Die Zeitung für alle

Eine Bitte von Viviane Fischer (2020news):

“Ich bitte Euch um Eure Hilfe! Wir haben eine Mini-Zeitung entwickelt mit wichtigen Informationen. Sie ist dazu angetan, die Menschen aufzurütteln, und beinhaltet auch Ergebnisse aus der Pathologie-Konferenz der Pathologen Prof. Dr. Arne Burkhardt und Prof. Dr. Walter Lang vom 20.09.2021 zu den Todesursachen nach der COVID-19-Impfung und den undeklarierten Bestandteilen der Impfstoffe.

Ich bitte Euch, die Din A3-Mini-Zeitung im Copy-Shop auszudrucken, zu falten und zu verteilen. Natürlich kann die Zeitung zudem auch elektronisch verteilt werden. Sehr wichtig ist aber vor allem die analoge Verbreitung in den Briefkästen und persönlich. Hier die Din A3-Zeitung zum Runterladen:

https://2020news.de/wp-content/uploads/2021/09/2020News-Print-09-2021-X-online.pdf

Hier ist noch eine Din A4-Version der Zeitung mit weniger Text, die zuhause ausgedruckt werden kann:

https://2020news.de/wp-content/uploads/2021/09/2020News-Print-DinA4-2-1_compressed-big-online.pdf

Wer noch Schreibfehler im Text entdeckt, bitte melden an kontakt@vivianefischer.de. Vielen Dank!

Das Gewinnspiel aus der Zeitung unter www.corona-quiz.de, bei dem wir 3 mal € 400 unter den richtigen Antworten verlosen, ist jetzt online. 1000 Dank für Eure Hilfe!”

(Visited 258 times, 1 visits today)
Die Zeitung für alle
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

4 Kommentare

  1. Ich werde einen Teufel tun diese "Zeitung" zu kopieren um in jeden Briefkasten zu stecken. Macht sich die Basis eigentlich keine Gedanken, was das auslösen könnte, wenn Geimpfte plötzlich der Todesspiegel vorgehalten wird? Das ist vollkommen verantwortungslos. Das hätte vielleicht im Anfangsstadium dieser Sache sinn gemacht, aber doch nicht, wo schon so viele 2-fach gespritzt worden sind. Dann kann ich auch gleich zu meinem Nachbarn gehen und sagen, dass er sterben wird.

    •  Na ja, nachdem Du und Martin so stringent argumentieren, habe ich mir die PDF´s doch noch angetan. Und siehe da, was ist es anderes, wie Wahlwerbung? …  Tja … man kann sich auch selbst diskreditieren!

  2.  Ich will ja nicht spotten aber, Din A3 ist jetzt nicht gerade "Mini"?  Ein Din A4 Format erscheint mir, da in fast jedem Haushalt, welcher einen Drucker sein eigen nennt, eine eher praktikable Lösung!  Aber gut, es ist halt nicht jedem (alles) gegeben …

    • Auch eine A4 Grau-Schwarz-Version wäre einfacher zu drucken und zu vervielfältigen als eine bunte Din A3 Version…

      Ich möchte nicht wissen, was ein 2 Seiten Multi-Farbdruck im Copyshop kosten würde…

      Da hätten die das auch gleich in der Druckerei drucken lassen können und gegen Geld dann jeweils Pakete mit 100 oder mehr Exemplaren anbieten können.

      Wäre sicherlich genauso teuer wie 3-5 im Copyshop zu vervielfältigen. Sieht nen bisschen nach Wahlwerbung für die Basis aus.

      Und da sind ja Gruppen unterstützend, die selbst Druckereien haben. Vielleicht drucken die das und promoten das als angebliche Aktion der Massen…

       

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*