Ein Video der ukrainischen Polizei bestätigt, dass es in Butscha kein Massaker der russischen Armee gegeben hat

Die ukrainische Polizei hat gefilmt, wie sie am 2. April in Butscha eingerückt ist. In dem Video sind keine Toten zu sehen und auch die Menschen erzählen nichts von dem angeblichen Massaker der russischen Armee.

Redaktion anti-spiegel

Während die westlichen Medien sich mit Meldungen über das angebliche Massaker der russischen Armee an der Zivilbevölkerung in der ukrainischen Stadt Butscha überschlagen, tauchen immer mehr Beweise dafür auf, dass die russische Armee nichts dergleichen getan hat. Ich habe schon darüber berichtet, dass die russische Armee angibt, die Stadt am 30. März geräumt zu haben und dass der Bürgermeister von Butscha das am 31. März in einer Videobotschaft bestätigt hat. In dem Video ist er bester Laune und verkündet, die Stadt sei befreit. Von einem Massaker und vielen Toten auf den Straßen erzählt er hingegen nichts.

Hinzu kommt, dass viele der gezeigten Toten weiße Armbänder tragen, die ein Erkennungszeichen der russischen Soldaten in der Ukraine sind. Es handelte sich bei den Toten demnach um Menschen, die mit den Russen sympathisiert haben. Alles deutet darauf hin, dass ukrainische Kräfte in der Stadt ein Massaker an denen angerichtet haben, die mit den Russen sympathisiert haben.

Bei meinem Besuch in der Südukraine haben mir viele Menschen, die sich über die Befreiung durch die Russen (das ist deren Formulierung) gefreut haben, erzählt, dass sie große Angst davor haben, dass die Russen wieder abziehen und dass die ukrainischen Nationalisten sich an ihnen rächen werden. Die Angst dieser Menschen war der bleibendste Eindruck, den ich aus der Südukraine mitgenommen habe. Meine Berichte darüber finden Sie hier und hier.

Die ukrainische Polizei hat ein Video vom 2. April veröffentlicht, das zeigt wie die ukrainische Polizei in die Stadt Butscha eingerückt ist. Auf dem Video wird die Zerstörung dokumentiert, aber es ist keine Rede von einem Massaker und man sieht auch keine Toten auf den Straßen liegen.

Es ist offensichtlich, dass es in Butscha kein Massaker der russischen Armee gegeben hat und dass weder am 31.März, als der Bürgermeister die Befreiung der Stadt verkündet hat, noch am 2. April, als die ukrainische Polizei in die Stadt eingerückt ist, Tote auf den Straßen gelegen haben. Die müssen erst danach dort hingekommen sein, was ebenfalls auf eine Racheaktion ukrainischer Nationalisten schließen lässt.

In dem Video der ukrainischen Polizei ist ganz zu Beginn ein Toter zu sehen, der aber offensichtlich bei Kampfhandlungen gestorben ist. Ansonsten wird die Zerstörung der Stadt dokumentiert und es werden viele Szenen aus der Stadt gezeigt, in denen zerstörte Fahrzeuge zu sehen sind, aber eben keine Toten auf den Straßen.

Die Menschen, die in dem Video zu Wort kommen, sind der ukrainischen Armee dankbar, aber niemand erwähnt das angebliche Massaker, das die russische Armee angerichtet haben soll. Ein Mann erzählt, die russische Armee habe ihn verhört und mit Erschießung gedroht, aber geschehen ist das nicht und er erwähnt auch nicht, dass jemand erschossen worden wäre. Offensichtlich hat die russische Armee ihm kein Haar gekrümmt, sondern ihn nur befragt.

Das Massaker muss danach, wahrscheinlich am 3. April, stattgefunden haben. Aber an dem Tag waren in Butscha weit und breit keine russischen Soldaten mehr…

(Visited 623 times, 1 visits today)
Ein Video der ukrainischen Polizei bestätigt, dass es in Butscha kein Massaker der russischen Armee gegeben hat
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

