Gerald Grosz für den Deutschland Kurier: Ohne Abkehr von Merkel Weg kein Neubeginn für Deutschland

Gerald Grosz

Deutschland-Kurier: Sie kennen die Geschichte „Herr Rossi sucht das Glück“? Nun, nicht nur rein äußerlich gibt es da zumindest mit Armin Laschet Parallelen zum fröhlichen Meuchelmorden an der Spitze der deutschen CDU. Der durchaus auf die zerbröselnden Christdemokraten zutreffende Satz der Stunde „Wenn die Sonne tief steht, werfen auch die Zwerge lange Schatten“, wird Karl Kraus zugeschrieben. Und tatsächlich: Angela Merkel, Olympionikin im Sesselkleben, hat ihre präsumptive Nachfolgerin Annegret Kramp-Karrenbauer erfolgreich überlebt. Denn die als neue Heilsbringerin der CDU Auserkorene, entpuppte sich recht rasch als inhaltliches und zugleich ebenso erfolgloses Abziehbild der einsamen Kanzlerin.

„Never change a loosing team“ war doch die Prämisse, mit der sich Merkel im Jahr 2018 in Person von AKK eine platzhaltende Marionette, gleichsam eines politischen Handaffen an der Spitze der Partei zur Absicherung ihrer endenwollenden Kanzlerschaft geschaffen hat. Und nun, nachdem die seidene Schnur der Sieglosigkeit ihr Werk getan hat, soll der nächste Zwerg ins Rennen gehen, diesmal Herr Rossi, der das Glück eher für sich als für die Seinen sucht.

Armin Laschet, jahrzehntelanger Parteifunktionär ohne nennenswerte Erfahrung außerhalb des geschützten Bereichs der Politik, Liebling des merkelistischen Establishments, soll die Christdemokraten vor der endgültigen Bedeutungslosigkeit retten. Laschet, der Claqueur jener Politik, die vorgeblich Griechenland und den Euro rettete, aber in Wahrheit die Banken und die Köpfe der korrupten Vorstände aus der Schlinge zog. Laschet, der Begleiter der „Wir schaffen das“-Politik, der Todsünde Merkels, dieser Agenda zur Aushebelung des Rechtsstaates, zur Spaltung der Gesellschaft und schlussendlich zur Polarisierung der Bürger bei gleichzeitiger Stärkung der Ränder. Laschet, der Fortsetzer der „Einzelfallpolitik“, also das staatlich bis in die kleinsten Medien verordnete Schweigen zu einem systematischen Anstieg der Kriminalität.

Also ausgerechnet Laschet, der personifizierte Wegweiser in den Abgrund soll der neue Messias werden. Liebe CDU! Ostern ruft zur Umkehr auf, denn ohne Umkehr keine Vergebung, so der Glaubenssatz. Ohne Abkehr von der Politik Merkels, kein Erfolg! Herr Rossi hin oder her.

(Visited 187 times, 1 visits today)
Gerald Grosz für den Deutschland Kurier: Ohne Abkehr von Merkel Weg kein Neubeginn für Deutschland
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

10 Kommentare

  1. Der Blinde Rest Deutschland mit dem Christlich Demokratischen Untergang unter der 

    Führerin ………treibt dem totalen Zusammenbruch zu! Gibt es eine Rettung davor?

    Das Geheimnis der Freiheit ist der MUT( Perikles). NUR DER FEHLT!

  2. Merkel Staat: Deutschlands Weg tiefer in den Bürgerkrieg, Mit Bolschewisten aller Couleur über Überforderung des Sozialstaates, eingeschleuste Verbrecher aus dem Nahen und Fernen Osten eskortiert von Endindustriealisierung ins soziale Elend. Die stigmatisierte AfD ist der einzige Lichtpunkt und die einzige Hoffnung.

