Die Politik macht uns krank!

Autor Vera Lengsfeld

Obwohl die entdeckten „Neuinfektionen“ trotz Massentests nicht exponentiell steigen, sondern sich stabilisieren, plant das Bundeskanzleramt neue, verschärfte Corona-Maßnahmen, die tief in die Privatsphäre der Bevölkerung eingreifen. Es soll auf private Feiern, Reisen und Wochenendausflüge ganz verzichtet werden. Der Aufenthalt in der Öffentlichkeit soll nach dem nur mit den Angehörigen des eigenen und maximal zwei Personen eines weiteren Haushalts gestattet sein.
“Dies gilt verbindlich und Verstöße gegen diese Kontaktbeschränkungen werden entsprechend von den Ordnungsbehörden sanktioniert”, heißt es im Papier.
Gruppen feiernder Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie privaten Einrichtungen seien„inakzeptabel“. Besonders perfide ist der Angriff unserer kinderlosen Kanzlerin auf unsere Kinder. Wurde vor zwei Wochen noch eingeräumt, dass von Kindern und Jugendlichen kaum Infektionsgefahr ausginge, soll jetzt die Maskenpflicht während der gesamten Schulzeit auf alle Altersstufen ausgedehnt werden. Jedes Kind soll sich noch maximal mit einem Freund oder einer Freundin treffen dürfen. Angeblich seien diese drastischen Maßnahmen “angesichts der ernsten Lage in unserem Land“ unumgänglich.

Auf welchen „Ernst der Lage“ bezieht sich Merkel? Es kann nicht oft genug wiederholt werden: Die täglich gemeldeten „Neuinfektionen“ sind eine dreifache Lüge in einem Wort: 1. „Corona“: Der angewandte PCR-Test kann nicht bestimmen, ob in einem Abstrich infektiöse Corona-Viren sind. Es werden RNA-Fragmente untersucht, die u.a. in Corona (und das nicht nur in SARS-CoV-2) vorkommen. Finden sich solche, wird der Test positiv genannt. 2. Neu: Die gefundenen Corona-Trümmer können sehr alt sein, also Überbleibsel einer längst überwundenen Infektion. 3. Infektion: Ein positiver Test ist keine Infektion. Infektiosität setzt den Befall mit einem vermehrungsfähigen Erreger voraus! Die allermeisten positiv Getesteten sind weder infiziert noch krank. Es handelt sich um eine politische Zählung, die keinerlei Bezug zum realen Krankengeschehen hat.
Die ernsteste Frage in diesem Zusammenhang ist, wie lange diese Lüge noch aufrecht erhalten werden kann. Schon jetzt müssen immer schärfere Zwangsmaßnahmen angewandt werden, um die immer zahlreicher werdenden Kritiker mundtot zu machen.

Ähnlich wie mit den Falschmeldungen über „Neuinfektionen“ verhält es sich mit den Angaben über die Corona-Toten. Die sind „an und mit“ Corona gestorben. Die meisten verschieden an einer ihrer multiplen Vorerkrankungen. Wie viele Menschen tatsächlich an Covid 19 gestorben sind, wird in keinem Land bekannt gegeben. Es ist eine politische Vorgabe, die Zahl der tatsächlichen Corona-Toten zu verwischen. Im Augenblick wird uns in den Medien suggeriert, dass die Intensivstationen der Krankenhäuser demnächst überlastet sein könnten. Um deutlich zu machen, wie irreführend diese Behauptungen sind, zitiere ich hier einen Pressesprecher von fünf Krankenhäusern:

„Vier davon sind frei vom C-Virus. Taucht ein positiv getesteter Patient auf, wird er in… das Krankenhaus mit Isolierabteilung für C-Patienten“ gebracht. Das geschieht, um die anderen 4 Krankenhäuser frei von C zu halten, so daß dort der Normalbetrieb laufen kann… In dem Krankenhaus, das für C-Patienten vorgesehen ist, befinden sich derzeit 3 Patienten mit C auf der Intensivstation mit Beatmung. Vorhanden sind jedoch mehr als 40 Beatmungsplätze. Es ist logistisch und personell eine aufwendige, aber keineswegs eine unbeherrschbare- oder Ausnahmesituation. Die Ärzte und Fachkräfte wissen genau, was sie tun, haben im Frühjahr Erfahrungen gesammelt, alles funktioniert professionell. Die Presse jedoch will jeden Tag von mir Horrormeldungen hören. Ich versuche, mit Sachlichkeit zu reagieren“. Vergeblich. „Im Krankenhaus … sind neulich drei Patienten an C verstorben. Die Presse fotografiert einen Leichenwagen vor dem Eingang und schreibt: Todesfalle Krankenhaus“.





