Die Große Chinesische Fledermaus-Grippe-Panik 2020

von C.J. Hopkins (theblogcat)

https://consentfactory.org/2020/03/09/the-great-chinese-bat-flu-panic-of-2020/

Betet für mich, meine Freunde, denn ich habe die Grippe. Nein, nicht die Chinesische Fledermaus-Grippe, oder Pangolin-Grippe, oder Corona-Virus, oder wie immer sie es jetzt nennen… nur die stinknormale, lästige Wintergrippe, die während der Grippesaison durch Berlin streift.

Das ist heuer eine besonders lästige Grippe. Man fängt sie sich ein, erholt sich und dann kriegt man sie nochmal. Man möchte nur noch ins Bett kriechen, oder rumhängen und irgendwelchen Müll auf Netflix anschauen. Wenn man sie ein zweites Mal bekommt, oder zum dritten Mal, dann ist es eine Art abgeschwächte Version, vielleicht weil das Immunsystem sie bereits kennt…. oder so. Ich bin mir nicht sicher wie das abläuft. Ich bin kein professioneller Virologe oder dergleichen.

Oder vielleicht, ich weiß nicht, ist es doch die Fledermaus-Grippe. Je mehr ich die Konzernpresse verfolge, desto mehr vermute ich, dass es so ist. Mein Verdacht basiert nicht auf Fakten. Ich habe keine der Symptome der Fledermaus-Grippe. Es ist nur so ein Gefühl… wie das Gefühl, das die Menschen hatten, dass Saddam geheime WMDs besessen habe, und dass Trump ein russischer Geheimdienstagent sei, und dass die Welt im Jahr 2012 untergeht.

Okay, diese Gefühle stellten sich als falsch heraus, aber dieses Mal fühlt es sich echt an. Und nicht nur als Ergebnis einer konstanten Bombardierung mit hysterischen Schlagzeilen, mit Bildern von Menschen in Schutzanzügen und einer zwanghaften Suche nach sich ständig verändernden, wild variierenden Statistiken im Internet, die…. ich muss echt damit aufhören.

Laut meiner letzten Internet-Suche wird die Fledermaus-Grippe entweder Ende April abklingen, oder sie wird ungefähr 5 Milliarden Menschen infizieren (d.h., 60 Prozent der Menschheit). Wenn mein kleiner Windows-Taschenrechner recht hat, und man eine Todesrate von 3,4% annimmt, dann macht das 157 Millionen Tote. Und wenn man von einer Todesrate von 4% ausgeht (das habe ich gerade irgendwo gelesen), dann reden wir von 200 Millionen Toten! Wenn man bedenkt, dass die „Pest“ im 14. Jahrhundert 100 bis 200 Millionen Menschen getötet hat, nahezu ein Viertel der Weltbevölkerung (denn damals gab es noch nicht so viele Menschen), und man hysterisch wird und das vergleichen will (was mir zunehmend schwerer fällt), dann könnte diese Fledermaus-Grippe 2 Milliarden Menschen töten, oder vielleicht 6 bis 7 Milliarden Menschen, was nahezu die gesamte menschliche Rasse ist … schließlich ist alles möglich!





Und selbst wenn ich nur die Grippe habe (d.h., die normale Grippe, nicht die Chinesische Fledermaus-Grippe), dann schaut die Statistik ziemlich furchteinflößend aus. Ich kenne nicht die Zahlen für Deutschland, aber gemäß dem CDC hat die stinknormale Grippe in den Vereinigten Staaten seit 2010 jährlich zu diesen Resultaten geführt:

– 9 Millionen bis 45 Millionen Fälle

– 140.000 bis 810.000 Einweisungen in Krankenhäuser

– 12.000 bis 61.000 Todesfälle.

Wenn man diese Zahlen mit 10 multipliziert (denn seit 2010 sind 10 Jahre vergangen), dann kommt man auf:

– 90 Millionen bis 450 Millionen Fälle

– 1.400.000 bis 8.100.000 Einweisungen in Krankenhäuser

– 120.000 bis 610.000 Todesfälle

Das macht 450 Millionen Fälle und über eine halbe Million Tote, und das allein für die USA! Als konkretes Beispiel: Wenn man all diese Toten aufeinander stellt, mit den Füßen auf dem Kopf, jeder steht auf dem Kopf des anderen, und das als eine gigantische Leiter benutzt, dann könnte man vier Mal bis zum Mond klettern und zurück… oder mindestens einmal oder zweimal.

