufstößt, uns je ein Stoff zum Verdruß und Ärger, sondern bloß zur Erkenntnis werden, indem wir in ihm einen neuen Beitrag zur Charakteristik des Menschengeschlechts sehen und demnach ihn uns merken. Alsdann werden wir ihn ungefähr so betrachten, wie der Mineralog ein ihm aufgestoßenes, sehr charakteristisches Spezimen  eines Minerals. – Ausnahmen gibt es, ja, unbegreiflich große, und die Unterschiede der Individualitäten sind enorm: aber, im ganzen genommen, liegt, wie längst gesagt ist, die Welt im argen: die Wilden fressen einander, und die Zahmen betrügen einander, und das nennt man den Lauf der Welt."

    • Das stimmt, Jürgen II. Der Kampf gegen die GEZ sowie Erlebnisse mit ALGI+II oder auf sonstige Sozialversicherungen irgendwie einmal angewiesen zu sein beschert uns spätestens diese Erkenntnis. Diese ganzen Raubritter-Einnahmen sind ausdrücklich NICHT Zweckgebunden. Es geht nur darum uns auszusaugen und anderer Leute Reichtum für´s Nichtstun zu finanzieren. Scheint zu Schopenhauer´s Zeiten nicht anders gewesen zu sein; wir wachsen also in einer Lüge/Matrix heran und werden dann evtl. bitter enttäuscht. Oder wir verschlafen das ganze Leben…vielleicht sogar angenehmer. Es gibt keinen Weihnachtsmann, keinen Osterhasen und das Erdöl ist weder endlich noch haben es die Dino´s gemacht. Haben wir das alles irgendwann herausgefunden knipst schon bald jemand unser Lebens-Licht wieder aus. Oder eben schon früher. 😉

      Ich wollte immer gerne Kinder haben, aber ich glaube jetzt nicht mehr. Wie sollte man sie erziehen? Sie anlügen?? Damit sie mit den anderen Kindern spielen können in einer  verkehrten Welt? Sie müßen durchgespritzt sein um überhaupt in einen Kindergarten zu dürfen. Dort werden die kleinen Pflänzlein von Verstrahlten zurechtgestutzt, von Transvestiten beeinflußt oder gegen Geld von Pädophilen begrabscht. Erzieht man sie mit der Wahrheit sind sie Aussätzige und man selbst vermutlich auch. Müßten von Anfang an in zwei Welten groß werden. Können sie das verstehen? Darf man das von ihnen verlangen? Da weiß ich keine Antwort drauf. 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*