Europa spielt Fußball und die NATO Russisch Roulette

Im medialen Schatten der aktuellen Brot & Spiele Operation, mit dem betörenden Decknamen „Europameisterschaft 2016“, in Frankreich, lassen sich eine Menge unschöner Dinge vorbereiten und unbeobachtet implementieren, die erfahrungsgemäß weniger gut bei den betroffenen Menschen ankommen, sofern diese gerade im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte sind. So verhält es sich auch mit der Aufrüstung der NATO bzw. der Aufstockung der Truppenkontingente an der Ostfront der EU, von der wir wissen, dass uns die Russen dort täglich weiter auf den Pelz rücken. Um es den Russen in dieser Hinsicht etwas zu erleichtern, kommt ihnen die NATO mit ihren Basen in Riesenschritten entgegen und verlegt sowohl Truppen als auch Material nach Polen und ins Baltikum, weil die NATO scheinheilig vorgibt, hier kein Glücksspiel betreiben zu wollen.

Passend zu der Europameisterschaft finden am Ostrand der EU, in Polen und im Baltikum die Kriegsfestspiele statt, sie werden dort aber wenigstens geübt: Nato-Großmanöver „Anaconda“ • Jetzt legt der Westen seine Zögerlichkeit ab[Focus]. Und wie es sich für vernünftige Propaganda gehört, wird das Feindbild der NATO, hier im Westen, in den Köpfen der Menschen vertieft und zementiert. Auch wenn sich das „Anaconda“ genannte Manöver gegen einen imaginären Feind aus dem Osten richten soll, kann sich der Dümmste an einem Finger abzählen, ohne Roulette spielen zu müssen, wer damit ausschließlich gemeint sein soll.

Ergänzend dazu sollen auch noch NATO-Truppen gen Osten verlegt werden: Schutz vor Russland • USA verlegen Kampfbrigade nach Osteuropa[Die Welt]. Hier redet die USA, stellvertretend für die NATO von einer Bedrohung Europas durch Russland. Gerne wird immer wieder die „Separation der Krim“ angeführt, um Russlands Aggressivität zu belegen. In diesem Zusammenhang legen europäische Journalisten generell der NATO zu Ehren ihren Sachverstand ab und sprechen dann ehrfurchtsvoll nur noch von einer „Annexion„.

Eine zentrale Frage bei diesen NATO-Selbstbefriedigungs-Festspielen im Osten bleibt dabei allerdings bewusst unbeantwortet. Wie soll Russland mit dieser zunehmenden Bedrohung durch die Irren der NATO fertig werden? Hätte Russland auf die bisherigen Völkerrechtsverletzungen der USA und der NATO reagiert, siehe hierzu Afghanistan, Irak, Libyen und Syrien, müsste der dritte Weltkrieg längst durch sein. Offenbar möchte man weiterhin ausgedehnte Tests zur Schmerzempfindlichkeit Russlands in Sachen NATO-Osterweiterung machen. Der tödliche Spieltrieb der NATO hat die Grenze zum Irrsinn längst überschritten. Leider fehlt in diesem Roulette Casino eine probate Variante des „Russisch Roulette“, solches gedenkt die NATO offensichtlich exklusiv spielen zu wollen. Als halbwegs neutraler Betrachter kommt man mehr und mehr zu der Erkenntnis, dass das NATO-Verhalten, wie auch das ihrer politischen Vertreter, entgegen aller Beteuerungen mehr und mehr einem Glücksspiel ähnelt.

American_NATO_roulette_gluecksspiel_online_Spiel_mit_dem_Krieg_FriedenAber der Schein trügt, da ist eine langfristige Planung bei der NATO dahinter. Man muss immer nur passende Anlässe finden, um weiter zielstrebig eskalieren zu können. So dreht sich das NATO-Glücksrad nun fleißig weiter, während der Rest der Welt vor der Glotze abhängt und sich den EM-Fußball reinzieht. Die NATO hat mit dem Revolver und leerer Trommel geübt, nun hat sie die Trommel nach nicht verstandenen Regeln des „Russisch Roulette“ befüllt und möchte das Spielgerät nun gern an Russland zum fleißigen Gebrauch weiterreichen.

Fassen wir mal kurz zusammen, und versuchen zu belegen das hierbei keinerlei Politik im Spiel ist, sondern lediglich das aggressive Verhalten Russlands schuld an dem Dilemma ist. Neuer Nato-Chef • Russland ist die größte Gefahr für die USA[DWN]. Nun, dabei kommt des Pudels Kern schon etwas besser zu Vorschein. Russland ist tatsächlich die größte Bedrohung für die USA, nicht jedoch für Europa. Sollten sich nämlich Russland und Europa gut vertragen, was kein Problem ist, wäre die USA als Supermacht am Ende. Das ist sie zwar so oder so bereits, das wird allerdings noch bis zum Zusammenbruch des Finanzsystems gut kaschiert werden. Ergo spielen die USA mit der NATO weiterhin fleißig Russisch Roulette und meinen das Spiel vollends im Griff zu haben. Sollten dabei ein paar europäische Vasallen draufgehen, dann ist das nicht weiter schlimm, soviel ist es der US-Hegemonie allemal wert, noch eine Weile das Zepter in der Hand halten zu dürfen.

Bildnachweis: Roulette | Autor: Betzaar | Lizenz: CC-BY-SA 3.0

(Visited 6 times, 1 visits today)
Europa spielt Fußball und die NATO Russisch Roulette
14 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*