FRANZÖSISCHER HIGH NOON – Wer führt Regie bei Macrons Untergang

Ein Beitrag von Wolfgang Eggert

Dieser Beitrag gibt die Sichtweise/Meinung des Autors wieder und entspricht nicht unbedingt der Meinung der Redaktion!

(Visited 5 times, 1 visits today)
FRANZÖSISCHER HIGH NOON – Wer führt Regie bei Macrons Untergang
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

15 Kommentare

  1. Was für ein Gesabbel! Da bekommt man ja Ohrenkrebs!
    Amerika hat was zu beachten?
    Alles tut so, als ob Uncle Sam irgend etwas zu melden hätte …
    Ja wen oder was nehmen wir jetzt ernst?
    Barbara Lerner-Spectre oder "Wolfi"?

    • 20.12.2018

      Lieber Jürgen,

      Du tust dem Wolfgang Eggert bitter unrecht, weil er akribisch Ungereimtheiten diverser Art gut dokumentiert.  Ob das nur Indizien oder Wahrheiten sind, mag jeder nach seiner eigenen Erkenntnis und Erfahrung selbst beurteilen.

      Jedenfalls finde ich auch erstaunlich, daß die Gelbwesten plötzlich aus dem Nichts auftauchen.  Ich glaube nicht an solche Massendemonstrationen wie den Gelbwesten oder Maidan oder orangene Revolution, ohne daß da Drahtzieher im Hintergrund die Konzepte planen und finanzieren.  Der größte Teil der Teilnehmer sind natürlich nur nützliche Idioten für die Drahtzieher.

      Auch daß der Attentäter von Straßburg von den Geheimdiensten besoldet und geführt wurde, erscheint mir nicht unwahrscheinlich.  Überhaupt fand ich schon die Ermordung Anis Amri in Mailand seltsam.  Wie kamen die italienischen Carabinieri dazu, ihn plötzlich mitten in der Nacht zu finden, zu identifizieren und gleich zu erschießen? Die Carabinieri waren dann auch bei ihrer Vernehmung auffällig wortkarg.  Auch Osama Bin Laden mußte von den Amis erschossen werden, um nicht mehr aussagen zu können.  Und der Attentäter in Straßburg mußte auch gleich erschossen werden, um nicht aussagen zu können.  Und wie kam letzterer überhaupt dazu dem Taxi-Fahrer seine ganzen Mordtaten zu erzählen, damit dieser gleich die Presse darüber informiert?  Wieso wußte man sofort seinen Namen?

      Die Ungereimheiten und die vielen plötzlichen verstorbenen Zeugen bei dem NSU-Prozeß beweisen für mich, daß unsere Geheimdienste in viele Ermordungen verwickelt sind und von den Politikern und der Justiz gedeckt werden.  Und die arme Zschäpe mußte dann als Südenbock für diese vielen Verbrechen, auch der Geheimdienste, herhalten.

      Mach's gut!

      • " Du tust dem Wolfgang Eggert bitter unrecht, …"

        Ich kann das nicht auschließen!  🙂

        Es geht mir auch nicht um die Person, ich halte ihn durchaus für integer.

        Irgendwie bin ich müde, mich mit Details befassen zu müssen. Immer wieder und von allen Seiten, werden wir mit "Kleinigkeiten" und "Unwesentlichem" konfrontiert.

        Zu welchem Zweck?

        Wir analysieren und befassen uns; beleuchten dies und das. Mit welcher Erkenntnis? Mit welchem Zugewinn? Mit welcher Konsequenz?

        Ich habe mich sehr gefreut, daß Du hier auch zwei Artikel beigesteuert hast!

        Für meinen Teil kann ich, im Moment, nur sagen, daß irgendwie alles gesagt ist?

        Wir drehen uns im Kreis, bzw., lassen uns drehen …

        Liebe Grüße Jürgen

        • Jürgen,

          ob alles gesagt ist, weiß ich nicht. Es bleibt aber die Frage offen, was wir mit unserem derzeitigen Wissen anfangen können? Ich behaupte einfach mal…nichts, da wir in diesem System gefangen sind. Jeder, der da ausbrechen will, läuft zu seinem Schaden gegen die Wand. Da gibt es schon genug Beispiele. Wir kommen m.M.n. mit dieser gespaltenen Gesellschaft da alleine nicht raus.

          • Angsthase,
            ich denke schon, daß alles gesagt ist.
            Die Pläne sind bekannt, die Ausführenden ebenfalls, wenn auch im Einzelfall nicht namentlich. Ebenso sind die Strategien bekannt, wie auch die angewendeten Taktiken.
            Also, im Westen nichts Neues, wenn nicht gar unter der Sonne?
            Der mainstream spaltet; die "alternativen" Medien tun was zur Einigung?
            Alles sehr ermutigend, weil kaum einer an die Wurzeln geht! Sie beschäftigen uns! Das ist alles!
            Aber, wir sind nicht allein! Im Gegenteil! "Es gibt viele "Angsthasen", "Libellen", "Zulus" oder (offensichtlicherweise) noch mehr "Jürgen"!   😉
            Alles hat seine Zeit? Warten wir es ab! Es wird schon schiefgehen!