So wird täglich auf allen Ebenen Panik geschürt. In den Arztpraxen mehren sich dramatisch die Fälle, die psychosomatische Symptome aus Angst vor Covid 19 entwickeln. Jeder Arzt weiß, dass diese Angst das Immunsystem schwächt. Wenn politisch verfügt wird, dass selbst in der frischen Luft Maske getragen, also das eigene CO2 eingeatmet werden muss, statt die Lungen durchzulüften, kann man sagen, dass die Corona-Politik krank macht.

Früher hat man durch geeignete Maßnahmen Kranke geheilt, heute werden Gesunde lahmgelegt. Wird bei „Neuinfektionen“ die „kritische“ Marke von 50 pro 100.000 Einwohner überschritten, müssen angeblich die Maßnahmen verstärkt werden – warum eigentlich? Wenn die die 50 „Neuinfektionen“ tatsächlich Corona-Kranke abbilden würden – wäre das viel oder wenig? In der Medizin lautet die Definition, dass man bis zu dieser Größenordnung von einer seltenen Erkrankung spricht. Politisch-medial wird diese Grenze, die man durch viel Testen leicht erreicht, als kritisch bezeichnet. Vermutete „Doping-Sünder“ bekommen immer eine B-Probe. Vermutete „Corona-Fälle“ werden sofort isoliert.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Medizin werden zig-millionenfach asymptomatische Menschen mit einer nicht zugelassenen und unspezifischen Methode „diagnostiziert“ mit verheerenden Konsequenzen fürs Allgemeinwohl!
Im Lagebericht des RKI vom 01.11. ist ersichtlich, dass es aktuell dreimal so viele PCR-Test-Positive gibt wie zur schlimmsten Zeit im Frühjahr. Die Sterbefälle „an und mit C.“ betragen dennoch nur ein Zehntel! Die Notfallaufnahmen liegen 10-15% unterhalb des Vorjahresniveaus. Die COVID-Mortalität sank auf 0,13% – ähnlich der weltweiten Zahl, die Mitte Oktober von der WHO veröffentlicht wurde und Mortalitäten zwischen 0,00 – 0,31 in 57 Ländern beschreibt. Ist das eine „ ernste Lage“?

Sehr ernst ist dagegen das verheerende Leid, das Lockdowns in der Welt anrichten! Das wahre Ausmaß ist noch gar nicht abzusehen! Angesichts dessen ruderte die  WHO zurück. Neuerdings spricht sie sich gegen Lockdowns aus, weil sie Armut und Not erzeugen – zu spät für viele Volkswirtschaften.
Statt auf die WHO zu hören, will die Kanzlerin Deutschland in einen immer mehr verschärften Lockdown treiben, möglichst bis zum nächsten Frühjahr. Wenn es dafür keine seuchenpolitischen Gründe gibt, muss man dringend die Frage beantworten, wozu diese drastische Stillegung des öffentlichen Lebens und die Ruinierung beträchtlicher Teile unserer Wirtschaft dienen.

*******

Liebe Frau Lengsfeld,

diese Frage habe ich versucht, in meinem Aufsatz einigermaßen zu beantworten: War das Corona-Virus eine geplante Inszenierung um von dem bevorstehenden Finanzcrash abzulenken? Ohne die gekauften Medien-Huren wäre dieses menschenverachtende Vorhaben unmöglich. Die Polit-Marionetten nämlich haben gar nichts zu entscheiden, wie Horst Seehofer in dem Interview klar zu verstehen gibt. 

Richtig, die Politik macht uns krank. Genau das ist ja auch der Plan einiger weniger Multimilliardäre, die sich alles und (fast) jeden kaufen,  getrieben von ihrer Gier den Hals nicht vollkriegen können und mit ihren Schmiermitteln die Weltherrschaft anstreben wollen.  Steine, die den Weg zum Ziel erschweren, werden mit Peanuts bei wenig Geschrei beseitigt.

(Visited 233 times, 1 visits today)
Die Politik macht uns krank!
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

9 Kommentare

  1. Morgen soll das ergänzte Infektionsschutzgesetz verabschiedet werden. Und der Regierung geht der Allerwerteste auf Grundeis. 12 angemeldete Demos haben sie mittlerweile verboten. Die Bannmeile mit Absperrungen ist wohl erweitert worden.

    Sie reden jetzt vom Bevölkerungsschutzgesetz. Normalerweise braucht eine Regierung sich nicht verbarrikadieren, wenn sie Gesetze zum Schutz der Bevölkerung beschließen will.

