Die Pandemie ist erst der Anfang, die Zukunft ist düster

Paul Craig Roberts (antikrieg)

Liebe Leserinnen und Leser, dies ist der wichtigste und erschreckendste aller Covid-Artikel. Der Covid-„Impfstoff“ veranlasst die Körper der Geimpften, Varianten zu produzieren, die immer tödlicher werden und die menschliche Bevölkerung auslöschen könnten. Die Geimpften sind diejenigen, die das Virus ausscheiden und die Krankheit verbreiten. Mit anderen Worten: Die Impfkampagne hat das Virus verbreitet und nicht eingedämmt. Die wissenschaftlichen Erkenntnisse, die diese Schlussfolgerung stützen, scheinen schlüssig zu sein. Daher sind entweder die Gesundheitsbehörden voller völlig inkompetenter und dummer Leute, oder die Covid-Politik zielt auf eine Bevölkerungsreduktion ab. In jedem Fall steht die Pandemie erst am Anfang, und das Schlimmste steht uns noch bevor. [Färbung durch Redaktion mit dem Hinweis auf das Buch von 2014 s. unten]

 

Erschreckende Warnungen zweier Top-Virologen vor COVID-Injektionen: von der Regierung und den großen Medien ignoriert

Joel S. Hirschhorn

 

Wenn zwei hochkarätige Wissenschaftler zu ähnlichen Schlussfolgerungen in Bezug auf den derzeitigen weltweiten Vorstoß, alle Menschen mit den experimentellen COVID-Impfstoffen zu impfen, kommen, sollten wir genau hinschauen. Beide sehr erfahrenen Wissenschaftler haben eine völlig negative Sicht auf die Impfbemühungen. Sie sind nicht nur unwirksam, sondern weisen auch auf negative gesundheitliche Folgen für die Weltbevölkerung hin. Diese beiden anerkannten medizinischen Forscher, die die Wahrheit sagen, lassen Fauci so ungeschickt, betrügerisch und gefährlich aussehen wie er in der Tat ist.

In diesem Artikel geht es darum, dass Fauci nicht nur die falsche, potenziell katastrophale Pandemielösung vorangetrieben hat, sondern auch die richtige blockiert hat.

Vieles von dem, was die beiden Virologen sagen, ist sehr technischer Natur. Dieser Artikel vereinfacht ihre umstrittenen Botschaften, ohne ihre wesentliche Bedeutung zu verlieren. Die Öffentlichkeit muss ihre Warnungen verstehen, die die gesamte Propaganda der Regierungen, der Gesundheitsbehörden und der großen Medien widerlegen, die Impfstoffe propagieren.

Warnung! Wenn Sie weiterlesen, könnten Sie depressiv werden.

 

Dr. Luc Montagnier

Zunächst wird die Denkweise von Dr. Luc Montagnier betrachtet, einem französischen Virologen und Träger des Nobelpreises für Medizin 2008 für seine Entdeckung des menschlichen Immunschwächevirus (HIV). Er hat einen Doktortitel in Medizin. Aber es gibt noch viel mehr, was ihn als großen Experten ausweist: Er hat mehr als 20 bedeutende Auszeichnungen erhalten, darunter den französischen Nationalen Verdienstorden und die Ehrenlegion. Er ist Träger des Lasker-Preises, des Scheele-Preises, des Louis-Jeantet-Preises für Medizin, des Gairdner-Preises, des Golden Plate Award der American Academy of Achievement, des King Faisal International Prize (bekannt als arabischer Nobelpreis) und des Prince of Asturias Award.

Er hat sich sehr dafür eingesetzt, die Gefahren der COVID-19-Impfstoffe aufzudecken, die sich noch im Versuchsstadium befinden, aber leider bald vollständig zugelassen werden könnten. Die Impfstoffe stoppen das Virus nicht, argumentiert der prominente Virologe, sie bewirken das Gegenteil – sie „füttern das Virus“ und erleichtern seine Entwicklung zu stärkeren und übertragbaren Varianten. Diese neuen Virusvarianten sind widerstandsfähiger gegen die Impfung und können mehr gesundheitliche Folgen haben als ihre „ursprünglichen“ Versionen.

Montagnier bezeichnet das Massenimpfprogramm als „inakzeptablen Fehler“ und als „wissenschaftlichen wie auch medizinischen Fehler“. Seine Behauptung lautet: „Die Geschichtsbücher werden zeigen, dass … es die Impfung ist, die die Varianten hervorbringt.“ Mit anderen Worten: „Es gibt Antikörper, die durch den Impfstoff erzeugt werden“, die das Virus zwingen, „eine andere Lösung zu finden“ oder zu sterben. Hier entstehen die Varianten“. Es sind die Varianten, die „eine Produktion und ein Ergebnis der Impfung sind“. Halten Sie inne und denken Sie über diese Gedanken nach. Haben Sie schon einmal eine bessere Erklärung für die Entstehung von Varianten gehört? Ich bezweifle es.

Er spricht von der Mutation und Verstärkung des Virus durch ein Phänomen, das als Antibody Dependent Enhancement (ADE) bekannt ist. ADE ist ein Mechanismus, der die Fähigkeit eines Virus erhöht, in Zellen einzudringen und eine Verschlimmerung der Krankheit zu verursachen.

Daten aus der ganzen Welt bestätigen, dass ADE bei SARS-CoV-2 auftritt, das COVID-19 verursacht, sagt Montagnier. „Es ist in jedem Land gleich: Auf die Kurve der Impfung folgt die Kurve der Todesfälle“. Das klingt nach dem, wovon wir jetzt vermehrt hören, nämlich nach eskalierenden, bahnbrechenden Infektionen, die einige Menschen töten. Und diese Spirale in die Katastrophe hat möglicherweise kein Ende.

In einem Dokumentarfilm vom November 2020 betonte er schädliche und irrationale Maskengebote sowie Abriegelungen, Quarantänen und den Missbrauch staatlicher Übervorteilung und befürwortete den Einsatz wirksamer COVID-Behandlungen wie Hydroxychloroquin. Der Film wurde von YouTube und den meisten anderen Mainstream-Sendern verboten. Zu diesem Zeitpunkt war es Fauci gelungen, die breite Anwendung der billigen Generika für COVID zu verhindern und die Strategie des Abwartens auf den Impfstoff fortzusetzen.

Montagnier war ein lautstarker Kritiker der Massenimpfkampagne. In einem Brief an den Präsidenten und die Richter des Obersten Gerichtshofs des Staates Israel, der die weltweit schnellste und massivste Impfkampagne ins Rollen brachte, plädierte Montagnier für deren Aussetzung. Er sagte: „Ich möchte die potenziellen Gefahren dieser Impfstoffe in einer Massenimpfungspolitik zusammenfassen.“ Hier sind sie:

  1. Kurzfristige Nebenwirkungen: Dabei handelt es sich nicht um die normalen lokalen Reaktionen, die bei jeder Impfung auftreten, sondern um schwerwiegende Reaktionen, die das Leben des Empfängers betreffen, wie der anaphylaktische Schock in Verbindung mit einem Bestandteil der Impfstoffmischung oder schwere Allergien oder eine Autoimmunreaktion bis hin zur Zellaplasie. Zu dieser Gruppe gehören auch eine Reihe von tödlichen Blutproblemen, die mit Blutgerinnseln und dem Verlust von Blutplättchen einhergehen und zu Schlaganfällen, Hirnblutungen und anderen Folgen führen.

