Die Todesfälle und schwere Nebenwirkungen nach Impfung steigen und steigen aber es besteht kein Zusammenhang? – Eine Fallsammlung

von Niki Vogt (schildverlag)

Überall steigen die Todesfälle nach den Impfungen und dennoch wird so getan, als habe das nichts miteinander zu tun. Hier einmal aus der letzten Zeit ein paar Meldungen:

Mehrere Länder setzen AstraZeneca-Impfung aus: Bei Dänen, die die AstraZeneca-Impfstoff erhalten haben, wurden „schwere Fälle von Blutgerinnseln“ festgestellt. Unklar ist, ob der Wirkstoff der Auslöser ist. Weitere Länder setzen die Impfungen mit dem Corona-Impfstoff von AstraZeneca wegen möglicher Nebenwirkungen vorerst aus. Nach Dänemark und Rumänien entschlossen sich auch die Nicht-EU-Länder Norwegen uns Island, den Gebrauch des Präparats von AstraZeneca vorübergehend zu stoppen. In Italien sollen zumindest bestimmte Chargen des Stoffes vorerst nicht mehr verwendet werden. Thailand verschiebt den Start mit AstraZeneca. (…) Estland, Litauen, Luxemburg und Lettland haben die Impfungen mit dieser Charge laut Ema ebenfalls gestoppt. Der Vorfall wird nun vom Sicherheitskomitee der Behörde geprüft.

„Nachdem sie eine Corona-Impfung von AstraZeneca erhalten hatte, ist eine 49-jährige Krankenschwester vom Landesklinikum Zwettl im Allgemeinen Krankenhaus  (AKH) verstorben. Am vergangenen Wochenende sei die unmittelbar zuvor Geimpfte aus einem niederösterreichischen Krankenhaus in eine Intensivstation des AKH Wien überstellt worden. Dort konnten die Ätzte das Leben der Krankenschwester nicht mehr retten – nur einen Tag nach Einlieferung ist sie an einer schweren Gerinnungsstörung verstorben, erläuterte eine Sprecherin der Klinik. Zehn Tage zuvor hatte das Todesopfer die erste Teilimpfung des Impfstoffes in Niederösterreich erhalten.“

Stefano Paternò, ein Unteroffizier der Marine, verstarb im Alter von 43 Jahren an einem Herzstillstand in seinem Haus in Misterbianco in der Provinz Catania. Am Tag zuvor hatte er die erste Dosis des Anti-Covid-Impfstoffs erhalten, der zu einer AstraZeneca-Charge gehörte, dessen Beschklagnahme die italienische Arneimittelagentur AIFA nunmehr beantragte. Der Soldat aus Palermo litt nicht an früheren Pathologien und war absolut gesund. Erst nach Verabreichung des Serums hatte er Fieberanfälle, gefolgt von Krämpfen. Paternò starb in der Nacht zwischen Dienstag und Mittwoch und wurde in die Leichenhalle des Cannizzaro-Krankenhauses in Catania gebracht, wo eine Autopsie angeordnet wurde. Wie Corriere della Sara berichtete, hat die Generalstaatsanwältin von Syrakus, Sabrina Gambino , nach Einleitung einer Untersuchung ein Dutzend Personen zu Tatverdächtigen erklärt. Es handelt sich um die gesamte Impfstoffverteilungskette bis zum Militärpersonal des Krankenhauses, das für die Verwaltung verantwortlich war.

Wieder erlitt eine Krankenschwester nach der Impfung eine Lungenembolie. Diesmal ist eine andere AstraZeneca-Charge betroffen. Noch sind die beiden Fälle von schweren Komplikationen bei zwei Krankenschwestern im Landesklinikum nicht restlos aufgeklärt – eine 49-Jährige starb, eine jüngere Kollegin landete auf der Intensivstation – werden die nächsten heftigen Probleme mit dem Impfstoff aus Graz gemeldet.“

Rund 30 Angestellte des Klinikums Emden haben sich nach ihrer ersten Corona-Impfung mit dem Verweis auf Nebenwirkungen krank gemeldet. Insgesamt waren 194 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter Pflegekräfte und Ärzte, am Freitag und Samstag mit dem Vakzin des Pharmaunternehmens Astrazeneca geimpft worden, wie ein Sprecher der Trägergesellschaft, zu der auch die Kliniken in Aurich und Norden gehören, am Montag sagte.

