GEZ – Natürlich zahl ich – NICHT

Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt. Bezogen auf die Zwangsgebühren der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten (ÖR) trifft dies auch zu. Inzwischen werden es immer mehr, die nicht bereit sind, diese Staatspropaganda und den Selbstbedienungsladen der ÖR zu finanzieren.

Ob diese Zwangsgebühren verfassungsrechtlich Bestand haben, ist bis heute nicht eindeutig geklärt.

Hinzu kommt, dass das nicht rechtsfähige Inkassobüro Beitragsservice mit üblen Methoden die Zwangsgebühren eintreiben. RT ist diesen Machenschaften nachgegangen und klärt auf.

Im ersten Teil des Videos (bis ca. 16:40 Minute) werden die üblen Machenschaften sehr gut erläutert.

Nicole Joens, ehemalige Autorin für ARD und ZDF im Gespräch zu „Was bekommen wir eigentlich für unsere GEZ-Ausgaben?“ Bruno Kramm, Aktivist und Mitglied der Piraten-Partei zu „Wie frei ist der moderne Journalismus?“ Marco Weitkunat, Hotelbesitzer der keine GEZ-Gebühren zahlt, zu „Was passiert wenn man nicht zahlt?“

Lesen Sie dazu folgende Abhandlungen:

Der neue „Rundfunkbeitrag“ – Eine verfassungswidrige Reform

GEZ-Reform verfassungswidrig

GEZ – Natürlich zahl ich – NICHT
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)