Die US-Bombe ist bereit: bald in der EU

von Manlio Dinucci (voltairenet)

Die Vereinigten Staaten haben eine neue Art von Atombombe entwickelt, die viel kleiner und handlicher ist. Sie werden sie am Laufband produzieren und in der Europäischen Union lagern, um „ihre Sicherheit zu gewährleisten“.

Ein Video, das am 23. November von den Sandia National Laboratories veröffentlicht wurde, zeigt einen US-Jäger F-35A, der mit Überschallgeschwindigkeit auf 3.000 Meter Höhe eine Atombombe B61-12 (mit nicht-nuklearen Kopf für den Test ausgestattet) abwirft. Die Bombe fällt nicht vertikal, sondern gleitet, bis in ihrem Heck („Tail Kit Assembly“ oder TKA auf Englisch, NDT) der Raketen-Kit gezündet wird, der ihr eine Drehbewegung auferlegt und die B61-12 (geleitet durch ein Satellitensystem) 42 Sekunden nach dem Start auf das Ziel trifft.

Der Test wurde am 25. August im Tonopah-Polygon in der Wüste von Nevada durchgeführt. Ein offizielles Kommuniqué bestätigt seinen vollen Erfolg: Es handelt sich um die Wiederholung eines echten nuklearen Angriffs, den der Jäger mit Überschallgeschwindigkeit und Stealth-Vorrichtung durchführt – mit den Atombomben im inneren Frachtraum – um durch die feindliche Verteidigung einzudringen.

Die B61-12 hat einen Atomsprengkopf mit vier wählbaren, zum Zeitpunkt des Abschusses je nach dem zu treffenden Ziel, Leistungsoptionen. Sie hat die Fähigkeit, unterirdisch einzudringen, indem sie erst in der Tiefe explodiert, um die Bunker der Kommandozentren und andere unterirdische Strukturen zu zerstören.

Das Pentagon-Programm sieht den Bau von etwa 500 B61-12 vor, mit geschätzten Kosten von etwa 10 Milliarden Dollar (wodurch jede Bombe das Doppelte dessen kostet, was sie kosten würde, wenn sie komplett aus Gold gebaut wäre). Offiziell wurde bekannt gegeben, dass die Serienproduktion der neuen Atombombe im Steuerjahr 2022 beginnen wird, das am 1. Oktober 2021 (also in elf Monaten) beginnt.





Es ist nicht bekannt, wie viele B61-12 von den USA in Italien, Deutschland, Belgien und den Niederlanden gelagert werden, um die B61 zu ersetzen, deren wahre Anzahl geheim ist. Satellitenfotos zeigen, dass Umstrukturierungsarbeiten in den Stützpunkten von Aviano und Ghedi zur Vorbereitung der Ankunft der neuen Atombomben durchgeführt wurden, mit denen die F-35A der US Air Force und jene der italienischen Luftfahrt, unter US-Kommando, bewaffnet werden.

Die Situation, in der sich Italien befinden wird, wenn auf seinem Territorium die für den Atomangriff mit den B61-12 bereit gestellten F-35A gelagert werden, ist leicht vorhersehbar. Als vorgeschobene Basis für den Einsatz von US-Atomwaffen in Europa, der sich hauptsächlich gegen Russland richtet, wird sich Italien in einer noch gefährlicheren Situation befinden. Es wird noch stärker als bisher von den in Washington getroffenen strategischen Entscheidungen abhängen, die politische und wirtschaftliche Entscheidungen beinhalten, die unserer Souveränität und unseren wirklichen nationalen Interessen abträglich sind. Italien wird die Militärausgaben von derzeit 26 Mrd. EUR auf 36 Mrd. EUR pro Jahr erhöhen müssen, zu denen nach den Plänen mehr als 60 Mrd. EUR hinzukommen, die vom Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung für militärische Zwecke bereitgestellt und (plus Zinsen) aus dem Europäischen Konjunkturfonds finanziert werden.

Italien wird noch mehr als bisher gegen den Nichtverbreitungsvertrag verstoßen, dem es 1975 beigetreten ist, indem es sich verpflichtete, „von keinem, weder direkt noch indirekt, den Transfer von Kernwaffen oder anderen kerntechnischen Sprengkörpern oder der Kontrolle solcher Waffen oder Sprengkörper zu akzeptieren“. Es wird gegen den jüngsten UN-Vertrag noch mehr verstoßen über das Verbot von Atomwaffen, in dem es heißt: „[…] jeder Vertragsstaat, der in seinem Hoheitsgebiet oder an einem seiner Hoheitsgewalt oder Kontrolle unterstehenden Ort über eine Kernwaffe oder eine andere nukleare Sprengvorrichtung verfügt, deren Eigentümer oder Besitzer ein anderer Staat ist, garantiert deren baldigen Abzug „.

