Die ZDF-Sendung frontal bittet um ein Interview mit mir

Zu meiner großen Überraschung habe ich eine Interviewanfrage vom ZDF bekommen. Aber natürlich ist das Interview nicht zu Stande gekommen, weil ich nicht in deren Falle getappt bin.

von Thomas Röper (anti-spiegel)

Die deutschen „Qualitätsmedien“ gehen mit allen, die von der gewollten Meinung abweichen, sehr unfair um. Sie melden sich bei einem, heucheln freundliches Interesse und locken damit, man könne ihnen ein Interview geben, um seinen Standpunkt darzustellen. Das klingt nett und fair, aber wer sich darauf einlässt, wird vorgeführt, wofür ich zwei Beispiele nennen werde, bevor ich zur Mail des ZDF an mich komme.

Andreas Popp

Im Mai 2020 hat sich Report Mainz an Andreas Popp von der Wissensmanufaktur gewandt und um ein Interview gebeten. Das Interview dauerte 14 Minuten und wurde für die Sendung so zusammengeschnitten, dass es nur aus sechs Sätzen bestand. Der Interviewer hatte sich in den 14 Minuten die größte Mühe gegeben, Herrn Popp irgendwie etwas „verwertbares“ aus der Nase zu ziehen, aber die Antworten von Herrn Popp waren so schlüssig, dass man sie zusammenschneiden musste, um sie kompromittierend wirken zu lassen.

In der Sendung sollte Herr Popp als eine Art Sektenführer dargestellt werden, der arme und unschuldige Menschen zu Opfern von Verschwörungstheorien macht und so deren Existenzen ruiniert. Es war ein Beitrag zum Gruseln, bei dem man sich wirklich fragt, wie die „Journalisten“ bei der ARD ticken, wenn sie so etwas fabrizieren.

Man wollte Herrn Popp also diskreditieren, mit einem ernstgemeinten Interview hatte das Machwerk nichts zu tun. Da Herr Popp aber Profi ist und das Interview selbst auch aufgezeichnet hat, konnte er es anschließend online stellen und den Betrug der ARD entlarven. Die Details der Geschichte inklusive Link zur Report-Sendung und dem vollständigen Interview von Report Mainz mit Andreas Popp finden Sie hier.

Alina Lipp

Dass ich mit Alina Lipp, die den derzeit am schnellsten wachsenden Telegram-Kanal in Deutschland hat und dort aus dem Donbass und aus Russland berichtet, gut kenne, ist kein Geheimnis. Auch sie bekam eine sehr freundlich Anfrage von einem Journalisten, der ausgesprochen interessiert daran war, sie zu interviewen. In ihrem Fall war es nicht die ARD, sondern T-Online. Die Anfrage des Journalisten klang so, als sei er ehrlich daran interessiert, ihr eine Chance zu geben, ihren Standpunkt darzustellen.

Als sie mich fragte, was sie tun und ob sie darauf eingehen solle, habe ich ihr geraten, dass sie dem Journalisten eine Zusagen geben solle, wenn er ihr garantiert, ihre Antworten ungekürzt und vollständig zu veröffentlichen. Das hat er natürlich abgelehnt.

Der Journalist hat dann auf T-Online einen denkbar bösartigen Artikel über Alina geschrieben, die er als „Putins deutsche Infokriegerin“ vorstellte und der voll von halb ausgedachten Geschichten und Unterstellungen war. Die Details dazu finden Sie hier.

ZDF-frontal

Ich war recht überrascht, als ich am Montag dem 4. April eine Mail vom ZDF bekommen habe. Die Mail lautete wie folgt:

„Sehr geehrte Herr Röper,
für das ZDF-Magazin frontal recherchiere ich gerade zur Berichterstattung in deutschen und russischen Medien über die Situation in der Ukraine. Ich habe gesehen, dass Sie vor Kurzem aus den umkämpften Gebieten journalistisch tätig waren. Über diese Berichterstattung würde ich von Ihnen gerne in einem Interview mehr erfahren, gerne über Skype, Signal oder Zoom. Wäre das möglich?
Aus produktionstechnischen Gründen bitte ich um eine Antwort bis spätestens Dienstag, den 5. April 2022 um 18 Uhr.
Mit freundlichen Grüßen
XXX“

Bei dem Propaganda-Feuerwerk, das derzeit in Deutschland und im Westen abgebrannt wird, ist es nicht schwer, sich zu überlegen, welche Rolle ich in dem Bericht von frontal spielen sollte. Man wollte mich als Idioten, vom Kreml bezahlten Propagandisten, oder noch etwas schlimmeres darstellen. Und natürlich würde man meine Aussagen so zusammenschneiden, dass sie das gewollte Narrativ der Sendung stützen.

