Hanau und die Wollust

von Jürgen

Jetzt sind die Hessen weder als sonderlich stricksüchtig bekannt, noch daß sie ein besonders lustvolles Volk wären! Allerdings, da hat es jetzt geknallt. Ein 43-jähriger Deutscher(!) hat wohl um sich geschossen und insgesamt, bis dato, elf Leben beendet! So sinnlos dieses Unterfangen, wenn es denn so stattgefunden hat, ist; außer politischer Einschätzung dazu, gibt es bislang Null(!) kriminaltechnische Aussage dazu!

Wie auch immer, die, die es immer ganz genau wissen und es auch schon immer wußten, sind sich unisono darin einig, daß es der AfD anzurechnen sei! Es war ein Rechter! Ausgerutscht auf einem Vogelschiß oder auch sonstigem Unsagbaren! Daß er, was ebenso verkündet wurde, sich für den Nabel der Welt hielt, was spielt das für eine Rolle angesichts dessen, daß man doch zwei Din-A-4 Seiten obskurstem „Rassenwahnes“ bei ihm fand! …

Und noch so ein Einzelfall, das geht ja gar nicht! Hatten wir letzthin doch schon den Spinner von Halle, der mit selbstproduzierter Waffe, erst mal in den Reifen des eigenen Autos schoss, dann in eine massive Holztüre, und da das dann auch nicht klappte, erlegte, was ihm vor die Flinte kam! Was unsere allwissenden Polyticker und die immer vor Ort seiende Journaille, in der Summe, dann zu einem Netzwerk von „Rächts“ mutieren lassen!

Davon abgesehen, daß das Recht auf Einzelfall nicht allen zuzustehen scheint (da ist dringend gesetzlicher Handlungsbedarf, aber so was von, angeraten!), kontrastiert das Bemühen mit dem Finger auf Schuldige zeigen zu können aber derart! Mit welcher Hingabe und welcher Wollust sie dieses zelebrieren!

Man möchte meinen, endlich ist es wieder soweit! Der nächste Höhepunkt! Die aufrechten Ständer, ähm, Stehenden dieser Nation, sie ejakulieren ihre Wahrheit hinaus! Männlein wie Weiblein, sie verfallen in geradezu sexuelle Ekstase ob dieser Gelegenheit, uns mit einzig wahrer Gesinnung befruchten zu können!

Unbestätigten Quellen zufolge, soll es sich dabei um Ersatzbefriedigung handeln! Das mag sein, macht die Sache aber auch nicht besser!

Jürgen

(Visited 257 times, 1 visits today)
Hanau und die Wollust
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

6 Kommentare

    • Hallo Jürgi,

      bist Du Frühaufsteher? Dazu noch am Sonntag? 🙂

       Zuerst dachte ich, der Herr Chefredakteur kann nicht mal recht Deutsch schreiben, spricht er doch von "weidwund", welches ich "waidwund" geschrieben hätte. Aber es gibt beide Formen, selbst beim Waidmann´s Heil oder Dank! Ich gehe davon aus, daß er wohl an "Ausweiden", im Sinne von Ausschlachten gedacht hat …

       

  1. "Ein 43-jähriger Deutscher(!) hat wohl um sich geschossen und insgesamt, bis dato, elf Leben beendet!"

    Weil?:

    Gehirnwäsche bzw. mentale Umprogrammierung wird nuanciert, mit sorgfältig aufeinander abgestimmten Programmen, schleichend und subtil durchgeführt, damit die Betroffenen nicht bemerken, wie sie schrittweise gefügig gemacht werden und bei ihnen bestimmte Verhaltensweisen fremdgesteuert ausgelöst werden.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gehirnw%C3%A4sche

    21.02.2010 – Hanau und die politischen Sündenböcke – Nach Durchlesen seines "Manifest" und Studieren seines Werdegang kann man nur zum Ergebnis kommen, der 43-Jährige war völlig geistesgestört und litt an Wahnvorstellungen. Der Typ war krank und die Behörden haben das gewusst. Trotzdem haben sie ihm den Waffenbesitz erlaubt.
    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2020/02/hanau-und-die-politischen-sundenbocke.html

    Anschläge in Norwegen 2011 – Laut einem am 29. November 2011 bekanntgegebenen rechtspsychiatrischen Gutachten litt Breivik an einer schweren Psychose und war zur Tatzeit nicht zurechnungsfähig.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Anschl%C3%A4ge_in_Norwegen_2011

    28.02.1986 – Todesursache: Mordanschlag. Olof Palme galt international als Stimme für Abrüstung und Verständigung.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Olof_Palme

    08.11.1980 – John Lennon – Todesursache: Mordanschlag – In der Auflösungsphase der Beatles veranstaltete Lennon mehrere öffentlichkeitswirksame Happenings für den Weltfrieden.
    https://de.wikipedia.org/wiki/John_Lennon

  2. Richtig! Es gibt noch keine kriminaltechnischen Aussagen dazu. Was ist eigentlich mit den Vid-Kameras in den Bars? Keine Ton dazu. Und die Zeugenaussagen sagen unabhängig voneinander, dass es mehrere Täter gewesen sein sollen und dass das Bild von dem Irren nicht zur Täterbeschreibung passen soll.

    Warten wir mal ab, was da noch so ans Tageslicht kommt.

  3. Welche Tatsachen zeigen eigentlich, daß Tobias R. der Täter war? Woher wissen wir denn, daß er es war???

    Hat ihn jemand gesehen?

    Wurde er durch Video-Überwchung überführt?

    Hat er ein Bekennerschreiben hinterlassen?

    Sonst irgendwas???

    Und sehr merkwürdig: Würde ein rational kalkulierender Terrorist seine Mutter töten?

    War die Schußwaffe, die in der Bar verwendet worden ist, identisch mit der, mit der seine Mutter und er selbst getötet wurde?

    Ist diese Waffe auf ihn zugelassen? Wenn nein, woher kommt sie??

  4. In Hanau leben heute50% Migranten. Sie ist damit keine deutsche Stadt mehr, sondern ein Ausländergetto. Beim NSU verstarben die Zeugen auch recht schnell. es wird nie aufgeklärt werden, wie der Inlandsgeheimdienst, auch fälschlich als Verfassungsschutz deklariert, also diese Stasi ähnliche Organisation, in dem Tun der Drei verstrickt war. So macht man keine Revolution und so realisiert man nicht den politischen und verfassungsgemäßen Widerstand gegen die verfassungsbrechenden Machthaber. Nur Einigkeit macht stark und jede Einzelaktion stützt nur die Argumentation der Machthaber und schwächst sogar den notwendigen Widerstand.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*