Die Wahrheit über iranische Raketen

Jason Ditz (antikrieg)

Nehmen wir eine Schlagzeile:

Pentagon: Der Iran wird bald über Atomraketen verfügen, die die Vereinigten Staaten von Amerika erreichen können

Hier das, was stimmt:

1.  Der Iran ist ein Land, das es wirklich gibt
2.  Das Pentagon ist ein Ort, der einen Haufen unsinniger Dinge von sich gibt

Wenn wir uns an die Realität halten bei der Überprüfung der „Bedrohung,” dass der Iran in zwei kurzen Jahren die Vereinigten Staaten von Amerika mit Atomwaffen beschiesst, dann gibt es einige Dinge, die es wert sind, beachtet zu werden. Eines, das mich doch überrascht hat, ist dass der Iran „innerhalb von X Jahren“ – wobei das X mit 2-4 anzusetzen war je nach Kriegsgeilheit der Person, die das behauptete – die Vereinigten Staaten von Amerika mit Atombomben bewirft, seit ich mich daran erinnern kann.

Das ist keine Übertreibung. Leute in den Vereinigten Staaten von Amerika begannen diese düsteren Voraussagen Anfang der 1980er zu machen, als ich gerade Lesen und Schreiben lernte und vor ich begann, die Elementarschule zu besuchen. 30+ Jahre später kommen die Vorhersagen noch immer und machen noch immer Schlagzeilen in den Nachrichten.

Die Behauptung stammt aus zwei verschiedenen Annahmen:

    a) Der Iran wird es geschafft haben, miniaturisierte atomare Sprengköpfe zu bauen, die in Raketen eingebaut werden können.
    b) Der Iran wird Interkontinentalraketen entwickelt haben, die die Vereinigten Staaten von Amerika erreichen können.

Punkt a) ist nichts als peinlicher Unsinn, weil sogar Amerikas eigene Geheimdiensteinschätzungen besagen, dass der Iran seit Jahren nicht einmal versucht hat, etwas in Richtung Atomwaffen zu unternehmen, und die IAEA ständig die zivile Natur des iranischen Programms der friedlichen Nutzung der Kernenergie neu aufzeigt. Das geht so schon die ganze Zeit. Der Punkt b) denke ich ist interessanter, weil der Iran tatsächlich Raketen hat und versucht, diese zu verbessern.

Aber auch hier liegt die Behauptung daneben, denn die Entwicklungen des Iran im Bereich der Raketentechnologie haben sich nahezu vollständig konzentriert auf Flugzeugabwehrraketen, um sich gegen Luftangriffe zu schützen, und Mittelstreckenraketen, die ungefähr bis Israel reichen (oder Griechenland für die, die vor „des Irans bevorstehendem Angriff auf Europa“ Angst machen wollen).

Jede Einschätzung der iranischen Militärs enthält das selbe Wort in der Zusammenfassung: defensiv. Der Iran kann sich kein Militärbudget in der Grösse dessen der Vereinigten Staaten von Amerika leisten, daher legt er seinen Schwerpunkt darauf, einen Angriff schwierig durchführbar zu machen, und eine glaubhafte Rückschlagkapazität zu haben in der Hoffnung, Israel oder wen auch immer zu überzeugen, dass ein Angriff zu gefährlich ist.

Und seien wir uns ehrlich über die „wen auch immer.“ Wenn der Iran angegriffen wird, dann wird es Israel sein, das angreift, weil das die einzigartige Sorte proaktiver Soziopathen in der Führung hat, die einen solchen Krieg ohne guten Grund beginnen, während die meisten anderen Länder eine ganz andere Sorte von Soziopathen an der Macht haben, die nämlich bequem sind und zögerlich, irgendeinen Krieg anzufangen, von dem sie nicht annehmen, dass sie ihn in ein paar Stunden gewinnen werden.

 

 

(Visited 5 times, 1 visits today)
Die Wahrheit über iranische Raketen
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*