Alarm in Frankreich: Astrazeneca-Impfstoff hat mehr Nebenwirkungen als vermutet: Mehreren Berichten zufolge hat der Astrazeneca-Impfstoff stärkere Nebenwirkungen als bisher vermutet. Mehrere französische Krankenhäuser unterbrechen oder verlangsamen die Astrazeneca-Impfprogramme für ihre Mitarbeiter, da viele Mitarbeiter aufgrund schwerwiegender Nebenwirkungen krankgeschrieben werden müssen. Die Stadt Berlin will hingegen Obdachlose mit dem Astrazeneca-Impfstoff impfen.

Die alarmierende Nachricht, dass in Norwegen 29 Menschen kurz nach Erhalt ihrer ersten Pfizer-BioNTech-Impfdosis gegen COVID-19 gestorben sind, wurde in deutschen Medien sofort heruntergespielt. Wer mehr wissen wollen, wurde von der „Informations-Polizei“ sofort weiter gewinkt: „Nicht stehen bleiben, hier gibt es nichts zu sehen!“ Diesen Eindruck bekam unwillkürlich, wer etwa jene Zeitung las, hinter der angeblich immer ein „kluger Kopf steckt„. In ihrem Bericht über dieses Impf-Massaker in Norwegen wiegelte die FAZ vom 15. Januar bereits in ihrem ersten Satz ab, indem geschrieben stand: „Norwegens Gesundheitsbehörde stuft die Zahl der Vorfälle als ’nicht alarmierend‘ ein“.





Hunderte ernsthaft Betroffene in Deutschland, jeder dritte davon gestorben: Demnach lagen dem PEI bis Ende Januar insgesamt 2.846 Einzelfallberichte zu Personen mit „unerwünschten Reaktionen“ auf die Impfung vor. Gegenüber dem Stand der Vorwoche stieg damit die Zahl der Betroffenen um 1.628 Personen (134 Prozent). Etwa jeden achten dieser Fälle hatten die Behörden als schwerwiegend klassifiziert, von denen wiederum mehr als jeder dritte tödlich endete.

Die 113 dem PEI bekannten Toten verstarben zwischen einer Stunde und 19 Tagen nach der Impfung, sechs davon nach der zweiten Dosis. 105 Verstorbene hatten zuvor das Vakzin von Pfizer und BioNTech namens Comirnaty erhalten, bei den anderen acht wurde laut Bericht nicht angegeben, womit sie geimpft wurden. Die Betroffenen seien zum Zeitpunkt ihres Todes zwischen 46 und 100 Jahre alt gewesen.

Italienische Medien berichten, das es mehrere mysteriöse Todesfälle unter Mitarbeitern des Gesundheitswesens kurz nach der Verabreichung der experimentellen Injektionen von Pfizer gegeben hat

Mauro Valeriano D’Auria, Gastroenterologe am Krankenhaus Umberto I in Nocera Inferiore, starb am 24. Januar 2021 beim Tennisspielen an einem Herzinfarkt. Er soll „in der Blüte des Lebens und bei bester Gesundheit“ sein. Der Mitarbeiter des Gesundheitswesens hatte kurz vor seinem Tod auf Facebook gepostet, dass er gegen COVID geimpft wurde und vollkommen sicher sei. Der Krankenpfleger Luigi Buttazzo, 42, ein Techniker für chirurgische Geräte am Tor Vergata Krankenhaus in Rom, wurde tot in seinem Bett aufgefunden, so ein Bericht vom 27. Januar 2021. Er hatte gerade seine zweite Dosis der mRNA-Injektion von Pfizer erhalten. Es besteht der Verdacht auf einen Herzinfarkt. Elisabeth Durazzo, eine junge Krankenschwester im Dienst im Krankenhaus Fabrizio Spaziani in Frosinone, starb plötzlich im Schlaf an einem Herzstillstand. Ihr Krankenhaus war eines der ersten Krankenhäuser in Latium, das zwischen Ende Dezember und Anfang Januar sein gesamtes Gesundheitspersonal zur Teilnahme an einer Massenimpfung gegen Covid mit der experimentellen Injektion von Pfizer verpflichtete. Sie wurde am 13. Januar 2021 geimpft und 10 Tage später zusammen mit ihrem Sohn tot aufgefunden. Wie bei den staatlichen Gesundheitsbehörden inzwischen üblich, wird keiner dieser 3 Todesfälle auf COVID-Injektionen zurückgeführt.
Wir sollen glauben, dass diese 3 jungen Krankenhausmitarbeiter alle an einem Herzstillstand aus „natürlichen Ursachen“ gestorben sind, obwohl sie keine Vorerkrankungen hatten, und dass dies nichts mit den experimentellen Pfizer mRNA-Injektionen zu tun hat, die jeder von ihnen erhalten hat.