    Die Linksextreme Landesregierung in Thüringen hat die AfD Thüringen zum Prüffall für die von ihr gesteuerte Stasi Nachfolgeorganisation (früher Verfassungsschutz) gemacht und damit quasi zum Staatsfeind erklärt. Tatsache ist jedoch, die AfD steht fest zum Grundgesetz und alle Linken von SPD bis SED sind Verfassungsfeinde, Verfassungsbrecher und Rechtsbrecher per se. Merkel ist die Galionsfigur des Linken Terrors.

    Die im thüringischen Suhl unter Corona-Quarantäne stehenden Asylbewerber haben angedroht, die Erstaufnahmeeinrichtung anzuzünden, falls sie das Gelände nicht verlassen dürfen. Zudem hatte eine Gruppe von 30 zumeist jungen Männern aus Georgien und den Maghreb-Staaten versucht, über das Tor der Einrichtung zu klettern, teilte die Polizei mit. Dabei sei auch eine Fahne der Terrororganisation Islamischer Staat gezeigt worden.

    Die Polizisten konnten verhindern, daß die Asylbewerber die Unterkunft verließen. Jedoch postierten die Bewohner Kinder vor sich, damit die Beamten nicht an sie heran kommen konnten. Es gelang den Sicherheitskräften, die Situation zu beruhigen.

    Zehn Asylbewerber in Deutschland mit Coronavirus infiziert

    Das Land Thüringen verhängte die Isolationsmaßnahme über die Einrichtung, nachdem am Freitag bei einem Asylbewerber das Coronavirus festgestellt worden war. Seitdem dürfen die rund 500 Personen die Gebäude nicht verlassen.

    Unterdessen teilte das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen mit, daß es in Deutschland zehn Asylbewerber gebe, die mit dem Coronavirus infiziert seien. Die Fälle gebe es München, Berlin und Heidelberg.

    Daß Linksextremisten jede Möglichkeit nutzen, diesen Staat zu stürzen, ist hinlänglich bekannt. Daß sie Frauen zusammenschlagen und nicht einmal vor Kleinkindern haltmachen ebenfalls. Jetzt nutzen sie die Corona-Pandemie aus, um die Gesellschaft, die sie hassen, zu schädigen: Sie rufen zum Plündern auf!

    Dazu passt, wenn die SPD-Vorsitzende Saskia Esken ein Berufsverbot für AfD-Mitglieder im öffentlichen Dienst fordert. „Es ist höchste Zeit, daß unser Staat dafür sorgt, daß Angehörige rechtsextremer Vereinigungen wie der AfD und ihrem ‘Flügel` in diesem Land keine Kinder unterrichten, keine Straftäter ermitteln, nicht für unsere Sicherheit sorgen und nicht in Verwaltungen oder Gerichten über das Schicksal von Menschen entscheiden“,

    Tatsächlich will diese lügenhafte, linksextreme Person das GG wieder ändern und wieder brechen. Sie ist eine Gefahr für Deutschland, tatsächlich ein Verfassungsfeind und gehört aus jedem öffentlichen Amt entfernt

    • Die AFD ist nur eine Systempartei und eine gesteuerte Opposition von Merkel, mehr nicht.

      Wer es sich zur Staatsräson gemacht hat an der Seite Israels zu Sterben ist keine Alternative.

  3. malocher, klar doch, die "AFD ist nur eine Systempartei und eine gesteuerte Opposition von Merkel, mehr nicht." Deshalb versuchen auch die anderen "Systemparteien" diese Partei zu verteufeln, als NAZI Partei zu stigmatisieren und vom gesteuerten Inlandsgeheimndienst, der selber auf die Verfassung keinen Wert legt, beobachten zu lassen um sie zu diskriminieren, Warum diese Anstrengung, wenn es sich doch nur um eine "Systempartei" handelt? Nein, das past nicht zusammen.  Nie und nimmer hat die AfD bekundet an der Seite Israels sterben zu wollen. Ganz im Gegenteil hat sich die Afd dem Gedanken Deutsche Soldaten für den Schutz Israels abzukommandieren deutlich entgegengestellt. Soweit geht die Freundschaft nicht. Andererseits ist es politisch geboten, sich Israel nicht direct zum Feind zu machen. Das ist völlig unnötig und wäre politisch dumm. Kritiusche Distanz gepaart mit Gesprächsbereitsschaft ist die richtige Alternative. Völlig richtige Haltung der AfD in meineen Augen. Wie würden Sie sich denn Isreal gegenüber verhalten?