            • Tja, so ähnlich sehe ich das mittlerweile auch. Die meisten Leute glauben immernoch was im TV kommt oder in der Zeitung steht, oder sind gar desinteressiert. Kann man nur noch zusehen, was auf uns zukommt? Vielleicht werden die Leute ja dann noch wach. Ich weiß es nicht. Ich bin jedefalls in extremer Habachtstellung zum Schutz meiner Familie, deswegen informiere ich mich auch so viel. Ich will wenigstens drauf vorbereitet sein, auf was auch immer.

  2. Sollten es die gleichen Mächtigen im Hintergrund sein, die ihn installiert haben und ihn jetzt so in die Bredouille bringen?

    Oder gibt es da noch andere, unbekannte, die in der Lage sind, solches zu veranstalten?

      • Temporär kann es durchaus sein, aber kausal?

        Trump hat doch eingefordert, daß Europa mehr in seine "Verteidigungsfähigkeit" investieren solle?

        Da baut man diesen Macron, quasi aus dem Nichts auf, als Retter der EU, zumindest als Nachfolger in der Merkelrolle und jetzt gibt es auf einmal, ebenfalls wie aus dem Nichts, eine Gelbwesten-"Bewegung"?

        Und alle, Belgien, NL und auch in Deutschland wird es propagiert, springen auf diesen Zug auf? Zumal der Auslöser ja rein innenpolitischer Natur war?

        Da ist was faul! Wir werden sehen! 🙂

        • Kann es vielleicht sein, dass dem Macrönchen die Macht zu Kopf gestiegen ist und die Rechnung ohne den Wirt gemacht hat?

          Hier die Worte eines der größten Kriegsverbrechers mit der Auszeichnung des Kriegsnobelpreises:

          "Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft."

          • Dieter,

            man kann es nicht ausschließen.

            Aber, irgend so ein G´scheidle hat doch auch gesagt, es passiere nichts zufällig auf dieser Welt? Zumindest nicht in der Politik?

  3. 21.12.2018

    Lieber Namensvetter,

    ich kann verstehen, daß Du eine Aversion hast gegen die ununterbrochenen "Enthüllungen" von Schmutz, die falschen Fährten, die auch von vielen Desinformanten im Internet gelegt werden.  Beim Eggert mußte ich mich jedoch melden;  denn wer soviel faktenreich  aufzuklären versucht, kann unmöglich gekauft sein.

    Zur Zeit lüftet sich wieder ein Mosaiksteinchen in der Politik, über die seit Jahren gerätselt wird.  Trump hat jetzt verkündet, seine Truppen aus Syrien abzuziehen, die dort ohne Ermächtigung von UN und Assad sich herumtrieben.  Fast 90 % der Amerikaner halten das für richtig, weil sie dort in der Tat nichts zu suchen haben.  Aber welch ein Aufschrei des Entsetzens beim Establishment weltweit.  Angefangen von Maas, der wie von der Tarantel gestochen, aufschrie und dies verwarf.  Da sieht man wieder, daß der Haßprediger gegen die AfD, Maas, der das Justizministerium innehatte, nie innerlich was mit Recht zu tun hatte, weil er die illegale Okkupution Syriens durch die USA billigte und weiter billigt.  Und solche verachtenswürdigen Kreaturen in der SPD verunzieren weiterhin unser Land und machen uns vor aller Welt ächerlich.  

    Sofort haben sich in der USA die Medien diesem US-Abmarsch entgegengeworfen und ganze  Batallione von Widersachern zu Wort kommen lassen.  Ich höre abwechselnd CNN und Russian Television und bin erstaunt wie entsetzt CNN auf diesen US-Abmarsch reagiert.  Der Senator Lindsey Graham sagte: Putin, Assad und der Iran würden vor Freude über diese Entscheidung tanzen, wenn sie denn tanzen könnten.

    https://edition.cnn.com/videos/politics/2018/12/20/lindsey-graham-urges-trump-to-reconsider-syria-withdrawal-bts-nr-vpx.cnn

    Auch der Kriegsminister der USA, James Mattis, hat jetzt deswegen seinen Rücktritt angekündigt.  

    (Offensichtlich leben wir in der Matrix schon dadurch, daß wir alle vom Verteidigungsminister statt dem Kriegsminister  sprechen müssen.  Wer das Amt so bezeichet, wie es tatsächlich ist, ist schon ein Populist und Gegner des Systems, der sich nicht hat kaufen lassen und nie beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk einen Job zum  Manipulieren bekäme!)

