Die NATO bereitet eine Welle von Anschlägen in Europa vor

Mehrere Quellen in verschiedenen Ländern berichten uns, dass die NATO Anschläge in Ländern der Europäischen Union vorbereitet.

Während der „bleiernen Jahre “ (d. h. am Ende der 1960er bis 1980er Jahre) haben die NATO-Geheimdienste die „Strategie der Spannung“ umgesetzt. Es ging darum, blutige Anschläge zu organisieren, die den Extremisten zugeschrieben wurden, um ein Klima der Angst zu schaffen und zu verhindern, dass Regierungen der Alleanza Nazionale, einschließlich der Kommunisten gebildet würden. Zur gleichen Zeit organisierte die NATO (angebliche Verteidigerin der „Demokratie“) Staatsstreiche oder versuchte Staatsstreiche in Griechenland, Italien und Portugal.

Die NATO-Geheimdienste waren von den Vereinigten Staaten und dem Vereinigten Königreich ab der politischen Koordinationsstelle der CIA aufgestellt worden. Sie informierten nur Washington und Berlin und nicht die anderen Mitglieder des Atlantischen Bündnisses. Diese Dienste wurden als Stay-Behind bekannt, weil von hinten handlungsfähig im Falle einer Besetzung Westeuropas durch die Sowjetunion, und besaßen die besten Spezialisten des antikommunistischen Kampfes des Nazi-Reiches.

Ähnliche Dienste entstanden durch die Angelsachsen überall auf der Welt, entweder als Berater für Pro-US- Regierungen, oder verdeckt in der UdSSR und in den Staaten, die ihr zugeordnet waren. Sie waren durch die World Anti-Communist League koordiniert. Im Jahr 1975 lüfteten drei US-Kommissionen den Schleier dieser Praktiken – die Commission Church im Senat, Pike im Kongress und Rockefeller im Weißen Haus -. 1977 ernannte Präsident Jimmy Carter Admiral Stansfield Turner zum Leiter der CIA, um die Geheimdienste zu reinigen. Im Jahr 1990 enthüllte der Präsident des italienischen Rates, Giulio Andreotti, die Existenz des Zweiges der NATO Geheimdienste in Italien, den Gladio. Es folgte darauf ein gigantisches Auspacken und parlamentarische Kommissionen des Untersuchungsausschusses in Deutschland, Belgien und Italien. Das ganze System wäre dann aufgelöst worden.

Aber Jahre später fanden wir Hinweise auf die Verantwortung der NATO bei den Anschlägen von Madrid am 11. März 2004 und am 7. Juli 2005 in London.

In diesem Zusammenhang wurde jetzt in Frankreich ein „gendarme mobile“ und ehemaliger Legionär am 23. Dezember 2018, im Bahnhof Gare de Lyon (Paris) verhaftet, während er Sprengstoff transportierte. Am Ende der 96 Stunden des Sorgerechts wurde er angeklagt.

Wir haben viele Dokumente und Studien über den Stay-Behind veröffentlicht, besonders:
- „Stay-Behind: die US-Einmischungs-Netze“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 20. Mai 2013.
- In 16 Episoden, das massgebende Buch von Professor Daniele Ganser Les Armées secrètes de l’OTAN.
- « La Ligue anti-communiste mondiale, une internationale du crime », par Thierry Meyssan, Réseau Voltaire, 12 mai 2004. (Auch auf Englisch

Übersetzung
Horst Frohlich

Quelle: voltairenet

(Visited 3 times, 1 visits today)
Die NATO bereitet eine Welle von Anschlägen in Europa vor
15 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

7 Kommentare

  1. Die Nato bereitet Anschläge in der Europäischen Union vor?

    Das ist Krieg durch " friendly fire", oder wie kann man das sonst noch beschreiben? Die ganze Welt ist total durchgeknallt!

    • Von Gladio hast Du doch bestimmt schon mal gelesen, Angsthase?
      Die NATO braucht Feindbilder zur Rechtfertigung ihrer Saurier-Existenz.
      Wenn´s grad keine gibt kreiert man sich eben welche.
      Die machen überall Stunk und präsentieren anschließend gleich die Lösung.

