„Gut, das die Deutschen zu dumm und zu feige sind“ – Teil 2

Fiktiver Gedanke eines Staatsministers

Laut sprach er es aus und legte den Hörer auf das altmodische Telefon. Sein Sekretär, der Michel, sah ihn neugierig an.
„Herr Minister? Wie meinen Sie das?“

Genauso, wie ich es gesagt habe, hehehe….

„Aber Herr Minister…. das Volk ist nicht dumm und feige auch nicht!“

Ach nein? Wie kommen Sie darauf?

„Das Volk ist stolz auf die Demokratie, auf die Rolle die Deutschland in der Weltpolitik spielt, auf den Wohlstand, auf den Friedenswillen, auf die Kanzlerin und, und, und…“

Was für ein Schmarrn reden Sie daher? Was verdienen Sie monatlich?

„Knapp 3.500,-€“

Michel? Sie sind ein guter Mann mit naiven Zügen. Ich helfe Ihnen mal auf die Sprünge. Wie wär’s mit 5.000,- pro Monat?

Michel sah ihn entsetzt an, begann dann zu registrieren, dass ihm eine Gehaltserhöhung den Hals retten könnte und begann zu lächeln.

Sehen Sie, genauso funktioniert das System.

„Aber Sie können doch nicht einfach so mein Gehalt erhöhen.“

Natürlich kann ich das! Ich kann alles und sogar mehr als die Kanzlerin!

„Ich verstehe nicht, das sind doch Steuermittel. Müssen Sie nicht erst nachfragen?“

Bei wem denn, mein Guter? Da gibt es niemanden, den ich fragen muss!

Michel stand auf und ging durch das prunkvolle Büro zum Fenster und sah Demonstranten zu.

Jaja, sie glauben echt an Demokratie und Wahrhaftigkeit! Sagte ich nicht, sie seien zu dumm?

„Aber das ist eine echte Volksbewegung und sie alle rufen ‚wir sind das Volk'“

Und wer bezahlt denn wohl den Rädelsführer? Und wer bezahlt die Antifa, die wir gegen diese Trottel loslassen? Genau! WIR! Und wer macht was dagegen, obwohl es einigen bekannt ist? Genau! Die Feigen! Die blicken doch alle nicht mehr durch, wer für was steht und das haben all die Jahrzehnte an Hirnwäsche bewirkt. Die meisten meinen, ihnen geht es doch gut und die paar Trottel in Dresden wollen nur noch mehr als der Soli von 10% denen bisher gebracht hat!

„Moment! Das verstehe ich nicht!“

Sind Sie etwa auch schon im Delirium? Ist doch ganz einfach… gib dem Unzufriedenen einen Hoffnungsschimmer und sie laufen jedem Idioten hinterher. Ein paar Wochen später platzt der Traum wie eine Blase und alle sind desillusioniert. Dann gehen alle wieder ganz normal ihrer Arbeit nach und wissen nicht einmal, was währenddessen geschah! Die haben doch keine Ahnung, was wir in den letzten Wochen so alles beschlossen haben.

„Aber die Presse?“

Welche Presse? Etwa die sogenannte freie Presse? Michel? Kommen Sie auf den Boden zurück. Es hat 60 Jahre gedauert, diesen Staat aufzubauen. Glauben Sie ernsthaft, wir hätten das alles mit einer freien Presse geschafft? Wissen Sie, ich mag Sie und daher werde ich Ihnen mal diesen Staat erklären.

„Würde mich freuen.“

[Fortsetzung folgt bei Gefallen]

(Visited 4 times, 1 visits today)
„Gut, das die Deutschen zu dumm und zu feige sind“ – Teil 2
11 Stimmen, 4.82 durchschnittliche Bewertung (96% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*