32 Kommentare

  1. Hallo in die Runde,

    neben seinem Namen und seinen Aktivitäten dürfte sein Buchtitel hier ein Link >https://usercontent.one/wp/www.agmiw.org/wp-content/uploads/2015/06/menuhin-gerard_wahrheit-sagen-teufel-jagen.pdf und immer genau differenziert benennen = dieser Herr / Author ist bestenfalls als aufrichtig gläubiger Jude (so es ihm denn recht ist) zu bezeichen unter jenen gibt es ebenso vielzählig aufrichitige gute Charakter. Wohin gegen im Gegensatz zu ihnen gibt es noch jene, als „Global(isten)“- Juden (welche zumeist ihren „Lebensmittelpunkt“ ausserhalb Israel verbringen) > eben jene Zion’s / Khasaren/-Mafia usw. = alles Übel deren „Charaktere“ haben ihren „Uhrsprung“ und sind derart auch schon in den geschichtlichen Niederschriften (z.B. auch in dem Buch der Bücher ) rund um die Sodom und Gomohrra sowie Babylon (Turmbau zu Babylon)als unheilvoller Anfang niedergeschrieben.
    Genau dort, war es eben ihrer listigen Art nach, die Lehren der extra ins Land geholten Rabbi zu unterlaufen und anstelle dessen eben weiterhin ihren „Baal- Kult zu huldigen“ eben genau das, was sie auch noch bis in unsere heutige Zeit hinein tun.
    Und genau dies voran beschriebene ist der wesentliche Unterschied zum gläubigen Judentum und nebenbei auch der Grund weshalb gläubige Juden diese Zion’s verabscheuen.
    So wer sich dann mit/ unter dem Link (nachlesend) beschäftigen möchte nur noch kurz ein Hinweis/ Tipp: … es ist äußerst aufschlussreich / interessant die in (oder unter) dem Text Aufgeführten Namen einmal (z.B. via past and copy) auf weitere Informationen hin weiter zu verfolgen (mir sind da zu einigen „Herrschaften“ diverse Gemeinsamkeiten unter anderem (Stalin …) bezüglich der Geburts-Regionen und einige weitere Zugehörigkeiten auch in Richtung den derzeitigen Krisenregionen / Themen usw aufgefallen…!?
    So manch einem könnte dahingehend zu den Hintergründen „ein Licht ausfgehen“ …
    #-#

    Mit freundlichen Grüßen

    • Es ist ganz klar, daß man die Juden nicht über einen Kamm scheren darf, wie es bedauerlicherweise AH vermutlich tat. Der liebe Norman Finkelstein litt genauso wie der Apostel Paulus, daß er um der Wahrheit willen mit seinen Volksgenossen zerstritten war, von denen er als jüdischen „Verräter“ diffamiert wurde:

      https://de.wikipedia.org/wiki/Norman_Finkelstein

      https://en.wikipedia.org/wiki/The_Holocaust_Industry

      Bis die Zionisten in Pälästina auftauchten, hatte auch die jüdische Bevölkerung von Jerusalem mit den Muslimen und Christen gute Beziehungen, wie Giselher Wirsing 1939 schildert:

      http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Wirsing_Palaestina_1939.pdf

      http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Wirsing_Palaestina_II_b.pdf

      https://web.archive.org/web/20200807045012/http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=8125

    • Es ist ganz klar, daß man die Juden nicht über einen Kamm scheren darf, wie es bedauerlicherweise AH vermutlich tat. Der liebe Norman Finkelstein litt genauso wie der Apostel Paulus, daß er um der Wahrheit willen mit seinen Volksgenossen zerstritten war, von denen er als jüdischer „Verräter“ diffamiert wurde:

      https://de.wikipedia.org/wiki/Norman_Finkelstein

      Finkelsteins Buch: H O L O C A U S T Industry, Beschreibung bei Wikipedia.

      Bis die Zionisten in Pälästina auftauchten, hatte auch die jüdische Bevölkerung von Jerusalem mit den Muslimen und Christen gute Beziehungen, wie Giselher Wirsing 1939 schildert:

      https://web.archive.org/web/20200807045012/http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=8125

      Sehr zu loben ist auch die Entscheidung des Rabbinergerichts in New York gegen den Impfzwng

      https://report24.news/rabbiner-gericht-in-new-york-verbietet-covid-impfstoffe/
      Ich glaube, der globalvoter.org hier sagte auch einmal zu den „kleinen“ Juden zu gehören, der meiner Meinung nach sehr gut auf die Gemeinheit des anglo-zionistischen Westens hinweist: das Fiat- oder Kreditgeld, durch das demnächst alle Sparer ziemlich gemein bestohlen werden!

    • Es ist ganz interessant, daß mein gestriger und heutiger Kommentar offensichtlich von WordPress unterdrückt wurde, weil ich den Herrn NF erwähnt habe und sein Buch über die H-Industrie. Ich versuche es jetzt noch einmal:.