Die Abgeordnete Sara Cunha (Gruppo Misto) hat eine schriftliche Anfrage an die Ratspräsidentschaft und die Verteidigungs- und Außenminister gestellt, und hat damit einen Stein in den Teich des Parlaments, das diese Fakten ignoriert, geworfen. Nach der Darlegung der oben genannten Tatsachen fragt sie, „ob die Regierung beabsichtigt, den 1975 von Italien ratifizierten Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen einzuhalten; ob sie beabsichtigt, den Vertrag über das Verbot von Kernwaffen zu unterzeichnen und zu ratifizieren, der 2021 in Kraft tritt; ob sie darauf hinwirken will, dass die Vereinigten Staaten auf der Grundlage der in diesen Verträgen enthaltenen Bestimmungen unverzüglich alle Kernwaffen aus Italien entfernen und darauf verzichten, die neuen B61-12-Bomben und andere Kernwaffen dort zu installieren“.

Während wir auf die Antwort der Regierung warten, machen die USA die letzten Bombentests, um sie uns dann unter die Füße zu legen.

 

Manlio Dinucci
Übersetzung
Horst Frohlich
Quelle
Il Manifesto (Italien)

(Visited 417 times, 1 visits today)
Die US-Bombe ist bereit: bald in der EU
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

10 Kommentare

  1. Die einstigen Atombomben sollen arg abgespeckt haben, so daß man nur mehr von Atomwaffen sprechen kann. Kann man die leicht in einer Jacke in den Taschen herumtragen. Haben die Kleinlinge aber eine stärkere Sprengkraft als früher………..Mit Bi kann dann Ob seine Pläne weiter fortsetzen……… Schaut nicht gut aus für das erdige Gebilde, will man ihm die Figur verändern.? Warlover  wollen endlich es wieder gehörig knallen lassen…..Kann man vielleicht diesen Sylvester die handlichen Atom-Knallfrösche statt Raketen verwenden. Was dann besser ist???????oder wird?? Und für wen?   ..Wenn ich nur etwas von den grauslichen Plänen verstehen würde, wäre es irgendwie leichter. Ist aber so, wie wenn ein Tier plötzlich um sich Feuer sieht……..Ist man ausgeliefert, weil es sich um fremdgemachte Megaprobleme handelt……………….. Ist man nicht auf solche Monsterkatastrophen programmiert worden………..Sicherheitssysteme gibt es weder auf dem erdigen Gebilde noch bei  den Lebewesen….. Würde man über die Erdenkatastrophe einen Film drehen, dann mit dem Titel …Ausgeliefert!!……Ist das alles Zufall, daß man bei dem Chaos da ist oder irgendeine Strafsanktion für irgendwelche Missetaten, die man irgendwann angestellt hat.??? Oder Zufall, weil man gerade hier ist?

  2. Ich empfehle die Dokumentation: "Nukes do not exist"
    https://www.dailymotion.com/video/x3hsrzg
    (interessanterweise auf Youtube zensiert)

    Atombomben existieren nicht… Über genau 3:05 Stunden Material, das die Lügen im Zusammenhang mit angeblichen Atomwaffen und Atomwaffentests entlarvt.

    Ich glaube, die Verkündigung der neuen noch viel besseren Atomwaffen hatte genau den Zweck, den damals die Atomwaffen ebenfalls hatten…

  3. Weitergeleitet:

    "DIe USA hat den militärischen Weg gewählt.
    DIe Ablehnung des obersten Gerichts der Klage von Texas hat einige schockiert, die Begründung des Richters spricht aber Bände.
    "Der Antrag des Staates Texas auf Zulassung einer Klage wird mangels Klagebefugnis nach Artikel III der Verfassung abgelehnt. Texas hat kein gerichtlich anerkennbares Interesse an der Art und Weise, wie ein anderer Staat seine Wahlen durchführt, nachgewiesen.
    2) Alle anderen anhängigen Anträge werden als gegenstandslos abgewiesen." Stellungnahme von Richter Alito, dem sich Richter Thomas anschließt: "Meiner Ansicht nach steht es nicht in unserem Ermessen, die Einreichung einer Klageschrift in einem Fall abzulehnen, der in unsere ursprüngliche Zuständigkeit fällt."
    Am Ende sagt er durch die Blume, dass diese Gericht nicht mehr! zuständig ist. "Nicht in deren Ermessen" und besonders "ursprüngliche Zuständigkeit" sind hier entscheidend.

