Gas für Rubel – Wer sitzt am längeren Hebel?

EU-Staaten kündigen an, russisches Gas nicht mit Rubel bezahlen zu wollen, sondern weiterhin mit Euro oder Dollar. Wird Russland dann die Lieferungen einstellen?

von Thomas Röper (anti-spiegel)

Nachdem Russland verkündet hat, sein Gas nur noch gegen Rubel an Europa zu verkaufen, ist die Aufregung groß. Die ersten EU-Staaten haben nun erklärt, sie wollen das russische Gas weiterhin in Euro und Dollar bezahlen. Präsident Putin hatte seine Regierung angewiesen, innerhalb von einer Woche die Rahmenbedingungen für die Rubelzahlungen zu schaffen und Gazprom die entsprechenden Direktiven zu geben.

Warum ist diese Maßnahme so schmerzhaft für Europa und was passiert, wenn die EU die Bezahlung in Rubel verweigert?

Die Krux mit dem Rubel

Laien meinen, es wäre kein Problem, einfach Euro oder Dollar in Rubel zu tauschen, aber so einfach ist das nicht. Im Westen gibt es nämlich praktisch keine Rubel, weder in bar, noch auf Bankkonten. Und was es nicht gibt, kann man auch nicht gegen Euro tauschen.

Das bedeutet, dass westliche Banken die Rubel bei Banken in Russland kaufen müssen, aber die Milliarden, die gebraucht werden, dürfte man bei normalen russischen Geschäftsbanken nicht bekommen können. Das bedeutet, dass die westlichen Banken nicht an der russischen Zentralbank vorbeikommen, wenn sie Rubel in so großer Menge kaufen wollen, dass sie die Gaslieferungen damit bezahlen können.

Die russische Zentralbank steht aber unter westlichen Sanktionen und jede westliche Bank, die mit der russischen Zentralbank Geschäfte macht, würde gegen die Sanktionen verstoßen und bestraft werden. Das Manöver von Putin ist also sehr geschickt, denn nun müssen die EU-Staaten sich entscheiden, ob sie die eigenen Sanktionen unterlaufen, oder riskieren, dass Russland den Gashahn mangels Bezahlung zudreht. Was tun?

Weiterhin in Euro bezahlen?

Immer mehr EU-Politiker erklären nun, dass sie die russischen Rechnungen weiterhin in Euro bezahlen wollen. Bundeskanzler Scholz hat sogar gesagt, dass das gar nicht anders ginge, schließlich gebe es Verträge und die sehen gar keine Rubelzahlungen vor. Scholz ist ganz entrüstet, dass Russland, wenn es sein Gas nur gegen Rubel abgeben würde, gegen bestehende Verträge verstoßen würde.

Das nenne ich Humor, denn alle westlichen Sanktionen verstoßen gegen Verträge. Angefangen bei dem Stopp von Nord Stream 2 bis hin zu jedem Vertrag, den ein deutsches mittelständisches Unternehmen mit einem russischen Unternehmen geschlossen hat und nun wegen der Sanktionen nicht mehr erfüllen kann. Nebenbei sind die westlichen Sanktionen auch noch ein Bruch des Völkerrechts, denn nur der UN-Sicherheitsrat darf gemäß Völkerrecht Wirtschaftssanktionen gegen andere Staaten verhängen. Aber seit wann kümmert den Westen das Völkerrecht?

Da die EU-Politiker selbst gerade so viele Verträge gebrochen haben, machen sie sich schlicht lächerlich, wenn sie mit Verweis auf bestehende Verträge die Bezahlung russischen Gases mit Rubel ablehnen, Ehrlich gesagt sollten sie sich freuen, dass Russland als Gegensanktion nicht einfach den Gashahn abgestellt hat.

Interessant wird es nächste Woche, denn dann werden wir sehen, ob Russland sich beugt und weiterhin Euro und Dollar akzeptiert, oder ob Russland die Gaslieferung bei ausbleibenden Rubelzahlungen einstellt.

Die anti-russischen Bemühungen haben unter anderem darauf abgezielt, den Rubel zu schwächen und so Preissteigerungen in Russland zu verursachen. Das ist auch gelungen, aber kaum hatte Putin seine Entscheidung über den Gasverkauf in Rubel verkündet, ist der Rubel wieder stark gestiegen. Schon aus diesem Grunde, um weitere Kaufkraftverluste für die eigene Bevölkerung zu vermeiden, dürfte die russische Regierung die Maßnahmen streng umsetzen.