      Es ist ganz klar, daß man die Juden nicht über einen Kamm scheren darf, wie es bedauerlicherweise AH vermutlich tat. Der liebe Norman Finkelstein litt genauso wie der Apostel Paulus, daß er um der Wahrheit willen mit seinen Volksgenossen zerstritten war, von denen er als jüdischen „Verräter“ diffamiert wurde:

      https://de.wikipedia.org/wiki/Norman_Finkelstein

      Bis die Zionisten in Pälästina auftauchten, hatte auch die jüdische Bevölkerung von Jerusalem mit den Muslimen und Christen gute Beziehungen, wie Giselher Wirsing 1939 schildert:

      https://web.archive.org/web/20200919083523/http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Wirsing_Palaestina_1939.pdf

      https://web.archive.org/web/20200807045012/http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=8125

      Sehr zu loben ist auch die Entscheidung des Rabbinergerichts in New York gegen den Impfzwang

      https://report24.news/rabbiner-gericht-in-new-york-verbietet-covid-impfstoffe/

      Ich glaube, der globalvoter.org hier sagte auch einmal zu den „kleinen“ Juden zu gehören, der meiner Meinung nach sehr gut auf die Gemeinheit des anglo-zionistischen Westens hinweist: das Fiat- oder Kreditgeld, durch das demnächst alle Sparer ziemlich gemein bestohlen werden! Solche „kleine“ Juden solidarisieren sich mit uns!

    • Leider ist mein Kommentar von gestern zum dritten Mal verschwunden, ohne daß der Löscher dies begründet. Mein Kommentarhinweis erscheint rechts, verschwindet jedoch beim Aufruf im Nirvana. Schade, ich wollte „atled“ eigentlich nur darlegen, daß in diesem Forum keine sog. Antisemiten sind. Das war’s dann. Ciao!

      • Hallo Jürgen,

        eben erst habe ich deinen Kommentar zu deinen Hinweis- Versuchen gelesen … danke auh hierfür. An sich ist bzw. war mir schon bewusst mit meinen Texten hier in diesem Umfeld korrekt verstanden auch richtig aufgefasst werde. Sicherlich kann man zudem auch rauslesen das ich allgemein in Richtung dieser Themen genug weiß um mich folglich (g)leich(t) mit den bekanten „Totschlag- Argumenten“ in die (eine) Ecke stellen zu lassen.
        Dir noch einmal danke Jürgen.
        #-#
        Mit freundlihen Grüßen

        • Mein modifizierter Kommentar lautet jetzt:

          Es ist ganz klar, daß man die Juden nicht über einen Kamm scheren darf, wie es bedauerlicherweise AH vermutlich tat. Der liebe NF litt genauso wie der Apostel Paulus, daß er um der Wahrheit willen mit seinen Volksgenossen zerstritten war, von denen er als jüdischer „Verräter“ diffamiert wurde.

          Hier wikipedia zu NF.

          Hier wikipedia zu HI.

          Bis die Zionisten in Pälästina auftauchten, hatte auch die jüdische Bevölkerung von Jerusalem mit den Muslimen und Christen gute Beziehungen, wie Giselher Wirsing 1939 schildert:

          https://web.archive.org/web/20200919083523/http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Wirsing_Palaestina_1939.pdf

          https://web.archive.org/web/20200807045012/http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=8125

          Sehr zu loben ist auch die Entscheidung des Rabbinergerichts in New York gegen den Impfzwang:

          https://report24.news/rabbiner-gericht-in-new-york-verbietet-covid-impfstoffe/

          Ich glaube, der globalvoter.org hier sagte auch einmal zu den „kleinen“ Juden zu gehören, der meiner Meinung nach sehr gut auf die Gemeinheit des anglo-zionistischen Westens hinweist: das Fiat- oder Kreditgeld, durch das demnächst alle Sparer ziemlich gemein bestohlen werden! Solche „kleine“ Juden solidarisieren sich mit uns!

          Mal sehen, ob WordPress die modifizierte Version jetzt durchläßt?

          • JII, das tat AH vermutlich nicht. Einige Juden wurden doch geduldet. Aber in diesem Krieg ging es offensichtlich um das Überleben des deutschen Volkes. Jüdische Vertreter hatten Deutschland den krieg erklärt und wie der Ukrainer heute, andere Juden zum Kampf gegen Hitler und Deutschland aufgefordert. Sie waren gewillkürte aber potentielle Kriegsgegner und eine Gefahr für die innere Sicherheit gerade in einem Vernichtungskrieg. Die Gefahr, dass sich einer dieser Juden zu etwas dummes hinreißen ließ war somit groß. Umgekehrt wurden auch viele Deutsche in England und in den USA in KZs gesperrt, aus den gleichen Gründen. Machen wir uns da also nichts vor. In der Vergangenheit waren es immer Menschen dieser Glaubensrichtung, welche die Herrschenden angriffen, wenn sie keine Juden waren. Der österreichische Thronfolger wurde von einem Juden ermordet. Der deutsche Botschafter in Paris wurde von einem Juden ermordet… und viele andere Beispiele. Jesus sagte angeblich über seine Artgenossen, dass ihr Vater die Lüge wäre. Ehe der Hahn dreimal kräht, wird einer…

        • Angeblich stammt das folgende aus dem Verteiler von Chabad-Lubavitch, siehe unten [1], wo jede Woche Weisheiten des Talmuds für das breite jüdische „Volk“ mitgeteilt werden.