    Wer ist es aber dann, wenn nicht der oberste Gerichtshof?
    In den USA gab es massive Militärbewegungen in den letzten Tagen. Auch hier tat sich einiges.
    Nachdem der Verteidigungsminister alle paramilitärischen Einheiten der Dienste unter sein Kommande gestellt hat, ist klar, dass es hier Auseinandersetzungen gab, u.a. in Frankfurt. Dazu passt auch, dass das US-Militär ab 5. Januar die Unterstützung der CIA beendet.
    Diverse Tweets von Trump und AUssagen von General Flynn deuten an, dass hier in den nächsten Tagen einiges kommen wird. Bei Trump scheint die Erwähnung des "Impfstoffes" ein Synonym für das Aufräumen im tiefen Staat zu sein. Das erwähnte er auch explizit im Zusammenhang mit Deutschland, was Hoffnung macht, dass auch hier zeitnah etwas passieren könnte.
    Egon Fischer schrieb mir aber auch gestern, dass die USA wohl den militärischen Weg eingeschlagen haben, d.h. das Militär hat übenommen, wozu auch die Begründung des Richters passen würde.
    Vermutlich hat die Tötung der US-Soldaten in Frankfurt das Fass zum Überlaufen gebracht, bei der Trump-Allianz und/oder beim US-Militär.
    Die nächste Zeit wird spannend…"

    • Zulu,

       Du weißt ja, in dieser Hinsicht gehe ich durchaus mit Dir! Aber, so langsam, sollte schon mal etwas Greifbares dabei herauskommen?

       War heute, besser, habe versucht Einzukaufen … mein nächster Beitrag wird davon erzählen … wir erleben derzeit eine Vergiftung, das werden wir nicht mehr lange aushalten können!

    • Was ein herrlicher Traum, daß diese unsägliche NICHTSTAATLICHE BRD-Truppe vor ein Kriegsgericht kommen könnte.

      Warum?

      Das Vermögen des Deutschen Reichs ist… ja, wer hat es denn und wer hat aktiv geholfen?

      Die BRD-Politiker lügen uns vor staatlich befugt zu sein, legitimiert durch den Staat "BRD".

      Es gibt keinen Staat BRD !

      Ich will, daß ein Ankläger alle beteiligten Bundesregierungspersonen vor ein Militärgericht bringt, denen eine Mitwirkung an der Verschiebung des Deutschen Reichsvermögen nachgewiesen werden kann.

      Es gibt mittlerweile genug Menschen, die über gesicherte Erkenntnisse verfügen, dass diese BRD kein Staat sein kann und das Deutsche Reich fortbesteht. Auf dem Areal eines bestehenden Staates kann kein anderes Konstrukt ein Staat sein. Wo ist das VERMÖGEN hin??? Alle jeweiligen BRD-Regierungen durfen nur verwalten, nicht verhökern.
      Dieses Wissen und der öffentliche Nachweis sind brisant. Die verwaltende geschäftsführende Regierung der BRD hat das Volksvermögen des Deutschen Reichs aktiv verschoben, daran mitgewirkt oder dieses auch geduldet. Das darf als eine kriminelle Handlung angesehen werden, die aufzuarbeiten ist.

  4. Wurde die besagte Bombe etwa unter dem Friedensnobelpreisträger entwickelt? Dem gleichen engen Freund unserer Mutter der Nation, der nie aus Guantanamo abgezogen ist. Der auch die Kriege im Irak und in Afghanistan nicht beendet hat, sondern 3 Neue in Syrien, Libyen und im Jemen begonnen hat?

    Seine Agenda wurde 4 Jahre lang etwas gestört, keinesfalls aber gestoppt. Man sieht schon die frohen Gesichter in Berlin vor sich, wenn der neue Machthaber nächstes Jahr kommt um seine Huldigungen entgegen zu nehmen.

      • Ich bitte um Verzeihung. Ich habe einen Denkfehler begangen. Der Machthaber wird seinem Rang gemäß nicht nach Berlin kommen. Die Vasallen haben dort an zu treten. Und auch da gibt es eine Hierarchie. Nehme mal an Polen und Litauen, die neuen Europäer dürfen vorher nach Washington kommen.

        Na ja, nach außen hin müssen unsere Figuren den Schein schon wahren. Die üblichen Dankes- und Ergebenheitsadressen an die Befreier, die ja bekanntlich  zusammen mit den Neubürgern das Land wieder aufgebaut habe. Vielleicht wird die Bundesmarine auch den neuen nicht so recht funktionierenden Flugzeugträger übernehmen und mehr Drohnen kaufen? Als Gast muss man ja Freude bereiten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*