Das Problem Serbien

Serbien ist ein Verbündeter Russlands und bezieht ebenfalls russisches Gas. Die Regelung, russisches Gas in Rubel zu bezahlen, gilt nur für die von Russland als unfreundlich eingestuften Staaten, also jene Staaten, die Sanktionen gegen Russland erlassen haben. Serbien ist davon ausgenommen.

Das Problem ist, dass das Gas für Serbien durch die Pipeline Turkish Stream kommt, die durch Bulgarien verläuft. Sollte Bulgarien keine Rubelzahlungen mehr leisten und kein Gas mehr bekommen, könnte es für Serbien bestimmtes Gas aus der Pipeline ableiten. Russland ist sich der Gefahr bewusst, dass die EU auf diese Weise eine Art Gasembargo gegen Russlands Verbündeten Serbien verhängen könnte und der Kreml hat verlauten lassen, man arbeite an der Frage.

*******

Laut dem europäischen Verband Gas Infrastructure Europe liegt die Füllmenge in Deutschland derzeit bei rund 31 Prozent. Falls Russland wegen Verweigerung von Rubelzahlungen den Gashahn zudrehen sollte, müssten spätestens im August/September die Gasspeicher für die anschließenden kälteren Monate aufgefüllt werden (Stand 22.02.2022). Ob das mit Gas aus Schurkenstaaten möglich sein wird, bleibt abzuwarten.

Was laufende Verträge anbetrifft, so stimme ich Herrn Röper zu. Wenn Vertragspartner A sich nicht an Verträge hält, braucht Vertragspartner B es auch nicht. Russland hat lange genug den Bruch von Verträgen durch unnötige Sanktionen ertragen. Obwohl bereits 1990 das Kriegsbündnis Nordatlantische Terrororganisation keinerlei Osterweiterung zugesichert hatte, steht sie inzwischen vor Russlands Toren. 

Erinnern Sie sich noch an die Kuba-Krise? Wer die Details nicht genau kennt, sollte dazu ein wenig recherchieren.

Wer im nächsten Winter nicht frieren will, sollte sich aus seiner Komfortzone erheben und gegen die US-Marionetten in der Bundesregierung und in Brüssel auf die Strasse gehen und diese irrsinnigen Sanktionen gegen Russland ablehnen. Und zwar jetzt und nicht erst im Winter, wenn es zu spät ist.

Die Saarländer könnten am Sonntag bei der Landtagswahl ein erstes Zeichen setzen. Werden sie aber nicht, denn laut Umfragen werden über 30 Prozent an die Parteien (cdu/spd) fallen, die den Bürgern etliche Qualen auferlegt haben. Nun ja, schließlich hat jeder das Recht, seinen Schlächter zu wählen.

(Visited 343 times, 1 visits today)
Gas für Rubel – Wer sitzt am längeren Hebel?
4 Stimmen, 4.00 durchschnittliche Bewertung (83% Ergebnis)

21 Kommentare

  1. @Elisa, @Olga zur Beruhigung und besonderns @Herrn Frederick:
    Besser als Veikko kann man´s nicht erklären.
    Schnell, viel Input, aber Endgame zur Tag-Nacht-Gleiche:

    Teil 1 (1Std.7Min.): https://www.dropbox.com/s/1g68xbbimbbjiv0/Wir%20sind%20schon%20weiter%2C%20als%20wir%20unsvorstellen%20k%C3%B6nnen%20Teil%201.mp4?dl=0

    Teil 2 (55Min.): https://www.dropbox.com/s/zjqwkc354xyvrz8/Wir%20sind%20schon%20weiter%2C%20als%20wir%20unsvorstellen%20k%C3%B6nnen%20Teil%202.mp4?dl=0

    Nehmt Euch die Zeit, ist eh Sonntag.
    Prüft die Fakten und versteht die ganzen Zusammenhänge.
    Alles richtig was er sagt.
    Bin geistig ähnlich drauf wie er, nur etwas ruhiger.

    Trotzdem: Gehirn rattert schneller als die Tasten nachkommen.
    Lese ein Buch in ein-zwei Stunden.
    Gar kein Problem. Das kann man trainieren.
    Muß man natürlich nicht…nur für wen´s interessiert.