    Sie wissen ganz genau was sie da tun. Ein Gesetz verabschieden, dass sich gegen die Bevölkerung stellt. Und deswegen haben sie Angst vor dem Volk, das morgen in Berlin aufschlagen wird. Sie werden es aber trotzdem durchziehen.

    Und danach hoffe ich, dass sie keine ruhige Minute mehr haben werden, denn es rührt sich langsam was im Lande. Noch sind die Leute friedlich, aber das wird sich ganz schnell ändern, wenn ein großer Teil die Schweinerei hinter diesem Gesetz erkennt.

    Es kommen spannende Zeiten auf uns zu. Der Drops ist noch nicht gelutscht.

     

    • Schön formuliert, Angsthase. So ist es.

      Schaue grad die LIVE-Bilder aus Berlin.

      Wenn der Druck im Kessel zu hoch wird (vor allem wegen der Kinder jetzt), werden die Deutschen (und auch die Ausländer!) irgendwann explodieren. Und was das bedeutet, wissen wir aus der Geschichte….dann ergreift selbst der letzte Teufel die Flucht. Hoffe inständig, daß es heute nicht die ersten „Corona-Toten“ gibt. Mußte leider hier bleiben…aber wünsche allen Teilnehmern viel Kraft und bedanke mich für ihren Mut und Einsatz! Für uns ALLE.

    • Wer gegen die Maskenpflicht demonstrieren will, bekommt das nur erlaubt, wenn er eine Maske trägt.  Wenn nun zahlreiche ohne Masken demonstrieren, weil sie nicht daran glauben, und die Gleichgesinnten ohne Abstand mit ihnen gemeinsam demonstrieren, wohl wissend daß die ganze Wintergrippe relativ harmlos ist, behauptet gleichwohl die Politik, sie würden sich gegenseitig symptomlos infizieren und läßt aus Verantwortungsbewußtsein die daran nicht glaubenden auseinandertreiben wie tollwütige Hunde durch ihre beamteten Schergen mittels Wasserwerfern, mit denen sie bei Stuttgart 21 einen gewissen Wagner geblendet haben.

      Im Mittelalter war das so ähnlich.  Wer die Jungfäulichkeit der Mutter Jesu bestritt, wurde zum Heil seiner Seele in Feuer geläutert. Es diente ja nur zu seinem Wohl und der Rettung seiner Seele,  das qualvolle irdische Ende war gegenüber dem damit erreichten ewigen Leben irrelevant.  

      Der säkulare Staat bei uns usurpiert für sich das Recht, zum Wohl seiner Bürger diese gegen ihren Willen zu maßregeln wie früher die allein seligmachende Kirche auch ihre Gläubigen.  Da fragt man sich doch, welches Motiv steckt dann gerade bei der Wintergrippe dahinter?  Warum maßregelt der Staat die Bürger nicht beim Alkohol- und Nikotinkonsum, beim Pornokonsum, bei der Freßsucht (Adipositas) usw. – alles Dinge die 100mal gefährlicher und ungesünder sind als das Tragen einer Maske.  Warum verbietet er nicht nachts Sport1 oder Visit-X?

      Ist es auch Wahnsinn,
      so hat es doch Methode!!!

      (Polonius)

  2. Wer oder was ist, "die Politik"?

     Hat die keine Namen oder Akteure, an der diese festzumachen wäre?  Und wenn selbst Merkel oder Seehofer nur Marionetten sind, oder gar ein Trump oder Putin (man muß es nicht glauben), dann muß man halt hinter den Vorhang schauen, sprich, die benennen, die die Fäden in der Hand halten?

     Aber selbst bei Gates, Rockefellers oder Rothschilds, Kissinger oder Soros; auch die scheinen nur das zu sein, was wir annehmen, daß sie es wären!  Wo ist das wirkliche Ende der Pyramide? Wer oder was regiert hier wirklich?  Irgendwelche anonyme Familien, in Blutlinien verbandelt? Religionen oder Kirchen, allen voran, ein "universeller" Vatikan?

     Irgendwelche Denkfabriken oder NGOs, die uns sagen, wo es wie langzugehen habe? Hmm…

     Nun, mit "Denken" hat es schon was zu tun!  Und noch viel mehr, welcher Geist (auch unser) Denken bestimmt!  Heißt es nicht, "An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen!"?  Muß man "Christ" sein, um die Logik erkennen zu können? Na gut, zumindest ist es hilfreich … schützt aber auch vor nichts …

     Wenn wir uns also nur die Früchte betrachten, die wer oder deren Gesinnung hervorbringt, ist es dann nicht ein Leichtes, diese einschätzen und bewerten zu können?  Sie anzunehmen oder zu verwerfen?