Fehlender Impfschutz:

2.1 Induzierte Antikörper neutralisieren eine Virusinfektion nicht, sondern begünstigen sie im Gegenteil, je nach Empfänger. Letzterer kann dem Virus bereits asymptomatisch ausgesetzt gewesen sein. Natürlich induzierte Antikörper können mit den durch den Impfstoff induzierten Antikörpern konkurrieren.

2.2 Die Produktion von durch Impfung induzierten Antikörpern in einer stark exponierten Population führt zur Selektion von Varianten, die gegen diese Antikörper resistent sind. Diese Varianten können virulenter oder übertragbarer sein. Das ist es, was wir jetzt erleben. Ein endloser Wettlauf zwischen Virus und Impfstoff, der immer zu Gunsten des Virus ausgehen wird.

Langfristige Auswirkungen: Entgegen den Behauptungen der Hersteller von Boten-RNA-Impfstoffen besteht die Gefahr, dass die virale RNA in das menschliche Genom integriert wird. Unsere Zellen sind in der Lage, eine reverse Transkriptase von RNA in DNA durchzuführen. Auch wenn dies ein seltenes Ereignis ist, kann seine Passage durch die DNA der Keimzellen und seine Übertragung auf künftige Generationen nicht ausgeschlossen werden.

Sein Resümee: „Angesichts einer unvorhersehbaren Zukunft ist es besser, sich zu enthalten“. Für die meisten Menschen wird es jedoch äußerst schwierig sein, sich all dem Zwang und den Impfvorschriften zu widersetzen.

Bereits im April 2020, vor dem ganzen Gerede über Varianten und vor der Einführung der experimentellen Impfstoffe, rief Montagnier die Menschen dazu auf, die Impfung gegen COVID-19 abzulehnen, sobald diese verfügbar ist. Seine Hauptaussage sollte man sich immer vor Augen halten: „Anstatt die Infektion zu verhindern, würden sie die Infektion beschleunigen“. Heute beweisen die neu auftretenden Varianten von SARS-CoV-2, die geimpfte Menschen befallen, seine These. Laut seiner wissenschaftlichen Denkweise könnten Massenimpfungen eine neue, tödlichere Welle pandemischer Infektionen auslösen.

Was die viel beschworene und erhoffte Herdenimmunität angeht, hat er gesagt: „Die Impfstoffe von Pfizer, Moderna und Astra Zeneca verhindern die Übertragung des Virus von Mensch zu Mensch nicht, und die Geimpften sind genauso infektiös wie die Ungeimpften. Daher ist die Hoffnung auf eine ‚kollektive Immunität‘ durch eine Erhöhung der Zahl der Geimpften völlig aussichtslos.“

Auf der positiven Seite plädierte er für Folgendes: „Die frühzeitige Behandlung der Infektion mit Ivermectin und bakteriellen Antibiotika, weil es einen bakteriellen Kofaktor gibt, der die Wirkung des Virus verstärkt.“





Dr. Vanden Bossche

Die klaren Ansichten von Montagnier wurden von dem angesehenen belgischen Virologen Dr. Vanden Bossche geteilt. Auch er verfügt über beachtliche Referenzen, die seine Ansichten bedenkenswert machen. Er hat an der Universität Hohenheim, Deutschland, in Virologie promoviert. Er hatte Lehrstuhlvertretungen an Universitäten in Belgien und Deutschland inne. Am Deutschen Zentrum für Infektionsforschung in Köln war er Leiter des Büros für Impfstoffentwicklung. In der Privatwirtschaft war er bei mehreren Impfstoffunternehmen (GSK Biologicals, Novartis Vaccines, Solvay Biologicals) tätig, wo er in der Impfstoffforschung und -entwicklung arbeitete. Er arbeitete auch bei der Global Alliance for Vaccines and Immunization (GAVI) in Genf als Senior Ebola Program Manager.

Seine Ansichten wurden in einem kürzlich erschienenen Artikel analysiert. Auch er hat sich lautstark für einen Stopp der Massenimpfungsprogramme ausgesprochen. Er glaubt, dass die Impfungen, wenn sie nicht gestoppt werden, zur Entwicklung immer stärkerer Varianten des Virus führen könnten, bis ein „Supervirus“ die Oberhand gewinnt und eine große Zahl von Menschen auslöscht.

Dies ist seine kühne Ansicht:

„In Anbetracht des enormen Ausmaßes an Immunitätsflucht, das durch Massenimpfkampagnen und flankierende Eindämmungsmaßnahmen hervorgerufen wird, ist es schwer vorstellbar, dass menschliche Eingriffe nicht dazu führen würden, dass sich die COVID-19-Pandemie zu einer unglaublichen Katastrophe für die globale und individuelle Gesundheit entwickelt“.

Dies ist ein wesentliches Element seiner Überlegungen. So gut wie alles, was im Rahmen der Pandemie unternommen wird, garantiert nicht die Eliminierung des Virus. Vielmehr handelt es sich um eine selektive virale „Immunflucht“, bei der die Viren weiterhin von den Infizierten [sowohl geimpften als auch nicht geimpften] ausgeschieden werden, weil neutralisierende Antikörper die Replikation und Eliminierung des Virus nicht verhindern können.

Der evolutionäre Selektionsdruck auf das Virus durch das „immune escape“ schafft immer virulentere Virusstämme, die einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Varianten haben und zunehmend das Potenzial haben, die Antikörperabwehr zu durchbrechen. Abwehrkräfte, die durch das impfstoffinduzierte Immunsystem bereitgestellt werden. Dies ist die „Impfstoffresistenz“. Die Impfstoffhersteller versuchen immer wieder, die Varianten zu überlisten, scheitern aber. Deshalb setzen sie weiterhin auf Auffrischungsimpfungen und jährliche Impfungen. Das ist der Ansatz „mehr ist besser“. Unterstützt wird dies durch die Unterdrückung vieler negativer Fakten über die Impfstoffe durch die großen Medien.

Eine erschreckende Prognose von Bossche besagt, dass das Schlimmste der Pandemie noch bevorsteht. Das ist schwer zu glauben, wenn man all die Hiobsbotschaften über Fälle, Krankenhausaufenthalte und Todesfälle bedenkt. Aber er glaubt, dass wir jetzt die Ruhe vor dem endgültigen Sturm erleben. Stellen Sie sich eine neue Infektionswelle vor, die viel schlimmer ist als alles, was wir bisher gesehen haben, meint Bossche.

Wie wird das geschehen? Es wird mehr Mutanten oder Varianten geben, gegen die das adaptive Immunsystem aufgrund von Impfungen wenig Widerstand leistet. Gleichzeitig wird die Wirksamkeit des angeborenen oder natürlichen Immunsystems abnehmen, es sei denn, die Menschen ergreifen eine Reihe von Maßnahmen, um ihre natürliche Immunität zu stärken.