    Das „Z“ steht für Zarenreich sagt er?
    Hmm…fehlt ja nur noch DR und der ÖHU. We´ll see!
    Von Unten nach Oben: „Die Großen“ zuletzt.

    • Bei mir dropt und youtubt nichts……..Mag ich nicht…—…Wenn man oft Prüfungen hat und viele Skripten zum Lesen hat, überfliegt man alles rasch, sonst sitzt man irgendwann noch mit den Enkelkindern im Hörsaal………Was ist mit den Offizieren der RF los…————.Habe Viren erwischt……Vielschwätzerei bewirken die….unheilbar.——!—- Zarewitsch is a nice Operette I like it……………..summ this ständig…….I know one, this would be a perfekt Zar….Zar of many countries…….. Whom??…..

      • Hilfe! Lieber keine Video´s mehr hochladen?
        Na gut, ist sowieso gefährlich.
        Doch alles an Info ist da, wenn man nur sucht.

        Verstehe Dich wiederum: Man braucht nicht ALLES zu wissen.
        Kann man schließlich nicht das gesamte Internet auswendig lernen.
        Wichtig ist, daß Du Deinen Seelenfrieden findest. Geht auch ohne.

        LGZ

  2. Das mit den Gasspeichern ist so eine Sache.

    BASF verkaufte bei einem Deal mit Russland alle Gasspeicher in Deutschland an GAZPROM. Sie gehören nicht mehr uns.

    Der Deal ist aus 2013. Die Kasseler BASF-Tochter Wintershall, gab das hiesige Gashandels- und Gasspeichergeschäft vollständig an GAZPROM ab. Im Gegenzug ging es um Anteile an großen Erdgasfeldern in Sibirien. Auch die EU hatte bereits 2013 grünes Licht für diesen Deal erteilt. (Quelle Welt.de aus 2015)

    Die Bundesregierung lehnte nationale Erdgas-Reserven ab. Zugriff auf die Gasspeicher in Deutschland haben französische und niederländische Händler, die aus deutschen Kavernen heraus, je nach Preis, auch Kunden im Ausland beliefern. Die Bundesregierung l e h n t e die Einrichtung nationaler Gasreserven ab, mit dem Hinweis auf den liquiden Weltmarkt für Erdgas.Mit den Niederlanden und Norwegen stünden alternative Lieferanten zur Verfügung. Zudem könne Deutschland auch über Rotterdam und südfranzösische und italienische Tankerhäfen mit Flüssiggas versorgt werden. (Quelle Welt.de aus 2015)

    Der Deal wurde 2013 geschlossen, aber wegen der Donbasskrise in der Ukraine bis 2015 auf Eis gelegt. Dieser Deal, wie oben beschrieben, stammt aus der Zeit der Merkelregierung. Merkel sagte mal, sie denke alles vom Ende her. Wie das Ende jetzt aussehen könnte, bekommen wir gerade mit.

    Ich halte das alles nicht für Zufall. Russland hat immer die Gasmenge geliefert, die vertraglich bestellt wurde. Trotzdem sind die Speicher fast leer. Wen wundert es, wenn es über Reverse über Polen zurück in die Ukraine gepumpt wird. Putin sagte vor nicht allzu langer Zeit, dass die EU kaum nachbestellt hätte.

    • Ja, die sind nicht ganz dicht hier.
      Jedenfalls nicht so dicht wie ne Gasleitung sein sollte.
      War paarmal in Dänemark vor´n paar Jahren,
      da bauen die ein riesen LNG-Terminal.
      Natürlich nachgefragt was das soll.

      „Damit pumpen wir den ganzen Scheiß nach Tyskland.“
      Wie bitte? Wir haben doch gerade die Pipeline und so…!
      Neinei, das ist alles von anderer Hand geplant.

      Diese Murkselkillary wollte alles zerschrotten und ausverkaufen.
      Das war ihr Auftrag. Nach China, an wen auch immer. Honeckers Rache.

      DIE RED QUEEN/Resident Evil. Kennst Du die Filme? Stockwerke tief im Untergrund.
      Alles Zombies, Genmanipulation, Menschenexperimente.
      Hauptdarstellerin: Supermodel Mila Jovovich, Ukrainerin. Ach was!
      Auch in „Das Fünfte Element“ mit Bruce Willis.

      Was ist das Fünfte Element?
      Feuer, Wasser, Erde, Luft…und dann? MURKSEL???
      DIE MENSCHEN? DIE KINDER? NAHRUNG? GELD? MACHT? GIER? DER TEUFEL?

