EU-Ölpreisobergrenze: Russland stellt fest, dass Europa nun ohne russisches Öl leben wird

Die EU-Preisobergrenze für russisches Öl bedeutet, dass Europa nun ohne russisches Öl auskommen muss. Dies erklärte der ständige Vertreter Russlands bei internationalen Organisationen. Der Kreml betont, Moskau werde eine Obergrenze für Ölpreise nicht akzeptieren.

EU-Ölpreisobergrenze: Russland stellt fest, dass Europa nun ohne russisches Öl leben wird
Quelle: Legion-media.ru © Steinach (Symbolbild)

Quelle: rtdeutsch

In der nächsten Woche tritt eine EU-Preisobergrenze für russische Öl-Lieferungen in Kraft. Außerdem ist ein europäisches Öl-Embargo gegen Russland vorgesehen. Vor diesem Hintergrund hat der ständige Vertreter Russlands bei internationalen Organisationen in Wien, Michail Uljanow, auf Twitter zum Ausdruck gebracht, dass Europa nun kein russisches Öl mehr erhalten werde. Uljanow wörtlich:

„Ab diesem Jahr wird Europa ohne russisches Öl leben. Moskau hat bereits deutlich gemacht, dass es kein Öl an die Länder liefern wird, die eine marktfeindliche Preisobergrenze unterstützen. Demnächst wird die EU Russland beschuldigen, Öl als Waffe einzusetzen.“

Auch der Kreml-Sprecher, Dmitri Peskow, äußerte sich in dieser Angelegenheit. Er unterstrich, Russland werde eine Obergrenze für den Ölpreis nicht akzeptieren:

„Für eine solche Obergrenze wurden bestimmte Vorbereitungen getroffen. Wir werden diese Obergrenze nicht akzeptieren. Wie die Arbeit organisiert wird, werden wir nach der Analyse, die rasch erfolgen wird, mitteilen.“

Am 2. Dezember einigte sich die Europäische Union schließlich auf eine Preisobergrenze für russisches Öl von 60 US-Dollar pro Barrel mit einem Überprüfungsmechanismus. Die Preisobergrenze wird von den europäischen Ländern als Instrument zur Schwächung des wirtschaftlichen Potenzials Russlands angesehen, um die Finanzierung von Militäroperation in der Ukraine zu erschweren.

Die Obergrenze verbietet es westlichen Unternehmen, Schiffe zu versichern oder zu finanzieren, die russisches Öl transportieren, es sei denn, die Ladung wird zu oder unter dem künstlichen Preisniveau gekauft. Die Regelung soll am 5. Dezember oder „sehr bald danach“ in Kraft treten.

Sowohl von russischer als auch von ukrainischer Seite wurde die vereinbarte Preisobergrenze kritisiert. Allerdings waren die Wurzeln der Unzufriedenheit völlig unterschiedlicher Art. Russische Beamte warfen der EU vor, gegen die Grundsätze der freien Marktwirtschaft zu verstoßen, und warnten, dass Öl zu einem unterbewerteten Preis nicht geliefert würde. Der Leiter des ukrainischen Präsidialamtes, Andrei Jermak, sagte wiederum, es lohne sich, die Obergrenze auf 30 US-Dollar pro Barrel festzusetzen, um „die feindliche Wirtschaft schneller zu zerstören.“

Mehr zum ThemaMedienbericht: EU sieht Preisobergrenze für russisches Öl bei 65 bis 70 US-Dollar pro Barrel

*******

Wie weit wollen sich die EU-Kriminellen eigentlich noch blamieren? Sind das jetzt die letzten Schachzüge dieser Lumpen, die unweigerlich zum Matt der korrupten EU führen? Leider aber lassen sich die Wähler täglich täuschen und rennen immer noch zur absolut überflüssigen EU-Wahl und wissen nicht einmal, dass dadurch Milliarden-Steuergelder letztendlich zum Fenster rausgeworfen werden. Diesen EU-Wasserkopf braucht nämlich kein Mensch.