Bossche weist immer wieder darauf hin, dass es keine Beweise dafür gibt, dass das derzeitige globale Massenimpfprogramm, das aufgelegt wurde, während es noch immer eine erhebliche Anzahl von Infektionen gibt, beispiellos ist, und dass es keine wissenschaftlichen Beweise dafür gibt, dass dies funktioniert. Aus diesem Grund wird er weitgehend ignoriert.

Er betont, dass historische Impfprogramme stets die Bedeutung der prophylaktischen Impfung von Bevölkerungen bei fehlendem Infektionsdruck hervorgehoben haben.

Er argumentiert auch, dass die Situation völlig anders wäre, wenn andere Impfstofftypen verwendet würden, die eine sterilisierende Immunität bieten, d. h. die ein Aufweichen der Immunität verhindern und alle Viren bei den Geimpften abtöten. Den meisten Menschen ist nicht klar, dass die derzeitigen experimentellen Impfstoffe das Virus nicht wirklich abtöten und dass sowohl die Geimpften als auch die Nichtgeimpften das Virus ausscheiden. Diese Impfstoffe verhindern nicht die Übertragung des Virus. Und alle Maßnahmen zur Eindämmung der Ansteckung sind einfach nicht wirksam genug, um die weite Verbreitung des Virus in seinen verschiedenen Formen zu verhindern.

Hier ist seine Gesamtbetrachtung: „Im Moment steht nur eine einzige Sache auf dem Spiel, und das ist das Überleben unserer menschlichen Rasse, offen gesagt.“

Aber es gibt noch mehr starke Worte, die Bossche kürzlich gesagt hat und die man beachten sollte:

Jeder Mensch da draußen, der „teilweise“ oder „vollständig“ geimpft ist, ist ein wandelndes Inkubationssystem für Krankheiten, das alle anderen dem Risiko aussetzt, sich mit einer tödlichen, durch den Impfstoff verursachten „Variante“ anzustecken, die sie töten könnte. Die „Geimpften“ sind wandelnde Mörder, die Krankheiten an andere weitergeben. Sich gegen die Fauci- Grippe impfen zu lassen, ist nicht nur töricht, sondern auch eine Form von Mord, da ungeimpfte Menschen nun Gefahr laufen, sich mit den tödlichen Krankheiten anzustecken, die im Körper der Geimpften produziert werden. Hätte Trump den Impfstoff gar nicht erst eingeführt, wäre die Pandemie schon längst im Sande verlaufen. Da seine Impfstoffe jedoch weiterhin gepusht werden … breitet sich die ‚Delta‘-Variante wie ein Lauffeuer aus, dem bald weitere ‚Varianten‘ folgen werden, wenn wir in die Herbstsaison eintreten.“

Auch dies ist eine sehr starke Ansicht. Das „Massenimpfprogramm ist … nicht in der Lage, eine Herdenimmunität zu erzeugen“. Wenn das stimmt, gibt es wenig Hoffnung auf ein Ende der COVID-Pandemie.

Was ist die Lösung? Bossche hat die notwendige Alternative zu den derzeitigen massiven Impfanstrengungen identifiziert. Sie lautet: „Dieser erste kritische Schritt kann nur erreicht werden, wenn das Massenimpfprogramm sofort gestoppt und durch den weit verbreiteten Einsatz von antiviralen Chemoprophylaktika ersetzt wird, während gleichzeitig massive Ressourcen des öffentlichen Gesundheitswesens für die frühzeitige multiresistente Behandlung der Covid-19-Krankheit eingesetzt werden.“ Dies bezieht sich auf die frühen Behandlungsprotokolle für die häusliche/ambulante Behandlung, die auf billigen, sicheren und vollständig zugelassenen Generika wie Ivermectin und Hydroxychloroquin basieren; diese wirken auch als Präventivmittel. Pandemic Blunder enthält viele Daten und Ratschläge zu diesem Behandlungsansatz. Beide Virologen unterstützen also die Anwendung dessen, was Fauci blockiert hat.

Die folgenden Handlungsempfehlungen stammen ebenfalls von Bossche: „Bieten Sie allen Patienten, die eine frühzeitige Behandlung mit mehreren Medikamenten benötigen, diese kostenlos an. Durchführung von Kampagnen zur Förderung einer gesunden Ernährung und Lebensweise“. Mit anderen Worten: Die Menschen müssen Maßnahmen ergreifen, um ihre natürliche Immunität zu stärken. Dazu gehören Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel, darunter dieser Cocktail: Vitamin C, Vitamin D, Zink und Quercetin.

 

Schlussfolgerungen

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um zu bedenken, dass Patrick Wood in der Bannon-Show am 21. August zu dem Schluss kam, dass alle verfügbaren Daten aus den USA und Europa zeigen, dass etwa 100.000 Menschen durch die experimentellen COVID-Impfstoffe gestorben sind. Ich stimme mit dieser Einschätzung überein. Und während Sie dies lesen, wird die FDA den Impfstoff von Pfizer möglicherweise bereits vollständig zugelassen haben.

Nach der Betrachtung der Aussagen dieser beiden Experten ist es angebracht, das zu kritisieren, was die derzeitigen Regierungsbeamten sagen, nämlich die Ungeimpften für den Anstieg der COVID-Fälle, Krankenhausaufenthalte und Todesfälle verantwortlich zu machen. Die Hauptalternative zu diesem Denken ist, dass es die Geimpften sind, die die Pandemieprobleme verursachen, einschließlich der Varianten. Die eindeutige Schlussfolgerung ist, dass die derzeitigen Impfstoffe unwirksam, nicht schützend und gefährlich sind.

Was wir brauchen, ist ein völlig neues Konzept für COVID-Impfstoffe. Vielleicht gibt es Unternehmen, die daran arbeiten. Dies würde das Billionen-Dollar-Geschäft der derzeitigen Impfstoffhersteller bedrohen.

Wenn die Menschen, Behörden und Institutionen, die die Macht haben, auf diese beiden sehr klugen Menschen hören würden, würden sie ihre ganze Energie darauf verwenden, Alternativen zu den derzeitigen Impfstoffen zu verwenden. Wir haben sie. Vor allem die Behandlungsprotokolle, die so viele großartige Ärzte entwickelt haben und die sie zur Unterstützung ihrer Patienten einsetzen.

Viele andere Ärzte und medizinische Forscher haben dazu aufgerufen, die derzeitige Impfstoff-Bonanza der großen Pharmaunternehmen zu stoppen. In der Zwischenzeit wird für alle, die bereit sind, sich mit den Fakten auseinanderzusetzen, täglich deutlicher, dass die experimentellen Impfstoffe nicht wirksam sind. Es ist Wahnsinn, etwas zu tun oder zu erweitern, was nicht funktioniert. Das ist die verrückte Welt, die wir jetzt erleben, während immer mehr Menschen an bahnbrechenden Infektionen, Blutproblemen und anderen negativen Auswirkungen der Impfstoffe auf die Gesundheit sterben.