Nach 46 Toten wird die Impfung in einer Residenz von Cadiz-Spanien ausgesetzt. Der Ausbruch wurde am 12. Januar festgestellt, am 18. Januar waren bereits acht ältere Menschen gestorben, und am 28. Januar stieg die Zahl auf 30. Jetzt sind es 46 Todesfälle. Weitere Massenimpfungen werden wegen der zahlreichen Probleme (von denen viele in einer Tragödie enden), ausgesetzt. Nun hat die Junta de Andalucía die Impfung der älteren Menschen des Pflegeheims Nuestra Señora del Rosario in Los Barrios, Cádiz, ausgesetzt, nachdem 46 von ihnen nach Erhalt der ersten Dosis des Impfstoffs die ab dem 5. Januar verabreicht wurden gestorben sind, so berichtet die Zeitung ABC.

Einige COVID-Impfstoff-Empfänger entwickelten eine seltene Blutkrankheit: FDA- und CDC-Beamte untersuchen Berichte über Blutgerinnungsstörungen, die bei Patienten auftreten, die einen COVID-Impfstoff erhalten haben. In einem Fall wurde die Störung im Zusammenhang mit dem Tod eines Arztes aus Florida im Januar gemeldet, nachdem er den Impfstoff von Pfizer erhalten hatte. In einem anderen Fall wurde eine Frau mit der Störung ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem sie den Moderna-Impfstoff erhalten hatte. In beiden Fällen litten die Opfer an Thrombozytopenie, also einem Mangel an Blutplättchen. Während die Untersuchung noch läuft, sagte Pfizer vorab, dass sie „nicht in der Lage waren, einen kausalen Zusammenhang“ mit dem Impfstoff herzustellen. Auf der anderen Seite, sagte ein Hämatologe an der Weill Cornell Medicine, Dr. James Bussel, der New York Times, er glaubt, dass es „möglich ist, dass es einen Zusammenhang gibt.“ Bussel und ein Kollege haben mindestens 15 Impfstoff-Empfänger identifiziert, die ähnliche Probleme gehabt haben.

Tragödie in Spanien: 761 ältere Menschen starben in einer Woche in Pflegeheimen, die meisten von ihnen, nachdem sie geimpft worden waren: Das sind die schlimmsten Daten von Todesfällen, die seit dem letzten April aufgetreten sind. Aber sie werden weiterhin behaupten, dass der Impfstoff wunderbar ist und dass es überhaupt kein Problem gibt, wir werden die Menschen weiterhin ermutigen, sich impfen zu lassen.

Ein Mann und eine Frau in South Dakota sterben einen Tag nach der Verabreichung des Covid-Impfstoffs: Der Epidemiologe des Bundesstaates South Dakota hat bestätigt, dass zwei Menschen im Bundesstaat innerhalb von 24 Stunden nach der ersten Impfung mit dem Impfstoff COVID-19 gestorben sind. Wie der Epidemiologe Joshua Clayton, MD, MPH mitteilte, handelte es sich bei einem der Verstorbenen um einen Mann mittleren Alters in den 50ern aus Pennington County und bei dem anderen um eine ältere Frau in den 90ern aus Hutchinson County.

Bürger in Kalifornien stirbt Stunden nach Corona-Impfung: Untersuchung eingeleitet.
Ein Bewohner Kaliforniens ist nur wenige Stunden nach einer Impfung gegen Corona gestorben. Die Behörden versuchen, herauszufinden, was passiert ist. Das örtliche Büro des Sheriffs meldete den Tod in einem Beitrag auf Facebook. Mehrere lokale, bundesstaatliche und staatliche Behörden sind an den Ermittlungen beteiligt. Die betreffende Person war im Dezember positiv auf Corona getestet worden und starb am 21. Januar, nur wenige Stunden nachdem sie geimpft worden war. Es ist nicht bekannt, welchen Impfstoff die Person erhalten hat. Das Büro des Sheriffs sagte, dass es mit der trauernden Familie mitfühlt. Eine Autopsie wird am Montag durchgeführt werden. Einige Menschen haben eine schwere allergische Reaktion auf den Corona-Impfstoff gehabt. Letzte Woche riet die Epidemiologin des Staates Kalifornien, Erica Pan, den Impfzentren, die Verabreichung des Moderna-Impfstoffs vorübergehend als Vorsichtsmaßnahme einzustellen, nachdem der Schuss bei einigen Menschen zu einer allergischen Reaktion geführt hatte.

Zum Abschluss noch eine Liste aus dem Januar :

Wie viele werden durch die Impfstoffe getötet?
Die lange Liste der Nebenwirkungen von Covid-19-Impfungen

Keiner weiß, wie viele Menschen die Impfstoffe töten – oder wie viele sie töten werden. Aber obwohl ich nicht gesehen habe, dass die Mainstream-Medien die meisten dieser Todesfälle erwähnt haben, sind bereits Menschen gestorben oder verletzt worden, nachdem sie den Impfstoff erhalten hatten.