Da ich die Masche der „Qualitätsmedien“ kenne, habe ich dem Herrn am gleichen Tag folgende Antwort geschrieben:

„Ich gebe nur Interviews, wenn mir schriftlich und rechtsverbindlich garantiert wird, dass meine Aussagen nicht geschnitten, sondern komplett gezeigt werden. Darauf werden Sie sich aber kaum einlassen, daher gehe ich davon aus, dass wir nicht «ins Geschäft» kommen.
Den Grund für mein Misstrauen finden Sie hier
https://www.anti-spiegel.ru/2020/verschwoerungstheorien-zerstoeren-existenzen-ein-paradebeispiel-fuer-manipulation-in-der-ard/
Liebe Grüße
Thomas Röper“

Und was glauben Sie, was mir das ZDF zurückgeschrieben hat?

Die waren anscheinend so enttäuscht darüber, dass sie mich nicht hinter’s Licht führen konnten, dass sie mir nicht einmal eine Antwort geschrieben haben. Ich habe mit meinem Bericht über diese Mail extra so lange gewartet, um ihnen eine Chance zu geben, mir zu antworten.

Übrigens können Sie sich das Machwerk, das frontal dann am 5. April gebracht hat, hier anschauen. Das bestätigt, welche Rolle ich darin spielen sollte, denn sehr ausführlich zu Wort gekommen sind zum Beispiel der ukrainische Botschafter in Deutschland oder ein US-General, aber niemand, der „die andere Seite“ vertreten hat. Einseitige Propaganda ist Programm beim ZDF.

Anti-Spiegel und frontal: Eine alte Liebe

ZDF-frontal mag mich ohnehin nicht, weshalb mit einer fairen Behandlung nicht zu rechnen war. Der Grund liegt im Jahr 2019. Vielleicht erinnern Sie sich noch, damals hatte eine Spiegel-Ausgabe den Titel „Putins Puppen“ und es ging um einen Abgeordneten der AfD, der angeblich vom Kreml gekauft war.

Der einzige Beleg für die Geschichte war eine Email, die auch noch aus unbekannten Quellen stammte. Die Email als Fälschung zu entlarven war sehr leicht und genau das habe ich getan. Es war war nämlich so, dass sich problemlos nachweisen ließ, dass der Absender der Mail nicht derjenige war, den Spiegel und ZDF als Absender genannt hatten, die Mail war eine frei erfundene Fälschung. Die Geschichte verlief folgendermaßen:

Am 5. April 2019 brachten Spiegel und ZDF-frontal einen „Skandal“ ans Licht, denn angeblich hatte Russland einen Abgeordneten der AfD „vollständig unter Kontrolle“. Am Montag dem 9. April habe ich aufgedeckt und belegt, dass die Email eine Fälschung die ganze Geschichte frei erfunden war. Der „Skandal“ war Titelgeschichte des Spiegel in der Woche und „Frontal21“ hatte für Dienstag den 9. April ebenfalls einen ausführlichen Bericht angekündigt. In dem Bericht hatte das ZDF, nachdem ich aufgezeigt hatte, dass die Mail nicht echt war, die Email-Adresse geschwärzt, sodass der aufmerksame Zuschauer diese Dinge nicht mehr erkennen konnte.

Anstatt die als frei erfundene Räuberpistole entlarvte Geschichte aus der frontal-Sendung zu streichen, wurde die Sendung in aller Eile verändert. Frontal schreibt auf seiner Internetseite, man sei „kritisch, investigativ, unerschrocken“ – dabei müsste es einfach nur heißen: „frontal lügt unerschrocken

Nachdem frontal und mich diese alte Liebe verbindet, war mir klar, dass ich vor allem von denen keinen fairen Umgang zu erwarten habe. Und so ist es ja auch gekommen, denn sie haben es nicht einmal für nötig gehalten, mir zu antworten.

*******

Richtig, Herr Röper. So macht es der Staatsfunk mit allen Systemkritikern.

(Visited 431 times, 1 visits today)
Die ZDF-Sendung frontal bittet um ein Interview mit mir
6 Stimmen, 4.33 durchschnittliche Bewertung (88% Ergebnis)

10 Kommentare

  1. Machen Sie es sich bewußt, daß Sie es mit einem durch und durch verkommenen US-geführten System zu tun haben.

    Die BRD und die Sendeanstalten sind miteinander ein Bündnis eingegangen.
    Die eine Gruppe stützt die andere.

    Es ist ein sich selbst stützendes System, in dem Interessen miteinander verwoben sind und das gesunde Rechtsempfinden der Bürger zu einer Lachnummer werden lassen.