Vielleicht wird die hässliche Wahrheit über die Impfstoffe erst dann aufgedeckt werden, wenn es trotz aller Impfungen zu massiven, weit verbreiteten Todesfällen kommt. Dann wird es zu spät sein, um das Pandemiemanagement von geldgetriebener Dummheit auf lebensrettende, medizinisch moralische Maßnahmen umzustellen.

* * * * *

Dr. Joel S. Hirschhorn , Autor von Pandemic Blunder und vielen Artikeln zur Pandemie, arbeitete jahrzehntelang an Gesundheitsfragen. Als ordentlicher Professor an der University of Wisconsin, Madison, leitete er ein medizinisches Forschungsprogramm zwischen den Hochschulen für Ingenieurwissenschaften und Medizin. Als leitender Beamter des Congressional Office of Technology Assessment und der National Governors Association leitete er umfangreiche Studien zu gesundheitsbezogenen Themen; er sagte bei über 50 Anhörungen des US-Senats und des Repräsentantenhauses aus und verfasste Hunderte von Artikeln und Kommentaren in großen Zeitungen. Er ist seit mehr als 10 Jahren als ehrenamtlicher Aufsichtsrat in einem großen Krankenhaus tätig. Er ist Mitglied der Association of American Physicians and Surgeons und America’s Frontline Doctors und hat lange Zeit an den Standorten von Kettle Moraine mitgewirkt.

Dass Geimpfte viel gefährlicher sind als Ungeimpfte wird von den Medien-Huren, den Polit-Marionetten und deren sogenannten „Experten“ (seguidores) gerne verschwiegen, um den Impfwettbewerb mit kostenlosen Bratwürsten und Lotterie voranzutreiben. Wer hätte das jemals gedacht, dass sich unkritische Menschen mit einer Bratwurst konditionieren lassen? Wie indoktriniert die Masse ist, hat Gustave Le Bon sehr gut beschrieben:

„Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen missfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer.“

(Visited 2.610 times, 7 visits today)
Die Pandemie ist erst der Anfang, die Zukunft ist düster
8 Stimmen, 4.88 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)

45 Kommentare

  1. Die Gier der Mächtigen

    Von Prof. Dr. David Engels, Professor für Römische Geschichte in Brüssel und forscht am Posener West-Institut.

    Lange mochte man zweifeln, ob die Covid-Strategie der vergangenen anderthalb Jahre nun eher von der Inkompetenz oder vielmehr der Verlogenheit unserer Eliten zeugt. Denn in demselben Grade, wie sich die Angst vor einer globalen Zombie-Apokalypse als völlig unberechtigt und das „Killer-Virus“ sich als durchaus mit schwereren Grippewellen vergleichbar herausstellte, wurden die Maßnahmen gegen die „Pandemie“ in einer solchen Weise verschärft, daß eine Rückkehr zur Normalität wohl ebenso unmöglich geworden ist wie eine neue Vertrauensbildung in das, was von unserer Demokratie noch übriggeblieben ist.

    Zuerst Grenzschließung, Testpflicht und Lock down, dann elektronische Überwachung, Notstandsgesetzgebung, Verfolgung von Maßnahmen-Skeptikern und Demonstrationsverbot, schließlich Impfpflicht, Elternentrechtung und dauerhafte Ausschließung ungeimpfter Menschen: Schritt für Schritt wurden alle Versprechen gebrochen und die Grundfesten einer freien, gleichen und solidarischen bürgerlichen Gesellschaft ausgehebelt, ohne daß dies bei Massenmedien, „Experten“ und Bevölkerung auf nennenswerte Opposition gestoßen wäre.

    Wie wird es nun weitergehen? Da überall in Europa (mit Ausnahme Frankreichs) Proteste gegen die indirekte Impfpflicht erfolgreich unterdrückt wurden, dürfte sich bald eine Art Zweiklassengesellschaft von Geimpften und Ungeimpften verfestigen.

    Diese beiden Gruppen werden allerdings alles andere als harmonisch koexistieren, denn die Impfskeptiker werden schon jetzt zu den idealen Sündenböcken auserkoren, um Zwietracht zwischen den Menschen zu säen und mittels des alten Leitspruchs „Divide et impera“ die Entdemokratisierung des Westens voranzutreiben – und gleichzeitig Bürger, die auch jenseits der Pandemie bereit sein könnten, nein zu sagen, dem Haß der Mitmenschen auszuliefern.

    Corona-Impfskeptiker als Außenseiter

    Da die Impfung mit unbekannten Langzeitfolgen weder vollständig vor einer Erkrankung an Covid-19 noch vor einer Weitergabe des Virus schützt, wird man eben auch in Zukunft ganz analog zur Grippe Covid-Wellen mitsamt verschiedensten Mutationen erwarten müssen. Hier bieten sich die Impfskeptiker als Außenseiter und „Volksschädlinge“ geradezu von selbst an, um ihnen den Weiterbestand des Virus und die Fortsetzung von Lockdown-Maßnahmen ebenso in die Schuhe zu schieben wie volle Krankenhäuser.

    Dahinter versteckt sich freilich ein erheblich gefährlicheres Spiel. Denn es war schon vor der Pandemie klar, dass Europa sich kurz vor einem grundlegenden Umbruch befand: Die finanztechnische Konstruktion des Euroraums steht seit der Griechenlandkrise vor dem Abgrund und kann nur noch mittels massiven Gelddruckens gestützt werden, das zur Enteignung des mittelständischen Sparers und somit des Fundaments unserer bürgerlichen Gesellschaft führt.

    Die Demokratie ist zunehmend ausgehöhlt worden durch die Verfestigung einer weitgehend austauschbaren Parteienoligarchie und die Auslagerung zentraler Befugnisse nach Brüssel. Und schließlich sind Medien ebenso wie Politiker und Experten so sehr von einer hypermoralisierenden linksgrünen Ideologie erfasst worden, dass alle welthistorischen Fragen nur noch unter abstrusen Gesichtspunkten wie Klimawandel, Gender- und LGBTQ-Rechten, Transhumanismus und natürlich der Umwandlung homogener in multikulturelle Identitäten behandelt werden. Unter dem Mantel demokratischer Vielfalt hat sich eine erdrückende Konformität herausgebildet.

    Jede dieser Entwicklungen hat im Laufe der letzten Jahre zunehmend Kritik auf den Plan gerufen, und es sah eine Zeit lang sogar aus, als würde der große Umbruch unserer Gesellschaft jene, die ihn betrieben haben, mit sich in den Abgrund reißen. Die Covid-Pandemie ist die geradezu geniale Antwort auf diese Gefahr und der Impfskeptiker der perfekte Schuldige. Der Untergang des Mittelstands und der Aufstieg des Milliardärssozialismus mit seinem linksgrün lackierten Hochkapitalismus auf der einen Seite und seiner grauen Planwirtschaft auf der anderen? Ein unweigerlicher Kollateralschaden des Lockdowns sowie des „Great Reset“ und des europäischen „Green Deals“.

    Totalitäre Verhältnisse

    Zunehmend totalitäre Verhältnisse durch Verfolgung mißliebiger Gruppierungen, manipulierte Briefwahl, gleichgeschaltete Medien, Versammlungs- und Demonstrationsverbot, Umfunktionierung des Covid-Passes zu einem Sozialkreditsystem nach chinesischem Vorbild und Auslagerung politischer Entscheidungsfindungen in kleine internationale Gremien? Leider notwendig zum koordinierten Schutz der „Volksgesundheit“ gegen unbelehrbare Covid-Skeptiker und andere rechte Populisten.