Eine Auflistung der toten mit den jeweiligen Originallinks.

1) Eine 41-jährige portugiesische Mutter von zwei Kindern, die in der Pädiatrie arbeitete, starb in einem Krankenhaus in Porto, nur zwei Tage nachdem sie gegen Covid-19 geimpft wurde
Portugiesische Gesundheitsarbeiterin 41 stirbt…

2) Norwegen untersucht den Tod von zwei Pflegeheimbewohnern, die nach einer Impfung gegen Covid-19 starben
Norwegen untersucht den Tod von zwei Menschen, die…

3) Chinesische Gesundheitsexperten fordern nach dem Tod von 23 älteren Menschen in Norwegen, den Einsatz des mRNA-basierten Impfstoffs Covid-19 auszusetzen.
Chinesische Gesundheitsexperten fordern, den mRNA-Impfstoff von Pfizer auszusetzen…

4) In Florida, USA, starb ein Arzt an einem Schlaganfall, nachdem er eine Covid-19-Impfung erhalten hatte.
Tod eines Arztes in Florida

5) Ein 32-jähriger Arzt erlitt Anfälle und war gelähmt, nachdem er den Impfstoff Covid-19 erhalten hatte.
Arzt ist gelähmt nach…

6) 55 Menschen sind in den USA nach dem Erhalt von Covid-19-Impfstoffen gestorben.
55 Menschen sind in den USA nach dem Erhalt von Covid-19-Impfstoffen gestorben….

7) Ein 46-jähriger Mitarbeiter des Gesundheitswesens stirbt 24 Stunden nach Erhalt des Covid-19-Impfstoffs, aber die Regierung sagt, dass der Tod nicht mit der Impfung zusammenhängt
Ein 46-jähriger Mitarbeiter im Gesundheitswesen…

8) Deutsche Spezialisten untersuchen den Tod von 10 Menschen, die nach der Impfung gegen Covid-19 starben
Deutsche Spezialisten untersuchen 10 Todesfälle von Menschen, die gegen Covid-19 geimpft wurden

9) Norwegen warnt gebrechliche Patienten über 80 vor Impfstoff-Risiken nach Todesfällen
Norwegen warnt….

10) Norwegen untersucht 23 Todesfälle bei gebrechlichen älteren Patienten nach Impfung
Norwegen untersucht…

11) Ärzte in Kalifornien fordern dringenden Stopp von Moderna-Impfstoffen, nachdem viele erkrankt sind
Ärzte in Kalifornien…

12) Zwei Menschen in Indien sterben nach der Covid-Impfung
Zwei Menschen sterben…

13) Coronavirus-Impfstoff wird zurückgestellt, da ein Freiwilliger eine schwere Nebenwirkung erleidet
Coronavirus-Impfstoff auf Eis gelegt…

14) Kalifornien pausiert einige Covid-Impfungen nach Reaktionen
Kalifornien pausiert einige…

15) Tausende von Covid-Impfstoff-Verletzungen und 13 Todesfälle in den USA gemeldet
Tausende von Covid…

16) Pflegeheim hatte null Covid-Todesfälle dann impft es…
Pflegeheim hatte null Todesfälle…

17) Baseball-Legende stirbt 18 Tage nach Covid-Impfung an „ungenannter Ursache
Baseball-Legende stirbt…

18) Frau durch Impfstoff verletzt (Warnung: verstörendes Video)
Frau verletzt…

19) Mutter durch Covid-Impfstoff schwer verletzt (Warnung verstörendes Video).
Mutter schwer verletzt

Das sind nur einige der möglichen Todesfälle und Verletzungen, die auf eine Impfung folgten.





Und denken wir daran, wenn ein Patient innerhalb von 28 Tagen stirbt, nachdem er positiv auf Coronavirus getestet wurde (und der Test bedeutet nicht, dass der Patient die Krankheit überhaupt hat, da die meisten Tests falsch positiv sind), dann wird der Tod als Covid-19-Todesfall aufgeführt und der Patient wird als „mit“ Covid-19 gestorben bezeichnet. Wenn also ein Patient innerhalb von 28 Tagen nach der Impfung stirbt oder erkrankt, dann ist es absolut vernünftig zu sagen, dass der Tod oder die Erkrankung mit dem Covid-19-Impfstoff in Verbindung steht.

