Die Protokolle der Weisen

Hier soll nicht untersucht werden, wann und wem diese Protokolle als Verfasser in die Schuhe geschoben wurden. Fest steht, dass diejenigen, die sie bereits vor 1900 verfasst haben, davon überzeugt waren, dass ihre Ziele damit erreicht werden konnten. 

Seit ihrem Erscheinen wurden die Protokolle von diversen Interessenten Anderen als angebliche Verfasser unterstellt. Diese Unterstellungen sind derart wirr, dass man nur von Fälschungen ausgehen kann. Die Protokolle selbst dagegen dokumentieren ein politisches Konzept zur gesellschaftlichen Umgestaltung, und diejenigen, die sie verfasst haben, sind in wesentlichen Punkten am Ziel.

Dieser Auszug aus den „Protokollen“ könnte ein Hinweis sein, in welchem Maß wir aktuell die politische Umgestaltung im Sinne der Protokolle erleben:

Das Wort Freiheit, das man auf verschiedene Weise deuten kann, legen wir so aus: Freiheit ist das Recht, zu tun, was das Gesetz erlaubt. Solche Auslegung des Begriffes gibt die Freiheit vollständig in unsere Hand, weil die Gesetze das zerstören oder aufrichten werden, was wir für wünschenswert halten.

Wir werden der Presse einen Zaum anlegen und die Zügel straff führen. Auf gleiche Weise werden wir mit anderen Druckwerken verfahren; denn es würde uns nichts nützen, wenn wir bloß die Presse überwachen, aber den Angriffen der Bücher und Broschüren ausgesetzt blieben.

Als Vorwand für die Unterdrückung einer Zeitung werden wir erklären, dass das betreffende Blatt die öffentliche Meinung grundlos aufgeregt hat.

Keine Nachricht wird ohne unsere Prüfung in die Öffentlichkeit gelangen. Diesen Erfolg haben wir bereits heute dadurch erreicht, dass alle Nachrichten aus der ganzen Welt bei einer Anzahl von Zeitungsagenturen zusammenlaufen. Dieselben werden vollständig in unseren Besitz übergehen und nur das verlautbaren, was wir ihnen vorschreiben.

Unsere Blätter werden über unsere Politik in oberflächlicher Weise, ohne je auf den tieferen Grund einzugehen, hin- und herschreiben und den amtlichen Blättern polemische Scharmützeln liefern.

Die heutige Journalistik ist eine Art Freimaurerei. Kein Zeitungsschreiber wird es wagen, das Geheimnis zu verraten, denn keiner wird zu diesem Berufe zugelassen, wenn er nicht in seiner Vergangenheit einen Makel an seiner Ehre aufweist. Dieser Makel würde sofort aufgedeckt werden.

Damit die Massen nicht zu ruhiger Überlegung gelangen, werden wir sie durch Zerstreuungen, Spiele, Unterhaltungen, Leidenschaften ablenken. In Bälde werden wir Wettbewerbe aller Art auf dem Gebiete der Kunst und des Sportes ausschreiben. Das Interesse für diese Dinge wird sie dann endgültig von den Fragen ablenken, bezüglich derer wir mit ihnen im Kampf stehen. Indem die Menschen sich nach und nach das selbständige Denken abgewöhnen, werden sie schließlich ganz in der Richtung unserer Ideen sprechen, weil wir die einzigen sein werden, die neue Gedanken-Richtungen hervorbringen.

Wir werden aus den Gedächtnissen der Menschen alle Ereignisse der Vergangenheit streichen, die uns unangenehm sind, und nur diejenigen bewahren, welche die Fehler aufzeigen.

Wir werden die Bedeutung der christlichen Familie und ihren erzieherischen Einfluss vernichten.

Wir werden die Jugend zu gehorsamen Kindern der Obrigkeit machen, welche ihren Herrn als Stütze und Hoffnung des Friedens und der Ruhe lieben.

