Geimpfte Bundestagswahl 2021

Geimpfte Bundestagswahl 2021von Meinrad Müller (opposition24)

Wir werden geimpft! Täglich werden wir bewusst oder unbewusst durch unsere Qualitätsmedien geimpft. Die Einflussnahme erfolgt zunächst nicht via Oberarm, sondern über Aug‘ und Ohr. Die Vakzine sollen in unser Bewusstsein, das folglich gegen alles Kritische immun werden solle. Wer in seiner Jugend mit sozialistischen Ideen „geimpft“ wurde, leidet womöglich sein Leben lang an diesen Wahnvorstellungen. Es sei denn, er wurde von der Realität eingeholt und er realisiert, dass sich mit Spontispüchen keine Miete und kein Essen bezahlen lässt.

Doch irgendwie scheint diese mediale Impfung nicht bei allen zu funktionieren. Die Aufbereitung dieser Impfdosen, die uns via Fernsehen, Radio und Zeitungen erreichen, entstehen im größten Manipulationslabor aller Zeiten. Vorgänger dieser Demagogie, die unsere Großeltern vor 85 Jahren und in der DDR bis 1989 erleben mussten, scheinen kleiner zu sein als das, was wir heute erleiden. Wie Stopfgänse, denen die Weizenkörner zwangsweise in den Schlund gedrückt werden, werden auch wir, so wir nicht achtsam sind, zwangsdesinformiert.

Mit einhundertfünfzig Millionen Euro „unterstützt“ die Regierung die notleidenden Presseverlage, denen die Leser davonlaufen wie den Impfzentren die zu Impfenden. Wo lange Schlangen von Wartenden erwartet wurden, ist gähnende Leere. Diese Videos, wie könnte es anders sein, werden in der Aktuellen Kamera weder gezeigt noch erwähnt.

Das eigene geistige Immunsystem, durch alternative Medienmedizin bereits gestärkt, weigert sich das anzunehmen, das vom hohen Throne verkündet wird: „Niemand hat die Absicht eine Mauer respektive Impfverpflichtung zu fordern“. Gemeinhin geschieht doch erfahrungsgemäß immer das, das Wochen zuvor verleugnet wurde.

Der größte gesellschaftliche Schaden allerdings ist bereits eingetreten, der Verlust des Vertrauens in „Vater Staat“, das seit 1945 langsam wieder in unsere demokratischen Strukturen wuchs. Dies alles wurde durch peu á peu zerstört durch willkürlich erscheinende „Maßnahmen“, bei welchen selbst kleinsten Verstöße mit brachialer Gewalt begegnet wurde. Die Spaltung der Gesellschaft wurde von oben herbeigeführt und setzt sich weiter fort.

Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen, nach diesem Muster werden die „guten Geimpften“ zur Bundestagswahl dürfen und stellen somit bereits eine positive Vorselektion dar. Des Kaisers neue Kleider sollen doch von den doppelt richtig geimpften Bürgern erkannt und belobhudelt werden.

(Visited 234 times, 1 visits today)
Geimpfte Bundestagswahl 2021
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

2 Kommentare

  1. Jetzt wollen auch die Kliniken aus dem Steuersäckel bedient werden, weil sie sonst die Gehälter ihrer Angestellten im nächsten Jahr nicht mehr bezahlen könnten. Und dies liege daran, dass sie viele Betten für Coronakranke freihalten müssten. Nur die kommen einfach nicht und andere dürfen nicht kommen!

    Dies ist ein weiterer Beweis dafür, dass es sich um völlig irre Psychopathen handelt, die an unserer Gesundheit in keiner Weise interessiert sind. Lieber sollen Krebs- oder andere Kranke sterben, als dass ein Bett belegt wird, dass VIELLEICHT ein Coronakranker benötigen könnte. Ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit!

    Und unser "fähiger" GH-Minister hat schon signalisiert, dass der Steuerzahler gern einspringen wird.

    Die nicht an Corona Erkrankten dürfen derweil ohne Hilfe zu Hause dem Sterben überlassen werden. Solche Bestimmungen können nur von ganz besonderen Menschenfreunden verabschiedet worden sein.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*