     Spielen Namen da überhaupt noch eine Rolle?  Wer da hinter wem steht, ist es nicht läßlich? Den Fokus auf Handelnde zu richten, was bringt es?  Entscheidend ist allein, was sie treiben! Allein daran müssen wir, nicht nur sie, messen!  Dient es uns zum Wohle oder schadet es uns?

     Vorgestern waren es Monarchen und die Kirchen, gestern waren es Ideologien, heute sind es Gates und Schwab …, die uns was verkaufen wollen?  Da wirsch ja nemme fertig!  Was wohl auch Sinn und Zweck der Übung sein mag?

     Nee, nee!  Im Großen wie im Kleinen!  Wer mir nicht wohlgesonnen ist, wer mich am Entfalten zu hindern sucht, daheim oder im weitesten Sinne; weg damit! Amen!

    •  Nee, nee!  Im Großen wie im Kleinen!  Wer mir nicht wohlgesonnen ist, wer mich am Entfalten zu hindern sucht, daheim oder im weitesten Sinne; weg damit! Amen!

      ——————————-

      Genau so ist es lieber Jürgen,

      allein wie machen wir das jetzt?

      • Einfach "Nein" sagen! Mit allen persönlichen Konsequenzen …?

         Mein lieber Schmetterling, ich weiß es nicht!  Das muß jeder für sich selbst entscheiden!  Ich kann und will mir nicht anmaßen, sagen zu können, wer was zu tun hat!  Ich heiße eben nicht Ballweg oder wie auch immer. Da fühle ich mich, auch im Sinne der Verantwortung für meine Mitmenschen, schlichtweg überfordert!

         Wir können Gedanken teilen, uns einig sein, zu gleichen Schlüssen kommen; was wir aber, schlußendlich, daraus machen, kann uns niemand abnehmen!  Du mir nicht und ich Dir nicht!  Nur, eines steht fest!

         Wir, egal was wir auszurichten vermögen oder wollen, sind nicht allein!  Und darüber hinaus, so viel mehr wie die, die uns plagen!  Das muß man sich einfach mal klar machen!  Wir sind die Guten und wir wollen das Gute! 

         Die Absicht, das Sinnen zählt! Ob wir uns damit ein Himmelreich erarbeiten (wer weiß das schon so genau?) oder nur eine bessere Gegenwart, ist nicht wichtig! Nicht mal, ob wir es zu unseren Lebzeiten erreichen werden!

         Wie viele sind (unnötig) gestorben für "Volk und Vaterland"? Wie viele für irgendeinen Glauben?  Wir aber sind im und am Leben(!) und verzagen wegen Merkel oder Schwab? 

         Es heißt, zu leben sei immer irgendwie riskant!  Andere sagen, Leben ist immer lebenswert!  Aber, das muß jeder für sich selbst entscheiden!  Egal wie, ein bißchen Mut gehört halt dazu!

         Nur am Rande bemerkt. Mit 22 wurde ich zum ersten mal Vater.  Mit 26 kam das dritte Kind auf die Welt, der wir unsere zwei Enkel verdanken.  Und ich kann Dir sagen, vorgesehen war das so nicht!  Und jetzt?  Das Leben findet immer seinen Weg!  Und ich bin sehr froh darüber!  Keine Freude könnte größer sein, wie über die zwei Bengel! 😉

         Um mit Trump zu schließen, (Dir zuliebe 🙂 ), "in God we trust!"  Wegen mir auch Schicksal oder Bestimmung!  Aber, wir werden nicht untergehen!

  3. In meinem Sportstudio und den anderen tausenden Studios in Deutschland , gab es nie eine positiv Getesteten. Desweitern auch nicht im Golf Club und auch nicht bei meinem ALDI! Das sind millionenfache Kontakte, ohne irgendeinen Ansteckungsmerkmal!

    Die Verbrecher in Berlin müssen weg! Sie wollen uns zerstören und Jeder Beamtenarsch der das mitmacht, bekommt seine Strafe. Aber nicht über das versiffte deutsche Justizsystem! Das geht nur über "Satisfaction"!

  4. Es ist eine politische Vorgabe, die Zahl der tatsächlichen Corona-Toten zu verwischen.

    ————————-

    Meiner Meinung nach ist es eine Vorgabe des privaten WEF, welche von den Politmarionetten und nicht zu vergessen den Medien-Huren und Strichern umgesetzt wird.

    The Great Reset!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*