Wir haben die Jugend irregeführt, getäuscht und verdorben, indem wir sie nach Grundsätzen und Theorien erzogen, die uns zwar als falsch bekannt sind, die wir ihnen aber dennoch einschärften.

Wir haben unsere Hand in der Gesetzgebung, in der Leitung von Wahlen, in der Presse, in der Freiheit der Person, aber hauptsächlich in der Erziehung und Bildung als den Ecksteinen eines freien Daseins.

Durch unmerkliche Umdeutung und widerspruchsvolle Auslegung der Gesetze erzielten wir unerwartete Erfolge, so daß sie sich zuletzt in ihren eigenen Angelegenheiten nicht mehr zurechtfinden. So eröffneten wir den Weg zu einer Rechtsprechung nach eigener Willkür statt nach dem Gesetz.

Wahre Macht darf von keinem Rechte, nicht einmal vor dem göttlichen Rechte zurückweichen; niemand darf es wagen, ihr nahe zu treten, um ihr auch nur das kleinste Teilchen zu rauben.

Sobald wir die Weltherrschaft erlangt haben, werden wir (…) alle anderen Religionen vernichten.

Unsere Herrschaft wird der Gebieter über die Ordnung sein, die das ganze Glück der Menschen ausmacht. Das hohe Ansehen dieser Herrschaft wird ihr beim Volke mystische Anbetung und Verehrung sichern.

Mehr zu Ursprung und Hintergrund der Protokolle

*****

Diese Absturz-Liste bereitet Sie auf jeden Ernstfall vor!

Der nächste Ernstfall, der jetzt Ihre gesamte Existenz bedroht, steht bereits bevor: Der Absturz der deutschen Wirtschaft. Wir zeigen Ihnen heute auf unserer Absturz-Liste 5 Fakten, die beweisen, dass die deutsche Wirtschaft abstürzen und somit Ihre Existenz zerstören wird.

Doch noch ist es nicht zu spät, um sich davor zu retten! Die Absturz-Liste zeigt Ihnen, wie Ihnen das gelingt!

>> Klicken Sie jetzt HIER und erhalten Sie die kostenlose Absturz-Liste als PDF-Datei!

Die Protokolle der Weisen
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

9 Kommentare

  1. "Ähnlichkeit zwischen dem was wir erleben (und unsere Vorfahren bereits erlebt haben) sind "rein zufällig" würden die Verursacher jetzt dreist in ihren Medien behaupten.

    Aber ich merke an:

    Die Khazaren stammen wie alle anderen 39 Turkvölker von den HUNNEN ab und "Juden" ist nur eine Maske.

    Das Christentum wurde den Europäern aufgezwungen und ist weniger als 1000 Jahre alt.

    Christus könnte erfunden sein. Denn WARUM wird eine "Religion der Liebe" mit dem Schwert gebracht anstatt durch Überzeugung?

    Das Christentum hat (analog zu den anderen Wüstenreligionen) sich nur mit Gewalt und Einschüchterung durch gesetzt. Es regierte und regiert mit Angst und will MACHT und GELD. WARUM wurde die Hölle erfunden? Die Goten und Kelten kannten diese ebenso wie die Germanen NICHT. Man sollte mal "Reichskonkordat" und "Abgabeverordnung" nachsehen. Der Herr aus Österreich war ebenso wenig ein Retter und kam wohl auch aus dem System der "Auserwählten des Betruges und der Schande".

    Es gibt einen wunderbaren türkischen Film  der "Taqiya" (Taktik) heißt. Auch dortsammeln  die Religionsführer immer Geld  und sagen daß es "für Gott" sei…In Wahrheit ist es für ich selbst. Sie "verwalten doch nur für Gott".

    Uwe Töpper-"Die große Aktion-Europas erfundene Geschichte"

    Wilhelm Kammeier ist dazu auch SEHR lesenswert und logisch. Bezeichnend ist dass er verfemt worden ist anstatt seine Theorie sachlich widerlegen zu können. Ich nehme an daß der Mann Recht hatte!

