Entlassene Banker per Bundeswehr nach Syrien?

Man muss in großen Zusammenhängen denken.

Dass sich die Deutsche Bank weltweit von 18.000 Mitarbeitern trennen will, lauter hochqualifizierte Fachkräfte, übrigens, ist doch kein Zufall! Wenn auch alles danach aussieht, dass die Deutsche Bank per Schlankheitskur nur ein bisschen  Übergewicht abbauen will, um im Parship-Vorstellungsvideo jugendlich attraktiv zu wirken: So läuft das nicht im Big Business!

Wer genau hinsieht erkennt eine konzertierte Aktion der gesamten deutschen Wirtschaft.

  • Bei Bayer hat man doch Gleiches vor. Da will man auf 12.000 hochqualifizierte Fachkräfte verzichten.
  • Bei BASF sollen 6.000 hochqualifizierte Fachkräfte freigesetzt werden,
  • bei SIEMENS will man mehr als 10.000 Stellen streichen,
  • bei Ford sind es 5.000 Jobs,
  • VW will über die 30.000 Stellen aus dem Sparplan von 2016 hinaus nun bis zu 7.000 weitere Jobs eliminieren,
  • bei Mercedes glaubt man, in den nächsten Jahren auf rund 10.000 Mitarbeiter verzichten zu können,
  • METRO will 15.000 Leute an die Luft setzen – und dazu kommt noch das Kleinvieh, das auch Mist macht.

>>> Mehr bei antides

*******

Es ist nicht mehr zu übersehen, dass eine weltweite Rezession in Verbindung mit einer zunehmenden Arbeitslosigkeit bevorsteht. Eine daraus resultierende Pleitewelle hochverschuldeter Unternehmen wird den Banken große Probleme, die sie ohnehin schon haben, bereiten. Die Einschläge kommen langsam näher.

Holen Sie ihr Geld von der Bank …

Immerhin, und das ist vielleicht auch noch erwähnenswert, erhalten die entlassenen Vorstände der Deutschen Bank insgesamt 26 Mio. Euro Abfindung. Damit dürfte man einen entspannten Lebensabend verbringen. Den kleinen Angestellten bleibt allerdings nur der Gang zum menschenunwürdigen Job-Center.

(Visited 1 times, 1 visits today)
Entlassene Banker per Bundeswehr nach Syrien?
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

2 Kommentare

  1. "Man muß in großen Zusammenhängen denken!"

      Na, wie wäre es denn damit? Wirklich ausgebildete Fachkräfte, selbst der Deutschen Sprache und Kultur mächtig, werden entlassen, und, im gleichen Atemzuge, holt man, auf welcher gutmenschlichen Basis auch immer, Testosteron gesteuerte "Goldstücke" in´s Land!

     Aber, alles gut! Weil, das Eine hat mit dem Anderen überhaupt nichts zu tun! Ausnahmsweise … den offiziellen Verlautbarungen zufolge …

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*