    Systematische Überschwemmung Europas mit Armutsmigranten aus aller Welt bei gleichzeitiger Zersetzung althergebrachter abendländischer Solidaritätsgemeinschaften wie Familie, Glaube, Nation oder Kultur? Die Begleichung unserer „historischen Schuld“, die durch die weltweiten Verwüstungen von Patriarchat, Kolonialismus und Klimaerwärmung überhaupt erst eine Pandemie wie Covid-19 ermöglichte.

    Besteht überhaupt noch Hoffnung, aus diesem absurden, aber hochgefährlichen Narrativ auszubrechen, das noch vor zwei Jahren als unglaubwürdige Dystopie belächelt worden wäre? Die Skepsis wächst: Zu stark ist der Mensch dem Konformitätsdruck der Medien ausgeliefert, zu stark die Gier der Mächtigen, sich der ungeahnten Vorzüge zu bedienen, die ihnen die Pandemie liefert, zu stark wohl auch die Verführung, Eigenverantwortung abzugeben und durch Gehorsam nach oben und Ressentiment nach unten zu ersetzen – das A und O der Banalität des Bösen.

    Was bleibt? Die Hoffnung, nein, die Gewissheit, dass auch jenes zunehmend Gestalt annehmende Unrechtsregime früher oder später wie alle anderen am ewigen Drang jenes „Geistes, der stets verneint“, zerbrechen wird, nicht etwa Ordnung und Erfüllung zu schaffen, sondern Unrecht und Selbstentfremdung – und für uns die Aufgabe, ihm mit allen Kräften entgegenzutreten, um seine Stabilisierung zu behindern und den geistigen Widerstand zu garantieren.

    • Hallo Erwin,

      warum verlinkst Du den Text nicht einfach? Dann kriegt derjenige, der das geschrieben hat, einpaar Klicks und man sieht sofort, woher es kommt…

      Und der Seitenbetreiber hat keinen Ärger mit irgendwelchen Leuten, die es nicht mögen, wenn ihr geistiges Eigentum geklaut wird.

      Oder sehe ich das jetzt falsch? Bist Du der Autor?

      Schöne Grüße

      Martin

      • Der Autor steht offenkundig über dem Beitrag. Kaum einer wird über einen Link  nachdenken? Das ist das Angebot einer Diskussionsgrundlage um  Leser zu erreichen und aufzufordern, darüber  nachzudenken und eventuell die eigene Meinung kundzutun. Ein entsprechender Link ist im Text vorhanden. 

        Es bleibt, wenn man dem Artikel folgen mag, die Aufgabe, mit allen Kräften der Auflösung der Nation entgegenzutreten, und die Stabilisierung der Diktatur des Unrechts zu behindern und den geistigen Widerstand zu garantieren. Das ist was der Autor erreichen wollte, und was in den Main Stream Medien keine Beachtung findet. Was soll daran falsch sein, diese Position gerade deshalb zu verbreiten und so zur Diskussion zu stellen? Oder geht es Dir um was anderes?

        •  Was ist so schwer daran, einen Text einzufügen und die Quelle, aus welcher er stammt, dazu anzugeben?   Der Autor allein reicht halt nicht, wenn schon veröffentlicht!  Jeder hier macht das so!  Und warum?  Es gibt halt Regeln!  Ob geschrieben oder nicht, daran hält man sich eben!  Urheberrecht will auch berücksichtigt sein, auch wenn die Verbreitung frei ist!  🙂

  2. Diese  SARS-Cov-2 Pandemie ist bei weitem nicht das alleinige und nicht das größte Problem. Für interessierte mal einige Andeutungen:

    Cyber Polygon und Cyber Pandemie. Dsa ist keine Verschwörungstheorie sondern ist auf der Webseite von World Economic Forum nachzulesen. Cyber Polygon dreht sich um einen Angriff auf globale Lieferketten. Die Forderungen dazu sind von tiefgreifender Bedeutung und führen letztendlich zum Ende jeglicher Form von Demokratie. Die derzeitigen BRD Machthaber haben , unter Ausnutzung der Corona Kriese, bereits einiges dazu vorbereitet. Letztendlich wurden in der BRD bereits Rechtsgrundlagen geschaffen um weite Teile der Bevölkerung zu enteignen und deren Vermögen z.B. den von Cyber –  Angriffen  betroffenen Industrien zuzuführen. Aber es gibt auch einige andere Enteignungsgründe. Dazu kommt der Wille der BRD Machthaber die digitale Identität massiv voranzutreiben. Die SARS-Cov-2 Pandemie mit Impfpass und ständigen Kontrollen bietet hier ein exzellentes Muster zur Einführung eines totalen Überwachungsstaates. Darüber sollten sich die Wähler mal klar werden, before sie noch mal CDU/SPD/Grüne wählen.

    •  Ja klar, Erwin, aber Hauptsache, doppelt geimpft,  AfD gewählt und dem System ergeben, gell!     Deine digitale Identität, "Andeutung" hin oder her, ist hier ja mittlerweile bekannt!   cheeky

      • Ja klar, alle Anderen, insbesondere alle Lehrer sind doof, menschenverachtend, an sich alles Kinderschänder. Viele, ja wohl die meisten Virologen arbeiten an einem globalen Euthanasieprogramm, auch alles nur Schweine, oder wie oder was. So kann man auch von den eigentlichen Problemen ablenken. Was man jedoch gelegentlich so liest, könnte auch gut der geistige Erguss frisch aus dem Kuckucksnest sein. Gegen Dummheit ist immer noch kein Kraut gewachsen, da kann auch der geduldigste Lehrer nicht helfen. Einige merken es nicht einmal, wenn sie sich mit ihren perversen Angriffen permanent lächerlich machen.

  3. Ich bin jetzt 71 Jahre alt und war 45 Jahre selbstständiger Masseur

    In dieser Zeit habe ich Patienten mit allerlei ansteckenden Krankheiten behandelt, unter Anderem welche nicht wissend mit offener TBC. Habe mich bis heute nicht einmal mit der kleinsten Grippe angesteckt.

    Allerdings habe ich immer etwas für eine ordentliche Lebensführung und genug Sport betrieben. Und das wichtigste dabei ist, keine regelmäßige Einnahme von Pillen.

    Heute sind 66% der Deutschen Übergewichtig und hier ist das Problem für die Beitragszahler der KK, denn die Ärzteschaft und die Pharma verdienen sich hier dumm und dusslig! 

  4. Woher kommen die positiv Getesteten?

    Mein Sohn war letztens 4 Tage (Do-So) auf einer Indoor-Sportveranstaltung mit über 100 Teilnehmern und Gästen. Abends hatte man viel Spaß miteinander, Party, die AHA-Regeln wurden praktisch nicht eingehalten. Die Leute jeden Alters waren gemischt, geimpft, genesen, getestet. Für die Fahrt befanden sich 6 Personen in einem Kleinbus bei ca. 2 Stunden Fahrt einfach. Zwei Personen davon doppelt geimpft. Das heißt 4 Tage enger Kontakt zu über 100 Personen.

