Hat das „Forum Rauchfrei“ noch alle Latten am Zaun ?

In der Talk-Show „Menschen bei Maischberger“ am Dienstagabend  (7. Aug. 2012) war der Altkanzler Helmut Schmidt zu Gast. Er ist, wie alle wissen, leidenschaftlicher Raucher und soll während der Sendezeit (ca. 75 min.) pausenlos gequalmt haben.

Das „Forum Rauchfrei“ konnte es sich nicht verkneifen und gab daraufhin am folgenden Tag eine Presseerklärung heraus:

Presseerklärung 08.08.2012
Helmut Schmidt macht das Passivrauchen salonfähig
Über eine Stunde lang wurde Sandra Maischberger gestern in ihrer ARD-Sendung
von dem ehemaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt aus nächster Nähe und ohne
Pause eingequalmt. Sicherlich befanden sich auch einige Techniker der
Produktionsfirma der Sendung im Raum, die ebenfalls mitrauchen mussten.
Vermutlich haben sie alle durch ihre „freiwillige“ Unterschrift erklärt, dass sie mit dem
Passivrauchen am Arbeitsplatz keine Probleme haben.
Johannes Spatz, Sprecher des Forum Rauchfrei, wundert sich über das Verhalten
von ARD-Chefin Monika Piel. Im vergangenen Jahr hatte das Forum Rauchfrei
bereits einmal Anzeige erstattet, als Schmidt in einer Sendung mit Günther Jauch
rauchen durfte Die ARD hatte damals zugesichert, dass sich ein solches Szenario
nicht wiederholen würde. Ist es der persönliche Ehrgeiz von Frau Piel, mit dem
rauchenden Schmidt eine hohe Zuschauerquote einzufahren? Will Frau
Maischberger zeigen, dass Passivrauch ihr nichts anhaben kann? Ist es
selbstverständlich geworden, dass bei Auftritten von ehemaligen Kanzlern alle
Gesetze automatisch außer Kraft gesetzt werden?
Das Rauchverhalten Helmut Schmidts in der Sendung ist eine geradezu
unbezahlbare Werbung für die Tabakindustrie. Das Vorbild Schmidt setzt scheinbar
alle wissenschaftlichen Erkenntnisse über die gesundheitlichen Folgen des
Rauchens außer Kraft. Es besteht die Gefahr, dass sich viele Zuschauer täuschen
lassen und meinen, dass das Rauchen eine hohe Lebenserwartung fördert.
Das Verhalten der ARD stellt einen eklatanten Verstoß gegen die
Arbeitsstättenverordnung dar. Das Forum Rauchfrei wird daher erneut Anzeige
gegen die ARD erstatten. (Quelle)

„Ohne Pause eingequalmt“?

An die Herren Johannes Spatz und Dr. Henry Stahl vom „Forum Rauchfrei“.
Herr Schmidt hat während der 75-minütigen Sendezeit insgesamt 8 (in Worten acht) Zigaretten geraucht. Eine Zigarette ist in ca. 5-6 Minuten abgeraucht. Gehen wir mal davon aus, dass Herr Schmidt ca. 45 Minuten geraucht hat. Bleiben also noch ca. 30 Minuten, in der Herr Schmidt nicht geraucht hat. Herr Schmidt hat also nicht einmal zweidrittel der Sendezeit geraucht. Und das nennen Sie pausenlos?

Wissen Sie eigentlich, dass die Bürger es langsam satt haben, sich von der Politik bervormunden und entmündigen zu lassen? Freie Marktwirtschaft bedeutet, dass Gastwirte frei entscheiden dürfen, ob ihre Gäste rauchen dürfen oder nicht. Kein Nichtraucher wird in eine Raucherkneipe geprügelt.

Die Tabaksteuer ist nach der Mineralölsteuer die ertragreichste Verbrauchsteuer. 2011 nahm der Bund fast 14,4 Mrd. Euro durch die Tabaksteuer ein (Quelle).

Ein bisschen mehr Toleranz sollten Nichtraucher gegenüber Rauchern schon entgegen bringen.

Toleranz kann man von den Rauchern lernen. Noch nie hat sich ein Raucher über einen Nichtraucher beschwert. (Alessandro Pertini)

Warum nur werden Raucher immer häufiger diskriminiert?
Wer möchte nicht 93 Jahre alt werden wie Helmut Schmidt, der ja angeblich pausenlos raucht?

 

(Visited 1 times, 1 visits today)
Hat das „Forum Rauchfrei“ noch alle Latten am Zaun ?
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)