Werden die Mainstream-Medien jemals anfangen, diese Todesfälle oder Krankheiten zu erfassen? Oder werden die Journalisten weiterhin die offizielle Regierungslinie vertreten – und die Wahrheit leugnen, verzerren oder unterdrücken?

Wie viele Menschen müssen noch sterben, bevor die Medien aufwachen?

Eine Weltweite Übersicht der Covid-19-Impfstoff-Nebenwirkungen und allergischen Reaktionen ist hier zu finden…

Covid-19-Impfstoff – Mögliche Nebenwirkungen des Impfstoffs

Die Impfbefürworter erzählen Ihnen gerne, dass Impfstoffe vollkommen sicher und vollkommen wirksam sind. Selbst wenn man sie nicht als sicher genug einstufen würde, um sie als Ofenreiniger zu verwenden, schwärmen die Fanatiker von ihnen. Junge Leute und solche, die wenig über Medizin oder Wissenschaft wissen, sprechen mit Ehrfurcht über Impfstoffe, weil sie indoktriniert wurden, die Lügen der Impfbefürworter zu glauben.

Und die Impfbefürworter lügen natürlich.

Impfstoffe verursachen eine Menge Krankheiten und einige Todesfälle, und sie tun nicht immer das, was sie tun sollen. Regierungen auf der ganzen Welt haben viele Milliarden Dollar an Patienten gezahlt, die durch Impfstoffe krank geworden sind – oder an die Angehörigen von Patienten, die durch einen Impfstoff getötet wurden.

Es gibt zum Beispiel große Zweifel daran, was der Covid-19-Impfstoff tatsächlich bewirkt. Da der Impfstoff eine neue Art von Impfstoff ist und verabreicht wird, bevor die üblichen Tests und Beobachtungen abgeschlossen sind, weiß niemand, was mit den Menschen passiert, die das Zeug in einen Arm gespritzt bekommen.

Welche Nebenwirkungen wird es geben? Wie viele werden sterben?

Nun, ich weiß es nicht und auch sonst niemand.

Was ist, wenn eine Frau schwanger ist, wenn sie den Impfstoff erhält oder schwanger wird, nachdem sie den Impfstoff erhalten hat? Der Impfstoff soll nicht an schwangere Frauen verabreicht werden, aber nicht alle Schwangerschaften sind geplant.

Wird der Impfstoff lebenswichtige Medikamente beeinträchtigen? Viele ältere Patienten nehmen bereits eine Reihe von verschriebenen Medikamenten ein. Wird der Impfstoff mit ihnen interferieren? Das weiß man nicht. Der Covid-19-Impfstoff ist das größte Experiment der Geschichte. Und im Gegensatz zu einer richtigen klinischen Studie ist es weitgehend unreguliert. Wie bei allen Impfstoffen werden die meisten Probleme, die auftreten, nie gemeldet oder erkannt werden.





Es wird geschätzt, dass in den USA nur 1 von 100 Impfstoff-Nebenwirkungen gemeldet wird.

Das Beste, was wir haben, ist eine Arbeitsliste von möglichen Nebenwirkungen, die die FDA in den USA veröffentlicht hat. (Hier ist der Link zum Entwurf der Arbeitsliste)

Da ich glaube, dass jeder ein Recht darauf hat zu wissen, welche Nebenwirkungen es bei einem stark beworbenen Impfstoff geben könnte, werde ich Ihnen die offizielle Liste der möglichen Nebenwirkungen vorlesen. Dies ist, wohlgemerkt, nicht meine Liste, sondern der Entwurf einer Liste, die von der FDA – der Food and Drug Administration in den USA – erstellt wurde.

Guillain-Barre-Syndrom
Akute disseminierte Enzephalomyelitis
Transversale Myelitis
Enzephalitis
Myelitis
Enzephalomyelitis
Meningoenzephalitis
Hirnhautentzündung
Enzephalopathie
Konvulsionen
Krampfanfälle
Schlaganfall
Narkolepsie
Kataplexie
Anaphylaxie
Akuter Myokardinfarkt (Herzinfarkt)
Myokarditis (Herzmuskelentzündung)
Perikarditis
Autoimmunerkrankung
Tod
Schwangerschaft, Geburtsfolgen
Andere akute demyelinisierende Erkrankungen
Nicht anaphylaktische Allergiereaktionen
Thrombozytopenie
Disseminierte intravasale Gerinnung
Venöse Thromboembolie
Arthritis
Arthralgie
Gelenkschmerzen
Kawasaki-Krankheit
Multisystemisches Entzündungssyndrom bei Kindern
Durch Impfung verstärkte Krankheit

Sie werden nicht notwendigerweise alle oder auch nur einige von ihnen bekommen, wenn Sie den Impfstoff haben. Aber das sind die möglichen Nebenwirkungen, die die FDA aufgelistet hat. Sie sind alle unangenehm, die meisten von ihnen sehr ernst und können nicht ernster sein als der Tod.