      In dem Zusammenhang kam mir die "Amokfahrt" von Sylvester gleich wieder komisch vor. FREMDENFEINDLICH! Oha! Innenminister und alle geben wie bestellt sofort Interviews. Was man sah war 5 Sekunden ein Auto mit Warnblinkern an, welches relativ langsam eine Straße entlang fuhr, und EIN EINZIGER (sehr gefasster) Zeuge…bei 3 Tatorten? Keine Krankenwagen, Blaulicht oder Verletzten. Trotzdem wurde es medial ausgeschlachtet bis zum geht nicht mehr,
      während prügelnde & mordende Asylantenmobs nicht eine Meldung wert sind.
       

      • Tja Zulu, das mit der "Amokfahrt" kommt mir auch komisch vor. Wenn man es schon nicht schafft, dass die friedlichen Deutschen einen Bürgerkrieg anfangen, könnte man es ja andersrum mal versuchen. Nur mal so ein Gedanke. Ich traue denen mittlerweile alles zu. Denn wer kann denn in dunkler Nacht in der Winterzeit, wenn alle dick angezogen sind und vielleicht noch Kapuzen auf haben erkennen, wer da Deutscher oder Ausländer ist? Und für mich sind alle Angriffe von den Gästen auf Deutsche eine fremdenfeindliche Tat. Was soll es denn sonst sein? Es mag ja sein, dass da so ein Spinner ausgerastet ist, was mich mittlerweile nicht mehr wundern würde. Aber die Hetzjagd in Amberg wird wieder bewußt unter den Teppich gekehrt, während man an anderer Stelle einen Hype draus macht. Das ist so krank.
        Ich bin trotzdem mal gespannt, was 2019 passiert. Denn so kann es nicht mehr weitergehen.
        Zulu, ich wünsche Dir alles Gute und das, was Du Dir selbst wünschst, für das neue Jahr.

        • Danke, lieb von Dir! Das wünsche ich Dir/uns allen auch! Was ich mir wünsche geht im Grunde bereits in Erfüllung. Und zwar, daß immer mehr Leute aufwachen. Die Lüge läßt sich nicht ewig verbergen und das Leben ist zu kurz um ohnmächtig in Trübsahl dahin zu vegetieren. Hab da jedenfalls keine Lust zu. Vielleicht bringt dieses Jahr ja eine Wende, evtl. ausgehend von Frankreich? Paris & andere Städte haben Neujahr gebrannt!
          Der ganze Eifelturm (!) war in Rauch gehüllt.

          Selbstverständlich keine einzige Meldung in unseren Nachrichten. Nicht das wir noch auf dumme Gedanken kommen. Lügenpresse ist nicht nur fälschen, sondern auch Informationen vorenthalten…kennt man noch aus der DDR. Die Proteste der Leute wurden damals auch nicht publik gemacht…bis das Fass letztendlich trotzdem überlief.

          Wenn man die Sylvester-Bilanz bei Jouwatch durchsieht, und die Politiker von einem "friedlichen Fest" berichten…also für mich liest sich das wie Bürgerkrieg. Die Einsatzkräfte gehen auf dem Zahnfleisch. Und wenn sogar schon Sanitäter, Notärzte & Feuerwehr angegriffen werden, werden die wohl auch irgendwann mal (hoffentlich) die Schnauze voll haben. Die Asyl-Forderer werden immer gelangweilter, dreister & brutaler.

          Ach so: Irgendwo gab´s noch ein Video von der "Amokfahrt". Da sieht man, wie er mit Warnblinker langsam durch eine Gruppe schleicht, mit Feuerwerk beschoßen wird, muß sogar zurücksetzen, und haut dann lieber schnell ab. Im Hintergrund: Eine blonde kreischende Frau (besoffen?). Welche Afghanische Frau darf nachts auf der Straße sein? Nach gelogengen Treibjagden von Chemnitz kommt das alles wie gerufen und wird aufgebauscht zum ersten Medienhit des Jahres, daß dem Innenminister sogar eine Träne rausgekullert ist. Bei EINER verletzten "Person"! Vermutlich im Suff selbst die Hand weggesprengt oder was. Unglaublich. Auf dem Revier sagte der Fahrer, ihn störe diese unkontrollierte Zuwanderung. Eine Amokfahrt sieht wohl etwas anders aus…
          Und Radikalismus auch.

          Tss.

          LG Zulu

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*