Und das ist gar nichts im Vergleich zu Covid-19!

Nein, denn der Guardian sagt, dass Covid-19 „etwa zehn Mal tödlicher ist als die normale Grippe“, das wären also allein in diesem Jahr 610.000 Tote, und wenn das die CDC für 10 Jahre berechnet, dann sind das nahezu 6 Millionen tote Menschen, was es genauso schlimm macht wie den Holocaust (auch wenn der Holocaust nur vier Jahre dauerte, da muss ich noch mal nachrechnen).

Und denkt daran, das gilt nur für die Vereinigten Staaten, die nur 4,25 Prozent der gesamten Weltbevölkerung ausmachen. Also multiplizieren wir den Holocaust mit den 95% (man kann runden, damit es sich leichter rechnet) und man kommt auf 7 Milliarden tote Menschen, was nahezu jeder Mensch auf der Welt ist, ausgenommen 700 Millionen Menschen! Und ja, das hört sich nach einer Menge Menschen an (die 700 Millionen, nicht die 7 Milliarden), aber das sind weniger Menschen als es im 14. Jahrhundert gab, d.h., bevor die „Pest“ jeden tötete!

Wie auch immer, egal was ich habe oder nicht habe, und unabhängig von der Tatsache, dass ich unter 70 Jahre alt und soweit ich weiß ziemlich gesund bin, und unabhängig von meinen rechnerischen Fähigkeiten, so denke ich, dass es an der Zeit ist, extreme Maßnahmen zu ergreifen. Ich schlage vor, dass ihr dasselbe macht.

Als Erstes sollte man sich bewaffnen, losziehen und Klopapier horten. Die Epidemiologen sagen jetzt eine weltweite Klopapier-Krise voraus, die mehr oder weniger das Ausmaß der tödlichen Klopapier-Krise von 1813 erreichen wird! Diese Klopapier-Krise könnte monatelang dauern, also sollte man so viel Klopapier wie möglich kaufen (oder sonst wie ergattern), und es in seinem Haus oder Appartement horten, oder in seinem entfernt gelegenen Klopapier-Depot.

Bereite dich darauf vor, um dein Klopapier zu kämpfen. Es wird da draußen ziemlich garstig werden. Banden schwer bewaffneter Klopapier-Diebe streunen durch die Straßen von Hongkong und rauben den Menschen ihr Klopapier. Ein Australier wurde in einem Big W Markt in der Tamworth Shopping World von der Polizei getasert, nachdem er sich wegen Klopapier „aggressiv verhalten“ hat. In Kalifornien, wo der Notstand ausgerufen wurde (und vermutlich eine Ausgangssperre bevorsteht), sind Ladenbesucher in einem Costco Supermarkt Amok gelaufen und haben die Regale mit Klopapier, Kleenex und weiblichen Hygieneartikeln leergeräumt. New York hat soeben den Notstand ausgerufen (vermutlich hat es mit Klopapier zu tun). Italien hat die Region Lombardei abgeriegelt, auch wenn nicht genau klar ist warum, wo doch in Italien zum großen Teil Bidets benutzt werden… aber das spielt im Moment keine große Rolle.

Nachdem ihr euch das Klopapier gesichert habt, solltet ihr euch Mineralwasser besorgen, Handseife, diese Papiermasken, Notfallrationen, Proteinriegel, DVDs des Films „Contagion“ und andere wichtige Dinge zum Überleben. Man sollte das mit einer hirnlosen Wildheit aus Arschkneiferischer Panik vor der Chinesischen Fledermaus-Grippe tun, idealerweise mit einer Gesichtsatemmaske, oder einem tragbaren Anti-Bat-Grippe Schild, oder einem selbstgebastelten Hazmat-Anzug.

Vergesst nicht, eure bevorzugte (moderne Sportwaffe) mitzubringen, damit ihr jeden umlegen könnt, der euch im Weg steht… und jeden, der infiziert sein könnte, was zu diesem Zeitpunkt ja jeder sein kann!