Quelle: QUELLE: HOW MANY ARE THE VACCINES KILLING?

(Visited 1.531 times, 1 visits today)
Die Todesfälle und schwere Nebenwirkungen nach Impfung steigen und steigen aber es besteht kein Zusammenhang? – Eine Fallsammlung
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

17 Kommentare

  1. Was ich vermisse in Coronazeiten: eigentlich gar nichts!

    Was andere vermissen in Coronazeiten: Partys, saufen, shoppen, halligalli, Fußball,Vereinsmeierei ect.

    Och nee der arme Mittelstand plärrt jetzt selbstsüchtig vom Niedergang. Die haben sich doch schon seit Jahren über Leih, Zeitarbeit, Billiglöhne über ihre Arbeiter und Angestellten bereichert. 

    Von mir aus kann Corona bis zum St.Nimmnerleinstag weitergehen.

    Mit einer einzigen Ausnahme. Ich lasse mich nicht Impfen, diese unausgegorene Plörre kommt mir nicht in meinen Körper. Einmal Intus und bekommst diesen Dreck nicht wieder raus, da nehme ich lieber tausende Coronaviren in Kauf und vertraue auf mein Immunsytem, denn das hat mich seit meiner Geburt noch nie im Stich gelassen.

    Sollen sie doch schreien, diese Impfbefürworter, sie dürfen auch schreien, wenn  Neben wirkungen oder Tod eintritt. Da sag ich nur……. warum schreist du so, du wolltest es doch so, hättest du besser mal auf dein Immunsystem gehört. Aber ne, du mußtest ja auf die Marktschreier hören.

     

     

    • Schüler vermissen ihre Mitschüler; noch nie war Schule so schön!

      Spieler, ob Schach oder Fußball, vermissen ihre Mitspieler; und nicht nur des Sports wegen!

      Die Alten vermissen die Besuche ihrer Nachkommen; so selten sie auch gewesen sein mögen!

      Befreundete vermissen die gewohnte Geselligkeit;  es fehlt einfach der Austausch!

      Der Mittelstand vermisst das Ein- und Auskommen seiner selbst, wie auch seiner Angestellten;  die Selbstmordrate steigt auch da!

      Politisch anders Denkende vermissen den Diskurs;  der wurde mit Corana endgültig beerdigt!

       Nun, wer nichts vermisst, in diesen Zeiten, der wird dann wohl auch nicht vermisst werden! 

      • Jammern, an allen Ecken. Auch das vermisse ich nicht. Dieses ewige Gejammere geht mir auf den Wecker.

        Spieler, ob Schach oder Fußball, vermissen ihre Mitspieler; und nicht nur des Sports wegen!

        An Wochenenden das Gebolze und anschließende Saufgelage der Fussballspieler + Anhang mit zu bekommen, das wünsche ich Ihnen. Aber sie sind ja nicht davon betroffen, stimmts.

        Endlich Ruhe von diesen Schwachmaten !

        Bin ich jetzt arm dran, weil mich niemand vermisst ?  Ein Psychologe sagt: ja

        Und ich sage dem Psychologen: Auch dich vermisse ich nicht.

        Wünsch noch vielen Erfolg mit Jammern. Zum Schluß noch, dann bin ich wieder wech:

        Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, er gewöhnt sich an alles.

        • Es ist sicher so, daß man als Mensch besondere Dinge liebt, an die gewöhnt ist, die das Leben eigentlich erst erduldbar machen. Sind die weg und es ist nur mehr kaltes Leben  da, ist das schon deprimierend. Schaut dann so aus wie ein entnadelter Christbaum. Ein Leben, in dem einem alle lieben kleinen Freuden genommen werden. Ich spreche von kleinen Freuden…Nur Pflicht, Verzicht ???? Ist das Leben so wunderbar? Wofür dieses Leben überhaupt??? Wofür der große Aufwand? Zuletzt ist von dem dann nichts mehr da. Anstrengung das ganze Leben, um richtig zu funktionieren, die kleinen Lichtpunkte bedeuten da  viel. Und selbst das darf plötzlich nicht mehr sein.. Was soll denn sein? arbeiten, Steuern zahlen und bald sich verabschieden. Das war es dann…..Wofür??Warum zerstören Irgendwelche vielen Anderen das bißchen Freude???? Auf einer kalten und lieblosen Erde?!

