Die Freiheit hat sich aus Europa verabschiedet

Der „freie Westen“ ist ein Widerspruch in sich

Paul Craig Roberts (antikrieg)

Gestern berichtete der britische „Telegraph“ (> LINK auf englischsprachige Website), dass das Vereinigte Königreich kurz davor steht, dem Covid-Impfpass-System der EU beizutreten. Im Wesentlichen werden die Briten und Europäer ohne diesen Pass ihre Heimat nicht mehr verlassen können.

Die Propagandisten der Agenda lassen die Einschränkung der Freizügigkeit wie einen großen Vorteil klingen. Sie sagen, dass „das EU-Digitalzertifikat das Reisen in Europa für britische Touristen einfacher und billiger machen soll.“

„Das digitale EU-Covid-Zertifikat hat sich schnell zum größten Impfpass-System der Welt entwickelt und umfasst mehr als 40 Länder, darunter alle 27 EU-Staaten und andere so weit entfernte wie Israel und Panama.“

In ganz Europa und insbesondere in Frankreich waren und sind die Menschen auf der Straße, um gegen diese Einschränkung der Freizügigkeit zu protestieren, aber Paul Charles, ein leitender Angestellter eines Reisebüros, behauptet, dass die Verwendung des digitalen Zertifikats für den Zutritt zu Restaurants, Bars und anderen Veranstaltungsorten in Frankreich bei der Öffentlichkeit sehr beliebt ist.

Paul Charles sagt, dass sich aufgrund der Beschränkung mehr Menschen impfen lassen. Folglich sind die Infektionsraten in Frankreich „aufgrund dieser Maßnahme deutlich zurückgegangen“. Wenn dies stimmt, dann steht es im Widerspruch zu den Erfahrungen in anderen Ländern. Die Daten zeigen eindeutig, dass die am meisten geimpften Länder wie z. B. Israel die höchste Rate an Neuinfektionen verzeichnen, und es gibt eindeutige Hinweise darauf, dass die neuen Covid-Opfer die Geimpften sind.

Viele Experten sind der Ansicht, dass der mRNA-Impfstoff selbst zu unerwünschten Reaktionen führt, die als neue Covid-Fälle und beim Auftreten von Varianten fehletikettiert werden. So steigt mit der Impfung auch die Zahl der neuen Fälle. Nach Ansicht von Experten wird die jüngste Impfrunde in diesem Winter eine neue Welle der Angst auslösen, die die Regierungen nutzen werden, um weitere gesellschaftliche Kontrollen einzuführen.

Paul Charles sagt, dass das Digital Covid Certificate „nicht von kurzer Dauer ist. Die Regierungen gewöhnen sich daran“. Mit anderen Worten: Der „freie Westen“ institutionalisiert den internen Pass des stalinistischen Regimes.

Wie Mike Yeadon und andere erklärt haben, wird die Reichweite des Passes ausgeweitet werden, um alle anderen Aspekte der Existenz einer Person zu kontrollieren. (> LINK auf englischsprachige Website)

Natürlich werden mit der Einführung des totalitären Systems, das als „Schutz der öffentlichen Gesundheit“ bezeichnet wird, viele Beschwichtigungen verbunden. „Unser Impfstatus darf niemals über unsere Fähigkeit entscheiden, frei in unserer Demokratie zu leben“, und genau das tut er auch. Das System hat „zunächst nur eine Lizenz für 12 Monate“ und die Privatsphäre wird durch die Beschränkung der persönlichen Daten „auf das Notwendige“ geschützt.

Jeder, der glaubt, dass Regierungen ihre Befugnisse eher aufgeben als ausweiten, ist unglaublich leichtgläubig.

Zweifellos ist der „freie Westen“ dem System der Globalen Gesundheitssicherheit erlegen. Die Inszenierung einer Covid-Pandemie hat ihr Ziel erreicht.

(Visited 152 times, 1 visits today)
Die Freiheit hat sich aus Europa verabschiedet
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*