          Heute im Programm: Quarantäne zur Reinigung vom Aussatz, der zur Strafe wegen übler Nachrede von Jahwe verordnet wurde, d. h. Quarantäne [z. B. bei Covid] kann auch als Regenerierung der geistigen Gesundheit angesehen werden.

          Lieber Leser,

          die Sidra Mezora beginnt mit dem rituellen Reinigungsprozess des Aussätzigen. Die Hauptfrage, die uns hier beschäftigen wird, ist, weshalb „Mezora“ als Name dieser Sidra gewählt wurde. (Die Namen der Sidrot, spielen in den Werken des Rebben eine zentrale Rolle. Jede Sidra hat ein zentrales Thema, dass die Sidra wie einen Leitfaden durchzieht. Dieses Thema wird im Namen der Sidra angedeutet.)

          „Mezora“ („Der Aussätzige“) ist ein Name mit einem unangenehmen „Nebengeschmack“ und weshalb wird dieser Name benutzt, wo doch die Sidra in früheren Generationen „Sot Tihje“ genannt wurde? Um die Bedeutung des „Zaraat“ zu verstehen, müssen wir uns erinnern, dass er von unseren Weisen nicht nur als Krankheit, sondern als Strafe für die spezifische Sünde von „Laschon Hara“ (übler Nachrede) gesehen wird. Es war dieselbe Strafe, die auch schon Miriam gegeben wurde, als sie gegen Mosche sprach. Ein Aussätziger musste von anderen Leuten isoliert und ausserhalb des Lagers leben, sobald seine Krankheit identifiziert wurde.
          Da der Aussatz auch eine geistige Dimension hatte, ist es denkbar, dass dies nicht nur eine hygienische Vorsorge, sondern auch einen moralischen, erzieherischen Zweck hatte. Seine Heilung und der darauffolgende rituelle Reinigungsprozess war nicht nur ein Zeichen einer physischen Verbesserung seines Zustandes sondern auch einer
          Regenerierung seiner geistigen Gesundheit.

          Schabbat Schalom

          [1] Chabad-Lubavitch hat über den Oligarchen Kolomoisky eine enge
          Anbindung an das Selenskji-Regime, aber auch an Putins Rußland.
          Angeblich sogar zu Putin selbst (von der Chabad-Lubavitch-Seite, oben wird
          ironischerweise für den „Ukraine-Relief-Fund“ zum „Spenden“ aufgerufen!

          Miriam und Mose, 4. Mose 12:

          https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lesen/LU12/NUM.12/4.-Mose-12

          Die murrende Mirjam wird aussätzig.

          1Und Mirjam und Aaron redeten wider Mose um seines Weibes willen, der Mohrin, die er genommen hatte, darum daß er eine Mohrin zum Weibe genommen hatte,2und sprachen: Redet denn der Herr allein durch Mose? Redet er nicht auch durch uns? 2und sprachen: Redet denn der Herr allein durch Mose? Redet er nicht auch durch uns? Und der Herr hörte es. 3Aber Mose war ein sehr geplagter Mensch über alle Menschen auf Erden. 4Und plötzlich sprach der Herr zu Mose und zu Aaron und zu Mirjam: Gehet heraus, ihr drei, zu der Hütte des Stifts. Und sie gingen alle drei heraus. 5Da kam der Herr hernieder in der Wolkensäule und trat in der Hütte Tür und rief Aaron und Mirjam; und die gingen beide hinaus. 6Und er sprach: Höret meine Worte: Ist jemand unter euch ein Prophet des Herrn, dem will ich mich kundmachen in einem Gesicht oder will mit ihm reden in einem Traum. 7Aber nicht also mein Knecht Mose, der in meinem ganzen Hause treu ist. 8Mündlich rede ich mit ihm, und er sieht den Herrn in seiner Gestalt, nicht durch dunkle Worte oder Gleichnisse. Warum habt ihr euch denn nicht gefürchtet, wider meinen Knecht Mose zu reden? 9Und der Zorn des Herrn ergrimmte über sie, und er wandte sich weg; 10dazu die Wolke wich auch von der Hütte. Und siehe, da war Mirjam aussätzig wie der Schnee. Und Aaron wandte sich zu Mirjam und wird gewahr, daß sie aussätzig ist, 11und sprach zu Mose: Ach, mein Herr, laß die Sünde nicht auf uns bleiben, mit der wir töricht getan und uns versündigt haben, 12daß diese nicht sei wie ein Totes, das von seiner Mutter Leibe kommt und ist schon die Hälfte seines Fleisches gefressen. 13Mose aber schrie zu dem Herrn und sprach: Ach Gott, heile sie! 14Der Herr sprach zu Mose: Wenn ihr Vater ihr ins Angesicht gespieen hätte, sollte sie nicht sieben Tage sich schämen? Laß sie verschließen sieben Tage außerhalb des Lagers; darnach laß sie wieder aufnehmen. 15Also ward Mirjam sieben Tage verschlossen außerhalb des Lagers. Und das Volk zog nicht weiter, bis Mirjam aufgenommen ward. 16Darnach zog das Volk von Hazeroth und lagerte sich in die Wüste Pharan.

