Dienliche Funktionäre im deutschen Lehrerverband

Ein in Paronoia gefangener, pensionierter Gymnasialdirektor spielt den PLandemikern in die Hände, zum Schaden der Kinder.


Und dass es Paranoia ist, die einen Heinz-Peter Meidinger dazu treibt, Kinder mit medizinisch unsinnigen Regeln zu quälen, sei noch zu seiner Verteidigung angebracht. Es ist ja nicht auszuschließen, dass Borniertheit und Standesdünkel eine größere Rolle spielen, als ich sie diesem Mann zu unterstellen gedenke.


von Peter Frey (peds-ansichten)

Der Präsident des deutschen Lehrerverbands hat kürzlich auf sich aufmerksam gemacht. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen durfte er sich ein weiteres Mal zu Corona äußern und dabei seine persönliche Meinung, die allerdings epidemiologischem Mist gleichkommt, verbreiten. Natürlich fiel keinem beim ZDF ein, diesen Quatsch in irgendeiner Weise zu hinterfragen. Im Gegenteil ist der Sender darauf aus, bestimmte Narrative auch weiterhin kräftig anzuheizen, eine Aufgabe, für die er Kraft seines Auftrags übrigens überhaupt nicht legitimiert ist:

„In einer Herbstwelle können Masken ein entscheidender Faktor sein, um die Schulen offenzuhalten.“ (1)

So weit kann die Verbreitung von Blödsinn gehen, auch bei einem Funktionär der die Interessen der Lehrer und natürlich vor allem jene von deren Schutzbefohlenen wahren soll. Der Mann ist übrigens pensioniert und hat in den letzten Jahren seiner Berufslaufbahn wohl eher als Funktionär, statt als Lehrer gewirkt. Früher unterrichtete er unter anderem Geschichte, Philosophie und Sozialkunde. Was macht ihn eigentlich für die Leitung eines Verbandes, bestehend aus 165.000 Lehrern und sich als „weltanschaulich neutral“ bezeichnend, so geeignet (2)?

Dieser hochrangige Funktionär ist in Bezug auf Gesundheitsschutz, Infektionen und Erreger eines ganz offensichtlich: unbedarft oder um es ungeschminkt zu sagen, dumm! Und dieser unbedarfte Funktionär kommt unter dem Vorwand des Gesundheitsschutzes von dem er keine Ahnung hat, mit politischen Forderungen:

„Der Bund muss deshalb das Infektionsschutzgesetz schnell noch einmal anpassen.“ (1i)

Das Infektionsschutzgesetz ist ja vorrangig ein politisches Regelwerk zur Aushebelung von Grundrechten, auch jenen unserer Kinder. Der medizinisch in höchstem Maße inkompetente Heinz-Peter Meidinger aber fummelt an politischen Regelwerken herum, um Kinder unter Masken zu zwingen und hirnrissigen „Corona-Regeln“ zu unterwerfen.

Wissen Sie was, liebe Leser? Dieser Mann ist nicht nur epidemiologisch unbedarft, er ist darüber hinaus  kriminell. In einem funktionierenden Rechtsstaat schützt freilich Dummheit vor Strafe nicht. Jenen demokratischen Rechtsstaat, den Meidinger kraft seines aus gefährlichem Halbwissen gespeisten Aktionismus angreift. Aber wieso ist Meidinger überhaupt noch in seinem Amt? Warum halten die Massenmedien diesem Mann ständig ein Mikrofon vor die Nase? Weil er ausreichend inkompetent, panikmachend und politischen Agenden folgend spricht (b1)?

Meidinger durfte seinen epidemiologischen Unsinn schon länger in den Medien absondern:

„Mir bereitet es große Sorgen, wie schnell die Maskenpflicht in den Schulen in vielen Bundesländern jetzt wegfällt — und das, obwohl wir uns noch immer mitten in der Omikron-Welle befinden und die Infektionszahlen wieder steigen.“ (3)

Nichts von dem, was er da artikuliert, kann er belegen. Weder den Sinn einer Maskenpflicht, ausgerechnet auch noch für Kinder, noch die Existenz einer Omikron-Welle und schon gar nicht einen Anstieg der Infektionszahlen. Da er aber bei der Verbreitung solchen Unsinns in „guter Gesellschaft“ ist, fällt das den sich geschmeidig an die Politik anlehnenden Medien gar nicht mehr auf. Man klopft sich gegenseitig auf die Schulter und feiert Dummheit als gesellschaftlichen Konsens. Es ist jedoch eine ausdrücklich gewünschte Dummheit, um durchdachte politische Agenden durchsetzen zu können. Da ist einer wie Heinz-Peter Meidinger hoch willkommen und wird deshalb immer wieder auf ein manipuliertes Publikum losgelassen.