    Der öffentlich-rechtliche Rundfunk mißbraucht mit Hilfe dritter Beteiligter seine monopolistische Stellung innerhalb der Medienstruktur in der Bundesrepublik Deutschland, damit u. a. eine gezielte und vollsynchronisierte Massenmanipulation erzeugt werden kann. Dies wird politisch akzeptiert bzw. nicht weiter hinterfragt.

    In der ganzheitlichen Biologie nennt man dies übrigens ein „System symbiotisch verschränkter Parasiten zur optimierten Ausbeutung ein und desselben Wirtes.

    Der Fernseher lügt dich an

    Wenn das TV objektiv wäre, dann hätte es nicht zu fürchten, sich nach der Wahrheit zu richten. Das tut es jedoch nicht. Es verfolgt ganz klare spezifische Interessen, die sich auf bestimmte Machtkonstrukte und Monopolinteressen fokussieren. Objektive Berichterstattung der deutschen Bevölkerung steht hier ganz oft weit hinten, wenn man sich dessen bewußt wird, was für Manipulationen gesendet werden. Geschehnisse in der Welt werden durch ausgesuchte Verfahren zur allgemeinen Kenntnis gebracht, die einen höheren Grad von Wahrheit in der Vermittlung von Nachrichten vermissen lassen. Durch intensive Recherchen mit Hilfe zur Verfügung stehender Mittel kommt man zu völlig anderen Ergebnissen als den Schlüssen, die man aus TV- und Pressenachrichten ziehen kann.

    Die Angestellten, die durch das System eine feste und geregelte Arbeitsstelle gefunden haben, werden sich so sehr an dieses verlogene Konstrukt klammern und so abhängig von der Gunst des Systems sein, daß aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird.

    Mut zur Wahrheit wird man dort vergeblich suchen.

    • Das nenne ich mal einen guten Vergleich: „System symbiotisch verschränkter Parasiten zur optimierten Ausbeutung ein und desselben Wirtes.“ Wir haben es mit Parasiten zu tun, die in Symbiose miteinander leben, um die kleinen Leute auszubeuten, so daß wir die GEZ-Steuer vom 1. Januar 2013 – wie alle Gerichte feststellten – zahlen müssen, obwohl der öffentliche-rechtliche Rundfunk kein Staatsrundfunk ist, sondern nur ein Propagandaorgan des anglo-zionistischen Westens. Das spricht schon ganz gegen die Prinzipien der Marktwirtschaft, daß der ÖRR unser Land beherrscht, aber nie für seine Hetzreden bestraft wird, weil er von den Immobilien abhängt, deren Privatbesitz der WEF abschaffen will!

      Jedenfalls freut es mich, daß Putin diesen ganzen „deutschen“ Parasiten jetzt einmal kräftig in den Arsch getreten hat, wie die Konrad-Adenauer-Stiftung usw., die an unserem Geld und Leben parasitieren, um nur unendlich reichen Plutokraten, wie Soros und Gates, zu dienen!

      https://www.mmnews.de/politik/180494-tonfall-aus-berlin-wird-haerter-moskau-zeigt-wahres-gesicht

      • Jürgen II:“….obwohl der öffentliche-rechtliche Rundfunk kein Staatsrundfunk ist, sondern nur ein Propagandaorgan des anglo-zionistischen Westens.“
        Daran erkennt man, dass die BRD lediglich eine Scheinsouveränität innehat. Die GEZ Gebühren sind letztendlich Tribut an die Besatzer. Wie sagte doch Biden, wenn wir nicht wollen, dass Nord Stream II in Betrieb geht, dann geht es nicht in Betrieb. Der kleine Herr Bundeskanzler stand wie ein begossener Pudel daneben und blickte nur zu seinem Herrn auf. Solche Kollaborateure sind die gewünschten Politiker der Besatzer. Gekaufte Marionetten oder oft einfach nur Parasiten.

  2. Hallo zusammen,
    Thaomas und Alina dazu schreibe ich einfach prima pariert/ gekontert … für meinen Teil, derzeit reagiere ich auf „zufällig“ telefonische Abfrage Versuche von dubiosen Umfrage- Institutionen im Umfeld zu „Wahlprognosen“, mit sofortigen auflegen wohl auch absolut nicht wunschgemäß …(schaun mer mal, für wie lange dees vorhält?!)
    #-#
    Mit freundlichen Grüßen

    • „Alles erinnert mich doch sehr an die 30er“ Jahre, als ich es persönlich erlebte und deswegen von der heutigen Ähnlichkeit authentisch berichten kann.

      • Wohl eher an den ´45er Endsieg? So jung bist Du nun auch wieder nicht geboren. 😛
        Im Ernst: Man sieht doch, wie ihnen die Felle davonschwimmen. Hat auch noch andere Gründe. Die stecken alle voll drin im Morast… mit Organ-, Menschen-, Kinderhandel. Geldwäsche. Die können nur noch nach Vorne! Ein Weg zurück ist unmöglich.