          Ferner auch interessant zum Aussatz:

          https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lesen/LU12/LEV.13/3.-Mose-13

          • Hallo @ all / Jürgen,
            das für mich fast schon nur zu denken unmögliche was ich jemals von einem 72 Jahre alten Rabbi direkt aus Israel (in 2015 / einem you-tube video zu sehen / hören bekam war folgendes … Dieser Rabbi hat wohl auch auf Grund seines Alte nur hebräisch lesen schreiben und sprechen gelernt …
            Er hat sich von seinen engsten Leuten im näheren „Umfeld“ erbeten sie sollten ihm Hitlers / Mein Kampf übersetzen >>> hierzu hatte er ihnen eindringlich aufgetragen nichts zu verfälschen / weg zu lassen oder gar abzuändern…
            Diese Übersetzung hatte er nun anschließend gelesen und gab nun in diesem Video vor laufender Kamera seine Beurteilung / Einschätzung zu diesem Zeitgeschichlichen Dokument…
            Wortwörtlich ließ er sich dahingehend (kurz und bündig nur zu, Zitat:
            >>> Hitler hatte recht zu allem was er dort in seinem Buch über die Juden aufführte; … allerdings hatte er wohl auch nichts von den Unterschieden zwischen Juden und den Zion’s gewusst bzw. diese gekannt … <<<n

            Dieses Video hatte ich mir anschließend erst einmal sacken lassen und wiederholt angesehen … Natürlich wurde es auch schon wegen der Zugriff- Zahlen schnell auffällig und darauf hin immer wieder gelöscht (als unpassende Wahrheit "zensiert") … Wie auch immer taucht dieses Video aber dennoch immer Mal wieder von verschiedenen Anwendern hochgeladen mit diversen verschiedenen Titeln versehen eingestellt dort auf.
            So, an sich wollte ich nur kurz…
            #-#
            Mit freundlichen Grüßen

    • Wie mir scheint geht es bei dem Psalm 40 darum, Gott möge nicht verziehen, uns gegen unsere Feinde zu helfen, etwa den Patron der Deutschen, den Heiligen Michael, den Herrn der Heerscharen, zur Unterstützung senden.

      https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lesen/LU12/PSA.40/Psalm-40

      „12 Du aber, Herr, wollest deine Barmherzigkeit von mir nicht wenden; laß deine Güte und Treue allewege mich behüten. 13Denn es hat mich umgeben Leiden ohne Zahl; es haben mich meine Sünden ergriffen, daß ich nicht sehen kann; ihrer ist mehr denn Haare auf meinem Haupt, und mein Herz hat mich verlassen.
      (V. 14–18: vgl. Ps. 70.)
      14Laß dir’s gefallen, Herr, daß du mich errettest; eile, Herr, mir zu helfen! 15Schämen müssen sich und zu Schanden werden, die mir nach meiner Seele stehen, daß sie die umbringen; zurück müssen sie fallen und zu Schanden werden, die mir Übles gönnen.

      16Sie müssen in ihrer Schande erschrecken, die über mich schreien: »Da, da!«
      17Es müssen dein sich freuen und fröhlich sein alle, die nach dir fragen; und die dein Heil lieben, müssen sagen allewege: »Der Herr sei hoch gelobt!« 18Denn ich bin arm und elend; der Herr aber sorgt für mich. Du bist mein Helfer und Erretter; mein Gott, verziehe nicht!“

      https://de.wikipedia.org/wiki/Erzengel_Michael

      „Der Erzengel Michael wurde nach der siegreichen Schlacht auf dem Lechfeld am 10. August 955 gegen die Ungarn zum Schutzpatron des Ostfrankenreichs und später Deutschlands erklärt.“

