Die Rolle der US-Geheimdienste bei der Gründung der BRD

Germany made in USA

Muss man dazu noch etwas sagen?

(Visited 13 times, 1 visits today)
Die Rolle der US-Geheimdienste bei der Gründung der BRD
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

4 Kommentare

  1. wenn man von D/JENEN die Worte, wie "frei" und "unabhängig" hört, kann/muss man davon ausgehen, dass genau das Gegenteil der Fall ist.

    Resumee des Filmes: Deutschland (BRD) gekauft von der CIA/Amerika. Germany made in USA ! (ohne Fragezeichen)

  2. Ja, dass waren die noblen Damen und Herren. Ist doch heute nicht anders. Der schnöde Mammon schafft es doch immer wieder, dass nutzlose Kreaturen die Menschenrechte mit Füßen treten.

    Money makes the world go round.

  3. Nur der Schein ist wirklich rein!

    Politker, Gewerkschaften, Kulturschaffende, Medien, alle waren sie gekauft und haben sich ihre Denkmale bauen lassen.

    Offensichtlich lief nichts, aber auch gar nichts, so ab, wie es uns gezeigt wird.

    Gier, Macht und Selbstüberhöhung, käufliche Katalysatoren zur "Demokratisierung" genutzt!

    Ob die noblen Damen und Herren, die sich gegen das gemeinsame Feindbild Kommunismus (heute Rußland) haben einspannen lassen, sich ihres Verrates bewußt waren?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*