Explosion von Turbokrebs nach Corona-Impfung – Beobachtungen einer Pathologin

Corona-Impfungen können ein Auslöser für schnell wachsende Tumore und Autoimmunerkrankungen sein – so lautet die Warnung einer seit 25 Jahren auf die Diagnose von Brustkrebs spezialisierten Pathologin, Dr. Ute Krüger. Während ihrer gesamten Laufbahn begegnete ihr stets ein normaler Schwankungsbereich hinsichtlich Größe und Grad von Tumorerkrankungen. Dieser wurde jedoch mit der Markteinführung der als sicher propagierten Covid-Impfstoffe (2021) jäh unterbrochen. Es häuften sich Fälle von schnell wachsenden Krebstumoren multipler Art … [weiterlesen bei kla.tv]

(Visited 525 times, 1 visits today)
Explosion von Turbokrebs nach Corona-Impfung – Beobachtungen einer Pathologin
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

9 Kommentare

  1. Häschen das Impfen ist nur Beiwerk.
    Rauchmelder- und Smartmelder-Radar bis 1W/m², fast 200 V/m durch die Luft.
    Das öffnet die Blut/Hirschranke für den BSE-Spike-Dreck, sowie Al, Fluorid, Schwefel, Chlor u.s.w.. Ebenso wird der Darm löchrig und gibt diesen Dreck direkt zu den Organen, was sonst über die Leber gefilter wird.
    Die Rauchmelder schleudern Americium -Ionen in die Zimmer, welche zu unheilbarer Lungenkrankheit, oder Knochenmarkskrebs führen. Die haben unsere Vernichtung sorgsam geplant, indem sie aus unseren Kindern Idioten mit Radar- Smartphone gemacht haben.
    Tja und viele im Westen sind genau so behämmert wie Kinder!

  2. Bei sowas fällt mir immer die Deagel-Liste ein, die vorhersagte, dass bis 2025 nur noch ca. 27 Millionen Einwohner in Deutschland existieren werden. Beachtet man die jetzige Einwohnerzahl und setzt die „Impfquote“ dagegen, sowie die Vorhersage von Bhakdi, sind wir anscheinend auf dem Weg dorthin. Weiß jemand, ob die ganzen Flüchtlinge und Migranten auch gespritzt werden? Ich befürchte nein. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie die zukünftige Gesellschaft in unserem Land aussehen wird.

    • Wie soll sie schon aussehen?
      Eine US Studie besagt, dass 70% der Weltbevölkerung Idioten sind.
      Rund 70% haben sich den Dreck spritzen lassen.
      Also wird etwa ein Drittel über bleiben.
      Genau wie die Deagelliste das vorhersagt.
      Um die Übriggebliebenen wird der Krieg und Hunger sich kümmern.
      Zieht auf eine Insel oder geht in die Berge, schreibt Jan van Helsing in seinem Buch „Wir töten die halbe Menschheit“.
      Allein die Zitate dort von den allseits bekannten Milliardären lassen einen erschauern.
      Amen und Alleluja auch noch.

      • Naja, sobald die Deutsche Bevölkerung als Zahlaffen ausfällt, sobald wird das hier auch uninteressant als Ziel von Wirtschaftsmigranten…

        Insofern, wenn es hier keine Sozialtransfers mehr gibt, sind die schneller in ihren warmen Heimatländern, als man „Tragt bitte noch den Müll raus“ sagen kann….

          • Das ist Islamisches Recht und das ist gut so, davor haben die Christen, Jehovas und ä. Sekten Angst, jedoch das Islamische Gesetz ist gut, es würde die ganzen Verbrecher hier bis in die Regierungsebenen strafen.
            Hier ist ein Sodum und Gomora!
            Ja. Die Scharia sieht schwere Strafen vor für „Vergehen gegen die göttliche Ordnung“:- Unzucht, also Sex außerhalb der Ehe: Verheiratete (Mann und Frau) werden hierfür mit dem Tod durch Steinigung bestraft, nicht Verheiratete mit 100 Peitschenhieben. Allerdings gibt es relativ hohe Hürden, um diese Strafen zu verhängen, unter anderem vier männliche Augenzeugen. Sie zu finden, dürfte die größte Hürde für eine Verurteilung sein. Einige Rechtsgelehrte gehen deshalb davon aus, dass diese Strafe praktisch überhaupt nicht verhängt werden kann.- Verleumdung wegen Unzucht, also jemand anderen der Unzucht beschuldigen: Dieser Punkt ist sehr wichtig, da diese Strafe der üblen Nachrede vorbeugen soll. Das ist nach islamischem Recht fast ebenso verwerflich wie die Tat selbst und wird mit 80 Peitschenhieben bestraft.- Genuss berauschender Getränke: Die Strafe hierfür liegt bei 40 bis 80 Hieben, je nach Rechtsschule. Wichtig hierbei ist, dass man den Täter nur verurteilen kann, wenn man ihn entweder auf frischer Tat ertappt hat oder ihn betrunken vorfindet.- Diebstahl wertvoller und gut verwahrter Gegenstände: Wichtig ist hier, dass es sich tatsächlich um gut verwahrte Gegenstände handelt. Taschendiebstahl gehört nicht dazu. Der Täter muss den gestohlenen Gegenstand zurückgeben oder Schadenersatz leisten. Als Strafe droht im beim ersten Diebstahl das Abtrennen der rechten Hand, beim zweiten Diebstahl das Abtrennen des linken Fußes.- Straßenraub und Wegelagerei: Hier kommt es darauf an, was genau passiert ist: Nur eine Wegelagerei im Sinne von Bettelei oder ein Raub bzw. Mord oder beides? Danach richtet sich dann auch die Schwere der Strafe.Was abgesehen von diesen brutalen Strafen oftmals irritiert, ist die Idee der Vergeltungsstrafen. Das bedeutet, dass der Geschädigte oder seine Familie Anspruch auf Vergeltung haben. Sie kann entweder dadurch erreicht werden, dass dem Täter ebenfalls Schaden zugefügt wird oder dass ein so genanntes Blutgeld bezahlt wird. Wenn man anstatt Blutgeld allerdings den Begriff Schadenersatz verwendet, klingt die Idee nicht mehr ganz so martialisch.