    Heute war er beim Test, den er machen mußte, um in die Gastronomie zu kommen. Testergebnis: NEGATIV.

      • Das war frech: Sie ist die MUTTER! Oder ist Angsthase etwa schon Oma?
        Egal, NEGATIV bedeutet ja erstmal POSITIV…also alles in Ordnung.
        Keine Gefahr zur Veranlassung. Hessen wird vorsorglich trotzdem abgeriegelt.
        Ihr Bunteskrankheitsmysterium i.A. J.S.

        • Nein Zulu, ich bin noch keine Oma. Laut Geburtsdatum in meinem Ausweis könnte ich es zwar schon sein, fühle mich aber noch lange nicht so. Viel zu fit und sportlich, als schon zum alten Eisen zu gehörencheeky. Auch der Spiegel kommt mit meinem wirklichen Alter noch nicht zurecht. Viele schätzen mich 10-15 Jahre jünger ein, weil die Falten fehlen. Keine Ahnung warum das so ist.

  5.  Es ist immer mal interessant zu verfolgen, was die yellow press für Nachrichten publiziert!

    "31- jähriger Eishockeyspieler gestorben!"

    "33- jähriger Dartspieler gestorben!"

    Zur Todesursache ist bei beiden noch nichts bekannt!

    Geht es schon los?  Ich will ja nichts suggerieren, aber, bei "Promis", da tun sie sich schwer?

  6. Der Hamburger Senat führt wohl ab Samstag die 2G Regel ein. Dann dürfen nur noch Geimpfte und Genesene ins Restaurant, Theater usw.. Gesunde und Getestete werden somit ausgeschlossen. Ist das rechtlich überhaupt möglich, dass man alle anderen als potentiell Kranke abstempeln kann? Wird das nach der BTW überall so eingeführt werden? Abgesehen davon, können die sich doch dann ihre kostenpflichtigen Tests wohin schmieren, oder sehe ich das falsch? Es sei denn, man wird sie zum Einkaufen brauchen.

    Was für eine kranke Welt. Was für kranke und bösartige Kreaturen.

    • Macht hat, wer den Kontext einer Sache bestimmen kann… (Soziologe Beck)

      Solange sie mit ihren Gerichten und ihren Wissenschaftlern die Sache durchsetzen, solange kann man nur staunen, dass das hier mal eine Demokratie gewesen sein soll.

      Leider besuche ich keine Restaurants und keine Theater. Aber man könnte sicherlich privat für ungeimpfte alternative Verantstaltungen organisieren, wenn das wichtig ist…

       

        • Alleine Leben und nicht ins Theater oder Restaurant gehen sind aber zwei unterschiedliche paar Schuhe. Man wird das soziale Leben eben anders organisieren und in Bereiche verlagern, wo das System wenig Zugriff hat.

           

    •  Daß das von Hamburg ausgeht, wundert mich nicht!  Die sind ja dermaßen jenseits von Gut und Böse, da kann nicht mal mehr Bärlin mithalten! 

  7. Und deswegen finde ich es gar nicht schlimm, wenn Ungeimpfte nicht mehr ins Restaurant oder sonstwas gehen dürfen. Dann werden sie vor den Geimpften geschützt, solange, bis sich dann offenbart, wer tatsächlich in Quarantäne gehört. Demnach werden sich die Impfwilligen, die ihre Freiheit für einen kurzen Moment bekommen, noch sehr verwundert die Augen reiben. Ich für meinen Teil, halte diskret und unauffällig erstmal Abstand zu den Bratwurstgeilen, wo es nur geht. Leider sieht man es ihnen aber nicht an, ob geimpft oder ungeimpft. Dann muß man auf sein Immunsystem vertrauen.

    Abgesehen davon, wo wird das gesellschaftlich hinführen? Wenn alle in systemrelevanten Berufen geimpft sind und massenweise ausfallen? Dann wird es erst richtig lustig, wenn die medizinische Versorgung und vieles anderes zusammenbricht. Man mag sich das gar nicht ausmalen.

    Zum Schluss mal eine Frage: Was haben diese Graphene in den Stoffen zu suchen?  Wenn man sich etwas informiert, liest man solche Sachen wie toxisch, Elektrodenmaterial, elektrische Leiter wenn positiv geladen, Ladung durch elektromagnetisches Feld aktiviert dieses Zeug. Dadurch kann es zu Schäden und möglichem Tod führen, je nachdem, wo diese Nanopartikel im Körper gelandet sind und wieviel man davon abbekommen hat. Graphenoxid ist eine toxische Substanz und ein hervorragender Stromleiter. Sobald es eine positive Ladung hat, zerstört es alles, was mit ihm in Berührung kommt. Fallen die Menschen dann einfach um, oder geht das schleichend vor sich?

    Was werden, können sie damit im Menschen auslösen? Und wie? 5G? Wo kommen ohne 5G im Alltag jetzt schon solche elektromagnetische Felder vor, die das Zeug in den Geimpften aktivieren könnten?

     

    • So, und jetzt sind wir am "jumping point"!  😉

       Ich befürchte allerdings auch, daß es gar nicht um "Viren" geht!  Wo ist eigentlich die Grippe hin mit all ihren Mutationen?  Ah!  Die Coronamasken haben die Ausbreitung verhindert!?   Ja warum macht man das nicht immer so, wenn es um "Viren" geht? … Wozu dann eigentlich Impfen? 

       Was ist denn noch so alles drin in den Impfstoffen?  Gut, konnte man hier alles schon nachlesen. Neben Graphit, Aluminium, Quecksilber und sonstigen Schwermetallen haben wir jetzt auch noch RNA, die unseren Körper veranlassen soll, spezielle und zwar nur diese Antikörper zu produzieren.

       Man spritzt also hochgiftige Substanzen, die, so die Theorie, überhaupt erst eine Impfreaktion ermöglichen sollen  und traut den so "bewährten" abgeschwächten oder Todimpfstoffen selbst nicht mehr über den Weg?  Wo die "Impfungen" doch immer so erfolgreich gewesen sein sollen und sogar zur Impfpflicht (Masern) führten, wie auch Neugeborene erst mal ihren Schuß bekommen, bevor sie gebadet und gestillt sind?  Und dann geht es aber lustig weiter, von U2 bis U10!

       Das hat mit Logik noch was zu tun???  Davon abgesehen, daß noch nie ein Virus isoliert und selbst nach den vier Koch´schen Postulaten nicht nachweisbar ist, impft man dagegen an!  Nun, mit Verbesserunmg der Hygiene und Ernährung hat das alles natürlich nichts zu tun!  Man kann sich die Stastiken im Netz heraussuchen, wann warum welche "Seuche" zum Erliegen kam, die Impfung dazu kam immer erst später!

       Die "Wissenschaft" hat also festgestellt, daß, wenn es RNA enthält, der SarsCov etwas schneller fällt!