Oder, ich weiß nicht, vielleicht überreagiere ich auch. Vielleicht hab ich nur die Grippe. Ich meine, was, wenn diese ganze Corona-Sache nur etwas ist, was die Natur halt so macht und nicht das Ende der Zivilisation ist? Schaut, ich will nicht paranoid klingen, aber ich muss mich schon fragen, ob dieser Virus diese ganze Massenhysterie rechtfertigt, die uns die Konzernmedien um die Ohren hauen, pausenlos, seit zwei Monaten, und diese verordneten Ausnahmezustände und die Quarantänen und Ausgangssperren und das Verbot von öffentlichen Großveranstaltungen und was für „Notfallmaßnahmen“ in den kommenden Wochen und Monaten noch auferlegt werden.

Das scheint angesichts der tatsächlichen Bedrohung etwas unverhältnismäßig zu sein, ganz zu schweigen von dem ziemlich praktischen Timing angesichts des Geschehens rund um die Welt, aus politischer Sicht, mit dem globalen, kapitalistischen Imperium mitten im Krieg gegen den Populismus, und der Wahl in Amerika und den Protesten in Frankreich und der allgemeinen Stimmung aus öffentlicher Unzufriedenheit (oder hemmungsloser Wut) mit dem globalen Kapitalismus im gesamten Westen.





Ich weiß nicht, vielleicht kommt diese Panik mit der Fledermaus-Grippe auch aus einer tieferen ideologischen Quelle. Vielleicht hat es weniger mit Politik zu tun und mehr mit unserem faschistischen Verlangen nach „perfekter Gesundheit“ und „perfekten Körpern“, und unserer Furcht und unserem Hass vor dem Altern und Sterben, und unserer narzisstischen Besessenheit mit uns selbst und unserer totalen Abtrennung vom Kreislauf des Lebens.

Okay, nehmt das alles nicht zu ernst, wahrscheinlich ist es bloß mein Fieber, das aus mir spricht. Aber manchmal bekomme ich dieses verrückte Gefühl, dass wir menschlichen Wesen eigentlich nicht der Hauptzweck des Gesamten Universums sind, oder die Apotheosis der Schöpfung, oder was auch immer. Und dass es für einige von uns natürlich ist, krank zu werden und zu sterben, und dass jede neueste Krankheit oder Gefahr für die Gesundheit vollkommen ausradiert werden muss und das Leben nicht als „sicher“ gehuldigt werden muss. Weil Krankheit und Tod sicher Dinge sind, die möglichst vermieden werden sollten, aber nicht um den Preis, dass jeder darauf konditioniert wird zu glauben, wir sollten ewig leben und niemals krank oder verletzt werden. Und zu glauben, dass Krankheit und Tod „Feinde“ seien, wie feindselige Aliens oder die sadistischen Launen eines Gottes der uns hasst, oder Fehler im Programmiercode der Schöpfung… die von menschlichen Wesen korrigieren werden können.

Wir haben dabei bisher einen spitzenmäßigen Job abgeliefert, bei der Korrektur der der Fehler der Natur (oder von Gott). Nicht wahr? Ich meine, schaut euch um. Und dabei betreiben wir das erst ein paar hundert Jahre. Gebt uns etwas mehr Zeit, und wir werden diese ganze hässliche Unordnung aufräumen, unter Kontrolle bringen und werden in geordneten Bahnen funktionieren, und wenn wir Ausgangssperren und Quarantänen verhängen und jedes empfindsame Wesen und jedes Teilchen im Universum genetisch korrigieren müssen um das zu schaffen! Was ist schließlich die Alternative… dass die Natur einfach ihren Lauf nimmt und die Menschen sterben, wie ein Haufen Wilder?

Tut mir leid, ich fange an zu phantasieren. Es ist das Fieber. Es macht mich ganz philosophisch. Ich melde mich besser ab und schau Netflix. Alles Gute beim Überleben der Chinesischen Fledermaus-Grippe und beim Zusammenbruch der westlichen Zivilisation. Und vergesst nicht, euch die Hände zu waschen!

(Visited 230 times, 1 visits today)
Die Große Chinesische Fledermaus-Grippe-Panik 2020
6 Stimmen, 4.67 durchschnittliche Bewertung (93% Ergebnis)

1 Kommentar

  1. "…….. dass wir menschlichen Wesen eigentlich nicht der Hauptzweck des Gesamten Universums sind,……"

    Umgekehrt wird ein Schuh draus.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*