England bereit zum Boykott der Fußball-Weltmeisterschaften 2018 und 2022

Die englische Fußballmannschaft ist bereit die Weltmeisterschaften in den Jahren 2018 und 2022 im Zusammenhang mit der Wiederwahl von Joseph Blatter als FIFA-Präsident zu boykottieren.

Sollte die UEFA eine entsprechende  Entscheidung treffen, so wird die englische Mannschaft an beiden Ereignissen nicht teilnehmen – so die Informationen vom „The Guardian“ mit Bezug auf den Leiter der englischen Fußball-Assoziation.

„Ein großer Teil der europäischen Länder und ganz Lateinamerika hat gegen Blatter gestimmt. Das sind zwei große Fußball-Kontinente“, – so der Leiter der englischen Fußball-Assoziation in einem Interview.

Er ergänzte, dass er nicht überzeugt ist, dass die ganze UEFA bereit ist die Weltmeisterschaften zu boykottieren. Ein Boykott wird es vermutlich nur durch einzelne Staaten geben.

Über einen möglichen Boykott der Weltmeisterschaften hatte bereits der UEFA-Präsident Platini noch vor den FIFA-Wahlen informiert.

Quelle: kaliningrad

—–

Platini soll sich mal ganz schön bedeckt halten. Der ist nicht weniger korrupt. Schließlich hat ER dafür gesorgt, dass die EM 2016 in Frankreich stattfindet, obwohl andere Länder vorher dran gewesen wären. Frankreich ist bereits zum dritten Mal Gastgeber. Spanien, England und Deutschland waren erst nur einmal Gastgeber. M.E. wäre Spanien, zuletzt 1964, dran gewesen.

(Visited 3 times, 1 visits today)
England bereit zum Boykott der Fußball-Weltmeisterschaften 2018 und 2022
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*