       Vielleicht sollte man Wissenschaft doch eher mit Pharmaindustrie übersetzen?  Schließlich soll es ja auch Patente auf diesen "Virus" geben!  Ob Wuhan oder nicht, ob es "Viren" gibt oder nicht, entscheidend ist allein, ob man daran glaubt und eine Angst davor entwickelt!  Es muß ja wohl so sein, weil vom Kinderarzt an, selbst der Gynäkologe, alle sagen es einem ja!  Männer sollen sich ja auch gegen Gebärmutterhalskrebs ompfen lassen, weil, sie seien ja auch "Überträger"!  devilLiebe Frauen,  wenn es das erste mal oder mit einem Neuen ist, schickt ihn vorher einfach mal ins Bad!  Dann brauchen beide keine Impfung!  Gegen Keime hilft halt nur Reinlichkeit!

       Krankenhauskeime interessieren wen, obwohl diese seit Jahren wie viele Tausende zur Strecke bringen?  Aber, bei dieser Nullnummer von Pandemie, selbst nach WHO Maßstäben,  da muß jetzt aber eine "ganz neue Waffe" eingesetzt werden, die nicht mal davor schützt, dennoch zu erkranken?  Ach ja, die Mutation xyz ist daran schuld!  Wir müssen also den Wettlauf gewinnen! So wie immer halt! Irgend wie ein schlechter Start, wenn es doch bleibt, wie es schon immer war?  Auch hier, wo bleibt da die Logik?

       Natürlich, der Mensch, er wird immer "krank" werden. Assisi1 mag es mir bestätigen, aber, es ist immer ein Gesundungsprozeß! Selbst der Krebs! Nur, man muß ihn halt machen lassen und die Ursachen dafür erforschen und nicht die Symptome (den Heilungsprozeß) unterdrücken wollen!  Aber, was will man von Schulmedizinern erwarten,  die selbst schon so unterrichtet, ihre Karriere damit starten, ihren geschworenen Eid gegen einen weißen Mantel und den Rezeptblock einzutauschen?

       Unsere gesamte offizielle Heilkunde richtet sich bisher schon gegen den Menschen (Ja, Ausnahmen gibt es immer), was dürfen wir also von RNA Impfstoffen erwarten?  Daß sie uns helfen, so wie die vorherigen auch?  Gut, die haben weniger umgebracht, aber, ich möchte nicht wissen, wie viel Vitalität und Lebenszeit die allein schon kosten?

       Nun, ich halte diese neuen Impfungen, abgesehen davon, daß man fett Kohle damit macht, für ein Trojanisches Pferd, mit dem man uns, vorsichtig ausgedrückt,  nicht gerade "gesünder" zu machen gedenkt!  Ob das jetzt mit 5G oder sonst was zusammenhängt … macht welchen Unterschied?

       Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie nicht die Packungsbeilage und fragen Sie den Tierarzt oder Bankkaufmann ihres Vertrauens!  Alternativ Gates, Rockefeller, Merkel, Kurz, Lauterbach und sonstige, denen es nützt! In welcher Form auch immer …

      • Und vor allem, man impft nie in eine Pandemie hinein. Das soll schon im ersten Semester Medizin gelehrt werden. Aber sie tun es trotzdem munter weiter? Geld frißt Moral bei vielen Ärzten. Die Ärzte von früher gibt es kaum noch, welche einfach mal empfehlen ein Zwiebelsäckchen aufs Ohr zu legen, wenn die Kinder mit Ohrenschmerzen daher kamen. Und das half auch noch. Meine Mutter kannte auch noch viel aus der Hexenküche, was tatsächlich half. Heute gibt es nur noch Rezepte für irgendwelche Pillen oder chemisches Zeug zum Einreiben. Meine Hausapotheke besteht nur aus Aspirin, wenn mir mal was weh tun.

      • Mit Pocken infizierten Decken sollen in den werdenden USA von den Immigranten an Einheimische verteilt worden sein, tödliche Wirkung. Pocken gibt es es selbst in Shitholecountrys nicht mehr-wie kann das sein, ohne Impfung?

        Herpes simplex erklären Sie wie? Die Koch'schen können natürlich keine Viren nachweisen, was sonst! Rivers (1936!) schon.

  8.  Nun, wenn dem so sein sollte wie beschrieben, dann sind ja auch die Erfinder und Hersteller der "Impfstoffe" ebenfalls davon betroffen?

      • Bestes Gegenmittel: "Nicht impfen lassen…"

        Warum sollte das Virus, falls es das gibt, ausgerechnet in eine tödliche Variante mutieren? Mutationen, die den Wirt töten, haben keine Chance zu überleben.

        Ich bin bisher davon ausgegangen, dass das Immunsystem der Genbehandelten sich später gegen eigene Eiweiszellen wenden wird, wenn es wieder mit dem Erreger konfrontiert wird und der Prozess nicht aufhaltbar ist.

        Das ist aber nichts was durch Niesen an Ungeimpfte übertragen wird… Wir übertragen ja auch sonst keine RNA durch vorbeilaufen und verändern damit den Organismus des anderen. Zudem würde ja alles was kommt, erstmal vom Immunsystem als Körperfremd angesehen und bekämpft.

        Anders als die Scheisse, die in die Blutbahn oder Lymphen gespritzt wird…

         

        • "Mutationen, die den Wirt töten, haben keine Chance zu überleben."

          Ehe der Wirt getötet wurde, sind die Viren längst weiter gewandert, und welchen Sinn sollten denn die "erzeugten" Viren sonst haben, wenn nicht zu töten ???

          Zugegeben, es ist (jedenfalls für mich) alles sehr verwirrend … indecision

          Was haben SIE denn davon, wenn wir mehr oder weniger alle ausgerottet werden ???

          Über wen wollen SIE dann noch herrschen ???

          • Also ich bin bisher davon ausgegangen, dass sowohl der "Westen" als auch China und Russland große Probleme mit der Überalterung der Gesellschaft bekommen werden.

            D.h. wenn ein Arbeitnehmer irgendwann die Renten von zwei Alten stemmen soll, dann ist jede Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft dahin.

            Da man die Vermögenden nicht in die Pflicht nehmen will, die die Mittel hätten, um das Problem zu lösen, aber auch die eigene Geschäftsgrundlage nicht wegwerfen will, müssen eben die Alten und chronisch Kranken und Behinderten auf Teufel komm raus geimpft werden.

            Wenn die dann massenweise sterben, dann war das ja gut gemeint…

            Es gibt dann ein weiteres Problem mit den jüngeren: Wir stehen gerade vor der nächsten Industriellen Revolution und es braucht bald fast keine Arbeitskräfte mehr. Roboter und künstliche Intelligenz werden fast alle Arbeiten übernehmen. Insofern werden auch die meisten anderen Menschen nur eine finanzielle Belastung sein. Also muss man die auch auf Teufel komm raus impfen und schützen. War ja gut gemeint…

            Und eine generelle Reduzierung der Bevölkerung ist in der Agenda der Mächtigen vorgesehen, denn 1. braucht man soviele Arbeitskräfte nicht. 2. sind viele Menschen viel schwerer zu kontrollieren als wenige. 3. verbraucht man auch weniger Ressourcen…

            Später kann man immer noch weiter sieben…

             

            • "D.h. wenn ein Arbeitnehmer irgendwann die Renten von zwei Alten stemmen soll, …"

              Wahrscheinlich stirbt diese Mär nie aus, das Rentensystem ist sehr solide und belastbar, wenn man es in Ruhe lassen würde.