      Zufälle gibt es nicht. Buäh.

      • Wird alles auf der Erde wirrer und undurchschaubarer……Muß man eigentlich nicht alles verstehen, gibt es dafür die Regierungen……..Nur werden die auch immer undurchschaubarer………Wird man immer müder und phlegmatischer…….Ja, Leben sollte angenehm sein,is very short, ist es aber nur für Bestimmte…..Was will Mirli erreichen?`Will er nicht auch lieber ein beschauliches Leben. Zuviel Aktion ist irgendwann zuviel……5.Element Gier und Kritiklosigkeit … Was machen manche Leute mit dem vielen Geld und Wertanlagen? Werden die 1000 Jahre alt oder haben die 200 Kinder?? We are not Biorobots….Or?……… I wish , I am a animal in a deep wood with a fur and nice friends and many green plants and fruits. Zivilisation can go,,,,,,,,,?

        • Ja, ihre endlose Gier ist aber auch gleichzeitig ihr Untergang.
          Es ist unnatürlich/disharmonisch/verbrecherisch allen anderen Lebewesen gegenüber. So verhällt man sich nicht in einem sozialen Gefüge. Das könnte dann mal weg.
          Übrigens: Mirli war mir unbekannt, kommt aus Austria, eine female warrior, richtig? Aber auch Puppe/Symbol/Idol…muß noch mehr lesen. THX!

            • Okay…was i vorhin schnell laß stammte tatsächlich aus Star-Wars.
              Selbst dort kam sie vor, lol Aber muß ja einen Ursprung haben!
              Mirli kommt von Mirlinda/Mirlind und Mirliva…wer sind die denn?
              Sowas ist immer spannend. Genauso wie die Schwanensaga/Schwanensee/Schwanenflügel/Schwanenhelme/Neu Schwanstein etc. Vlt. auch Valküren?
              Hurra, endlich wieder was zu tun! THX…good nighties 4U as well! 🙂

    • Moin Häschen,

      interessante Infos. Das heißt also, dass die BRD (Besatzungs Republik Deutschland) gar keine eigenen Gasspeicher besitzt und nicht nur von Russland abhängig ist?
      Wenn das so ist, können die, von denen wir Gas beziehen, die Preise bestimmen, wie sie wollen. Ab nächsten Jahr ohne Kernkraftwerke dann auch beim Strom. Dann werden wir so richtig abgezockt. Aber wen interessiert das schon. Die Saarlandwahlen sagen mal wieder alles über das Dummvolk. Die Wirtschaft schmiert auch ab…

      • @Dieter, was gehört uns denn hier? Momentan GOAR NIX! Die besorgen das günstige russische Gas weiterhin (RF halten ihre Verträge ein), pumpen es um und zurück und verkaufen es über die Ukraine & Dänemark zum doppelten Preis zurück an DEUTSCH.
        Du weißt doch, Hauptsache wir haben das Geld nicht. Wer sich letzten Endes darüber freut ist „der Parasit“…und wer das ist brauchen wir wohl nicht weiter zu erörtern.

        Ja, jetzt wird alles teurer, aber künstlich erzeugt. Nicht Russlands Schuld.
        Allerdings geht mit diesem Wahnsinn ganz Europa drauf…finanziell hergesehen.
        Also irgendwie auch gut. Die Sanktionen jucken die Russen nicht im Geringsten.

        Die haben ALLES was sie brauchen vor Ort, das beste Militär der Welt. China, Indien, Brasilien, iran, Syrien, Saudi-Arabien im Rücken, dazu ihre GUS-Anrainer-Staaten mit Luckaschenko, Serbien und Co.
        Was willst Du dagegen machen? Kannst nur verlieren, lol
        Hände hoch! Russische Fahne kaufen. Danach unsere Richtige.
        Nu wird alles umgekrempelt.

        Die USA haben kürzlich 30 Tanker an einem Tag hergeschickt, aber können nirgendwo entladen außer in Rotterdam, aber die sind wohl zurückgerufen worden (von wem?)
        und wieder nach Hause gedampft…kurze Meldung; nicht weiter verfolgt, sry.