      • Hallo Jürgen,

        ich bin zwar protestantisch Erzogen, bin allerdings auch etwas mehr für das „greifbar / praktische“ hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Arminius
        Im übrigen war dies auch nur ein kurzer Punkt auf der geschichtlichen Vergangenheitslinie unserer Volker/ von meinem Volk … (erst um 2015 herum habe ich von einer älteren mir bis dato völlig fremden Frau so nebenher „gesteckt“; das ich nicht nur den Stammbücher nach; sondern auch dem Charakter ein „wahrer“ Prusse >>> der letze Männliche dieser Namenslienie bin … (…ja ich weiß auch dass dieses „Schiksal“ im Zusammenhang mit derer Zielsetzungen der Khasaren- Mafia bei weitem nicht der einzige bin dessen Familien- Gschichte so enden soll… / wird!)
        #-#
        Mit freundlichen Grüßen

  2. Die Massenmedien der BRD, insbesondere ARD und ZDF überschlagen sich mit Schuldzuweisungen an Russland und lassen eine objektive Betrachtungsweise nicht zu. Es ist ganz offensichtlich Kriegspropaganda um die deutsche Bevölkerung gegen Russland aufzuhetzen. Man sollte daran denken, das der Präsident der Ukraine eindeutig Zivilisten bewaffnet und zum Angriff auf russische Truppen befohlen hat. Aussagen verschiedener nicht uniformierter Ukrainer, also Zivilisten, in den BRD Medien bestätigen dieses. Außerdem hat dieser jüdische Präsident die Ukrainer zum Straßen- und Häuserkampf aufgefordert. Der Mann opfert die Ukrainer für die Interessen der Zionisten. Diese möchten wieder ganz Europa in einen Krieg stürzen. Das die Russen unter diesen Umständen auf alles schießen, was sich bewegt ist doch klar. Zivilisten die sich ohne Uniform gegen eine reguläre Armee mit Waffen wehren, werden als Terroristen behandelt und können nach internationalem Kriegsrecht sofort erschossen werden. Das haben die Amerikaner in Deutschland 1945 übrigens auch gemacht. Ob das immer berechtigt war hat keiner hinterfragt. Überhaupt sind die US Kriegsverbrechen von den Kollaborateuren unter den Teppich gekehrt worden, während die Verbrechen Stalins genau dokumentiert wurden. Warum werden diese in Koblenz im Bundesarchive gelagerten Dokumentationen dem deutschen Volk vorenthalten? Statt dessen ekelhafte Darstellungen über die Wehrmacht, welche alles getan hat um Deutschland zu schützen. Wieso dürfen die Deutschen nicht einmal ihren eigenen Präsidenten wählen? Fragen über Fragen drängen sich auf und zeigen die wahre Abhängigkeit der BRD von der Willkür der Zionisten.

  3. Wenn man sieht, wie diese Gräultaten inszeniert oder selbst unter falscher Flagge begangen werden und wie damit rund um die Uhr schamlos indoktriniert wird, dann versteht man halt, was die Leute damals im WW1 und WW2 gegenüber unseren Großvätern und Urgroßvätern getan haben und wie auf solchen Lügen ihre Imperien gebaut haben…

    Leider zahlen sich solche Lügen auch in dem Fall wieder aus.

    Solche Dinge sind der Grund, warum ich das System so verachte. Wobei man sagen muss, dass Russland in der Geschichte ebenfalls die Lügen geritten ist.

    Die Autoren haben wahrscheinlich nicht das Video selbst recherchiert sondern nur Informationen der russischen Medien übersetzt und plaziert. Denn auch bei anderen Stellen waren die Unstimmigkeiten schon berichtet worden.

    Also Abzug am 31.3 – Einzug der Polizeieinheiten am 1.4 (inkl Video und Bürgermeisterrede ohne Massaker) und dann am 3.4 die Aufnahmen vom Massaker.

    Leider werden wir, die wir das durchschauen, eine kleine Ausgewählte Minderheit bleiben… Aber mit genau solchen Methoden gegen sie auch schon seit Jahr und Tag gegen die eigene Opposition im Lande vor.

    • Wir alle müssen den ukrainischen Botschafter, dieses Dreckschwein, mit diesen Tatsachen jeden Tag tausendfach konfrontieren, damit er weiss, was die Deutschen von der Naziregierung und deren Gräueltaten dort halten.

      • Da Problem ist nur, dass die meisten Deutschen davon gar nichts wissen, die Bande in der Ukraine beklatschen und wieder in ihrem Helfersyndrom schwelgen, so wie 2015.