    Was schält sich als Sorge des Establishments beim Abzug der US-Truppen heraus?  Die illegalen US-Truppen in Syrien bilden einen Korridor, durch den eine Achse zwischen Teheran, Irak, Syrien, Libanon verhindert wird, und zwar werden Waffenlieferungen an die Hizbollah verhindert, dem Erzfeind Israels.  

    Die in jeder Hinsicht problematische Staatsgründung eines Landes innerhalb eines fremden muslimischen Kulturkreises, deren ähnliche Ambitionen man unbewiesen unentwegt Hitler in die Schuhe schiebt, und mit der uns eine fatale Staatsräson verbindet, ist das Agens hinter dem seit 7 Jahren andauerndem Syrienkrieg.

    Natürlich wird auch vorgetragen, die USA würden die syrisch-kurdischen YPG verraten, die sie für ihren Stellvertreterkrieg (proxy war) gegen den IS so gut mißbraucht haben, weil nun der NATO-Diktator Erdogan auf syrischem Boden über sie herfallen würde.  Die Kurden sind ein indogermanisches Volk, das sowohl von den semitischen Arabern als auch den turkmenischen Türken nur unterdrückt wurde, obwohl sie den Türken halfen, die Griechen aus Kleinasien zu vertreiben.  

    Dann sollen die Amis Assad das Gebiet doch zurückgeben, damit er es gegen die Türken verteidigen kann wie er es bei Afrin versuchte:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Frauenverteidigungseinheiten

    Liebe Grüße, Jürgen II

    • 21.12.2018
      Der syrische Alptraum hat sich endlich geklärt.  Nachdem die Amerikaner mit erlogenen Kriegsgründen in 2003 Saddam Hussein gestürzt hatten, haben sich im Irak die jahrzehntelang unterdrückte Mehrheit, die Schiiten, als dominierende politische Kraft entwickelt, deren Freund der Schiiten-Staat Iran ist.  Damit hat sich wieder die ganze Dämlichkeit der amerikanischen Politik erwiesen, daß sie den stürzt, der eigentlich ihr Partner ist, so ähnlich wie bei Gaddafi.  Allerdings war der Sunnit Saddam kein Freund Israels und mußte vielleicht deswegen gestürzt werden.
      Da nun Assad als Alawit auch ein Schiite ist, versuchte man ihn durch einen Bürgerkrieg zu stürzen, weil man befürchtete, daß dadurch eine Achse Iran, Irak, Syrien, Libanon entstehen könnte, durch die die Hizbollah sogar Mittelstreckenraketen erhalten könnte, die Israel gefährden könnten. Deswegen hat Israel im syrischen Bürgerkrieg immer mitgemischt, unter falschen Behauptungen die syrische Armee bombardiert, Israel wolle nur die Hizbollah und iranische Freiwillige ausschalten.  Es wurden auch bezeichnenderweise  israelische Offiziere in Aleppo gefangengenommen.  
      Für den Bürgerkrieg benutzte man sunnitische Kämpfer, die in der ganzen Geschichte einerseits durch ihre Dummheit, Grausamkeit, Fanatismus als auch Schicksalsergebenheit bekannt sind und sich für Allah gerne auch mal in die Luft sprengen, weil sie ja noch am selben Tag anschließend mit 72 schönen Jungfrauen, sog. Huris (nomen est omen!), befriedigt werden.  Zu dieser Aktion standen sämtliche Golfstaaten zur Verfügung, weil sie die ketzerischen Schiiten hassen und ihr überflüssiges Geld gerne in einen Religionskrieg stecken.  Der "Westen" hatte somit wieder einen nützlichen Idioten gefunden, den man, wie Stalin im Zweiten Weltkrieg, nachdem er die Drecksarbeit gemacht hatte, sofort abservieren würde.  
      Trump hat sich bisher vor diesen israelischen Karren spannen lassen und hat sogar – ganz gegen sein Wahlkampfversprechen – am 6. April 2017 Syrien mit 56 Tomahawk-Raketen bonmbarideren lassen.  
      Es ist kaum glaubhaft,daß Trump jetzt der Friedenssehnsucht des amerikanischen Volkes nachgeben kann;  denn die Israel-Lobby, deren Agenten sonder Zahl ist und bei uns vor allem auch  aus Merkel, Maas, Steinmeier, Seehofer besteht, wird ihn schon ununterbrochen belatschern, wie gefährlich es für Israel ist, daß sich ein schiitischer Halbmond vom Iran bis Libanon erstreckt.  Also wird er seine Truppen abziehen, statt dessen aber CIA-Agenten hinschicken und Söldner a la Blackwater, ferner zusätzlich Syrien mit Wirtschaftssanktionen lähmen.

Schreibe einen Kommentar zu Jürgen II Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*