      • Hi Dieter,
        so könnte man das sehen. Aber wieso verkauft die BRD, über die BASF, ihre Gasspeicher an Russland? Wieso provoziert die jetzige Regierung unter Olaf Scholz dermaßen Putin, mit der Gefahr, dass der Gashahn zugedreht wird? Ich habe den Verdacht, dass Merkel wußte was kommt, weil darauf schon lange hingearbeitet wurde. Warum hat sie so gezittert, als Selensky zu Besuch war? Wußte sie von den Plänen, dass Selensky den Donbass und die Krim „zurückholen“ wollte und dass es dadurch Krieg mit Russland geben würde? Warum fordert Selensky ausgerechnet dauernd Waffen von der BRD? Wußte sie von den weitreichenden Sanktionen, die ja laut Scholz schon lange vorher ausgearbeitet wurden?Ich glaube, Merkel hat ganze Arbeit geleistet, um Deutschland zu zerstören. Abschalten der KKW, Ausstieg aus der Kohle, Corona Plandemie, Zerstörung der Wirtschaft und der Gesellschaft, Flüchtlinge. Scholz führt ihr Werk zuende, deswegen sagte sie ja auch, dass, wenn Scholz Kanzler ist, könnte sie ruhig schlafen. Ich gehe davon aus, dass sich die Beiden schon sehr lange sehr gut kennen. Scholz war ja in jüngeren Jahren, zu seiner Juso-Zeit, ständig „Gast“ in der DDR bei der FDJ, zu der Zeit, als Merkel dort einen Posten inne hatte. Beide sind fast gleich alt. Das, was jetzt hier abläuft hat mit Zufall nichts mehr zu tun. Es sieht eher nach einem lang ausgeklügelten Plan aus. Deutschland wird platt gemacht, zum dritten Mal. Für was? Für die Vereinigten Staaten von Europa? Den Great Reset? Ich denke, der „Ausverkauf“ hat schon länger stattgefunden, auch an China. Die kaufen ja gerade unser ganzes Holz. Ganz abgesehen von den vielen Milliarden, die in alle Herren Länder verschwinden, will man uns jetzt noch Zwangsimpfen per Gesetz. Wenn jetzt nicht langsam ein Wunder geschieht, sehe ich auch ganz schwarz für uns.

    • Humans need Feindbilder………Was ist, wenn sie selbst zu so einem werden.?——– Gefällt es denen über dem Großen Wasser nicht???? Würden die lieber auf unserem Kontinent leben oder haben die irgendwann hier etwas verloren, das sie schon lange vergeblich suchen????Wie wäre es mit einem Tunnel von USA nach Moskau? Könnten die RF ständig besuchen und perhaps they were happy. Kleiner Tunnelverkehr??

  3. «…. ob Russland die Gaslieferung bei ausbleibenden Rubelzahlungen einstellt.»

    Putin hat einen Weg eingeschlagen, der ihn kaum von seinen Zielen abbringen wird. Er hat genug von den Lügereien und Vertragsbrüchen der Westler und ihrer Propaganda gegen ihn und Russland. So unerbittlich wie der Westen ohne stichhaltige Argumente gegen Russland andauernd Propaganda macht und völlig respektlos gegen Putin hetzt, so wird Putin und seine Politmannschaft jetzt den eingeschlagenen Kurs zuende fahren.

    Es sieht nicht danach aus, als gebe Putin noch einen Jota nach. Das wäre nur zu verständlich. Erst recht nicht, wenn er sieht, wie der Rubel dabei gewinnt. Das westliche Dreckspiel gegen Russland ist ausgespielt.

    Und wenn andere Ressourcen-Lieferanten dem Westen Öl und Gas verkaufen wollen, dann werden die Westler erfahren, warum die Strategie der verändernden Ressourcen-Lieferung stattfindet. Denn dann kann jeder am unverschämt gestiegenen Preis des Fracking Gas erkennen, worum es den Strippenziehern ging. Die USA wollen das völlig überteuerte und noch dazu höchst unökologische und klimaschädliche Gas den Europäern teuer verticken.

    Das ist Öl, das durch chemie-getränkte Böden gewonnen wird und zudem anschliessend in den Gaszustand zu bringen ist. Energiekonsumierender geht es nicht mehr. Und wie es den einheimischen Farmern geht, interessiert die US-Regierung wenig bis gar nicht. Die können nämlich auf diesen chemie-verseuchten Böden auf Jahrzehnte hinaus keine Landwirtschaft mehr betreiben.