        • Mein lieber selbstgerechter und von niemandem abhängig seiender Matthi,

           Jürgen wohnt neben einer Sporthalle … weiß also durchaus einzuschätzen, von was er spricht!  Im Positiven wie, wohl wahr, auch im Negativen!  Das hat aber mit Gejammere was zu tun?

           Der einzige, der sich hier beklagt, bist ja wohl DU!  Und das, wie herauszulesen, aus persönlicher Betroffenheit!  Du brauchst zwar angeblich niemanden, lädst hier aber, unter dem Thema Impfungen, Deinen Frust ab? 

           Warum denn das?  Anscheinend gewöhnt "Mensch" sich doch nicht an alles? 

        • Bin jetzt 70 Jahre alt.

          Denke ich heute an meine Kindheit und ich müsste so ein einkaserniertes Leben führen, wäre ich das Paradebeispiel für "Ritalin" gewesen sein!

          An diesem Mist wird die Pharma in Zukunft noch mehr verdienen!

      • Das wichtigste was ich seit 70 Jahren in Deutschland vermisse, ist, ein selbstverantwortliches und freies Leben, wo ich entscheide was ich machen will.

  2. Habe einmal gelesen: stell dir vor, du wirst wach und es ist Krieg……….Natürlich keiner mit Bumm, Bumm…….sondern ein ganz moderner, die Umwelt schonender mit Stich, Stich…. Und der  Stich, Stich mit Gift, Gift. Die Viren begleiten Gift, Gift, sind nur mäßig an dem Krank, Krank beteiligt. Sind die Abschrecker und Ablenker…………….Toxine, Nanoteilchen, Schwermetalle können das besser……. Können neurologische, autoimmunologische  Erkrankungen  und natürlich allergische anaphylaktische Reaktionen gut bewirken. Wissen die beteiligte Ärzte das nicht? Haben die Hippokrates vergessen?. Das ganze Leben gilt dieser Eid.Gewissen?? ….Nachweisen, na da benötigt man schon ein großartig ausgestattetes Labor. Wissen die Letaldosissucher…. Wenn Unverträglichkeiten bei Pharmaka auftreten, gehören die vom Markt. Sind schon harmlose Medikamente wegen weniger verschwunden………Hier geht es nicht um Etwasse, die in der Medizin als Hilfsmittel verwendet werden, sondern um Etwas, das in der Heilkunde nichts zu suchen hat……. Normalerweise schmeißt man solche Toxische Substanzen in den Spezialitäten Müll und gräbt das alles in Beton für immer ein!…. Was gibt es Kopfgeld? Wieviel ist das???…………Wünsche mir Gegenviren, die bei Lebewesenvernichtern  sehr gut, langsam wirken.

    • Wenn man nicht auf Dich aufpasst könntest Du glatt zur besseren Hexe vom Gehtsnoch mutieren! Genug kriminelles Hintergrundwissen wäre jedenfalls vorhanden! heart
      Scherzhaft übertrieben gemeint…hoffe Du verstehst das als Kompliment.
      Deine Phantasie ist wirklich phantastisch, Olga! Lovin´it.

      Ist aber richtig. Hab mi auch nochmal hingelegt, Gedanken sortiert und bin ehrlich gesagt heute NICHT zur Demo gegangen. Nicht wegen dem Wetter, das macht mir nichts aus. Sondern der tiefe Grund itself.

      Erstens darf ich nicht? Egal. Zweitens wegen Schnupfen? Mir auch egal. Ist doch längst aufgeklärt! Drittens wichtig, was wollen die Leute denn? Zurück "zu normal"? Was war denn vorher schon normal? Sklavenleben in der privaten Finanzindustrie. Die wirklich wichtigen Themen werden sowieso nicht angesprochen…zum Beispiel ein souvräner Staat zu sein und diese Oligarchenmafia endlich loszuwerden. Erst jetzt beginnen sie diese doch erst zu fühlen!

      Aufklärung betreiben wir Verschwörungstheoretiker seit Jahren, wurden dafür überwacht, zensiert, beschimpft und verfolgt. Also laß diese Sheeple jetzt zu Schnupfen mal alleine los, hoab i mir egoistisch gedenkt und doch lieber ein Nickerchen gemacht. Man fängt ja doch wieder bei Null an. Über mir gröhlen sie schon wieder zu leeren Fußballstadien im Zauberkasten wie die Geisteskranken und die Mülltonnen liegen seit 3 Tagen auf der Seite.  Dann ist ja alles in bester Ordnung.

      Fiel mir nicht leicht. Aber glaube, das war acceptable.

      • Bei mir ist es nur Überlegung…….bei manchen reale  kriminelle Taten………Denke an die Tante Ma fia……..gibts die noch mit anderen Namen oder gleich vielen anderen Namen.Hat sich vermählt?