            Indonesien: Mit dem Schlagstock für die Scharia 6 Min
            Indonesien: Mit dem Schlagstock für die Scharia
            Philipp Abresch, ARD Indonesien, Weltspiegel , 16.6.2017
            Wichtig bei all diesen Strafen ist, dass das islamische Recht keine Selbstjustiz vorsieht. Bilder von einem Mob, der eine Frau auf der Straße zu Tode prügelt, weil sie den Koran verbrannt haben soll, passen nicht zum Verbot der Selbstjustiz. Das Gleiche gilt für so genannte Ehrenmorde, die auch in Deutschland bereits verübt wurden.Die oben genannten Strafen können alle nur von einem Richter verhängt werden. Doch auch hier stellt sich wieder die Frage, wie unabhängig Richter heute in muslimischen Ländern agieren können. Und natürlich werden diese drakonischen Strafen nur in wenigen Ländern angewandt.
            Unsere gesamte Regierung, Versicherungen, Banken, wären alle mit Menschen ohne Hände und Füsse besetzt, für den Diebstahl am Volke, das ist gut.
            Habe gerade zwei Tage gebraucht um von der Drecks-AOK für 4 Jahre gezahlte Beiträge meiner Adoptivtochter die nur 250 € kleine Witwenrente hatte zurück zu holen. Eine Sachbearbeiterin hat Brutto-und Nettorente, der jetzt ab diesem Jahr großen Witwenrente, addiert und mal 12 genommen und gesagt sie hätte 17.500 € im Jahr = 350 € Selbstbeteiligung. War bis 2022 etwa 65 €/Jahr.
            Mit solchen Ratten kämpfe ich, Vodafon bescheißt, Betriebsrenten vor 2005 werden voll KV-Beiträge plus Steuern abgezogen, obwohl das bei Abschluß nicht möglich war u.s.w..
            Handwerker bescheißen, Die Rauchmelder und Smartzähler sind Killermaschinen.
            Ich bin nur am Klagen! Bodenreform wurde trotz Vereinbarung v. 1989 doch rückgängig gemacht. Millionen DDR-Bürger bestohlen, und enteignet. Wohnungen des Volkes geklaut, Betriebe geklaut. Keiner aus dem Westen dürfte mehr Hände und Füsse haben, wie ein Marines der auf eine Mine gelaufen!
            Angsthase Du Kopfklatsch, Du willst ungestraft Ehe brechen und klauen, wetten!

    • Grundsätzlich sind Migranten weniger geimpft. Erstens sind die Hürden höher wegen Sprache und Kultur. Zweitens ist das Misstrauen gegenüber der hiesigen Verwaltung größer. Denn die verfolgen ja in erster Linie die Propaganda ihrer Herkunftsländer und die Predigten ihrer jeweiligen Religionen…

      Bei Covid könnte allerdings aufgrund der Länge der Kampagne und des Drucks auf Nichtgeimpfte zumindest der arbeitende Teil der Migranten zur Impfung genötigt worden sein.

      Es ist auch so, dass z.B. in Afrika Impfkampagnen keine große Chance hatten, weil die dort nicht von Atemwegserkrankungen sondern von Darmerkrankungen betroffen sind. Und weil die Afrikaner aus gutem Grund den handelnden Westmilliadären misstrauen und schon bei Ebola den Ausbruch auf die Impfung zurück geführt haben…

      Aus Sicht der Umsetzung einer neuen Weltordnung ist die hellbraune Sklavenrasse aber eh besser erreichbar, wenn viele der Migranten übrig bleiben… Also werden die deswegen keine Schlaflosen Nächte haben, sondern eher die Sektkorken in New York, London und Tel Aviv knallen lassen…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*