    "Rom",( auch nur eine andere Maske der Hunnen) soll ja viele Völker, darunter auch orientalische und afrikanische  gehabt haben. Die Blutgruppe AB gibt es aber erst seit 1000 Jahren. Also kann es die behauptete Vermischung im großen Stil so nicht gegeben haben sondern sie scheint erst im "Mittelalter" stattgefunden zu haben um die Spuren der Hunnenmafia zu verwischen.

    Ich beginne mich zu fragen ob die Pest Epidemien so stattfanden oder ob die Menschen ermordet /vergiftet worden sind und dann eine "passende Geschichte" erfunden wurde.

    Für mich steht zweifelsfrei fest daß wir NICHT die erste Umvolkung erleben.

    Die Strippenzieher haben dafür viel zu viel Routine!
    Feigheit vor dem Feind und weglaufen ist für mich keine Lösung.
    Schiller sagte einst daß die Deutschen mit dem Verstand kämpfen können.

     

    • Dann bleibe da und lass Dich schlachten.

      Ich werde jedenfalls nicht für die "Jürgens" oder "Angsthasen" kämpfen, ich verteidige nur meine gute Frau, meinen Hund und mich, seit ich diese beiden Menschen kenne.

      Denn wo zwei solche sind, gibts sicher noch viel mehr davon und für die lohnt sich nicht zu kämpfen.

      • Wer einmal das Lügensystem durchschaut hat, weiss auch, dass ein Bürgerkrieg in Europa unvermeidlich ist. Auf der einen Seite jubeln sie die Migranten geradezu herein, auf der anderen Seite hetzen sie in schlimmster Weise gegen diese, sehr schön zu beobachten bei Wilders oder PI, die beide ohne Zweifel Zion zu arbeiten. Bei Michael Mannheimer nehme ich das Gleiche an. Derer gibts noch sehr viel mehr. Die Patrioten oder "rechts" werden/wird total verarscht und auf die falsche Fährte gelockt, nämlich gegen die Migranten, dass sie darauf hereinfallen ist allerdings allzu verständlich und wahrscheinlich wird ihnen irgendwann kein anderer Ausweg als die Notwehr übrig bleiben. Aber ich hatte es schon gesagt:

        Die Deutschen haben den Fehler, dass sie, einmal wild geworden, alles kurz und klein schlagen und geradewegs auf die losgehen, die ihnen noch helfen könnten oder wollten.

        Für solche mag ich meine Haut nicht opfern.

        Die wirklich guten Deutschen sind doch sowieso in den Kriegen gefallen und der klägliche Rest danach verhungert und totgeschlagen.

        Was heut noch da ist, ist zu einem guten Teil die Brut der Besatzer, welche unsere Frauen, die ohne ihre Männer dastanden, geschwängert haben.

        Wenn, dann müsste man überhaupt für den Erhalt der weissen Rasse kämpfen.

        Jedoch sehe ich weit und breit niemanden, der einen solchen Widerstand effektiv anzuführen im Stande wäre.

        Schiller hatte ja nicht wissen können, dass in beiden Kriegen die echten Deutschen……

         

         

         

    • Schön geschrieben und nachvollziehbar. Manche Stichpunkte bedürfen noch tiefergehender Forschung, um das Bild zu komplettieren, falls das überhaupt möglich ist. Niemand, bis auf die Irren, die das einfädeln, will Gewalt, Mord und Totschlag und die, die sich davonmachen, sind Teil unserer Ausrottung ohne es zu wissen. Wer Kenntnis von Kalergi, Hooton, Nizer, Kaufman, Burnett… hat weiß bestens bescheid. Wer da glaubt, sich der NWO, nach dem ,,Sieg“ selbiger, entziehen zu können, ist ein Träumer und hat nicht begriffen, was GLOBALISIERUNG bedeutet.