              Zum einen hat nicht nur Helmut Kohl in unverschämter Weise in die Rentenkasse reingegriffen um angeblich die deutsche Einheit zu finanzieren, sondern auch die vielen Leute aus aller Welt, welche ohne einen Cent eingezahlt zu haben, Renten beziehen (Stichwort Russland-Deutsche).

              Der Ausgleich durch Steuermittel war nachweislich immer viel geringer, als die zweckentfremdeten Entnahmen.

              Jede "Rentenreform" war lediglich eine Kürzungsorgie.

              Zudem wurde das deutsche Rentensystem von den Versicherungshaien wirksam madig gemacht, Riester & Co lassen da grüßen.

              Warum gibt es aber keine wirkliche Reform, so daß auch Beamte einzahlen müssen ???

              Diejenigen, welche das ungerechte Rentensystem reformieren könnten, werden es nicht tun, weil sie allemal die Profiteure davon sind.

               

            • Die forschen schon seit Jahrzehnten an Mensch-Maschine Systemen. Mit Implantaten ins Gehirn eine direkte Verbindung mit der Maschine.

              In einem Interview mit einem ehemaligen Google, Facebook Softwareentwickler hat der klar gesagt, dass er niemandem empfehlen kann, heute Informatik zu studieren. Denn die Systeme sind so weit, dass sie automatisch ca. 97-98% des Codes selbst erzeugen können.

              Und für die restlichen 2-3% braucht man keine besonders hoch bezahlten Experten.

              Die Arbeiten an Programmen, die die Zeitungen automatisch schreiben, die Texte für die Fernsehjournalisten machen, Roboter die die Aufnahmen automatisch machen.

              Roboter werden besser als jeder Chirurg opperieren. Die Japaner haben bereits erste Pflegerobbotor, die bald die Altenpflege übernehmen werden.

              Die Bereiche, wo man Menschen noch einige Zeit einsetzen wird, sind die wo die Roboter mehr kosten als Niedriglöhner…

              Aber es wird sehr viele Leute treffen, die heute hochbezahlte Positionen haben. Denn da rentiert sich der Einsatz von Robotern und künstlicher Intelligenz am schnellsten.

              Die spielen seit Jahrzehnten besser Schach als jeder Mensch. Und mittlerweile haben die selbstlernende Algorithmen. D.h. die werden in Feldern eingesetzt werden und da selbst lernen, bis die die Jobs optimal und viel besser als Menschen erledigen.

              Auch das Militär wird gerade auf Dronen und automatisierte Fahrzeuge und Kampfroboter und Boote umgerüstet.

              Das wird alles schneller gehen, als viele sich das vorstellen können. In 20-30 Jahren wird man die Welt nicht wiedererkennen.

        • Wenn die Übertragung der RNA so einfach wäre, dann bräuchten sie nicht massenweise impfen… Dann hätten vielleicht schon die Leute ausgereicht, die in klinischen Studien damit infiziert wurden.

    • Ich hoffe du bis nicht so blauäugig, das du glaubst die Verantwortlichen haben sich impfen lassen???

      Jedermann , der viel zu verlieren hat, wird diese Studien kennen und dann abwägen ob er sich impfen lässt und ein Leben lang auf dem Pulverfass sitzen will!

      Bei Politiker mit einer dicken Pension glaube ich nicht daran. Sie spielen uns hier etwas vor!

  9. Die Pandemie ist erst der Anfang, die Zukunft ist düster

    Wenn ich ehrlich sein soll, wird es mir langsam unheimlich, denn ich fürchte daß diese Überschrift weder übertrieben noch unrealistisch ist, da kommen Zeiten auf uns zu, wo selbst die Hellseher nur noch dunkel sehen.

    • Das dumme Volk wird seit 40 Jahren darauf vorbereitet , bei jeder kleinsten Unpässlichkeit eine Pille einzuschmeißen! Deshalb ist es heute ganz einfach, diese Leute zur Impfung zu bewegen.

  10. "Hätte Trump den Impfstoff gar nicht erst eingeführt, wäre die Pandemie schon längst im Sande verlaufen."

    Nun, genau dies galt es ja zu verhindern !!!

  11. Na, das kann ja heiter werden!  Dann überlebe ich als einziges Mitglied meiner erweiterten Familie, und ohne die weibliche diverse Unterstützung bin ich so aufgeschmissen, daß ich mir auch gleich die nicht vorhandene Kugel geben kann.

    Warten wir es ab.  Die Probe aufs Exempel dauert ja nicht mehr lang.  Sollten die Geimpften jetzt noch schnell eine Beerdigunsversicherung abschließen?  Denn die Preise für Särge werden durch die Decke gehen, und die Städte werden auch sofort die Kosten für Gräber drastisch erhöhen.  In Frankfurt am Main derzeit 100 Euro pro Jahr Laufzeit.

    Heute habe ich als Ungeimpfter jedenfalls Vitamin D3 (taxofit) 2500 i. E. bei dm gekauft für 3,95 Euro.  2000 i. E. von Doppelherz in der Apotheke kostet ziemlich genau das doppelte.  Man kann also in der schlimmsten aller Pandemien sogar immer noch Geld sparen!

    Jedenfalls bin ich gespannt wie sich der Mummenschanz weiter entwickeln wird;  denn bisher ist immer noch nicht letztendlich klar, wohin das ganze abzielt.  Zur Zeit kann man es noch als Komödie bezeichnen.  Man wartet gespannt darauf, wann die Komödie tragische Züge annimmt!

    • Habe schon häufiger gelesen, dass man mindestens 5000 i. E. Vitamin D3 täglich einnehmen soll. Ich habe festgestellt, dass 5000 i. E. kein Problem sind.

      Diese hoch dosierten Vitamine gibt es häufig nur im Internet.

      •  Wir nehmen seit Jahren D3 in flüssiger Form ein.  Ob das jetzt drei, fünf oder acht Tropfen sind, solange man dieses Fläschle nicht ext … 🙂  Und dazu immer K2!   Fördert, u.a., die Durchblutung!  Meine Frau hat jetzt auf beiden und ich auf einem Auge eine halbe Dioptrie weniger!

         Es muß nicht hoch dosiert sein, das regelt man dann über die Menge! 😉

        • Ich habe mir gleich 3 Dosen mit 50.000 IE D3 Pulver für die nächsten "gefährlichen" Wellen an Land gezogen. Wer weiß, wann sie das Zeug verbieten.

          • Die maximale Dosis D3 sollte 5000 I.U. pro Tag nicht übersteigen. Höhere Dosen können schnell zu Krankheiten führen. D3 ist das einzige Vitamin, welches vom Körper durch die Sonne produziert wird. es braucht daher nur in sonnenarmen Gegenden eingenommen zu werden. Wichtiger ist noch Vitamin C. Es wird als einziges Vitamin im Körper gespeichert.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*