Eritrea Koalition: AfD putscht Schulz zum Kanzler

Eritrea Koalition: AfD putscht Schulz zum Kanzlervon WiKa (qpress)

+++EIMELDUNG+++ Deutsch Absurdistan: Langsam aber sicher nähert sich sogar Deutschland den mediterranen Verhältnissen an, nicht nur klimatisch, sondern vornehmlich politisch. Da kommt zwar für die Demokratie und die Menschen in Deutschland nichts Gescheites bei heraus, aber für die Konzerne und beliebtem Amigo-Filz kann es so zu einem grundsoliden Eldorado werden. Wie stellte Angela Merkel noch gleich fest? An der CDU vorbei könne keine Regierung gebildet werden! Das ist glatt gelogen, nur sie will es zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht wahrhaben.

Bei dieser Aussage Ansage hat sie sich offenbar felsenfest darauf verlassen, dass die ganzen Schmuddelkinder des Bundestages ausnahmslos Wort halten und nicht mit den frisch in den Bundestag gekommenen rechten Kindern spielen. Auch war ihr die große Enttäuschung anzusehen, als Arbeiterverräter und “Quadratchädel-Chulz” ihr bezüglich einer großen Koalitionskuscheltour zunächst einmal eine knallharte Abfuhr erteilte. Seither wird ohne Unterlass darauf spekuliert, dass es zu einer sogenannten Jamaika Koalition kommen soll oder kann (Schwarz-gelb-Grün). Selbst eine Minderheitsregierung hat Mutti vor lauter Boshaftigkeit in der Fernsehrunde nicht ausgeschlossen.

Und genau da kann der bundesdeutsche Koa-Spaß jetzt so richtig beginnen. Wenn schon Minderheitsregierung, warum sollte die nicht vom Würselener Dorfschulzen angeführt werden? Immerhin haben alle Parlamentarier im Bundestag ein und denselben Auftrag … was fürs Volk zu tun. Da fragt man sich ernsthaft worüber die noch debattieren, als gäbe es keinen Souverän? Müssen wir die gleich alle wieder entlassen, wenn die nicht korrekt in die Spur kommen? Der Chulz hat sowieso gerade nichts besseres zu tun. Es wäre reine Ressourcenverschwendung, den einfach mit der Übernahme der Verantwortung davonkommen zu lassen. Soll er ruhig noch eine Weile malochen und schwitzen. Das könnte auch die Ausgangsüberlegung bei der AfD gewesen sein, als man nach bisher völlig haltlosen Angaben und nicht öffentlich darüber sinnierte, zusammen mit den Linken und den Grünen den Maddin zum Kanzler zu machen.

Eritrea als neues Koalitionsmodell

Eritrea Koalition: AfD putscht Schulz zum KanzlerAls dauerhaftes Koalitionsmodell dürfte Eritrea wohl eher nicht taugen (Rot-Rot-Grün-Blau). Das bisschen Gold in dem Gefummel muss niemand stören, man kann es als Erinnerungsposition an Deutschland stehen lassen. Mit ein wenig Toleranz kann man den “Maddin” so fix mal zum Kanzler aufwerten. Damit wäre Mutti zumindest weg vom Fenster. Nach den vielfachen Enttäuschungen, die insbesondere die AfD bezüglich der Kanzlerin im Wahlkampf und davor zu beklagen hatte, dürfte dies ein ernstes strategisches Ziel sein. Eritrea Koalition: AfD putscht Schulz zum KanzlerDer gestrenge Gauland selbst sprach in diesem Zusammenhang von “Regierung jagen“. Geschickterweise fängt man das so an, dass man die bestehende zunächst einmal stürzt. Das ist schon die halbe Miete und alles wird dann sehr viel sportlicher.

Aber auch “Eritrea” gibt es in verschiedenen Varianten, da geht noch mehr. Wie wäre es denn mit Rot-Rot-Grün-Blau-Blau? Immerhin hat sich der fesche Horst von der CSU auch schon ganz schwarz geärgert. Nicht nur die SPD hat Merkel im koalitionären Beischlaf erlegt, nein, ganz nebenher auch noch die CSU. Und das macht den Voll-Horst besonders “Sauer”. So könnte auch er Mutti im Bett mal richtig bescheidstoßen. Wenn er nicht ganz so wackelschwänzig wäre, hätte er längst eine Entscheidung getroffen. Spätestens im Jahre 2018 wird ihn die Realität einholen. Er hat die Gelegenheit seine CSU dann endgültig zu versenken, wenn er in dieser Form die Koalition mit der CDU und Mutti im Koalitionsbett fortsetzt.

Und wenn der Martin keine Lust hat, kann auch der Horst Seehofer schnell mal zum Kanzler gemacht werden. Er ist in jedem Fall sehr viel kompatibler nach rechts, zur AfD. Und wenn es um die Macht geht, werden sich die blau-blauen sicherlich ohne Federlesen mit Rot-Rot-Grün einig werden. Hauptsache Mutti ist als bald Geschichte. Also dann, auf nach Eritrea. Das hört sich auch sehr viel mehr nach Arbeit an als Jamaika. Und der deutsche Michel will das Parlament jetzt zumindest einmal in seinem Leben schwitzen sehen, nicht in der Sonne und beim Alkohol … sondern beim Arbeiten für die Gemeinheit.

Eritrea Koalition: AfD putscht Schulz zum Kanzler
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*