  4. Wie schwachköpfig kann das Model nur sein, 40 russische Diplomaten auszuweisen, wo es doch gar keinen Beweis für russische Greuel gibt, und wir auf Gedeih und Verderb auf russische Energielieferungen angewiesen sind??? Das einzige, was mich beruhigt, ist meine Vermutung, daß Scholz wie Merkel ein Doppelagent ist, der mit Putin anders telefoniert als die Mainstream-Medien berichten. Wieso haben die Russen bisher den Gashahn nicht abgedreht? Zahlen wir inzwischen heimlich mit Gold???

    Eine ganz kurze Überlegung spricht dagegen, daß die Russen Butscha verbrochen haben – daß es vielmehr ukrainische Fanatiker waren, die vermeintliche russische Kollaborateure ermordeten!

    https://www.mmnews.de/politik/180253-was-war-wirklich-los-in-bucha

    Journalisten, die sich vor der Schockszene präsentierten, stellten folgende Fragen nicht:

    Wie wahrscheinlich ist es, dass die Russen beim Abzug tote Zivilisten auf Straßen hinterließen?
    Wie lange lagen die Toten auf der Straße? (Die Russen sind am 30.März abgezogen)
    Warum wurden die Toten von Angehörigen dort liegen gelassen? Warum wurden sie nicht sofort beseitigt?
    Warum trugen die meisten von ihnen weiße Armbinden?
    Wie wahrscheinlich ist es, dass Menschen, die gefesselt sind, sich auf einer Straße befinden und dann erschossen werden?
    Warum wurde das Gebiet zur Sperrzone erklärt und dann plötzlich doch einige Journalisten reingelassen?
    Russland bestreitet die Verantwortung. Wer kommt noch als Täter infrage?

    • Wie wahrscheinlich ist es, dass die Russen beim Abzug tote Zivilisten auf Straßen hinterließen?
      –> Wenigstens 50%. Die Russen sind im Rückzug, das ist schmachvoll. Wer bitte räumt da vorher noch schnell auf?

      Wie lange lagen die Toten auf der Straße? (Die Russen sind am 30.März abgezogen)
      –> Tage, Wochen. Es ist kalt, die Körper vermodern nicht sofort

      Warum wurden die Toten von Angehörigen dort liegen gelassen? Warum wurden sie nicht sofort beseitigt?
      –> Häufig finden sich unter leblosen Körpern Minen. Niemand will die wegtragen, die Gefahr dass du gleich daneben liegst ist riesig.

      Warum trugen die meisten von ihnen weiße Armbinden?
      –> Stell Dir vor in deinem Dorf sind fremde Soldaten. Haust Du auf den Putz, gehst Du Molotvs schmeißen oder wirst Du dich doch eher maximal unauffällig fügen?

      Wie wahrscheinlich ist es, dass Menschen, die gefesselt sind, sich auf einer Straße befinden und dann erschossen werden?
      –> Wenn Du angehalten wirst auf der Straße ist es eins der ersten Dinge die man mit Dir machen wird. Dich sichern und damit entschärfen. Gefallen dann die Antworten nicht die Du bei der Befragung gibst bist tot. Fallen gelassen, nächster. So „einfach“.

      Warum wurde das Gebiet zur Sperrzone erklärt und dann plötzlich doch einige Journalisten reingelassen?
      –> Blöde Frage. Wer möchte bitte denn schon gern dass Reporter zu Tode kommen? Erst muss das Gebiet halbwegs gesichert sein.

      Russland bestreitet die Verantwortung. Wer kommt noch als Täter infrage?
      –> Russland bestreitet ja auch, überhaupt Krieg in der Ukraine zu führen. Aber das lässt sich ja auch nicht mit einer Behauptung von der Hand weisen. Die Sonderoperation soll Gebiete befreien. Und Zivilisten schützen, sagt der Kreml. Mhm. Dörfer dem Erdboden gleich machen ist auch ne Art Befreiung.

  5. Zulu’s Kommentar kann nicht deutlich genug betont werden. Auch von meiner Seite ein grosses Danke an Journalist/in Röper und Alina Lipp.

    Ich glaube den Mainstream Medien gar nichts mehr. Diese Seite ist durch und durch auf Krieg in Europa gebürstet, wofür keine Lüge für’s Kollektiv krass genug sein kann. Jeden Tag muss ich die Folge solcher Medienlügen vom Kollektiv hören. Der Hass, der damit gesät wird, wächst und wächst und wird mir zunehmend unbegreiflicher. Wie kann man sich nur so aufhetzen lassen!

    Umso grösser werden die Verantwortlichkeiten der alternativen Medien bzgl. einer verlässlichen Berichterstattung. Es ist wichtig, Vermutungen und naheliegende Annahmen vom realen Geschehen klar und verständlich zu trennen, Beweise für Korrekturen über Gesagtes heranzuziehen und Realitäten logisch zu erschlüsseln, Falsch-Aussagen aufzudecken und falsche Fotos erklärend vorzuführen. Auch wenn viele Menschen die alternativen Medien nie lesen werden, weil sie schlicht zu wenig neugierig und zu faul sind, irgendwann und irgendwo kommen die Lügen ans Tageslicht.