Das Leben treibt seltsame Blüten. Wissen Sie, liebe Leser, wie das Gymnasium heißt, dem der in Corona-Zeiten zum „gefragtesten Lehrer Deutschlands“ aufgestiegene Meidinger bis zu seiner Pensionierung  2020 als Direktor vor stand?

Schnallen Sie sich fest an: Es heißt Robert-Koch-Gymnasium (4).

Halten wir zum Einen fest: Lehrer zu sein, schützt nicht vor Borniertheit und Dummheit.

Und zum anderen: Lehrer zu sein, beinhaltet eine besondere Verantwortung.

Außerdem: Die Rolle von Verbänden und den diesen vorstehenden Funktionären sollte dringend überdacht werden. Deren Einfluss in hierarchischen Systemen erweist sich — nicht nur in Bezug auf den deutschen Lehrerverband — als fatal.

Und so ist der deutsche Lehrerverband eben nicht „weltanschaulich neutral“. Denn der „Krieg gegen das Virus“, den Meidinger höchstpersönlich mitführt, ist einer auf einer weltanschaulichen Ebene. Dieser Krieg wird ideologisch geführt, unter anderem leider auch von Funktionären und Lehrern.


An: hp.meidinger@rokodeg.de (https://www.lehrerverband.de/kontakt/)

Guten Tag, Herr Meidinger,

dies ist ein offener Brief und vorab: Ich wünsche Ihnen, dass Sie zu Ihren Lebenszeiten vielleicht doch noch zu Einsichten gelangen, die es Ihnen gestatten, sich für das, was unter anderem Sie den Kindern dieses Landes angetan haben, ehrlich zu schämen.

Schauen Sie sich diese auf einem Pandemie-Glauben beruhende Statistik an. Eine offizielle Statistik des Robert-Koch-Instituts (RKI), die für Sie in Ihrem Pandemiewahn, Herr Meidinger doch glaubwürdig genug sein sollte, oder etwa nicht?

Corona, angebliche Covid-19-Infektionen nach Altersgruppe in Deutschland; Stand: 26.05.2022; https://www.corona-in-zahlen.de/weltweit/deutschland/

Richten Sie bitte Ihre Aufmerksamkeit auf die Letalitätsrate der Schutzbefohlenen, der Kinder. Sie beträgt im Prinzip 0, in Worten NULL. Und das bei einer getürkten und in höchstem Maße unwissenschaftlich erstellten Statistik. Einer Statistik die „an“ und „mit“ Corona in einen Topf wirft. Die Corona an einem Test festmacht, der das gar nicht leisten kann. Dazu kommt, dass mindestens ein Drittel aller „Corona-Infektionen“ völlig absurden Postivtests auf Allerweltsgensequenzen bei Kindern und Jugendlichen entsprungen sind. Das sind übrigens die Quellen Ihrer „Wellen“, Herr Meidinger. Diese Ihre „Wellen“ sind unschwer erkennbar epidemiologische Phantasiewellen und reale Testwellen, nichts anderes. Und mit diesem Unsinn gehen Sie hausieren. Sie erzeugen das Problem und produzieren damit allen Ernstes die angebliche Notwendigkeit einer Maskenpflicht?

„Besonders problematisch ist das Ende der Maskenpflicht, wenn gleichzeitig auch noch die Testpflicht in den Schulen in einigen Bundesländern stark eingeschränkt oder beendet wird.“ (3i)

Die völlig bekloppte, unsinnige, übergriffige Testpflicht bei Kindern und Jugendlichen hat Ihre „Wellen“ erzeugt. Und jetzt verlangen Sie von Kindern aufgrund unter anderem Ihres krassen Fehlverhaltens, dass diese zur „Belohnung“ auch noch Masken tragen müssen.

Einfach damit Sie, Herr Meidinger weiterhin recht haben dürfen? Denn darum geht es Ihnen doch, oder nicht? Jedenfalls geht es hier nicht um wissenschaftliche Erkenntnisse.