  2. Natürlich ist bald auch dem Dümmsten klar, dass hier etwas nicht stimmt.
    Wer jedoch den Mächtigen zuhört und auch zwischen den Zeilen liest, der kann sich ein gutes Bild machen von dem, was da kommt. Obama hat es mehrfach angedeutet. Zuvor schon Bush. Merkel ebenfalls und auch andere europäische Politiker.
    Die NWO und wie sie daherkommen wird.
    Es läuft bereits auf Hochtouren, jedoch dauert dieser Prozess etwa 30 Jahre, wie Obama es sagte und was für uns bedeutet, es wird werden wie im 30 jährigen Krieg, denn ein 30 jähriger Krieg ist es, was seit 2001 passiert in der Welt und ein solches Szenario wird schon bald, wie unschwer bereits in Anfängen zu erkennen, Europa und insbesondere unser Deutschland heimsuchen.
    Obama meinte, dieser „Prozess“ werde etwa in 30 Jahren zum Ende kommen. Also haben wir etwa die halbe Strecke hinter uns, die folgende Hälfte wird an Intensität sehr zunehmen.
    Europa wird seine Grenzen haben wie einst das Römische Reich. Europa hat die Aufgabe, Russland abzuschirmen und einzuhegen, damit sich die USA um China/Asien kümmern können. 
    Die USA werden um jeden Preis die einzige Weltmacht bleiben, unterstützt von seinem europäischen Vasall.
    Bis diese Transformation zum Abschluss kommt, stehen in Europa weitere und schwere Umwälzungen an, die mittels der US-Finanzmacht unausweichlich sind.
    Da wird auch kein Visegradstaat etwas daran ändern.
    Da Europas Grenzen ausgeweitet werden auf ganz Nordafrika und tief hinein in Nahost, ist es nicht verwunderlich, warum man deren Bewohner schonmal freie Reise und Ansiedlung gewährt.
    Und es werden die nächsten 15 Jahre sein, die genau das zeigen und die europäischen Ureinwohner werden sich irgendwann zu wehren beginnen, dann kann und wird es grausam werden. Jedoch ist auch dieser Prozess einkalkuliert und schlicht für den großen Plan ohne weitere Bedeutung.

    Die Aufstände werden kommen, die Aufstände werden niedergeschlagen und am Ende stimmt die Deagle Liste und wer darum weiss, was ungefähr geplant ist, kann sich und die Seinen davor schützen, doch wenn er auch die Transformation zur NWO wenigstens körperlich unbeschadet überlebt, wird er, egal wo auf der Welt er sich befindet, dieser NWO mit Haut und Haaren unterworfen sein.
    Aufgrund unterschiedlicher Auffassungen und Anfeindungen habe ich für mich beschlossen, Besitztümer rechtzeitig aufzugeben, den Erlös in eine gut ausgestattete  Halberg-Rassy zu investieren, um bei Zeiten davon zu segeln in Richtung Südsee, wo es tausende unbewohnter Inseln gibt, wo ein Leben allein, aber in Freiheit noch möglich ist. 
    Nach mir die Sintflut.
    Amen!

  3. Nun,

    die Handlungsanleitung ist ja wohl eindeutig? Daraus ergibt sich wohl auch die Urheberschaft? Ob sie wirklich weise waren, steht auf einem anderen Blatt! Man könnte es auch anders beschreiben!

  4. es ist doch ganz einfach, man muss sich immer fragen: wer profitiert von solchen zuständen? dann hat man auch diejenigen die es so wollen. es ist auch immer wider bei einem kriege so. man sollte sich fragen, wer hat den nutzen davon, dann hat man auch den verursacher. die Zionisten haben das kapital um alles nach ihrer pfeife tanzen zu lassen und da beißt keine maus den faden ab!

     

  5. Die ,,Protokolle der Weisen von Zion" halte ich für echt. Die Parallelen zu dem, was jetzt zu merken ist, sind unleugbar. Über die Urheber vermag auch ich nichts zu sagen. Folgt der Spur des Geldes…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*