    • „und irgendwo kommen die Lügen ans Tageslicht“

      Das wage ich zu bezweifeln, denn Zeit meines inzwischen schon ziemlich langen Lebens kam die Wahrheit zum Zweiten Weltkrieg nicht ans Tageslicht! Denn jeden Abend werden die Lügen vom öffentlich-rechtlichen und privaten Rundfunk erneut zementiert, so heute abend in ZDFInfo um 20.15 Uhr: „Hitlers Zirkel des Bösen“. Warum hört es nie auf, wird die immer mehr zur Legenden gewordenen Unwahrheiten ständig neu serviert?

      Die Lüge über „Nazi“-Deutschland ist die Staats-Doktrin Israels und deswegen kann diese Lüge nicht sterben! Die Niederwerfung Deutschlands im Ersten und Zweiten Weltkrieg war die Voraussetzung zur Gründung Israels; denn ein mächtiges Deutschland hätte das Unrecht an den Palästinensern nie zugelassen. Solche unerhörte Lügen und Rabulistik, die zur Gründung Israels eingesetzt wurden, inkl. deren Nuklearbewaffnung, paßt einfach nicht zu unserem Anstand, Moral und Gutgläubigkeit nach 400 Jahren Religionshader, der unser sittliches Empfinden bis 1945 geprägt hatte.

      Unendlich viele Bücher konnten nicht zur öffentlichen Wahrheit durchdringen, weil sie vom Mainstream ignoriert wurden:

      https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?sts=t&cm_sp=SearchF-_-home-_-Results&tn=Der%20erzwungene%20Krieg

    • Viele Menschen lesen die alternativen Medien nicht, weil ihnen eingetrichtert wurde, dass das sowieso alles nur Lügen sind, die da verbreitet werden.

  6. Woher kommen die Bilder??? Woher die Toten??? Die internationale Lügen-Mafia scheint sich hier ja mächtig ins Zeug zu legen.

    Alles, was markant wahrzunehmen ist, ist, dass das Kollektiv um mich herum mit voller Brust der Überzeugung seine ganze Verachtung gegen Russland, die Russen, Putin und die russische Regierung und alles was mit diesem Volk zusammenhängt offiziell hasserfüllt abschlachten will. Die westliche Hasspropaganda hat – leider, leider – wieder einmal volle Wirkung. Wenn das so weitergeht, wird Westeuropa ein weiteres Mal – vorher WK1 und WK2 – zum Kriegsschauplatz, wobei die USA Waffen nach allen Seiten zu Freund und Feind schickt und Europa wieder einmal enorm schwächt. Bleibt zu hoffen, dass die Russen sich nicht ins Boxhorn jagen lassen und stabil bleiben. Das Gros der Europäer scheint dieser westlichen Hetze wieder einmal nicht gewachsen zu sein.

  7. Thomas Röper und Alina Lipp leisten hervoragende -wenn auch wirklich traurige und gefährliche- Arbeit! Hut ab vor den Beiden. Im Tagesschlau heißt es, wir wissen nix genaues, bei ZweiBlöd: Keine verlässlichen Quellen verfügbar. Komisch! Warum kann man seit Monaten/Jahren die Video´s der Greueltaten schauen??? Fällt einem Nix mehr zu ein, ehrlich.
    Zum Glück noch niemals GEZ bezahlt.

    • @ Zulu
      Zu Deinem letzten Satz: Grins, da kenne ich noch einen. Früher GEZ und seit 2013 Betragsservice auch nicht. Man muß nur durchhalten, ist natürlich ein wenig aufwendig, aber wenn man dann 1/4jährlich schriftlich mitgeteilt bekommt, wieviel man wieder mal „gespart“ hat, freut man sich doch. Grins.

        • Wollte nur kurz anmerken, daß auch dort zunehmend verwirrt und infiltriert wird. Früher gab´s ein paar Stinkstiefel, Trolle und Stasi-Spione.
          Heute werden ganze Kanäle kopiert/gedoppelt/gespiegelt.
          Als aufmerksame Menschen wisst ihr das sicher, aber achtet darauf.
          Auch Email´s und sowas…ist das wirklich der echte Absender?

          „Hi, ich hab Dein Kommentar gelesen
          und würde Dich gerne näher kennenlernen. JANINE“.
          Oh…das klingt aber verdächtig reizvoll & freundlich!
          Gleich weg damit und sperren.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*