Und das Herr Meidinger, müssen Sie wissen. Sie müssen es wissen, weil Sie eine außerordentliche Verantwortung für Schutzbefohlene tragen. Weil Sie Entscheidungen über die Köpfer der Betroffenen hinweg sorgfältig abzuwägen haben. Weil Sie in einer besonderen sozialen Verantwortung stehen. Wenn man sich politisch so weit hinauslehnt, wie Sie das tun, dann hat man die verdammte Pflicht und Schuldigkeit, sich zuvor umfassend und kritisch mit dem betreffenden Thema („neuartiges Virus“) auseinander zu setzen.

Vor geraumer Zeit sprachen Sie der willkürlichen Drangsalierung von Kindern und Jugendlichen mit folgender Argumentation das Wort:

„Ich frage mich gelegentlich, ob vielen Politikern wirklich nicht klar ist, was für eine Vielzahl an Kontakten es in Schulen gibt und auf wie engem Raum dort alle miteinander arbeiten.“ (3ii)

Und ich frage mich, ob Ihnen klar ist, dass Sie mit der „Vielzahl an Kontakten“ Ihre eigene Argumentation völlig ad absurdum führen. Denn diese Vielzahl an Kontakten — möge es so bleiben, die Kontakte können gar nicht vielzählig genug sein — haben letztlich zu welcher Letalität von Covid-19 geführt? Nachdem man übergriffig unter Missachtung der Unversehrtheit Millionen Sinnlostests an Kindern vornahm? Einer nahe Null, wie oben aus den natürlich trotzdem absolut fragwürdigen Statistiken des RKI zu entnehmen ist. Wollen Sie die nochmal sehen? Bitte hier:

Corona, angebliche Covid-19-Infektionen nach Altersgruppe in Deutschland; Stand: 26.05.2022; https://www.corona-in-zahlen.de/weltweit/deutschland/

Merken Sie es nicht, Herr Meidinger? Geht nicht in Ihren Kopf, was dort ersichtlich ist? Sie wollen allen Ernstes Kinder und Jugendliche schützen? Da sei Gott vor!

Nicht genug, trommeln Sie — ungeachtet der oben stehenden frisierten und trotzdem keine Gefährdungslage hergebenden Daten — allen Ernstes für „Impf“-Kampagnen beim Lehrpersonal, mit Substanzen die noch gar nicht entwickelt sind gegen Erreger, von denen man noch gar nicht weiß, wie sie aussehen (5). Abgesehen davon, dass man diese Erreger, wie deren Vorgänger, nicht einmal nachweisen kann. Hier verbindet sich Ihre medizinische und epidemiologische Unbedarftheit mit geradezu religiösem Eifer und bekommt eine starke kriminelle Note. Sie sind damit aufgenommen in  die zweifelhafte, pseudowissenschaftliche Gilde der Corona-Lügner, bitte nicht zu verwechseln mit dem blödsinnigen Kampf- und Ausgrenzungsbegriff Corona-Leugner.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass Sie im Falle der „Corona-Krise“ permanent und vollständig versagt haben und weiter versagen. Bereits Ihre Stellungnahmen sind aufgrund der Tragweite und dem Einfluss, den Sie als Funktionär ausüben, unter dem Tatbestand kriminellen Verhaltens einzuordnen.

Funktionäre, die im Falle Corona umfassend versagten, gibt es natürlich auch in der Ärzteschaft, dem Rechtswesen und der Wissenschaft, ganz ausgeprägt natürlich in der Politik. Aber Leute Ihres Schlages, Herr Meidinger, die Maßnahmen der Nichtpharmazeutischen Intervention auf Kinder anwenden wollen, dies wiederholt und in geradezu aggressiver Art und Weise gefordert haben, sind noch ein ganz besonderer Fall.

Vielleicht kommen Sie ja doch noch in den Genuss eines Gerichtsverfahrens, in dem Sie sich für Ihre politische Rolle, für Ihren Anteil an der Schädigung des psychischen und physischen Wohbefindens von Millionen Kindern zu verantworten haben. Das wünsche ich Ihnen wirklich von ganzem Herzen.

Mit freundlichen Grüßen,

Peter Frey


An: redaktion@zdf.de (https://zdf-service.de/kontakt/)

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 24. Mai des Jahres verbreiteten unter anderem Sie, die Meinung eines für das Thema absolut inkompetenten Pensionärs, welcher als solcher dem deutschen Lehrerverband als Präsident vorsteht. Sie ließen den epidemiologischen Unsinn des Heinz-Peter Meidinger einfach so stehen. Es geht also auch bei Ihnen immer weiter mit dem Verbreiten von Corona-Lügen (1i).

siehe: https://www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-herbst-lehrerverband-100.html

Aus welchen Gründen übernehme Sie ständig medizinisch fragwürdige, aber politisch genehme Meinungen von bestimmten Leuten, statt tatsächliche, prüfbare Fakten zum Thema zu veröffentlichen?