    Notabene ist nicht zu vergessen, dass die USA Getreide aus Russland bezieht. Da hat Putin eine weitere Schraube, an der er auf einem höchst empfindlichen Gebiet drehen kann.

    Man kann es drehen wie man will, die Zuspitzuung dieses Konflikt zwischen Europa, USA und Russland ist politisch gemacht. Es gibt nicht wirklich eine Gasknappheit. Sie wird künstlich von den anglo-amerikanischen Mächten produziert, um die westlichen Länder durch Verkauf von US-Fracking-Gas ausnehmen zu können. Und um wieder – wie bei WK1 und WK2 – einen Keil zwischen West- und Mitteleuropa und Russland zu schlagen. Für West- und Mitteleuropa, aber auch diesmal für die USA wird diese Politik verheerende wirtschaftliche Konsequenzen zeitigen. Russland hat das fiese Dreckspiel der Amerikaner durchschaut.

    Wie Fracking das Grundwasser in den USA vergiftet
    https://kurier.at/wirtschaft/wie-fracking-das-grundwasser-vergiftet/400819496

    USA versuchen, die Energiekooperation zwischen Moskau und Europa zu boykottieren
    https://www.globalresearch.ca/us-trying-boycott-energy-cooperation-between-moscow-europe/5758638

    • Die Amerikaner wollen wieder, wie im Ersten und Zweiten Weltkrieg, genüßlich in ihren Sesseln sitzen, um fernab vom Kriegsgeschehen auf ihrer Insel im Fernsehen zuschauen, wie Europa sich selbst zerlegt, zu Schutt und Asche wird. Und sie haben wieder so unsägliche Helfershelfer wie den Norbert Röttgen, der fordert, daß wir frieren und die Polen, die sie gestern nocht angifteten, daß ihre Justiz nicht „demokratisch“ sei und den Frauen nicht das Abtreibungsrecht gewähren wolle. Die Polen waren in ihrer ganzen Geschichte, zwar meistens ritterlich, aber politisch doch sehr unklug, so daß sie z. B. auf das Angebot Hitlers nicht eingingen, das Problem der deutschen Minderheit friedlich zu lösen, so daß sie im Endeffekt riesige Gebiete 1945 an die Sowjets verloren. Und jetzt hoffen sie wieder, die westliche Ukraine sich einverleiben zu können und betreiben – so unvernünftig wie immer schon in ihrer Geschichte – eine militärische Konfrontation mit Rußland, die sie gegen Rußland immer verloren haben, diesmal gemeinsam mit den unzuverlässigen Amis.

      Meiner Meinung nach hat der anglo-zionistische Westen sich einen Bärendienst erwiesen, als er Trump duch Biden ersetzte. Trump war zwar auch ein Mörder, aber immerhin ein vitaler, während Biden so schwach ist, daß er keinerlei Energie ausstrahlt und die anglo-zionistischen Massenmedien ihn nie bei einer Rede längere Zeit bringen, sondern ihn immer nur kommentieren, nachträglich versuchen in seinen kraftlosen Aussagen intelligente Äußerungen zu finden.

      Der anglo-zionistische Westen hat jetzt ein weiteres Problem. Ob sie das mit dieser Marionette von Präsident meistern können? Müssen sie die Marionette jetzt sogar verschwinden lassen mit der Ausrede, daß sein Sohn Hunter an Biolaboren in der Ukraine beteiligt war?

      Heute nacht war CNN in heller Aufregung, daß Nordkorea eine interkontinentale Rakete 6000 km hoch ins All geschickt hat, die mit keinem Iron dome abgeschossen werden kann. Den Amis geht jetzt das Muffensausen, daß der Haß, den sie mit ihrer Arroganz auf ihrer abgeschlossenen Insel weltweit produziert haben, demnächst gegen sie zurückschlagen könnte. Auge um Auge, Zahn um Zahn.

      Fazit: Auch für die Amis gilt, „vollkommen ist kein Glück auf dieser Erde“.

      https://www.zitate.eu/autor/quintus-flaccus-horaz-zitate/162574

      „Genieße die Gegenwart mit frohem Sinn, sorglos, was dir die Zukunft bringen werde; doch nimm auch bitter’n Kelch mit Lächeln hin – vollkommen ist kein Glück auf dieser Erde.“

      P. S.: Ganz allgemein finde ich Deine Erkenntnisse sehr gut, genauso wie von „Angsthase“, die allerdingds ohne Geschichtskenntnisse auskommt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*