  4. Appeasement: Lippenbekenntnisse und Symbolpolitik im Bundestag zum 70. Jahrestag. Ein Statement geboren aus der Not um nicht mit der Antisemitismuskeule erschlagen zu werden. So geht eben Politik und Gauland spricht nicht für die gesamte AfD. Daraus kann man nicht die besagten Schlüsse ziehen. Kein einziger deutscher Soldat geht tatsächlich dahin, um für Israel zu sterben. Das haben Sie nicht während der früheren Kriege getan und tun es auch heute nicht. Mit der AfD jedenfalls: kein Einziger! Brauchen die auch nicht, die haben Atomwaffen und werden von der US Army, UK etc. geschützt. Wie gesagt, reine Symbolpolitik und erkennbar ein Kotau aller Parteien im Bundestag. Mit den Wölfen heulen and "play the game". Das weiß doch jeder.

    •  Dann sei die Frage erlaubt, warum die AfD mit den Wölfen heult? Einer unterstellten Glaubwürdigkeit dient es auf jeden Fall nicht … oder fürchtet man konsequent zu sein, weil, es könnte ja Diäten kosten?

       Es reicht halt nicht aus, über die einen (muslimische Zuwanderung) zu schimpfen und im gleichen Atemzuge, anderen (jüdischer Lobby) in den Hintern zu kriechen! Das ist, übrigens, der gleiche Fehler, den auch diverse …gidas machen!

       Es gibt, im Parteienstaat, niemals nicht, eine wirkliche Opposition! Da geht und ging es niemals um nationale oder Volkes Interessen! Die pflegen alle nur ihr Eigenes! Hebe die Haare!

  5. Diese Frage bedarf nun wirklich keiner Antwort. Die AfD schimpft nicht über muslimische Zuwanderung sondern über muslimische Unterwanderung der Gesellschaft. Die AfD kriecht keinem in den Arsch. Auch in der Räterepublik geht es zunächst um den eigenen Arsch. Der Stalin-Staat DDR ließ die Bevölkerung hungern und seine Apparatschik durften im Westen einkaufen. Die Kommunisten in China handeln genauso und wirtschaften zunächst in die eigene Tasche. Auch Hitler war ein demokratisch gewählter Kanzler. Die Wirtschaft florierte, as deutsche Volk erstarkte. Das weckte den Neid und die Habgier der Westmächte. Das ist so, dass ist menschlich, damit muss man leben. Ihre Empfehlung ist noch schlimmer: die zur Wahl stehenden „parteilosen“ Kandidaten bilden automatisch und blitzschnell ein Kartell um an der Macht zu bleiben. Das Geld dafür holen sie sich aus der Staatskasse oder lassen sich von Geldsäcken korrumpieren. Hören Sie doch auf mit dem Unsinn, das bestehende Parteiensystem gibt wenigstens Raum für etwas Demokratie. Es gibt derzeit keine Alternative zu Parteien und damit für Deutschland zur Alternative.

    • " Der Stalin-Staat DDR ließ die Bevölkerung hungern … "

       Ha ha! Klar, da gab es Millionen von Hungertoten! Vermutlich diente der Milliardenkredit von Strauß allein dazu, Deutsches Leben zu retten! 

       Ich hoffe, Erwin kann nachvollziehen, daß es "mit etwas Raum für Demokratie" nicht mehr getan ist! Der ist ja nicht mal innerhalb der Parteien gegeben! devil

  6. "Hungertote". Hm, jetzt ist aber gut. Immer die Übertreibungen um zu rechtfertigen, was nicht zu rechtfertigen ist. Um in einer Partei gehört zu warden, müssen Sie erst mal mitmachen. Parteienverweigerung, Wahlverweigerung sind keine Lösung. Räterepublik, Sachverständigenrepublik sind auch keine.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*