        • Das stimmt, Olga. Die Gedanken sind bekanntlich unendlich frei und träume auch völlig verrückte Sachen! Was am Ende in der Realität aber von uns rauskommt/manifestiert wird ist entscheidend. Dafür braucht es zumindest einen funktionierenden Sozialfilter. Daß man anderen Lebewesen keinen Schaden zufügt sondern ihnen hilft…darüber muß man gar nicht nachdenken. Also was ist mit denen nicht richtig, die diesen Filter nicht haben?

          Muß sich vermutlich schon in der Kindheit zugetragen haben? In der Wiege des Lebens. Dort bilden sich die Synapsen, Gehirnschmalz und datt alles. Wir kommen als Baby unfertig auf die Welt, weil unser Gehirnkasten sonst zu groß für die Mutti würde. Da gibt´s auch nen tollen Film drüber…fällt mir leider grad nicht ein. Egal, das Menschen-Baby ist jedenfalls völlig hilflos, weil eben noch nicht fertig! Ein Reh-Kitz rennt gleich los. Das Baby jammert erstmal ein paar Jahre, nässt sich ein, bis es überhaupt richtig essen kann. Und in dieser Zeit kann sehr viel falschgemacht werden, was für immer bleibt.

          Ein Kind großzuziehen ist eine RIESEN Verantwortung…auch für die gesamte spätere Gesellschaftsbildung, für die eigene Umwelt. Hat wohl bei einigen nicht ganz so gut angeschlagen die Theorie…

          • Stimmt, …..Aber den größten Fehler haben die gemacht, die geglaubt haben, sie können sich mit ihren unüberlegten gentechnischen Spielereien humanoide Pets fürs Grobe  heranzüchten. Haben nicht überlegt, was aus solchen Pets bei solchen Erfindern im Laufe der Zeit alles entarten und bös werden dann kann. Menschen sind unberechenbar. Und deren Erfinder dafür nicht erfahren genug.. Haben die ihre Nasen zu hoch…ziehts dann zuviel im Oberstübchen………——..Denkt man da  gleich an die Impfungen…..stirbt ständig wer und man spritzt weiter……….Muß, Muß sein…… Ich glaube die müssen was anderes. Andere Lebewesen mit solchen unausgereiften Ideen in Ruhe lassen. Symptomatische Therapie reicht bei natürlich vorkommenden Krankheitserregern aus…..Nur wenn man zu diesen noch die ganze Laboreinrichtung und chemisches Lager  zermatscht und das dann  alles  impft, fehlt wo etwas in der Ausbildung und funktioniert nichts  nach Wunsch!……….Trinke ich einen Becher mit Schierling, wird mir davon schlecht. Ich trinke weiter..weil es muß wirken, wie ich will, hat es dann bald wo arg geknallt…….. Nebenwirkungen sind Möglichkeiten andere damit zu eliminieren….. Bei Nebenwirkungen…Müllabfuhr für Sondermüll anrufen…..! Kann natürlich auch jeder sich selbst verabreichen………oder verschlucken….Gehört eine Prüfungskommission her………..Und dann ein Platz, wo man nachdenken kann, über das Warum! Wer zahlt für die unüberlegten von Nasehoch-Taten!….. Sollen die ihre Impfstoffe ihren Bekannten mit Liebesgrüßen senden. Oh I can believe such actions. Who makes these ?

    • Durch Erpressung kriegen viele das ungewollt ab. Ohne die, gäbe es das nicht. Erpressung gilt als ärgstes Verbrechen——–Höchstrafe gibts da.

      • Es ist sehr auffällig, das sich in der Politik immer mehr abartige und falsch gepolte Gestalten rum tummeln! Es kann aber auch sein, das eben nur solche leicht erpressbar sind. Alle haben da Leichen im Keller und somit sind sie leicht gefügig zu machen!

        Es gibt auch sicherlich über die älteren deutschen Politiker STASI Akten, denn die haben immer schon so gearbeitet!

        • Wird immer nur das passieren, das Bösi wollen. Wer hat von wem die Lizenz zum Alles-Ruinieren einschließlich dem selber? Gab es wahrscheinlich schon     in den Zeiten, in denen sich noch Saurierer Gras schmecken ließen , welche, die nicht sehen konnten, daß es anderen Wesen ein bißchen gut ging. Wie bei den Saurieren, die Grasfresser waren und dadurch  an ihre Todfeinde nicht herankamen. Außerdem dürften sie gutmütig gewesen sein und an Verträge geglaubt haben… Wie das endete, weiß man ja ungefähr.  Menschen kommen auch immer zu Problemen, Why??

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*