Herbstlicher Cannabis-Nebel im Staatsministerium

Autor Vera Lengsfeld

Zu den heimlich in Baden-Württemberg aufgehängten Schildern schreibt mein Gastkommentator Volker Voegele:

Neuerdings heisst THE LÄND Besucher in Baden-Württemberg an Ortseingängen und Bahnhöfen „Herzlich Willkommen“. Die Verantwortlichen vor Ort sind überrascht. Wer steckt hinter dieser Aktion? Erheiterndes aus dem südwestdeutschen Ländle:

Das Staatsministerium „StM BW“ von Baden-Württemberg ist in Stuttgart beheimatet, gegenwärtig grün-schwarz und hat etwa 250 Bedienstete. Denen gehen die kreativen Ideen nie aus, wie beispielsweise die Rhein-Neckar-Zeitung RNZ aus Heidelberg aktuell mitteilen konnte.

https://www.rnz.de/nachrichten/region_artikel,-region-heidelberg-staatsministerium-hing-heimlich-the-lAend-schilder-im-ganzen-land-auf-_arid,760708.html

Nach RNZ-Recherchen wurden die Schilder vom baden-württembergischen Staatsministerium aufgehängt und sind Teil einer neuen Imagekampagne des Bundeslandes, die am Freitag offiziell mit einer Veranstaltung in Stuttgart gestartet wird. Ein Ministeriumssprecher bestätigte, dass entsprechende Schilder im ganzen Land aufgehängt wurden – an Bahnhöfen, Bushaltestellen, belebten Plätzen und eben an Ortsschildern. Sie seien Teil der Kampagne und sollen für Aufmerksamkeit sorgen.

Und die RNZ hat tapfer weiter recherchiert.

https://www.rnz.de/politik/suedwest_artikel,-suedwest-was-das-laendle-die-kampagne-the-laend-kostet-_arid,761302.html

Schon jetzt bekannt werden die Kosten der Aktion: 7 Millionen Euro stehen dafür pro Jahr bereit, zunächst für einen Zeitraum von drei Jahren, wie ein Sprecher des Staatsministeriums auf RNZ-Anfrage erklärte.

Eigene Recherchen haben nun folgendes ergeben:

Zusammen mit den fähigsten Mitarbeitern des „StM BW“ haben THE KRÄTSCH-MÄN und die Geschäftsleitung der Imageagentur MÄCK-KINDSKOPF einen mega-coolen HÄVY-JOINT geraucht. Sie haben dabei herausgefunden, dass die DÄMENTEN TÄX-BLOCKHÄDS im Ländle noch viel mehr Dukaten als bisher scheißen können und voilà war die Idee von THE LÄND geboren. Die heitere Runde der Experten agiert übrigens unter dem Codenamen „Tischchen deck dich, Goldesel streck dich und Knüppel aus dem Sack“ und die Adresse des „StM BW“ ist „An der Goldgrube 15“ in 70184 Stuttgart.

Aber nun im Ernst :„Mit der Kampagne möchte man Fachkräfte gewinnen“. Das schreibt die Stuttgarter Zeitung vom  27.10.2021

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.internet-reagiert-auf-the-laend-imagekampagne-des-landes-bekommt-zunaechst-eher-kritisches-echo.6b228430-5f61-4563-8297-5a8562deebdb.html

In ein Land mit solch kreativen Fachkräften in der Regierung werden die Leute gern in Massen kommen!

*******

Sieben Millionen drei Jahre lang zum Fenster rauswerfen! Und keinem Wähler interessiert’s. Das Steuervieh zahlt ja gerne für die Vollidioten, die mit großer Freude das Geld ihrer Wähler ausgeben.   Ach wie gut, dass niemand weiß…

Wer Parteien wählt, stimmt seiner Unterdrückung zu

(Visited 138 times, 1 visits today)
Herbstlicher Cannabis-Nebel im Staatsministerium
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

1 Kommentar

  1. Bevor alle Stricke reißen,
    dann müßte es eigentlich heißen,
    Willkommen in „The Ländle!“,
    hab´ich mir jetzt verdient, ein Ständle?

    7 Millionen für inkorrekte Schilder,
    da grüßen die Bürger, selbst aus Schilda!
    Verdenglischt, das eig´ne Merkmal verhunzt,
    welches Schwein, noch danach grunzt?

    Berater und Beamte, produzierten einst, ganz keusch,
    „Mir könnet älles, außer Deutsch!“!
    Heute könnet se net mol mehr Schwäbisch,
    die send älle nur no dämlisch!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*