(Visited 279 times, 1 visits today)
EU-Ölpreisobergrenze: Russland stellt fest, dass Europa nun ohne russisches Öl leben wird
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

4 Kommentare

  1. Kaum jemand, der mitdenkt wird, heute, bezweifeln, daß „der Sport“ am eigenen Ast zu sägen auf dem man sitzt KEIN Zufall ist! Der Bürgerkrieg oder die sozialen Unruhen sollen den Startschuss zur „Neuen Glückseligkeit“, dem „Great Reset“ machen! Ein Detail, welches geschickt verschwiegen wird: Inhalt all dieses handelns ist in der Implosion des FIAT SchuldgeldSystems, welches, eben, kein Heilsbringer, sondern die Festschreibung der Sklaverei der Menschenfamilie ausmacht, zu suchen! Wir leben in einer pyramidalen MachtMatrix und tun so als wäre dies alles normal von Gott, der Natur des Menschen, so, gewollt! FALSCH! IRRTUM! Und nochmals FALSCH !!! Die ewige Wiederholung dieser Fehleinschätzung macht es NICHT besser! Ernst Wolff fragen! So einfach fiele der Groschen, äh, Cent!
    Es gibt nichts augenscheinlicheres, als dass die pyramidale Struktur, NUR, einer winzigen „Elite“/Sekte/Ausbeuter dient OHNE, jetzt, den KarlMarx zu bemühen! Alles, was die 99% haben sind Krümel des Kuchens, den sich 0,001% + 0,999% (Vasallen und Mitläufer, bewußt oder unbewußt!?) frech aneignen! „Es ist einfacher die Leute zu betrügen, als sie davon zu überzeugen, daß sie betrogen wurden!? AMEN

  2. Wie bescheuert ist das denn? Dann verkaufen die Russen eben ihr Öl an andere Abnehmer. Wird lustig werden: kein Gas, kein Öl, keine Kohle, oder alles zu überteuerten Preisen von Onkel Sam, oder umdeklarierten Lieferungen aus anderen Ländern, welche dann russisches Öl und Gas teuer an uns weiterverkaufen. Oder wir leben dann nur noch von Wind, Sonne, Luft und Liebe und fahren lustig auf unseren Lastenfahrrädern durch die Welt. Industrie, Strom und Heizung ist doch sowieso nur Luxus. Und wenn wir dann „CO2-neutral“ sind, wächst wenigstens kein Unkraut mehr. Bäume sind sowieso als Platzverschwendung zu vernachlässigen, weil sie sowieso durch Windrädchen ersetzt werden. Deutschland wird das Paradies auf der Erde werden. Die grüne Küchenhilfe freut sich doch schon lange drauf.
    Könnte mich mal jemand kneifen, damit ich endlich aus diesem Albtraum aufwache?

    • „Könnte mich mal jemand kneifen, damit ich endlich aus diesem Albtraum aufwache?“

      Sag’s doch Männe.

      Ich habe sicherheitshalber gestern noch einmmal vollgetankt für 1,739 pro Liter:

      https://www.adac.de/verkehr/tanken-kraftstoff-antrieb/kraftstoffpreise/

      Wir haben es leider mit lauter Verrückten zu tun und müssen uns diesen Verrückten anpassen, um von ihnen nicht gefressen zu werden. Im Meer schwimmen pflanzenfressende und Raubfische friedlich zusammen. Aber wenn irgendein Fisch anfängt, sich anormal zu benehmen, wird er sofort von anderen gefressen!

      Man halte sich an Schopenhauers Aphorismen:

      https://d-nb.info/1041219032/34

      38. Man bestreite keines Menschen Meinung; sondern bedenke, daß, wenn man alle Absurditäten, die er glaubt, ihm ausreden wollte, man Methusalems Alter erreichen könnte, ohne damit fertig zu werden.

      Auch aller, selbst noch so wohlgemeinten, korrektionellen Bemerkungen soll man, im Gespräche, sich enthalten: denn die Leute zu kränken ist leicht, sie zu bessern schwer, wo nicht unmöglich.

      Wenn die Absurdheiten eines Gesprächs, welches wir anzuhören im Falle sind, anfangen uns zu ärgern, müssen wir uns denken, es wäre eine Komödienszene zwischen zwei Narren. Probatum est. (es ist zweckmäßig) – Wer auf die Welt gekommen ist, sie ernstlich und in den wichtigsten Dingen zu belehren, der kann von Glück sagen, wenn er mit heiler Haut davon kommt.

  3. Da werden sich die Geisterfahrer in Berlin jetzt freuen: Franziska Brantner, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, teilte am Freitagabend 11.11 dazu mit: „Wir richten unsere Handelspolitik konsequent am Klimaschutz aus, deshalb steigen wir aus dem Energiecharta-Vertrag aus.“
    Das 1998 in Kraft getretene Abkommen soll Investitionen in Energieprojekte schützen und steht bei Umweltorganisationen schon länger in der Kritik.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*