Griechen stimmen gegen die von der EU verhängte Sparpolitik

Paul Craig Roberts (antikrieg)

Nach Auszählung von 90% der Stimmen haben die Griechen 61% zu 39% gegen die Annahme des letzten Sparpakets gestimmt, das die Europäische Union dem griechischen Volk im Interesse des Einen Prozents aufs Auge zu drücken versucht. Erstaunlich ist, dass 39% gegen ihre eigenen Interessen für das Eine Prozent gestimmt haben. Dieser Stimmenanteil von 39% zeigt, dass Propaganda bewirkt, dass Menschen gegen ihre eigenen Interessen stimmen.

Die Abstimmung ging nicht darum, die EU zu verlassen. Mit dem Rückhalt der griechischen Nation hofft die griechische Regierung, die Verhandlungen mit der EU wieder aufzunehmen und eine Lösung für das Schuldenproblem zu finden, die tatsächlich halten wird. Die Europäische Union ist dagegen, dass das griechische Volk über seine Zukunft mitbestimmt, und wenn nicht die Vernunft die Oberhand gewinnt, wird sie das Abstimmungsergebnis wohl nicht beachten und die starre Position der EU beibehalten, dass die Schuldenangelegenheit nur entsprechend den Bedingungen der EU gelöst werden kann. Es hat sich eindeutig herausgestellt, dass diese Bedingungen in weiterer Ausplünderung der griechischen Wirtschaft durch das Eine Prozent bestehen.

Da die griechischen Banken geschlossen sind und offensichtlich nicht öffenen können, bevor die Angelegenheit bereinigt ist, würde die Unflexibilität der EU Griechenland zwingen, den Euro zu verlassen und zu seiner eigenen Währung zurückzukehren, um den Bankbetrieb wieder öffnen zu können. Das würde nicht den Austritt Griechenlands aus der Europäischen Union erfordern, da auch das Vereinigte Königreich und andere EU-Mitgliedsstaaten ihre eigenen Währungen haben. Jedenfalls würden mit großer Wahrscheinlichkeit die EU und Washington und Washingtons japanische, kanadische und australische Vasallen die neue griechische Währung attackieren und ihren Wert auf dem Währungsmarkt so weit hinuntertreiben, dass die Griechen nichts importieren könnten und Vermögen in griechischer Währung im Ausland wertlos würde.

Eine unflexible Europäische Union schafft Bedingungen, unter denen Russland und China handeln können. Diese beiden mächtigen Länder verfügen über die Mittel, um Griechenland zu finanzieren und Griechenland in die wirtschaftlichen Beziehungen einzugliedern, die von diesen beiden Ländern und von den BRICS aufgebaut worden sind.

Alexander Dugin, ein russischer strategischer Denker, auf den die russische Regierung hört, hat gesagt:

„Die Russen stehen auf der Seite der Griechen, wir werden sie in ihrem Leiden nicht allein lassen. Wir werden ihnen helfen und ihnen jede mögliche Unterstützung geben. Brüssel und die liberale Vorherrschaft versucht, Griechenland zu zerstückeln. Wir wollen es retten. Wir haben unsere Religion aus Griechenland bekommen, wie auch unser Alphabet und unsere Zivilisation.“

Dugin sagte, dass das griechische Referendum der Beginn ist „des fundamentalen europäischen Befreiungsprozesses von der Diktatur der Neuen Weltordnung.“ Er sagt, dass das auch „unser eigenes Bestreben ist.“

Das griechische Drama ist noch lange nicht vorbei. Hoffentlich verstehen die Regierungen Russlands und Chinas, dass die Rettung Griechenlands der Beginn eines Auflösungsprozesses der NATO ist, Washingtons Mechanismus für das Vorantreiben des Konflikts gegen Russland und China. Das Eine Prozent hat Italien und Spanien für die Ausplünderung vorgesehen, und letztendlich Frankreich und selbst Deutschland. Wenn das griechische Volk sich aus den Klauen der Europäischen Union befreit, dann könnten Italien und Spanien folgen.

Wenn Südeuropa bei der NATO ausfällt, ist die Fähigkeit Washingtons abgeschwächt, Gewalt in der Ukraine zu schaffen, da die Welt sich neu gegen das Reich des Bösen organisiert.

Washingtons Macht könnte plötzlich dahinschwinden, wodurch die Welt vor dem Atomkrieg gerettet wird, auf den die Neokonservativen in Washington hinarbeiten.

—–

„Das Eine Prozent hat Italien und Spanien für die Ausplünderung vorgesehen, und letztendlich Frankreich und selbst Deutschland.“

Darauf läuft es letztendlich hinaus. Über 60 Prozent der Griechen haben es erkannt. Bevor die Deutschen dies erkennen, müssen sie aufhören, sich von der Lügenpresse, sowie von Berlin und Brüssel verBLÖDen zu lassen.

Merkels Austeritätspolitik ist gescheitert. Kein Wunder, dass sie eine Volksabstimmung in der BRD grundsätzlich ablehnt. Merkel ruiniert nicht nur die BRD, sondern Europa. Scheitert der Euro, scheitert Frau Merkel!

Hoffentlich haben die Spanier von den Griechen etwas gelernt und schicken im Herbst den Diktator Rajoy in die Wüste.

(Visited 4 times, 1 visits today)
Griechen stimmen gegen die von der EU verhängte Sparpolitik
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*