Ist es nicht auch für Sie, nach nun über zwei Jahren PLandemie endlich einmal an der Zeit, die eigene Berichterstattung, nicht nur zur „Corona-Pandemie“ kritisch zu hinterfragen?

Gern können Sie meinen Horizont zur aktuellen PLandemie erweitern, in dem Sie mir profunde Informationen zusenden, welche statt einer PLandemie eine Pandemie nachweisen. Ansonsten verorte ich Sie weiter — und gebe das auch gern, offen und reichlich preis —, dass Sie bei den öffentlich-rechtlichen Medien nach wie vor systematisch Corona-Lügen verbreiten und damit wissentlich (!) unserer Gesellschaft Schaden zufügen.

Mit freundlichen Grüßen,

Peter Frey

Bitte bleiben Sie schön aufmerksam, liebe Leser.


Anmerkungen und Quellen

(Allgemein) Dieser Artikel von Peds Ansichten ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen kann er gern weiterverbreitet und vervielfältigt werden. Bei Verlinkungen auf weitere Artikel von Peds Ansichten finden Sie dort auch die externen Quellen, mit denen die Aussagen im aktuellen Text belegt werden.

(1, 1i) 24.05.2022; ZDF; Lehrerverband ermahnt Politik: Schulen nicht auf Corona-Herbst vorbereitet; https://www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-herbst-lehrerverband-100.html

(2) Deutscher Lehrerverband; Über uns; https://www.lehrerverband.de/ueber-uns/; abgerufen: 27.05.2022

(3 bis 3ii) 20.03.2022; RND; Tobias Peter; Lehrerpräsident Meidinger zu schnellem Ende der Maskenpflicht: Politik gibt Schulen zur Durchseuchung frei; https://www.rnd.de/politik/ende-der-maskenpflicht-an-schulen-lehrerpraesident-meidinger-befuerchtet-durchseuchung-KPSXLYAIARHI3EH7DVSLIYBMU4.html

(4) 21.07.2020; PNP.de; Stefan Gabriel; Deutschlands bekanntester Lehrer: Heinz-Peter Meidinger als Chef des Robert-Koch-Gymnasiums verabschiedet; https://www.pnp.de/lokales/landkreis-deggendorf/deggendorf/Deutschlands-bekanntester-Lehrer-Heinz-Peter-Meidinger-als-Chef-des-Robert-Koch-Gymnasiums-verabschiedet-3738758.html

(4) 20.05.2022; Deutscher Lehrerverband; Forderungen des DL für einen sicheren Schulstart im Herbst 2022; https://www.lehrerverband.de/forderungen-des-dl-fuer-einen-sicheren-schulstart-im-herbst-2022/

(b1) Heinz-Peter Meidinger; Präsident des deutschen Lehrerverbandes; ZDF; https://www.zdf.de/assets/heinz-peter-meidinger-108~1280×720?cb=1608285543067; entnommen: 26.05.2022

(b2) Corona, angebliche Covid-19-Infektionen nach Altersgruppe in Deutschland; Stand: 26.05.2022; https://www.corona-in-zahlen.de/weltweit/deutschland/

(Titelbild) Vasall, Diener, Lehrer; Autor: K-H. Leuders (Pixabay); 22.05.2017; https://pixabay.com/de/illustrations/lehrer-schule-marionette-puppe-3d-2328932/; Lizenz: Pixabay License

(Visited 151 times, 1 visits today)
Dienliche Funktionäre im deutschen Lehrerverband
1 Stimme, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

1 Kommentar

  1. Lehrer halt! Des eigenen Denkens entwöhnt, zugunsten des Aufstieges auf der Gehaltsleiter und der damit verbundenen political correctness verpflichtet! Klar, es gibt immer Ausnahmen, aber, wie gestalten sie ihr Seelenleben? Wider besseren Wissens (O.K., das ist schon viel verlangt) falsches Wissen weiter zu geben … die Nerven muß man erst mal ausbilden können!

    Und, wenn der Herr Meidinger oder andere so sehr für die eigenen in die Bresche springen, ohne jegliche Rücksicht auf ihre Schutzbefohlenen, das läßt doch sehr tief blicken! Im Zweifel ist das Hemd doch halt immer näher wie die Hose!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*