        Was passiert u.A. wohl, wenn man als „UN-Feindstaat“ (NGO BRD) Kriegswaffen liefert, propagandiert und befeuert? Richtig. Vermutlich sind diese indoktrinierten Studi´s sich dessen nichtmal bewusst? Irgendwann wird es an der Türe klopfen. Alle Beweise sind längst da und „sie recherchieren gerade“? Sie lügen, lügen, lügen…inszenieren sogar, kaufen Schauspieler, verdrehen Augenzeugenberichte, fälschen Bilder usw. Das sind Kriegsverbrechen! Was darauf steht ist klar. In Berlin singen sie direkt vorm Reichstag: „Tötet alle Russen!“. Wo sind wir hier wieder gelandet, frage ich mich?

        Wo ist Corinna??? Gibt´s nich mehr. Wird das aufgearbeitet oder aufgeklärt? NÖÖ, aber mit toten Ukrainern kann man schön von den leider aufgeflogenen Impftoten ablenken. Also was soll man diesen Wetterfröschen…haha -nichtmal die Wettervorhersage stimmt- noch glauben? GAR NIX. Gute Entscheidung, dort NICHT hinzugehen.

        Wir brauchen die nicht mehr; haben ausgedient.
        „Richtige News“ machen längst Andere.
        Spasiva T.R. & A.L.!

      • Es ist eigentlich sonnenklar, dass ARD und ZDF seit Gründung Propaganda Medien der Besatzer sind. Dazu gehören all diese jiddisch – zionistischen Vereine im Verein mit anderen mehr oder weniger geheimen Geheimbünden. Diese mörderischen Vereine damals unter Führung von Roosevelt und Morgenthau haben seit 1933 in Europa Feuer gelegt um Ihren Erzfeind AH und den NS zu erledigen. Der erste von diesen Fanatikern geplante Angriff auf Deutschland erfolgte bereits 1937 über die Ostsee, brach aber in sich zusammen. Dann rüstete man Polen über die Westernplatte auf, damit die Polen Deutschland zuerst angreifen würden. Dazu wurden die Polen ermuntert die deutsche Bevölkerung in den besetzten Ostgebieten zu terrorisieren um Hitler herauszufordern. Wenn man diesen, damals von den USA und England ausgehenden Terror gegen Deutschland einmal begreift, erkennt man die Parallelen zum Ukraine Krieg. Die Menschen in der Ukraine werden wie damals die Polen geopfert um Europa wieder in einen Krieg zu ziehen. Wenn dann alles zerschlagen und die Menschen vom krieg und Leid erschöpft sind, kommen die Henker aus den USA, kaufen alles auf was Wert hat und die abbröckelnde US Wirtschaft läuft wieder auf vollen Touren. Da sind kooperative Wahnsinnige in Berlin, die Kampfpanzer der BW in die Ukraine liefern wollen. Dieses kann und muss als eine direkte Beteiligung am Ukraine Krieg gewertet werden. Die Deutschen sind offenbar durch ARD und ZDF so verblödet, dass sie immer noch ruhig sind, obwohl die Lunte brennt. Wenn die ersten Raketen Berlin und Ramstein treffen, dann werden sie vielleicht endlich wach.

  3. Sie veruchen diejenigen zu diskreditieren, welche versuchen die Wahrheiten rauszufinden, oder zu berichten. Ähnliches ist Carsten Jahn von Team Heimat letztens passiert. Da haben sie einfach aus einer Direktübertragunng auf Youtube, aus dem Kontext gerissene Aussagen gesendet. Damit wollen sie diese Leute für unglaubwürdig hinstellen. Einfach nur erbärmlich.

  4. Ich würde nie den Systemmedien Interviews geben, weil es ja absolut unmöglich sein kann, daß eine wahre Meinung gesendet wird. Man sieht ja, wie die Journalisten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks „rechte“ befragen, etwa von der AfD, was sie aus denen „herausholen“ und später den Zuschauern verkaufen. Es kann gar nicht anders sein, als daß konservative und patriotische Bürger diffamiert werden.

    Aus demselben Grunde würde ich nie Interviews geben. Wer eine Meinung hat, soll sie von sich geben und vertreten, nicht aber die eigene Meinung unterdrücken, durch Interviews herausfinden, wie die Bevölkerung denkt und sie dann täuscht, indem er die Umfragen als seine Überzeugung ausgibt. Leider geben die Politiker nie ihre eigene Überzeugung wieder, sondern nur die Umfrageergebnisse, die sie für sich nützlich halten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*